Themabewertung:
  • 2 Bewertung(en) - 3 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
good-old-hifi August 2012
#1
Von Werner (der Werner) wurde nun (endlich) die Zarge aus Panzerholz fertig, Niko hatte sie ja in Zebrano furniert und eine Tonarmplatte angefertigt. Da hinein sollte noch ein SME 3012 montiert werden. Dazu habe ich zwei exakt platzierte 30mm Löcher gebohrt und beide mit der Stichsäge verbunden. Anschließend alles sauber gefeilt und verschliffen und dann durfte der Tonarm auf seiner Basis Platz nehmen.

Das Laufwerk ist ohne Netzteil und Plattenteller, der Tonarm ohne Kabel und Headshell - das ist alles noch bei Werner zu Hause.

[Bild: Technics_SL_1000_MK3_01_64560_Riedtstadt.jpg]

[Bild: Technics_SL_1000_MK3_02_64560_Riedtstadt.jpg]

[Bild: Technics_SL_1000_MK3_04_64560_Riedtstadt.jpg]

[Bild: Technics_SL_1000_MK3_03_64560_Riedtstadt.jpg]

Der Technics SL-1000III, das Laufwerk einzeln heißt SP-10MKIII, ist übrigens eines der besten Studiolaufwerke, die es weltweit jemals gab.
Technics eroberte mit dem SP-10 den Studiomarkt, der bis dahin von Denon und Sony beherrscht wurde. Das Laufwerk kostete 2.840 US-Dollar, dazu gehört noch eine Bedieneinheit mit Netzteil. Der Motor hat ein Drehmoment von 16nm, was ihn so schnell hochlaufen lässt, dass man den Plattenteller mit aufliegendem System starten kann und kaum ein Hochlaufen hören kann. Wenn dieser Plattenspieler montiert ist, kann man ihn alein nicht mehr hochheben, falls doch darf man als Gewichtheber gelten!

Nicht nur dass diese Zarge ein Unikat ist, Werner hat sie aus Japan bekommen, wo es einem Entwickler von Technics angefertigt wurde. Nachdem nun eine Zebrano-Verkleidung und ein SME-3012 hinzukam, dürfte dies wohl einer der exklusivsten Plattenspieler weltweit sein.

Glückwunsch, Werner!

Drinks

P.S. Auch Dein SA-1000 Receiver ist abholbereit.
[-] 28 Mitglieder sagen Danke an Armin777 für diesen Beitrag:
  • yucafrita, errorlogin, alex71, Joshua Tree, Tom, Antonius, doublesix, lyticale, 0300_infanterie, Siamac, charlymu, Rainer F, oldsansui, yfdekock, bodi_061, Dual-Tom, stony, New-Wave, keine-berge-nur-flach, DDT993, duffbierhomer, Mugen, DUALIS, iwrockford, wessi-ossi, Cpt. Mac, magic jensen, theoak
Zitieren
#2
Tolle Zarge! Das Furnier sieht Spitze aus! Thumbsup

Gab einen speziellen Grund für Panzerholz? Und kann Niko eigentlich auch Zargen für andere Plattenspieler bauen, z.B. Dual? Ich suche immer noch einen neuen Topf für meinen 704.
Zitieren
#3
Klar kann Niko das. Dazu benötigen wir aber eine Vorlage für den Ausschnitt.

Panzerholz ist extrem schwer und dämpft daher nahezu alle Resonanzen weg.

Drinks
[-] 3 Mitglieder sagen Danke an Armin777 für diesen Beitrag:
  • lyticale, yucafrita, New-Wave
Zitieren
#4
Unglaublich schön und hochwertig, da fehlen einem echt die Worte.

Was ein Schmuckstück, das ist sogar beyond Sozialneid LOL, einfach nur toll !

Glückwunsch an alle Bau-Beteiligten und natürlich an Werner, der kann das Dingen allemal wertschätzen Hi

Gruß

Tom
[Bild: tumblr_nby2t4stqy1qag8pula.gif]
Zitieren
#5
Einfach nur traumhaft schön. Pray

Eine klasse Teamarbeit mit erstklassigem Ergebniss!!
Grüße Alex Hi
Zitieren
#6
Panzerholz?! Nie gehört!
Auch der Dreher war mir bisher völlig unbekannt.

Und mal wieder ein schönes Beispiel dafür,
wenn unterschiedliche Gewerke wunderbar miteinander harmonieren - ein kleines Kunstwerk!
Hi
Man kann mir alles nehmen - nur meinen Humor nicht ...
Zitieren
#7
Vielen Dank, die handwerkliche Arbeit ist grandiosThumbsup, ich finde das Ensemble jedoch optisch zu unruhig FloetDenkerLipsrsealed2, aber Geschmäcker sind Gott sei Dank verschiedenRaucher

Viel Freude mit dem Dreher wünscht

Peter
Zitieren
#8
OK, das Furnier wäre jetzt auch nicht mein Favorit, aber handwerklich sieht das einfach 1.Sahne aus Thumbsup

Und der Motor ist ja mal ne Hausnummer, so ein fetter Trumm.
Der treibt vermutlich auch problemlos ein Elektro-Auto an Raucher

Grüße Drinks
Thorsten
Zitieren
#9
Welch ein Auftakt für den August. Einfach klasse! Thumbsup Danke fürs vorstellen und die
Bilder. Thumbsup Glückwunsch an Werner, zu diesem traumhaften Dreher.

Drinks
Gruß Joachim

[Bild: ckhl0qrmsthv72sov.jpg][Bild: ckhkvco6rwofrbwlb.gif]
Zitieren
#10
Sieht sehr wertig und solide aus Thumbsup

(02.08.2012, 08:36)armin777 schrieb: Wenn dieser Plattenspieler montiert ist, kann man ihn alein nicht mehr hochheben, falls doch darf man als Gewichtheber gelten!

Um wieviele kg handelt es sich da konkret ?
Zitieren
#11
Einfach großartig !!


************

Thomas
Zitieren
#12
JackRyan schrieb:Um wieviele kg handelt es sich da konkret ?

Ich kann nur schätzen: die Zarge etwa 20 kg, das reine Laufwerk kommt nochmal mit 18kg hinzu, dann noch die Füße, der Tonarm und das Bedien-/Netzteil alles zusammen rund 45 kg.

Drinks
[-] 1 Mitglied sagt Danke an Armin777 für diesen Beitrag:
  • New-Wave
Zitieren
#13
Moin Armin - hier die avisierte Paarung (Zappler noch völlig ungebreft).

[Bild: img4756dxo.jpg]

Vielen Dank für die freundliche Aufnahme in eurem Hause und das unerwartete Präsent !!

Schönes Wochenende-
spok

Drinks
Zitieren
#14
Also, um es kurz zu machen: dat Dingen löppt! Zahnlos

Drinks
Zitieren
#15
So weit bin ich noch nicht...aber es leuchtet und zappelt immerhin schon mal. Für Ton hatte ich noch keine Zeit...
Zitieren
#16
Na, dann nimm ihn nötigenfalls als Leuchter und Zappler! Zahnlos

Drinks
Zitieren
#17
Ein Traum-Dreher in einer Traum-Zarge King1

bin sehr gespannt wie der ausschaut wenn alles zusammengebaut ist......Dance3
Danke für die Vorstellung Armin ...

At Werner,
Deine Geräte sind für viele von uns einfach "unerreichbar" Thumbsup
Gratuliere zu noch einer extremer Rarität Drinks
.............Gruß Bruno Raucher Drinks

.........manchmal bin ich auf beiden Ohren blind..........
Zitieren
#18
Heute muss ich mal wieder Gehäuse vorstellen, die Niko gebaut hat. Diesesmal für Geräte, für die es niemals Holzgehäuse gab - die ersten Unikate sozusagen!

Es ging einen Vollverstärker Luxman L-10 und den dazu gehörigen Tuner T-14. Der flache Verstärker hat einen extrem guten Ruf, was seine klanglichen Fähigkeiten angeht. Aber seht selbst:

[Bild: Holzgeh_use_Luxman_06_14823_Niemegk.jpg]

[Bild: Holzgeh_use_Luxman_05_14823_Niemegk.jpg]

Hier der Verstärker en detail, eine Besonderheit stellen die Schlitze dar, die Niko nun seitlich angebracht hat, weil der L-10 die Kühlkörper an beiden Seiten ganz aussen montiert hat und wegen der flachen Bauweise auch dringend Kühlung benötigt. Künftig wird er auf die Gitter oben verzichten können und statt dessen die Schlitze etwas enger setzen und dafür oben quer über das ganze Gehäuse ziehen.

[Bild: Holzgeh_use_Luxman_01_14823_Niemegk.jpg]

[Bild: Holzgeh_use_Luxman_03_14823_Niemegk.jpg]

[Bild: Holzgeh_use_Luxman_04_14823_Niemegk.jpg]

[Bild: Holzgeh_use_Luxman_02_14823_Niemegk.jpg]

Ohne Gehäuse sieht ein L-10 so aus:

[Bild: luxman-l-10.jpg]

Die Luxman-Geräte sehen in meinen Augen mit den Holzhäuschen wirklich deutlich wertiger aus - wie seht Ihr das?

Drinks
[-] 24 Mitglieder sagen Danke an Armin777 für diesen Beitrag:
  • New-Wave, classic.franky, oldsansui, Frank K., 0300_infanterie, yucafrita, yfdekock, contenance, stony, charlymu, Old-blau, Siamac, Mani, doublesix, bodi_061, alex71, DUALIS, iwrockford, Dieter Pete, TotoM, nice2hear, wessi-ossi, magic jensen, theoak
Zitieren
#19
stimme dir voll zu, auch wenn ich kein holzfreund bin.
Sehen aus als sollte das so sein. Saugute arbeit, bin schwer beeindruckt.Thumbsup
[Bild: radio072yudf.gif]


Gruß Helge



Zitieren
#20
Tolles Gehäuse Armin Thumbsup

vor allem die seitlichen Schlitze sehen sehr gut aus finde ich, und das hat nicht jedes WC.....Denker
Gratulation an Niko für diese Arbeit Drinks
.............Gruß Bruno Raucher Drinks

.........manchmal bin ich auf beiden Ohren blind..........
Zitieren
#21
Das Woodcase steht dem L-10 hervorragend Thumbsup
Schlitze quer über das ganze Gehäuse sind eigentlich nichts neues Lipsrsealed2 , vom Ansatz her
ließe sich damit kreativ spielen.... Schlitze nur auf einer begrenzten Fläche, (mehrere) rechteckig(e), trapetzförmig.... wie´s der Kunde mag Denker
Drinks
Net ufrescha. Bringt eh nix Kaffee

Die Sonne scheint immer©
Zitieren
#22
Auf meinem Tisch war heute ein Kassettendeck AIWA AD-6350 von 1978. Kein großes oder sehr beeindruckendes Kassettendeck, aber doch schon einer Vorstellung wert, denn allzu häufig dürfte es nicht sein. Es hat nur einen Motor und keine Hnterbandkontrolle, stammt aber noch aus der Zeit, als die Hersteller sich Mühe gaben, anständige Geräte anzubieten. Deshalb:

[Bild: AIWA_AD_6350_01_38486_B_ckwitz.jpg]

Ein Blick ins Innere, Aiwa-typisch: viele Kabel!

[Bild: AIWA_AD_6350_02_38486_B_ckwitz.jpg]

Das Laufwerk, das bemerkenswerterweise ohne Flachriemen auskommt. Sämtliche Vierkantriemen hatten sich in eine Teer-Brei-Masse aufgelöst, die bei Berührung kaum noch zu entfernende schwarze, eklige Flecken hinterlässt. Das war eine ganz schöne Plackerei, bevor neue Riemen ins Laufwerk konnten. Hier Aiwa-typisch: die Schnecke oben in der Laufwerkmitte für die mechanische Endabschaltung.

[Bild: AIWA_AD_6350_03_38486_B_ckwitz.jpg]

Noch beinahe ohne Plastik: die Gestaltung des Gerätes mit einer massiven Alufront und einem Klarsichtdeckel auf der Fachklappe.

[Bild: AIWA_AD_6350_05_38486_B_ckwitz.jpg]

[Bild: AIWA_AD_6350_04_38486_B_ckwitz.jpg]

1978 noch Standard: Hammertastenmechanik!

[Bild: AIWA_AD_6350_06_38486_B_ckwitz.jpg]

Dafür gibt es beleuchtete VU-Meter mit Peak-Spitzenwertanzeige durch LED's.

[Bild: AIWA_AD_6350_07_38486_B_ckwitz.jpg]

Auch hinten alles Aiwa-typisch: eine bedruckte Folie über die gesamte Rückwand mit einem ausschaltbarem Outlevel-Poti.

Drinks
[-] 16 Mitglieder sagen Danke an Armin777 für diesen Beitrag:
  • bodi_061, yucafrita, yfdekock, stony, Campa, charlymu, New-Wave, doublesix, alex71, DUALIS, iwrockford, TotoM, wessi-ossi, magic jensen, Faramir, theoak
Zitieren
#23
Hi Hut ab vor Nikos Arbeit - gefällt mir sehr gut! Thumbsup
"He may look like an idiot and talk like an idiot but don't let that fool you. He really is an idiot." (Groucho Marx zugeschrieben)
Zitieren
#24
(07.08.2012, 16:41)armin777 schrieb: Die Luxman-Geräte sehen in meinen Augen mit den Holzhäuschen wirklich deutlich wertiger aus - wie seht Ihr das?

teils, teils Tease

bei dieser laboratory Serie z.B. find ich die Blechvariante, die die Trafodeckel und die seitlichen Gitterkästen quasi als Designelement nutzt um ihren "Laborstandard" zur Schau zu stellen, sehr stimmig und würd kein Holzhaus drumrumbauen und das verstecken. Floet

Ein stinknormaler "Blech-Receiver" provitiert sicher mehr von einem Woodcase.

VG
Sascha
Flag_of_truce
Zitieren
#25
oh, jetzt hab ich aber Quatsch geschrieben.....

steh aber dazu Raucher

issja gar kein laboratory...............
Flag_of_truce
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  good-old-hifi März 2011 Armin777 365 140.068 27.03.2018, 20:51
Letzter Beitrag: Socki
  good-old-hifi März 2012 Armin777 283 118.553 04.09.2017, 16:10
Letzter Beitrag: Gorm
  good-old-hifi November 2012 Armin777 129 68.879 13.07.2016, 10:09
Letzter Beitrag: Hullemups
  good-old-hifi April 2014 Armin777 65 38.178 16.03.2016, 07:34
Letzter Beitrag: Firestarter
  good-old-hifi Februar 2011 Armin777 442 175.745 09.12.2015, 18:35
Letzter Beitrag: lukas
  good-old-hifi Dezember 2012 Armin777 134 63.381 11.11.2015, 09:55
Letzter Beitrag: New-Wave



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste