Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Sony Ps-X 50 Stroboskoplampe
#1
Mein letzter Neuzugang ist ein Sony Ps-X 50. Gekauft als defekt mit zu hoher Geschwindigkeit.In einem englischsprachigen Forum wurde dazu geraten die beiden Trimmpotis mit einem Tropfen Deoxit zu beträufeln.Da ich das nicht habe habe ich Oszillin T6 genommen und siehe da zu meiner großen Freude läuft er seit Tagen in der richtigen Geschwindigkeit.

Die Stroboskoplampe ist aber ausgefallen.Der Lift plumpst ein klein wenig zu schnell runter, geht aber noch so.Tonarm Rückführung ist einwandfrei.
Kann ich da als Lötkolbenlegastheniker evtl. selber was machen?
Ich habe den Boden noch erst mal nicht wieder montiert falls ich da nochmal ran muss.
Für Tips wäre ich dankbar.
Grüße aus Hamburg
Zitieren
#2
Hallo,

im Service Manual, das es bei vinylengine gibt, ist das alles gut beschrieben. Glimmlampen gibt's bei Conrad, allerdings ist meine nach einem guten Jahr schon wieder ausgefallen.

Die Lampe sitzt auf einer kleinen separaten Platine und ist einfach zu tauschen. Den Plumpslift zu beseitigen ist ebenfalls ohne Schwierigkeiten und größere Basteleien zu erledigen.

Gruß Roland
[-] 2 Mitglieder sagen Danke an rolilohse für diesen Beitrag:
  • vincent1958, Futurematic
Zitieren
#3
Bei meinem PS-X70 (in dieser Beziehung identisch zu PS-X50) war nicht die Stroboskoplampe defekt sondern der Siebelko, der Einweg-Hochspannungsgleichrichtung ausgelaufen. Die Lampe habe ich dennoch getauscht, da diese schon deutlichen Niederschlag im Inneren des Glaskolbens zeigte.

Lampe bei Conrad: https://www.conrad.de/de/p/conrad-compon...20288.html

Siebelko (C106 beim PS-X50) 2µ2/250V: https://www.conrad.de/de/p/panasonic-eca...75935.html

Der verlinkte Typ ist 10µ/250V.

Das sind übrigens sehr schöne Plattenstieler. Der PS-X70 läuft in der Wohnzimmeranlage mit einem Benz ACE SL sehr gut! Die Kunsteinzarge bringt auch einiges an Gewicht.
E-Bikefahren ist das neue Rauchen!
[-] 2 Mitglieder sagen Danke an audiomusica für diesen Beitrag:
  • vincent1958, Futurematic
Zitieren
#4
Das sind schon mal gute Tips. Thumbsup Werd ich mal zu Conrad fahren nächste Woche.
Muss beim Lift wohl Öl nachgefüllt werden,  von wo kommt man denn am besten ran?
Bezugsquelle für so ein Öl und Vicosität würde ich noch gern wissen.

Mit gefällt der Dreher sehr gut , mit dem von mir montierten Sony XL-35 klingt er hervorragend.
Ein prima Allrounder für den täglichen Betrieb der auch optisch zu gefallen weiß.
Grüße aus Hamburg
Zitieren
#5
Moin,

das Silikonöl ist das mit 300.000er Viskosität, es wird einfach zwischen zwei Scheiben aufgetragen. Das Service Manual hast Du schon?

Gruß Roland
Zitieren
#6
hab ich
Grüße aus Hamburg
Zitieren
#7
[Bild: 1042-2a762d7b.jpg]
Bildquelle:Analogforum

[Bild: sony-ps-x50-lifty8kw1.jpg]
So 300.000 öl besorgt, aber wie bekommt man es zwischen die scheiben so wie im manual beschrieben.Ohne was zu zerlegen wird es wohl nicht gehn.Nun habe ich etwas von dem dicken Kleister an die Feder unter der Liftbank geschmiert,jetzt geht es schon etwas besser, aber nicht perfekt.Zur Not kann ich damit aber leben.

Immerhin habe ich die Stroboskoplampe ersetzen können.Wenigstens ein kleines Erfolgserlebnis. Shy
Grüße aus Hamburg
Zitieren
#8
Hallo,

diese beiden Scheiben kann man ein wenig auseinanderdrücken, wenn ich mich richtig erinnere. Dann kann man beispielsweise mit einem kleinen Schraubendreher oder einem Zahnstocher ein wenig Silikonöl auftragen.

Gruß Roland
[-] 1 Mitglied sagt Danke an rolilohse für diesen Beitrag:
  • vincent1958
Zitieren
#9
(17.07.2019, 14:20)rolilohse schrieb: Hallo,

diese beiden Scheiben kann man ein wenig auseinanderdrücken, wenn ich mich richtig erinnere. Dann kann man beispielsweise mit einem kleinen Schraubendreher oder einem Zahnstocher ein wenig Silikonöl auftragen.

Gruß Roland
Auseinanderdrücken? Ok, versuche ich dann nochmal wenns mich zu sehr stört.Bin erst mal froh das wieder richtig zusammengebaut ist und alles läuft. Freunde
Grüße aus Hamburg
Zitieren
#10
Moin,
auseinanderdruecken sollte gut moeglich sein, "lifter cam assembly" und "lifter base assembly" werden ja mit einer Druckfeder "spring" zusammengedrueckt (eher gezogen).
Also oben auf den Lagerbolzen druecken, er sollte nachgeben.

73
Peter
Zitieren
#11
Vielleicht vorher einen Lappen unterlegen und erst mal mit Sprühreiniger das alte, vielleicht verharzte Öl entfernen?
Zitieren
#12
Nachdem alle Versuche was zwischen die Bleche zu bekommen gescheitert sind habe ich es jetzt so hinbekommen wie der russische Kollege hier:


Ganz einfach was von der Silikonpampe an den Stift mit der Feder geben und mit Zahnstocher verteilen.Ab ca der 8.Minute zu sehn.

Das hat geklappt und der Lift geht schön sachte runter. Thumbsup Mal sehn wie lange....  Floet
Grüße aus Hamburg
[-] 1 Mitglied sagt Danke an vincent1958 für diesen Beitrag:
  • rolilohse
Zitieren
#13
Nachdem vielleicht doch der eine oder andere auch ein Problem mit dem Lift hat, hier mal eine Lösung die funktioniert.

Also ich habe es folgendermaßen gemacht. Den Plattenspieler umgedreht. Bodenplatte entfernt. Wenn du ihn dann schon offen hast, kannst du auch gleich das Gestänge zum Tonarmlift entfetten und wieder neu fetten. Ich nehme hier einfach Vaseline aus der DM. 
Ursprünglich dachte ich man muss den Tonarm ausbauen um an den Lift zu kommen, aber das ist garnicht notwendig. Der Lift funktioniert über zwei sich gegenseitig verschiebende Platten, siehe auch das Foto.
[Bild: 6NYb4uu.jpg]
Einer der Platten lässt sich etwas nach oben schieben. Dann nimmst du einen dünnen Streifen Baumwolle, denn habe ich zuvor etwas mit isopropyl getränkt und reinigst den Zwischenraum. Das machst du solange bis die Baumwolle streifen nicht mehr schmutzig sind. Dann nimmst du ein Wattestäbchen, schneidest auf der einen seite den wattebausch ab und spitzt es etwas zu. Dann gibst du etwas Silikonöl 500.000 darauf und bestreichst damit den Zwischenraum der beiden Platten. Du benötigst nicht allzu viel von dem Öl. Einfach mal umdrehen und ein paar mal ausprobieren.
Viel Glück.
Gruß Gordon
"Jeder soll nach seiner Façon selig werden !"  Bluesbros

[-] 2 Mitglieder sagen Danke an Buckminster für diesen Beitrag:
  • vincent1958, rolilohse
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Elac 770H Stroboskoplampe austauschen hifijc 36 1.897 15.03.2017, 23:57
Letzter Beitrag: Pitter
  Stroboskoplampe Sony Ps4300 umbauen Rüsselfant 12 2.032 09.11.2015, 17:57
Letzter Beitrag: wettermax



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste