Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Der Stax Thread
#1
Scheint es hier noch nicht zu geben. Also mal Los!

Als jahrzehnte langer Nutzer der unglaublichen Kopfhörer, die einen Lautsprecher-Fanatiker fast in den Wahnsinn treiben können (aber eben nur allein!), wage ich hier mal einen Thread zu dieser Firma, die sich mit sehr vielen Innovationen einen Namen gemacht hat. Aber eben auch mit völligen Flops, wie zum Beispiel mit ihrem Tonabnehmersystem, das auf Kondensator-Technik beruhte. So richtig scheint das nie funktioniert zu haben, also wurde die Innovation schnell wieder eingestellt. Umso erstaunlicher ist es, dass die damals notwendigen Übertrager STAX ECP-1
jetzt auf einmal vermehrt (relativ) auf dem Markt auftauchen, obwohl es die dazu passenden Tonabnehmer nicht gibt. Das ist von daher bemerkenswert, da solche Blindanbieter in der Regel nicht im Bereich spezieller und seltener Technik aktiv sind. Über den Hintergrund lässt sich nur spekulieren.
Nun hat man die Kohle, aber das Gehör lässt nach...
[-] 3 Mitglieder sagen Danke an Nudellist für diesen Beitrag:
  • x-oveR, Tom, oldsansui
Zitieren
#2
Hallo Nudel (?),
weil ich eigentlich nur auf (vielen) Messen die
Staxmützen anprobiert habe, nehme ich mir
dazu keine finale Meinung heraus.
Die Eindrücke waren einfach zu kurz und immer
mit vorgeschriebener Musik.
(und meist auch noch zu leise)
Was die Kondensatorsysteme angeht habe ich
diese wohl komplett verpasst.
Ende der 80er hatte ein Freund mal sowas, aber
von einem anderen Hersteller. Dafür brauchte er
auch keinen Übertrager. Lief auf dem MM-Eingang.
War für mich damals auch "nothing to write home about".
Also, ich bin gespannt. Thumbsup
Zitieren
#3
Über die Jahre habe ich ein paar ältere  Stax Kopfhörer benutzt, das meiste davon aber wieder verkauft, da ich einsehen musste, dass ich nun mal kein Kopfhörermensch bin.
Angefangen hat es hier mit dem RSD-60 und SRD 4. Diese Kombination hat m.E. nichts mit "Hifi" zu tun. Ich habe das Teil damals schnell wieder verkauft, weil bereits mein dynamischer  Sennheiser HD540 eine ganz andere Hausnummer war. Vom Tragekomfort möchte ich erst gar nicht sprechen, denn diese kleinen Elektretmuscheln drückten mir nach kurzer Zeit die Horchlappen platt.  Elektret Kopfhörer gehen nach meinem Dafürhalten gar nicht. Das ist "Tinnef".
Zurzeit habe ich noch Lambda SR 303 (Classic) und den SR404 Pro, die m.E. nicht zu unterscheiden sind. Sie spielen (für mich) beide entweder gleich gut, oder eben gleich schlecht, und obwohl
sie deutlich besser als die Elektrets sind, sind sie mir immer noch zu schwer und vom Sitz etwas gewöhnungsbedürftig.
Der Nachteil vieler Speisegeräte ist außerdem das Limit von ca. 300V eff, was zwar relativ laute, aber eben nicht wirklich laute Wink3  Wiedergabe ermöglicht. SRM3 und SRM T1 habe ich damals verkauft und mir ein DIY Speisegerät gebaut, das leider ebensowenig laut kann....Dafür ist es nach meinem Dafürhalten aber immerhin "schön", was die Stax Kästchen nun mal nicht sind.

Laut geht der SR404 erst mit dem SRD-7 Pro am  Verstärkerausgang.....Dann hebt der Stax ab, bis die Folien klappern. Thumbsup  
Aber wie auch immer.....Der 404 wird mein letzter Stax sein, da ich die Vorteile nicht erkennen kann, und mit einem uralten Beyerdynamic DT880 Studio mindestens ebenso gute Ergebnisse erreiche....Rein subjektiv versteht sich.....Darum habe ich das Blue Hawaii KHV Projekt (Kevin Gilmore) damals nie begonnen, obwohl ich es für sehr interessant halte.
Und auch vom Erwerb eines 007 Omega bin ich wieder abgekommen. Der Hängt hier vermutlich nur auf´m Ständer rum.
Gruß
scope
Zitieren
#4
Stax, nuja.... Hab 2 New SR 3. Einmal an nem Infinity und einmal an einem SRD 6. schwierig. Die Dingers haben ein Balanceproblem, jedenfalls bei mir. Wenn sie denn, was aber scheinbar vom Mondstand und verschiedensten anderen Gründen abhängig ist, auf beiden Ohren gut sind, dann sind die wirklich gut. Und Lautstärke, jedenfalls gehen die über meine Schmerzgrenze.
Es ist mir egal. Ich hab meins.
Zitieren
#5
Kein Mensch ist 100% symmetrisch. Kein Mensch hört auf beiden Seiten gleich gut, sieht auf beiden Seiten gleich gut und kein Mensch hat 2 gleich große Füße.  Floet
Charlie surft nicht! Oldie
Zitieren
#6
Bei mir gibt's einen Lambda am SRD7/MKII. Vom Klang her (darf man bei Kopfhörern doch sagen, oder?) finde ich die astrein. Der Tragekomfort, nun ja, könnte besser sein  Floet 
Viele Grüße,
Hans-Volker
Zitieren
#7
Hier Stax Gamma mit SRD-X Pro. Nix für große Löffel, ansonsten guter Tragekomfort.
-> die Klangbescheibung kommt hin. Bin aber auch eher mit ohne KH unterwegs
und wenn, dann eher Inears im Urlaub, Flieger o.ä.
Net ufrescha. Bringt eh nix Kaffee

Die Sonne scheint immer©
Zitieren
#8
(13.08.2019, 16:22)Ironside schrieb: Kein Mensch ist 100% symmetrisch. Kein Mensch hört auf beiden Seiten gleich gut, sieht auf beiden Seiten gleich gut und kein Mensch hat 2 gleich große Füße.  Floet


Schuhe von Lloyds in halben Größen, Brille von Fielmann angepasst - aber wo kauf ich jetzt meine Boxen, passend zum Ohr??
Zitieren
#9
Meine kleines STAX 44er Set aus Erstbesitz, gefallen mir bis heute sehr gut!

[Bild: STAX44.jpg]

Nicht zwingend für Metal & Co - jedoch räumlich brilliant  Thumbsup
[-] 8 Mitglieder sagen Danke an oldsansui für diesen Beitrag:
  • Tom, winix, leolo, Jarvis, havox, Nudellist, hadieho, xs500
Zitieren
#10
Stax hat auch super Tonarme hergestellt ... ist schon lange her. Der geht jetzt an meinen TD 124 II

[Bild: 20190813-194647.jpg]
[-] 5 Mitglieder sagen Danke an Winnie für diesen Beitrag:
  • oldsansui, Tom, Nudellist, hadieho, xs500
Zitieren
#11
Klasse Kombi mit dem 124 II, korrekter Anbau Thumbsup
Zitieren
#12
Das Balance Problem hat meiner auch und es ist relativ einfach das auf den Kopfhörer zurückzuführen, man braucht ihn nur verkehrt rum aufsetzten, dann wird klar, obs an den Ohren liegt.

Als ich meinen vor 30 Jahren gekauft habe (SR5+SRD6), war ich ob des Auflösungsvermögens im Vergleich zu einem damals getesteten dynamischen KH (ich glaube mich zu erinnern, dass es ein Sennheiser war) begeistert. Heute mit beginnender Altersschwerhörigkeit, kann ich kaum einen Unterschied zu einem ordentlichen InEar wahrnemen, die billigen Ohrstöpsel haben meist sogar kräftigere Bässe. Irgendwie tragisch.
Viele Grüße
Lukas
[-] 2 Mitglieder sagen Danke an lukas für diesen Beitrag:
  • x-oveR, Tom
Zitieren
#13
Stax hat auch geile Endstufen, Vorverstärker und Lautsprecher gebaut . Darunter auch ein echtes 300W
Class A Monster . So um die 90 Kg schwer als Monoblöcke.
Zitieren
#14
Da 100 m
Nichts ist so mächtig wie eine Idee, deren Zeit gekommen ist.
Zitieren
#15
Die DA100M (und 50M) wurden vermutlich in relativ großen Stückzahlen verkauft, was auch mit dem Preis zu tun hat. Sie waren erschwinglich, obwohl ich sie trotzdem damals wie heute für überteuert halte.

Die DMA-X 2 oder sogar die X-1 sind wohl eher "die Sammlerklötze" 

Die X-2 gefallen mir vom Erscheinungsbild und der Optik sehr gut, aber klanglich  ist da selbstredend nichts mehr zu holen. Zumindest nichts, was unterm Strich Bestand hätte.
Wenn mal zwei defekte für 2000 € angeboten werden (ohne Schrammen!!) würde ich sie sofort kaufen.
Aber das wird wohl nicht geschehen. Wink3

sehr hübsch und innen wohl schön verarbeitet.

https://www.usaudiomart.com/details/6490...es/563184/

Die DMA-X1 (sofern überhaupt welche außerhalb Japan existieren) ist wieder was für die Abstellkammer (echt fies)

https://i0.wp.com/blog.son-video.com/wp-....jpg?ssl=1
Gruß
scope
Zitieren
#16
Die sind sehr ambitioniert bepreist. ;-)

Aber ein Paar DA100M dürfte bei mir wohnen... ;-)
Nichts ist so mächtig wie eine Idee, deren Zeit gekommen ist.
Zitieren
#17
Größer[Bild: NLSLcY9.jpg]
[-] 2 Mitglieder sagen Danke an Tobifix für diesen Beitrag:
  • HVfanatic, oldsansui
Zitieren
#18
Eine ist defekt und vorne zerkratzt Sad....Reparatur ist aber problemlos. Ist halt von allem "viel" drin.
Gruß
scope
Zitieren
#19
Nee, sowas sollte schon neuwertig daherkommen.
Nichts ist so mächtig wie eine Idee, deren Zeit gekommen ist.
Zitieren
#20
Jo....mal kurz in die Kleinanzeigen geschaut.....Jede Menge da Wink3 Sind genau so oft drin die die Denon POA S-1 Thumbsup

Was man sich fragen "muss", oder was ioch mich zumindest immer frage: Was soll man damit? Das ist nur zun "posen" zu gebrauchen. (ist ja nicht ganz unwichtig). Das zeug kann vor lauter Gewicht, Größe und Stromverbrauch gar nicht mehr ordentlich verwendet werden. So was gehört m.E. auch in die passende Umgebung, und das ist KEINE Drei Zimmer Wohnung mit 90 Qm.

Es ist der reine Luxus zum hinstellen.....Vergleichbar mit den Autos in Jay Leno´s "Garage". Da steht sich das meiste die Reifen platt.

http://www.speedhunters.com/2016/01/ulti...os-garage/
Gruß
scope
Zitieren
#21
Ich sehe nur die:

http://www.audioscope.net/stax-da100m-cl...html?ref=3

Und der Preis passt hier nicht.
Nichts ist so mächtig wie eine Idee, deren Zeit gekommen ist.
Zitieren
#22
Auf Hifishark werden 100V japangeräte in mint und orig. Box für 2500 $ angeboten. Es kämen dann wohl noch Fracht, Steuern, und 2 Umformer dazu....

Dann doch lieber zwei poa 6600A für 1200 € kaufen, sofort anklemmen und alles ist gut.
Gruß
scope
Zitieren
#23
Photo 
Moin,

hier mal mein Stax Lambda Signature mit Versorgungsteil von Audio Valve.
Spielt himmlisch und lässt sich stundenlang bequem tragen.


   Gruß
    Thomre

[Bild: 36506594an.jpg]
[-] 7 Mitglieder sagen Danke an Thomre für diesen Beitrag:
  • General Wamsler, HVfanatic, havox, hadieho, xs500, Tom, oldsansui
Zitieren
#24
Die DA 100M sind ein Traum. Quasi ein Wintertraum. Besser als jeder Nachtspeicherofen. Trotz wirklich ausgeklügeltem Lüftungssystem werden die Teile im Class-A-Betrieb grenzwertig heiß.
Nun hat man die Kohle, aber das Gehör lässt nach...
Zitieren
#25
Und das Beste ist, dass man -abgesehen von einer leicht erhöhten Stromrechnung am Jahresende-  nichts davon mitbekommt, wenn man den Schalter betätigt. Thumbsup Aber darum gehts glücklicherweise nicht.
Gruß
scope
[-] 1 Mitglied sagt Danke an scope für diesen Beitrag:
  • HVfanatic
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
Question suche Kopfhörer für STAX SRM-T1 bevergerner 4 1.092 04.01.2017, 21:03
Letzter Beitrag: hörtnix
  Stax Röhrenverstärker richtig anschließen, wer kann mir helfen. Troubadix 6 1.683 09.12.2016, 11:03
Letzter Beitrag: winix
  Stax Kopfhörer Frage el-canelo 9 2.737 29.05.2016, 12:04
Letzter Beitrag: joachimb



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste