Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
KEF Concerto
#26
Ich muss jetzt in den Alkoven.
Heute wird länglich.
Nächtle
Dance3
Zitieren
#27
Immerhin besser als Langley...
"The needs of the many outweigh the needs of the few - or the one."
[[Bild: pDsrZ.gif][Bild: pDsrZ.gif]]
Zitieren
#28
(10.08.2019, 00:22)spocintosh schrieb: Wir sind gespannt.  Kaffee

Bist du nicht....
"Wer genau weiß was er will, will nur das, was er weiß!"
Zitieren
#29
Es gibt nur drei "Szenarien", zu denen es (wie so oft) kommen kann:

1. Die Lautsprecher werden vom neuen Besitzer aufgehübscht, und nach rituellem Kondensatorwechsel als "sehr musikalisch" , oder sogar als Geheimtipp etc. Wink3   beschrieben. 
2. Die Lautsprecher werden nach diversen Ausbesserungsarbeiten als "gut", aber eben nicht dem Geschmack entsprechend beschrieben. Sonst wären sie im Forum später nicht mehr gut verkäuflich. 
3. Es wird nichts mehr berichtet. (langweilig)  LOL

Ganz gleich wie es auch kommen mag:   "Wir" (also die Leser) werden  nichts, aber auch wirklich nichts darüber erfahren, wie sich dieser Lautsprecher "akustisch" schlägt. Das liegt in der Natur der Dinge.
Was allerdings die Verarbeitung und die "Machart" betrifft, kann man bereits sehr viel auf diversen Fotos im Netz erkennen. Vor 50 Jahren sah´man  Manches  noch vollkommen anders .


Aber nochmal zur Anatomie der Box:  Warum wurde die Weiche von außen auf die Schallwand genagelt, und warum wurden die Kabel außen verlegt. Es ist m.E. unwahrscheinlich, dass alle Fotos im Netz eine frisierte Umbauvariante Zeigen.

Welche Idee (die man schnell wieder aufgab) steckte dahinter?  Es schaut beinahe so aus, als hätte man die Box in  eine dieser "Transformationskabinen" aus dem Film "Die Fliege" gesteckt.
Bei Fehlfunktionen wurde dort ja ebenfalls das Innere nach aussen verlagert..... Thumbsup
Gruß
scope
[-] 1 Mitglied sagt Danke an scope für diesen Beitrag:
  • timilila
Zitieren
#30
Ich besaß diese Lautsprecher rund sechs Jahre lang und war relativ zufrieden damit. Gut, der Klang ist etwas british (also etwas zu wenig Höhen, so wie das damals in Mode war in UK), aber der Bass eines B139 (hier noch mit Gusskorb) hat schon was...und der B110 Mitteltöner galt ohnehin jahrzehntelang als der Mitteltöner schlechthin.

[Bild: zu-Hause-8-2010-3.jpg]

und ja, die Frequenzweiche gehört genau dahin, was daran lag, dass die Schallwand der Concerto auch als Bausatz (Einbau-Schallwand) verkauft wurde und die war in einer Steckverbindung angeschraubt, ließ sich also leicht ohne Öffnen der Box entnehmen.  Soo schlecht, wie diese Box hier von einigen geredet wird (wobei ich mir sicher bin, dass die die noch nie gehört haben - gell, spoc!), ist sie nicht. Ich habe Sie unbedingt haben wollen, weil es mal ein Traum meiner Jugend war und ich damals (Ende der 1960er Jahre) nicht die Kohle hatte (rund 1.500 DM für ein Paar), um sie mir zu kaufen. Also X-Over, hör sie Dir an und berichte dann (möglichst objektiv LOL ) darüber.

Beste Grüße
Armin
"Don't know what I want, but I know how to get it" The Sex Pistols
[-] 9 Mitglieder sagen Danke an Armin777 für diesen Beitrag:
  • Winnie, xs500, kandetvara, Nudellist, HVfanatic, Bastelwut, x-oveR, Frunobulax, fr.jazbec
Zitieren
#31
Der B139 hat immer einen Gusskorb es ist nur die frühe Version .Auf dem Bild ist schon ein neuer T27 verbaut . Der B110 ist noch die frühe Version mit beschichteter Pappe  . Die späteren waren aus Bextren.
[-] 3 Mitglieder sagen Danke an Tobifix für diesen Beitrag:
  • winix, timilila, x-oveR
Zitieren
#32
Die T-27 habe ich dort eingebaut, da die defekt waren, als ich die Concerto gekauft habe.

Den B139 gab es anfangs als SP6171 mit Gusskorb, später wurde dieser durch einen Blechkorb ersetzt, Typenbezeichnung dann SP1004.

[Bild: images.jpg]

Beste Grüße
Armin
"Don't know what I want, but I know how to get it" The Sex Pistols
[-] 1 Mitglied sagt Danke an Armin777 für diesen Beitrag:
  • x-oveR
Zitieren
#33
Da irrst du dich, Armin. Das war auch ein Gußkorb, nur eine andere Bauform.

Gruß aus Stadthagen
Holger
[-] 1 Mitglied sagt Danke an xs500 für diesen Beitrag:
  • x-oveR
Zitieren
#34
Das ist kein Blech Armin sondern sehr stabiles Gussmaterial und noch massiver als die Alten.
Zitieren
#35
[Bild: 33Rw4Fg.png]

Hier findet man alle Specs. Der KEF Chassis
[-] 1 Mitglied sagt Danke an Tobifix für diesen Beitrag:
  • x-oveR
Zitieren
#36
Aha, ich kenne das nur von Fotos und ging davon aus, dass da der Rotstift angesetzt wurde und dann nur noch "billige" Blechkörbe verwendet wurden. Danke für die Aufklärung.

Beste Grüße
Armin
"Don't know what I want, but I know how to get it" The Sex Pistols
Zitieren
#37
Zitat:, ließ sich also leicht ohne Öffnen der Box entnehmen.


Das man die Weiche -so- ohne Öffnen der Box "besser" oder eben schneller entnehmen kann, liegt auf der Hand, aber das rechtfertigt doch die Außenmontage an dieser Stelle nicht. Eine Weiche ist kein Teil, an das man laufend Hand anlegen muss. (Tuningfummler ausgenommen) Wink3   Außerdem wäre die Rückwand der passende Ort, wenn man die Platine unbedingt außen anbringen möchte.
Dazu kommt die Frage, warum man die Litzen so dermaßen dilettantisch in die Box gelegt hat.  Beim Mitteltöner augenscheinlich unter dem Korb eingeführt, der Rest durch die BR-Öffnung.

Im Ernst: Haben die damals Bananen geraucht? Wink3


Es gibt aber tatsächlich noch wesentlich hässlichere und fieser zusammengehämmerte Dinge:  Das in deinem Beitrag abgelichtete  Weichholzgestell, in dem die Box eingepfercht wurde ist wirklich extrem geschmacklos. Wer baut sowas?

Jessus.....Sachen gibt´s Drinks
Gruß
scope
Zitieren
#38
(10.08.2019, 11:27)scope schrieb: Im Ernst: Haben die damals Bananen geraucht? Wink3


Nö, das sind Briten!

Die Schallwand der Concerto wurde zeitgleich als KEFKit3 zum Selbstbau angeboten und sah so aus:

[Bild: 86.jpg]

Da ging es wohl darum, alle Bauteile auch nach dem Einleimen in ein selbst gefertigtes Gehäuse noch von vorne erreichen zu können. Muss man dafür Bananen geraucht haben?



Zitat:Es gibt aber tatsächlich noch wesentlich hässlichere und fieser zusammengehämmerte Dinge:  Das in deinem Beitrag abgelichtete  Weichholzgestell, in dem die Box eingepfercht wurde ist wirklich extrem geschmacklos. Wer baut sowas?


Erstens: das ist, wie Du auch schreibst, Geschmackssache!

Gebaut habe ich das, ganz auf die Schnelle, weil keine Zeit und ich die Boxen nicht auf den Boden stellen wollte - die dröhnen dann nämlich ganz schön. Das ist kein Wohnraum, sondern unser ausgebautes Dachgeschoss, wo ich mich manchmal zum Musik hören hin zurückgezogen habe. Was hast Du gegen Leimholzplatten??




Beste Grüße

Armin
"Don't know what I want, but I know how to get it" The Sex Pistols
[-] 1 Mitglied sagt Danke an Armin777 für diesen Beitrag:
  • x-oveR
Zitieren
#39
Zitat:Was hast Du gegen Leimholzplatten??


Im Kamin? Als Startholz?    Nichts. Thumbsup
Gruß
scope
Zitieren
#40
Im Kamin? Geschmacklos, wenn man Holz, was man für viele Zwecke wunderbar verwenden kann, euinfach so verbrennt.
Ich mag Leimholz, fertig. Ich mag auch Ikea-Möbel. Tease

Beste Grüße
Armin
"Don't know what I want, but I know how to get it" The Sex Pistols
[-] 1 Mitglied sagt Danke an Armin777 für diesen Beitrag:
  • x-oveR
Zitieren
#41
Zitat:Ich mag auch Ikea-Möbel.


Die meisten Ikea-Produkte sehen glücklicherweise nicht so aus wie diese    -wie nennt man das- ?....Boxenständer?   LOL   Das Plattenregal  links ist von Ikea....Das ist bei weitem nicht so fies. Davon ab ich auch eins im Kino.

Aber....schwamm drüber....Wenn es dir gefällt, dann ist das nun mal so. Ich könnte bereits mit den KEF Lautsprechern nicht leben.  Ich sehe ein, das 50 Jahre vergangen sind, aber "früher" war nunmal nicht alles besser. Ganz im Gegenteil.  Nicht nur in diesem Forum prallen nun mal "Welten" aufeinander, und ich kann durchaus akzeptieren  LOL LOL , das die "Geschmäcker" untereinander stark abweichen.

Was dennoch bleibt ist die Frage nach der sinnlosen Positionierung der Weiche, und der verdammt nochmal seltsamen Verlegung der Leitungen.
Das wäre das erste was ich verändern würde....Originalität hin oder her...Wink3
Gruß
scope
Zitieren
#42
(10.08.2019, 12:12)scope schrieb: Was dennoch bleibt ist die Frage nach der sinnlosen Positionierung der Weiche, und der verdammt nochmal seltsamen Verlegung der Leitungen.
Das wäre das erste was ich verändern würde....Originalität hin oder her...Wink3

Wozu?? Funktioniert doch auch so - schon seit rund 50 Jahren!

Beste Grüße
Armin
"Don't know what I want, but I know how to get it" The Sex Pistols
[-] 1 Mitglied sagt Danke an Armin777 für diesen Beitrag:
  • x-oveR
Zitieren
#43
Bei geringer Lautstärke klingen die Teile jedenfalls deutlich besser als sie aussehen. Ich habe sie vor Jahrzehnten mal an Quad Monoröhren gehört. Das passte sehr schön. In Erinnerung blieb vor allem der abgrundtiefe Bass der TT-Chassis. Sehr beeindruckend. Allerdings eignen sich die Concertos wohl eher für klassische Musik & Co. Mit schnellen Bassläufen sind die hubstarken Tieftöner völlig überfordert. Hohe Lautstärken vertragen sie auch nicht. Problematisch ist aber vor allem, passende Verstärker zu finden. Die angegebenen 50 Watt Maximalleistung vertragen die Tieftöner keinesfalls. Da schlagen die Sicken schon bei einem Bruchteil an. Und der relativ niedrige Wirkungsgrad macht die Ansteuerung auch nicht leichter. Es gab übrigens spätere Modelle mit interner Verkabelung.
Nun hat man die Kohle, aber das Gehör lässt nach...
[-] 1 Mitglied sagt Danke an Nudellist für diesen Beitrag:
  • x-oveR
Zitieren
#44
Zitat:Problematisch ist aber vor allem, passende Verstärker zu finden.


???

Welche besondere Eigenschaft der wenigen (?) passenden Verstärker führt zu dem Problem?
Gruß
scope
Zitieren
#45
(10.08.2019, 15:26)Nudellist schrieb: Bei geringer Lautstärke klingen die Teile jedenfalls deutlich besser als sie aussehen. Ich habe sie vor Jahrzehnten mal an Quad Monoröhren gehört. Das passte sehr schön. In Erinnerung blieb vor allem der abgrundtiefe Bass der TT-Chassis. Sehr beeindruckend. Allerdings eignen sich die Concertos wohl eher für klassische Musik & Co. Mit schnellen Bassläufen sind die hubstarken Tieftöner völlig überfordert. Hohe Lautstärken vertragen sie auch nicht. Problematisch ist aber vor allem, passende Verstärker zu finden. Die angegebenen 50 Watt Maximalleistung vertragen die Tieftöner keinesfalls. Da schlagen die Sicken schon bei einem Bruchteil an. Und der relativ niedrige Wirkungsgrad macht die Ansteuerung auch nicht leichter. Es gab übrigens spätere Modelle mit interner Verkabelung.
Die gleichen Bässe gab es ja auch in den IMF Studio Monitoren . Da kam erst richtig leben in die Bude wenn eine Accuphase P600 oder eine dicke Krell dran hängt . Lieber zu viel als zu wenig Leistung.
[-] 5 Mitglieder sagen Danke an Tobifix für diesen Beitrag:
  • Kimi, General Wamsler, proso, x-oveR, fr.jazbec
Zitieren
#46
Hmmm, ich weiß nicht. Die IMF hatten ja eine ganz andere Architektur. Weichenaufbau kenne ich jetzt nicht, aber angeblich (?) wegen TML runter bis zu unhörbaren 17 Hz. Keine Ahnung, ob das stimmt. Auch keinen Schimmer, ob und wie sie das KEF-Chassie in der Weiche geschützt haben. Aber ganz sicher hätte eine zehn Jahre später gebaute KSA die TT-Spule zu einem Ehering gemacht... Aber egal. Will mich nicht streiten und habe auch keine Lust auf Grundsatzdebatten. Wollte hier nur meine bescheidenen Erfahrungen/Erinnerungen/Eindrücke mittteilen und bin gespannt, was im Endeffekt rauskommt.
Nun hat man die Kohle, aber das Gehör lässt nach...
[-] 3 Mitglieder sagen Danke an Nudellist für diesen Beitrag:
  • spocintosh, Thomre, x-oveR
Zitieren
#47
Weil es mit der Abholung noch nicht geklappt hat;
könnte bitte jemand die Dinger kurzfristig in Köln
Porz (51147) sicherstellen?
Könnte ich dann am Dienstag abholen.
Zitieren
#48
Die 15 W der Quad Röhren sind auch nicht der Richtige Partner für die KEF,s. Es ist kein Wunder das die Bässe da anschlugen .
Zitieren
#49
Also der Sony TA-F700Es hat es nie geschafft, die Concerto in Bedrängnis zu bringen. Die Bässe waren (trotz Bassreflexkonstruktion) ziemlich sauber und trocken und reichen ziemlich tief herunter. Laut genug gehen die auch (jedenfalls für mich). Dirk (Charlymu) war mal zu Besuch damals und wir haben zusammen Musik gehört mit denen...

Beste Grüße
Armin
"Don't know what I want, but I know how to get it" The Sex Pistols
[-] 1 Mitglied sagt Danke an Armin777 für diesen Beitrag:
  • x-oveR
Zitieren
#50
Erinnere mich noch gut daran. Damals war das Zimmerchen ja grade frisch fertig geworden.

Ich bin ein Heimkind und äußere mich wegen dieser tüpartigen Diskriminierung nicht.
[-] 1 Mitglied sagt Danke an UriahHeep für diesen Beitrag:
  • Armin777
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Sonus Faber Concerto Andreas1205 29 5.186 07.03.2016, 11:19
Letzter Beitrag: Rüssel



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste