Themabewertung:
  • 2 Bewertung(en) - 3 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
PIONEER F93 >>> Netzwerkplayer nachgerüstet
#1
Photo 
Hallo zusammen,

hatte mir vor einigen Wochen einen F93-Tuner zu unserer URUSHI-Sammlung zugelegt.


[Bild: PICT0006.jpg]

Ziel sollte es sein, einen Netzwerkplayer in den Tuner zu integrieren, da wir vorwiegend Internetradio und SPOTIFY hören. Die Bedienung des N.players sollte ausschließlich über das Smartphone erfolgen. Ich hoffe, das kleine Projekt trifft hier bei den VINTAGE-Fans nicht auf zu viel Ablehnung, aber unsere alten URUSHI-Schätzchen wollen ja auch in der Zukunft noch fröhlich mitspielen.

Zum Einsatz kam ein Raspberry Pi 3 B+ mit einer HIFI-Berry DAC+ Soundkarte. Auf dem Pi läuft ein VOLUMIO-Image, über welches die Bedienung erfolgt. Weiterhin kann per SPOTIFY-Connect direkt die SpotifyApp genutzt werden. 
Die Betriebsspannung für den Pi kommen primär aus dem F93. Dort stehen gut abgreifbar 13VDC zur Verfügung. Diese werden mit einem Step-Down-Regler auf 5VDC heruntergeregelt. Unter das Modul wurde noch ein Elko mit 1000müF gebaut, da eine taktbedingte Restwelligkeit der Gleichspannung von etwa 65mV messbar waren. Mit dem Siebelko waren es dann nur noch etwa 20mV laut Oszi.

Zuerst wollte ich alle benötigten Teile in den F93 einbauen >>> leider gab das die Platzsituation aber nicht ohne erheblichen Aufwand her. Habe mich dann für eine zweiteiliges Metallgehäuse in schwarz entschiedenen, welches rückseitig angebaut wurde. Für diese Möglichkeit hatte sich PIONEER bereits beim PD91 und PD93 entschieden, wo die Netztransformatoren rückseitig außerhalb des Gehäuses platziert wurden. 

Hier mal ein paar Photos zur Nachrüstung:


>>> Raspberry im angeflanschten Gehäuse
[Bild: PICT0014.jpg]

>>> mit aufgesezter HIFI-Berry DAC+ und Spannungsversorgung-Kabel(5VDC)
[Bild: PICT0015.jpg]

>>> mit montierter oberer Gehäuseabdeckung
[Bild: PICT0016.jpg]

und hier noch die Spannungsaufbereitung mit eine Step-Down-Modul(macht aus 13VDC die benötigten 5VDC für den Pi)
[Bild: PICT0019.jpg]

Besten Gruß an alle hoffentlich noch mitlesenden URUSH-Fans und natürlich auch alle anderen technisch interessierten Forianer - onlyurushi
[-] 16 Mitglieder sagen Danke an onlyurushi für diesen Beitrag:
  • winix, Begleitschaden, nice2hear, Mosbach, punkdeluxe, evel, peugeot.505, Svennibenni, spocintosh, tschuklo, charlymu, hifiES, jagcat, Pionier, havox, vectra800
Zitieren
#2
Kannst du mir bitte verraten, was das für ein Gehäuse ist, wo du den Raspberry reingepackt hast.

LG

Gesendet von meinem SM-T530 mit Tapatalk
Zitieren
#3
Hallo tschuklo,

"kuckst Du hier"

Leider aber nicht ganz billig....

Gruß onlyurushi
[-] 4 Mitglieder sagen Danke an onlyurushi für diesen Beitrag:
  • winix, havox, tschuklo, Begleitschaden
Zitieren
#4
Danke für die Info.

Gesendet von meinem SM-T530 mit Tapatalk
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  DIY Netzwerkplayer für Computer-Legastheniker Rincewind 2 1.038 07.10.2015, 14:30
Letzter Beitrag: dnk
  Pre Outs nachgerüstet am NAD 3020i tino335i 3 2.338 09.02.2011, 15:34
Letzter Beitrag: FRANKIE



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 2 Gast/Gäste