Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Rogers L3/5a an Röhre
#1
Hallo, ich bin dabei mir fürs Musikzimmer eine neue Kette zusammenzustellen. Ich hab eine Luxman MQ3600 Röhrenendstufe, einen Luxman 5C50 Vorverstärker und bin nun auf der Suche nach kleinen Boxen. Das Zimmer ist eher klein 12m^2 und ich dachte an Rogers L3/5a.
Jetzt zu meiner Frage hat die jemand hier schon mal an einer Röhre gehört. Die Luxman ist zwar nicht schwachbrüstig 2x50W aber trotzdem wäre eine Meinung/Erfahrung schön.
Oder eine Empfehlung wenn jemand etwas kennt.
Gruß und schönes Wochenende
Michael


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Zitieren
#2
Das geht ohne Probleme . Betreibe eine LS 3/5a mit einer Leak Stereo 60.

Grüße
Aus Duisburg
Zitieren
#3
Wenn hauptsächlich Nachrichtensprecher gehört werden sollen, sind die Rogers schon ok.
Ansonsten sind die 50 Röhrenwatt absolut ausreichend für den Raum. Auch wenn die Rogers 
eher "Leisesprecher" sind. Ich würde mich eher für ProAC Tablette entscheiden oder für
spritzige RFT BR 25/26.
"Autofocus has ruined quality"
[-] 1 Mitglied sagt Danke an Kimi für diesen Beitrag:
  • onkel böckes
Zitieren
#4
Linn Kan
Charlie surft nicht! Oldie
Zitieren
#5
Ach Gottchen wie süß. 
Irgendjemand hat mal das bescheuerte Nachrichtensprechergelaber angefangen und (fast)
alle labern es nach.  Floet
"Wer genau weiß was er will, will nur das, was er weiß!"
[-] 2 Mitglieder sagen Danke an Bastelwut für diesen Beitrag:
  • findus, Tobifix
Zitieren
#6
Derjenige der das aufgebraucht hat glaubt auch noch daran. Raucher
Zitieren
#7
War is over ist ja nun auch schon fast 80 Jahre her... Floet
Charlie surft nicht! Oldie
Zitieren
#8
Danke erstmal allen die bisher geantwortet haben. Ich denke eigentlich auch das die LS3/5a ganz gut passen müssten.
Ich bin ja aus dem Wohnzimmer die Tannoy DMT10 mk2 gewohnt und wollte eigentlich was das dem Charakter nahe kommt.
Ich versuche das mal und berichte dann.
Wo wir dabei sind, sollte jemand ein paar gute LS3/5a abgeben wollen, zu einem angemessenen Preis dann einfach melden.
Gruß Michael


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Zitieren
#9
Hallo,
ich betreibe ein Paar Spendor LS 3/5a an der Luxman MQ3600 mit einer A505 Vorstufe in einem 14qm Raum.
Das funktioniert sehr gut und auch schon recht lange, ca. 5Jahre (allerdings mit div. 3/5a, da habe/hatte ich mehrere)

Die bisher genannten Alternativen haben MIR überhaupt nicht zugesagt,
die ProAc ist noch am ehesten eine Alternative, kommt aber an die präzise Abbildung einer 3/5a nicht heran.

Dem Hype um die BR 25/26 kann ich mich nicht anschliessen, auch die nachgesagte Spritzigkeit ist im direkten Vergleich eher..ich nenne es mal vorssichtig: unterlegen.
Aber meine kleine Enkelin hat sich über die BR 25 gefreut, Ihre ersten eigenen Lautsprecher im neuen Zimmer.. Thumbsup ..sind aber leider schon mit Stickern übersäht..

..just My 2 cents..

VG
Hanno
If you can see the speaker cone move...it's not hifi.. Floet


[-] 2 Mitglieder sagen Danke an Banix für diesen Beitrag:
  • Tobifix, Mainamp
Zitieren
#10
Hallo, ich habe die LS 3/5A über 10 Jahre mit einer Quad 303 Endstufe in verschiedensten Wohnzimmern betrieben. 
Insgesamt eine toll klingende Kombination die in manchen Bereichen wie zB Räumlichkeit noch immer ihresgleichen sucht  Thumbsup

Es war nur der Wunsch nach Veränderung und ein mittlerweile 35 qm Wohnzimmer weswegen ich die Lautsprecher abgegeben habe...

Von mir vollste Empfehlung!!
Zitieren
#11
(07.04.2019, 11:13)Banix schrieb: Dem Hype um die BR 25/26 kann ich mich nicht anschliessen, auch die nachgesagte Spritzigkeit ist im direkten Vergleich eher..ich nenne es mal vorssichtig: unterlegen.

Thumbsup  

Ich kriege von der Kiste Kopfschmerzen.  Floet
"Alexa, mach gefälligst Pink Floyd aus."  
[-] 1 Mitglied sagt Danke an Joshua Tree für diesen Beitrag:
  • Tobifix
Zitieren
#12
Alles Geschmacksache. Natürlich nimmt man sich gegenseitig gerne mal auf's Korn wenn's um Lautsprecherempfehlungen geht.
Unser Hobby besteht nunmal größtenteils aus Ausprobieren  Hi
"Autofocus has ruined quality"
[-] 1 Mitglied sagt Danke an Kimi für diesen Beitrag:
  • Joshua Tree
Zitieren
#13
Hallo Michael,

da ich über viele Jahre mit Rogers LS3/5a  11 + 15 Ohm und auch den Stirling LS3/5a V2 gehört habe,
kann ich einen Röhrenverstärker wärmstens empfehlen  oder auch Class A Transistor

Für mich wäre aber was LS3/5a angeht....  die Stirling erste Wahl, hatte meine Stirling 2010 direkt  bei Doug Stirling gekauft,
es gab damals in D keinen Vertrieb.

Zum Schluss...eine  Harbeth P3SER SE steht noch einen(zwei) Tick(s) über den LS3/5a

Grüße
Arnold
Pril2
Zitieren
#14
.... wenn alle etwas empfehlen, dann werfe ich mal die KEF Reference Model 101 in den Raum; etwas größers als die Rogers - ein schöner Lautsprecher
[Bild: NAbj5eN.jpg]
cu
Rainer
[-] 3 Mitglieder sagen Danke an rainer52 für diesen Beitrag:
  • Tobifix, Kimi, HVfanatic
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Schwarmintelligenz Phonopre MM/MC, gern Röhre, mehrere Eingänge, anpassbar ... hal-9.000 12 640 31.10.2018, 22:56
Letzter Beitrag: hal-9.000
  Rogers P 22 diggler187 4 1.083 04.03.2017, 14:12
Letzter Beitrag: keramikfuzzi
  Telefunken EF84 Röhre? Oberpfälzer 7 1.916 23.10.2016, 10:25
Letzter Beitrag: nice2hear
  Denon DCD-3560 auf Röhre umbauen krama1974 13 2.574 16.08.2015, 20:02
Letzter Beitrag: krama1974



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste