Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Fragen zu 100Volt Technik Klein und Hummel TS 30
#1
Hallo zusammen,
mir sind zwei Lautsprecher zugelaufen, sollten weggeworfen werden und mein grosses Herz hat sich erbarmt.
Jetzt stelle ich fest dass ich einen speziellen Verstärker benötige. Wie schrecklich.
Könnt ihr mir da was passendes empfehlen?

Das sind die Lautsprecher, ich habe natürlich keine Ahnung wie man sowas anschliesst.

[Bild: IMG-20190911-105940-resized-20190911-110317888.jpg]

[Bild: IMG-20190911-110204-resized-20190911-110318472.jpg]

[Bild: IMG-20190911-110218-resized-20190911-110318879.jpg]
[-] 2 Mitglieder sagen Danke an Disco für diesen Beitrag:
  • x-oveR, HiFi1991
Zitieren
#2
Die 100V-Technik wird für professionelle Beschallungstechnik angewendet. Dabei werden am Verstärker Transformatoren
(Ausgangsübertrager) genutzt, die die Signale auf höhere Spannungen ("100V") herauftransformieren. Das dient einerseits dazu, lange Strecken der Lautsprecherkabel mit kleinen Querschnitten zu realisieren und andereseits dazu fast beliebig viele Lautsprecher an einen Verstärker anzuschließen. Diese beinhalten ebenfalls Übertrager, die die Signale des Verstärker wieder heruntertransformieren und gleichzeitig, durch die unterschiedlichen Windungsverhältnisse, definierte Leistungen von der Gesamtleistung abzunehmen. Dadurch werden Überlastungen vermieden, man kann z.B. 10 Watt-Lautsprecher völlig gefahrlos an einem 400 Watt-Verstärker betreiben. Der 10W-Lautsprecher erhält stets maximal 10 Watt.

Wenn Du die K&H an einer Stereoanlage betreiben willst (klanglich eher nicht zu empfehlen!) kannst Du einfach die Übetrager im Innern überbrücken. Erwarte aber nicht zu viel, die sind eher für Sprachwiedergabe konzipiert.

Beste Grüße
Armin
"Don't know what I want, but I know how to get it" The Sex Pistols
[-] 5 Mitglieder sagen Danke an Armin777 für diesen Beitrag:
  • Disco, x-oveR, HiFi1991, oldsansui, Caspar67
Zitieren
#3
Hast du eine Kirche enteignet? Das war der bevorzugte Ort für solche Lautsprecher.

Ansonsten siehe Armin. Kiste auf und den Trafo abklemmen.
[-] 1 Mitglied sagt Danke an sing sing für diesen Beitrag:
  • Disco
Zitieren
#4
Kann dir den passenden Verstärker dazu anbieten. Wurde mal weggeworfen, da die K+H TS hier gegen JBL getauscht wurden. LOL

[Bild: pck12cd.jpg]
Man kann nicht gleichzeitig optimale Bässe, Mitten und Höhen bieten (Arnold Nudell)
[-] 6 Mitglieder sagen Danke an Harry Hirsch für diesen Beitrag:
  • winix, proso, Disco, Tom, HiFi1991, Caspar67
Zitieren
#5
Danke für die Antworten, nein nicht aus einer Kirche, sondern aus einem Sparkassenkonferenzsaal.
Ich würde die Dinger schon gerne mal testen, rein aus Neugier.
Was willste denn für den Verstärker haben wollen?

Gruss Olaf
Zitieren
#6
Den kannst du für die Versandkosten haben.

Aber bedenke:
Auch der Philips Verstärker hat irgendwo eine eingebaute Bassabsenkung. Wahrscheinlich, weil er für den Einsatzzweck (Sprachwiedergabe) keine Bässe braucht, die die Lautsprecher ohnehin nicht können.

Wenn du die Lautsprecher nur mal testen willst, mache es wie Armin empfohlen hat.
Man kann nicht gleichzeitig optimale Bässe, Mitten und Höhen bieten (Arnold Nudell)
[-] 1 Mitglied sagt Danke an Harry Hirsch für diesen Beitrag:
  • Disco
Zitieren
#7
Ich glaube, ich stelle meinem Bekannten die Lautsprecher wieder hin.
Der Verwendungszweck ist ja doch eher eingeschränkt.
Aber immerhin, wieder was dazugelernt.

Und wenn ich schon mal dabei bin. Post 5.
Zitieren
#8
Ich würde eher als Fledderer zuschlagen - ich meine, da könnten recht brauchbare kleine Breitbänder oder Mitteltöner eingebaut sein. 

Gruß

Thomas
Das Band darf an den Bandführungen nicht krempeln.

Die natürlichen Inhaltsstoffe können einen Bodensatz bilden. 
[-] 1 Mitglied sagt Danke an tiarez für diesen Beitrag:
  • Disco
Zitieren
#9
Meines Wissens sind da Fostex 3" Breitbänder drin verbaut. Es sollte sich also definitiv lohnen die Lautsprecher mal auszuprobieren, zumindest die Chassis sind erhaltenswert.
[-] 1 Mitglied sagt Danke an linuxschmied für diesen Beitrag:
  • Disco
Zitieren
#10
In Schulen habe die sowas auch, für den Pausengong udn Durchsagen. Ich hatte die mal in der Neunten intern auf volle Leistugn geklemmt. Hat alle schön erschreckt LOL.


Ist das Hochspannungnetz für Ton.

Man kan die auch ordenrlich alle auch nachträglich parallel hängen...
[-] 1 Mitglied sagt Danke an timundstruppi für diesen Beitrag:
  • Disco
Zitieren
#11
Moin,

sind geschlachtet. Die Chassis sind die mit Textilsicke.

Dann muss ich wohl mal ein paar Kistchen zimmern.
Oder Einbaurahmen für den Wohnwagen.

Was auch immer.

Gruss Olaf
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Fragen zu Schellackplatten und deren Wiedergabe hal-9.000 40 1.209 03.07.2019, 22:41
Letzter Beitrag: RealHendrik
  Phonopre, einige dusselige Fragen jagcat 35 1.422 24.04.2019, 06:18
Letzter Beitrag: Pufftrompeter
  Tröten - Aufstellort und Fragen über Fragen DarknessFalls 20 1.586 07.02.2019, 22:47
Letzter Beitrag: DarknessFalls
  Fragen zum Thorens TD 125 / 125 MK II previlo 1 411 08.11.2018, 16:07
Letzter Beitrag: Armin777
  Fragen zu Elac Plattenspielern café_liégeois 11 2.737 29.01.2018, 12:59
Letzter Beitrag: Neper
  Lautsprecher Fragen und Wissen Phonari 5 1.094 07.01.2018, 15:01
Letzter Beitrag: lukas



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste