Themabewertung:
  • 12 Bewertung(en) - 1.67 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
PlattenspielerLaufwerke(!) und deren Klang.
Armselige weiße Männer mit Socken und Badelatschen Shorts und Hawaiihemd LOL
Zitieren
(08.10.2019, 15:34)Pufftrompeter schrieb:
Zitat:Eventuell kommst du dann darauf, was ich gemeint haben könnte.

Ist gar nicht so schwer, wenn man sich mit Bentley UND mit Linn auskennt.


Ich weiss, was Du meinst. Aber leider ist Linn bloss irre gehypte aber technisch vollkommen unspektakulaere Hausmannskost mit billigster Einfach-Technik (<=> Motor ... sigh) zum ExtraSonderUeberfliegerpreis, der durch NICHTS zu rechtfertigen ist und ein Bentley Continental ein 600PS-Allrad-Bolide mit edelster Verarbeitung und faszinierender Technik, der in jeder Hinsicht mehr kann und mehr ist als jeder Golf.

Wenn Ford heute noch auf einen Hundeknochen-Escort irgendwo fett LINN draufschreiben wuerde und ihn zum Preis eines Bentleys unter das Volk bringen wuerde, waeren wir wieder im Bild.
Wisch Dir doch einfach mal den Schaum vom Mund und komm wieder runter. Kaffee
Tolerier doch die anderen Meinungen/Liebhabereien, dir will doch auch keiner dein Geraffel schlechtreden. Also freu dich, daß du so schlau bist und deutlich weniger Geld für dein Hörvergnügen ausgeben mußt als andere Leute. Thumbsup
[-] 1 Mitglied sagt Danke an fr.jazbec für diesen Beitrag:
  • HVfanatic
Zitieren
(08.10.2019, 15:04)hal-9.000 schrieb: Autos, Frauen, Armbanduhren, Fahrräder, Motorräder, Möbel ... darf man schön und geil und toll finden, warum nicht Plattenspieler ?

So sehe ich das auch. Auch eine gewisse Haptik, Optik, Verarbeitung, Cleverness im Design oder einfach Schönheit bzw. das gewisse Etwas kann einen antörnen. Ebenso eine tolle Story oder ein schlauer Mensch, der dahinter steckt. Genauso antörnend wie Musik nach Gusto. Essen schmeckt schließlich i.d.R. auch besser, wenn es schön angerichtet ist. Insofern hört doch mal endlich auf mit dieser albernen Streiterei. Das machen wirklich nur alte Männer... Drinks

Gruß

Andreas
[-] 4 Mitglieder sagen Danke an hifi-collector für diesen Beitrag:
  • fr.jazbec, hal-9.000, Sony-Freak-Kaarst, HVfanatic
Zitieren
Zitat:Tolerier doch die anderen Meinungen/Liebhabereien, dir will doch auch keiner dein Geraffel schlechtreden.


Bis jetzt wusste ich nicht mal, das Du wahrscheinlich eine solche Toepferscheibe Dein Eigen nennst - das hast Du bisher gekonnt verborgen. Soll ich etwa hellsehen?

Ausserdem tolerier' ich doch Deine Meinung, und das, obwohl sie komplett falsch ist ... aber ich muss ihr ja nicht zustimmen und kann, obwohl ich Deine Meinung toleriere, trotzdem zum Ausdruck bringen, wo Du Dich irrst?

Oder nicht? 

Oder solltest Du Tolerieren mit Ignorieren verwechseln?
"We shall go on to the end, we shall fight with growing confidence and growing strength, whatever the cost may be; we shall never surrender."
Zitieren
Zitat:Sie zeigt die kumulative Zeitabweichung in diesem Zeitraum, an den du dich jetzt ja auch wieder zu erinnern scheinst.


Und du hälst diese Grafik in Bezug auf das Thema und die Netzfrequenz für "repräsentativ" ?
Gruß
scope
Zitieren
(08.10.2019, 15:39)Tobifix schrieb: Armselige weiße Männer mit Socken und Badelatschen Shorts und Hawaiihemd LOL

Was sind denn "Badelatschen Shorts"...? Denker
Gruß
Jürgen
Zitieren
Zitat:Eben. Damit fallen für so einen Test eigentlich Laufwerke aus, deren Drehzahl nicht fein eingestellt werden kann - das dürfte in der Hauptsache Laufwerke mit Riemenantrieb betreffen. Für alle anderen (also mit Feineinstellung, was auch die meisten Reibradler haben) dürfte eine Stroboskopscheibe ausreichen. Ein Direktantrieb mit Quarz gegen einen feineinstellbaren Reibradler wäre also möglich, wenn es hier um die Sache ginge. Geht es aber wohl nicht ...


Es gibt viele riemengetriebene Spieler mit Gleichstrommotoren und Tachogenerator.  Wenn sich vor dem Test herausstellen sollte, dass beide Laufwerke nicht einstellbar sind (was man leicht vermeinen kann), würde ich den Hörern sogar  entgegenkommen, und eine geringe Abweichung durchaus zulassen. Nicht unbedingt 1%, aber z.B. 0,2 %.



Da die Platten von Anfang an nicht absolut synchron laufen, gehe ich nicht davon aus, dass die Hörer das zur Iidentifizierung der Laufwerke nutzen können.
Gruß
scope
[-] 1 Mitglied sagt Danke an scope für diesen Beitrag:
  • HVfanatic
Zitieren
Also man kann vom Linn-Design und der aberwitzigen Preispolitik halten was man will ... aber an der Verarbeitung gibts nichts zu meckern. Ich hatte mal einen LP12 und einen Thorens TD147 zur gleichen Zeit. Die Verarbeitung des Linn mit der des Thorens gleichzusetzen ist unfair und falsch. Der Linn liegt von der Verarbeitungsqualität mindestens zwei Stufen darüber.
[-] 1 Mitglied sagt Danke an micro-seiki für diesen Beitrag:
  • HVfanatic
Zitieren
(08.10.2019, 16:29)Jottka schrieb:
(08.10.2019, 15:39)Tobifix schrieb: Armselige weiße Männer mit Socken und Badelatschen Shorts und Hawaiihemd LOL

Was sind denn "Badelatschen Shorts"...? Denker
Ich würde mir das in etwa so vorstellen.
[Bild: 8-BB0-DFB9-61-E6-47-BA-A48-D-6-B3-F002-F290-F.jpg]
[-] 1 Mitglied sagt Danke an fr.jazbec für diesen Beitrag:
  • Nudellist
Zitieren
(08.10.2019, 15:20)lukas schrieb: Was ich mich frage ist, warum Linn im Top Spieler den Bürstenmotor verwendet und in der "Billigausführung" einen bürstenlosen. Was steckt da dahinter?
Bürstenmotoren machen ja auch immer ein Laufgeräusch und die Stromversorgung ist auch viel unproblematischer. Wieso kostet der dann 22.000,-?

Ganz einfach, 2,20 Euro für den Motor mal Zehntausend. Lässt sich leicht rechnen und es gibt genug Spanne für zig Zwischenhändler.
Zitieren
Na schon, aber dann nehme ich doch in allen Modellen den Billigmotor Denker
Viele Grüße
Lukas
Zitieren
(08.10.2019, 16:10)scope schrieb: Und du hälst diese Grafik in Bezug auf das Thema und die Netzfrequenz für "repräsentativ" ?
Nein. Ist aber passiert.

Dafür war dein Hinweis auf den immer genau laufenden Radiowecker zweitens falsch (wenn auch nicht "repräsentativ" falsch) und erstens völlig unsinnig und am Thema vorbei. Die Netzfrequenz wird im europäischen Netzverbund so ausgeregelt, dass Synchronuhren (also Uhren, die die Netzfrequenz als Zeitbasis benutzen, z.B. per Synchronmotor) im Mittel die genaue Zeit anzeigen. War die Netzfrequenz mal zu niedrig, wird sie absichtlich zu hoch (über 50 Hz) gefahren, um den vorherigen Zeitverlust der Uhren auszugleichen (und umgekehrt). Kann man auch schön in dem Diagramm sehen. Der "Radiowecker" erlaubt also im Sekunden- bis Stunden/Tage-Bereich keine Aussage über die Stabilität der Netzfrequenz.

Als nächstes:
  • Diese Abweichung war unbedeutend klein (stimmt – ca. 0,01% – 0,02%).
  • Selbst hundert mal mehr hört man sowieso nicht.
Zitieren
(08.10.2019, 16:29)Jottka schrieb:
(08.10.2019, 15:39)Tobifix schrieb: Armselige weiße Männer mit Socken und Badelatschen Shorts und Hawaiihemd LOL

Was sind denn "Badelatschen Shorts"...? Denker

Einfach die Wörter neu würfeln:

Armselige Männer mit weißen Socken, Badelatschen, Shorts und Hawaiihemden.
Zitieren
(08.10.2019, 15:02)scope schrieb:
Zitat:Jepp, schönes Beispiel, zu der Zeit gabs wohl Knatsch auf dem Balkan wegen Regelleistung. Nochmal zur Verdeutlichung, mir ging es nicht um "Leiern", sondern konstante Abweichungen der Geschwindigkeiten zwischen den einzelnen Testkandidaten in der Größenordung von ca. 1% während des Tests, das die auftreten halte ich nicht für völlig auszuschließen ohne vorher nachzumessen.


Du hast doch jetzt bereits einige Tests -auch- in diesem Forum gelesen.....oder?

Und da hast du tatsächlich die Befürchtung, dass eine Abweichung von 1% zwischen den Geräten ignoriert, oder erst gar nicht erkannt würde?

Wirklich?    Dann bin ich enttäuscht.  Wink3

Kein Grund zur Enttäuschung, ich gehe sogar fest davon aus, dass dies weder ignoriert noch unerkannt bleiben würde. Thumbsup Ich wollte lediglich darauf hinweisen, dass womöglich mit viel Aufwand Testkandidaten herankarriolt werden, bei denen sich dann letzlich zeigt, dass sie für solch einen Blindtest per se oder aufgrund ungünstiger Netzfrequenzlage am Testtag ungeeignet sind. Letzteres ist natürlich unwahrscheinlich, kommt aber gerne gerade dann, wenn man es am wenigsten gebrauchen kann.
Zitieren
Zitat:Nein. Ist aber passiert.

OK, mir ist auch schon der Riemen vom Pulley abgesprungen....Bereits 2 x in 3 Jahren.
Audiophiler Genuß blieb mir daher verwehrt. LOL

Zitat:Der "Radiowecker" erlaubt also im Sekunden- bis Stunden/Tage-Bereich keine Aussage über die Stabilität der Netzfrequenz.

Meine eigenen Langzeitmessungen aber schon, und die sprechen eine deutliche Sprache.
Natürlich ist das nur bei mir so "toll".

Andere Leute haben selbstverständlich die größten Probleme mit ihrem Teller....Dort wird er zur Turbine. Wink3

Zitat:War die Netzfrequenz mal zu niedrig, wird sie absichtlich zu hoch (über 50 Hz) gefahren, um den vorherigen Zeitverlust der Uhren auszugleichen (und umgekehrt).
So geht´s hier im "Minutentakt" Tag ein, Tag aus.....Allerdings in so winzigen Schritten, dass es für den Teller - erst Recht- kein  Problem wird.

Zitat:[*]Diese Abweichung war unbedeutend klein (stimmt – ca. 0,01% – 0,02%).

[*]Selbst hundert mal mehr hört man sowieso nicht.
[*]

Na also, geht doch Thumbsup

Dude schrieb:

Zitat:dass sie für solch einen Blindtest per se oder aufgrund ungünstiger Netzfrequenzlage am Testtag

Magnet...Da siehst du was du angerichtet hast! LOL
Gruß
scope
[-] 1 Mitglied sagt Danke an scope für diesen Beitrag:
  • elacos
Zitieren
is ein Wahnsinn mit den Esos und den alten Männern ...

Lol1
auf nach Wacken, Kopf in Nacken ..

Zitieren
(08.10.2019, 17:00)scope schrieb: [*]Magnet...Da siehst du was du angerichtet hast! LOL
[*]Hatter nicht, ich hab schon vorher mit angefangen LOL . Mehr als 0,05% sind selten, bis 0,4% sind möglich, das ist dann aber schon am Rande des Blackouts. LOL
[-] 1 Mitglied sagt Danke an Dude für diesen Beitrag:
  • scope
Zitieren
Ich hab diesen lustigen Thread jetzt nicht von vorn bis hinten durchsucht ob dieser Link https://www.luckyx02.de/Mysterien/?fbcli...dJEGwH0Ox0 schon irgendwo drin steckt.

Falls ja, einfach ignorieren. Falls nein, bisschen Lesestoff der auch dieses Thema beinhaltet.

Wenn jemand widersprüchlicher Meinung ist, bitte nicht an mir auslassen! Bin heute einfach nur auf Facebook(!) darauf gestossen und dachte, würde auch hierher passen...

Schöner Sonntag allen!

Matze
[-] 1 Mitglied sagt Danke an AsMaMa für diesen Beitrag:
  • Ozzy Os
Zitieren
Willkommen AsMaMa.
Zitieren
So, zurück zu meinem Thema, einmal zu messen. Gestern sind drei Mini-Gyros-Boards angekommen, fünf Mikrofonkapseln auch, einen „Opferplattenspieler“ habe ich auch aus den Kleinanzeigen. 

Dann hatte ich heute noch ein als defekt gekennzeichnetes Canton DM900 an der Angel - denn mir ging es um einen günstigen Subwoofer. Der hat direkt gespielt, so dass ich das defekte Teil ohne weitere Tests für einen schmalen Taler auch gleich mitgenommen habe. 

Nun der DM900 ist dann nach einem Funktionstest gleich in das Zimmer meines Großen gewandert, denn zu Hause konnte ich den defekten TOSLINK Eingang nicht diagnostizieren, so dass ich, also eher mein Großer, unverhofft eine komplett funktionierende Soundbar mit Subwoofer zur Verfügung habe, bzw. hat.
 
Langes Geschreibe - kurz der Sinn, ich benötige einen Opfer-Subwoofer, den zu organisieren wird nichts bis zum Ende der nächsten Woche. 

Ich hoffe in dieser Zeit die Gyros in Betrieb nehmen zu können, Spannung sollte auch gleich für die Mikrofonkapseln langen. 

Stay tuned.
1) ARCAM AVR 550, Canton Ergo RCL+Ergo 655, 3 SAC Igel 50t, SUB10, Magnat Quantum 505, VU+ duo2, Panasonic UB704, Thorens TD320 MKII, AT33PTG/II, Trigon Vanguard II. Zone 2 JBL Control One 
2) Sherwood AVP9080RDS, Abacus APC 12-23, Pioneer CT-S740S, T+A DVD1235R, Dual CS 5000, Goldring Eroica
Zitieren
[/url]Vielleicht nochmal ein Beitrag zur Versachlichung, auch wenn es hier nicht NUR um das reine Laufwerk geht.

[url=https://postimg.cc/Zv5xKDn7][Bild: 7-AF4-A05-C-6-E73-499-A-8951-AA71208-CAC1-C.jpg][Bild: 3-C0-BF43-A-B553-4-A7-C-B90-B-B32-B1-EF0403-D.jpg][Bild: EFB59745-6-BFF-494-E-817-D-DDB55-D5-D737-E.jpg][Bild: 97-E2-F108-A34-F-46-CD-A67-E-F22-E659-DDF05.jpg][Bild: 7-E1-F718-E-27-A9-418-B-B6-C0-AC17-A3-AF51-A4.jpg]
[Bild: 1490-BC4-D-8389-4-EFE-83-A7-947424-A710-DD.jpg]
[Bild: E7301041-2-B66-4-AB6-BC74-7142-E883-DC59.jpg][Bild: 1-E059-C06-4-BC6-4352-8-F8-C-6529487-D59-DA.jpg][Bild: A98-EF130-840-D-4-E75-84-F0-F1-FA7042-CAC2.jpg][Bild: 7-FA478-D6-394-F-4-A26-8456-17-BB410-C01-D1.jpg][Bild: 44-BB05-CF-921-D-46-B3-955-B-154-B26-CD0-E50.jpg][Bild: 716-CE910-DCBB-457-F-A2-B0-5-FD8-CC82-ED5-C.jpg][Bild: 08058-BB1-4379-46-C3-8-D3-E-39-E1-F89-C98-B1.jpg][Bild: C5052-AA3-2-A88-44-FA-A5-EA-E7-E7-EB20-C33-F.jpg][Bild: 9031-D51-B-8-DFD-4-A62-9-A42-5-C8-F6-BFDCFF2.jpg][Bild: 18-F37335-5-E35-466-C-B954-298774-B69826.jpg]
Gruß, Robert.

"I don‘t really hate you. I don‘t care what you do. 
We were made for each other, me and you.“
[-] 1 Mitglied sagt Danke an Pio wer? für diesen Beitrag:
  • HVfanatic
Zitieren
Ich war beim ersten Mal schon zu faul das zu lesen...kann mir mal einer in einem Satz
zusammenfassen, was heraus kam?
"Wer genau weiß was er will, will nur das, was er weiß!"
Zitieren
Oh, Doppelpost...? Habsch das übersehen....
Gruß, Robert.

"I don‘t really hate you. I don‘t care what you do. 
We were made for each other, me and you.“
Zitieren
(16.10.2019, 10:20)Bastelwut schrieb: Ich war beim ersten Mal schon zu faul das zu lesen...kann mir mal einer in einem Satz
zusammenfassen, was heraus kam?

Ist das nicht eigentlich völlig egal - die Meinungen der Pro- und Contra Leute ändert das hier sowieso nicht.

Die einen Hören was, die anderen messen was - ich verstehe nur nicht, warum nicht jeder mit seinen Ergebnissen glücklich sein kann, ohne den jeweils anderen bekehren zu wollen ...........  Kaffee
Gruß Wolfgang

"Life ist short and love is always over in the morning" - Andrew Eldritch
[-] 1 Mitglied sagt Danke an Wolfmanjack für diesen Beitrag:
  • Der Suchende
Zitieren
(16.10.2019, 10:20)Bastelwut schrieb: Ich war beim ersten Mal schon zu faul das zu lesen...kann mir mal einer in einem Satz
zusammenfassen, was heraus kam?

28 Seiten, auf denen scope einmal mehr hemmungslos seinem Zitierzwang auslebeben konnte, ansonsten eher nix  Floet
“It’s been a long time since I stood on a stage in London, was about 14 or 15 year ago, I was 60 years old – just a kid with a crazy dream…” Leonard Cohen 2008
[-] 1 Mitglied sagt Danke an sansui78 für diesen Beitrag:
  • Der Suchende
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Fragen zu Schellackplatten und deren Wiedergabe hal-9.000 42 1.440 18.11.2019, 22:59
Letzter Beitrag: monophonic
  Voodoo - Glaube und Klang - der Thread classic70s 2.304 525.435 08.08.2018, 17:27
Letzter Beitrag: winix
  Fragen zum "Klang" scope 35 4.276 18.07.2017, 15:08
Letzter Beitrag: scope
  kratziger Klang Chris40 26 5.406 21.11.2016, 17:26
Letzter Beitrag: hörtnix
  Irrssinige Zufallskombi mit einem Klang wie Samt und Seide Yorck 12 5.791 13.03.2016, 08:07
Letzter Beitrag: Lippi
  Bitte Grundig Klang-Empfehlung Franky 15 7.504 07.12.2014, 13:38
Letzter Beitrag: hanns



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste