Themabewertung:
  • 2 Bewertung(en) - 3 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Kaufberatung Luxman Vollverstärker
#1
Dies ist kein Kaufgesuch!!!


Ich interessiere mich für einen Luxman Vollverstärker mit Holzgehäuse.
Mit dieser Marke habe ich nun überhaupt keine Erfahrung, was reparaturanfälligkeit und - freundlichkeit
angeht. Klingen tun ja eh alle Vollverstärker gleich.

Welcher der L 5xx - Reihe ist der Sinnvollste?

DANKE
"Wer genau weiß was er will, will nur das, was er weiß!"
Zitieren
#2
Werf mal einen Blick ins Innenleben! Unterm Rosenholzdeckel sind die Dinger lange nicht mehr so wertig, wie sie von außen scheinen, sondern ein ziemlicher Drahtverhau.
Der 525er dürfte der Verbreitetste und am preiswertesten sein.
[-] 2 Mitglieder sagen Danke an Volker Krings für diesen Beitrag:
  • Bastelwut, HVfanatic
Zitieren
#3
Sooo schlimm finde ich das jetzt nicht.

[Bild: Luxman-L-525-inside1.jpg]
"Wer genau weiß was er will, will nur das, was er weiß!"
Zitieren
#4
Gelöscht, weil dummer Thread.
[-] 1 Mitglied sagt Danke an voidwalking für diesen Beitrag:
  • Bastelwut
Zitieren
#5
(24.09.2019, 15:24)voidwalking schrieb: Ich hab nen L-530 von meinem Dad vermacht bekommen, weil er zum nur rumstehen bei ihm im Keller meiner Meinung nach zu schade war...
Hab ihn dann zur Durchsicht bei Luxman Forever gehabt. War nix groß zu tun und er läuft ohne mucken. Höre sehr gern mit ihm Musik, erst an Spendor und jetzt seit kurzem an den Onkyos.

510 und 530 sind bei mir auch bisher in der engeren Wahl...Danke für die Info
"Wer genau weiß was er will, will nur das, was er weiß!"
Zitieren
#6
Schau mal nach L55a oder L85a... auch nett ist ein SQ-507x... (als US-Version L-504) Die modernen Sachen schnüffeln ja schon irgendwie nach alpine  Pleasantry
Nun hat man die Kohle, aber das Gehör lässt nach...
Zitieren
#7
Hab nix gegen Alpine...hatte mal ein geiles Autoradio von denen Wink3
"Wer genau weiß was er will, will nur das, was er weiß!"
Zitieren
#8
... aus 2m Entfernung sehen die alle 100% identisch aus. Nimm den schoensten und kratzerfreisten 510/525/530, den Du bekommen kannst. Ich sehe keinen Grund, irgendeinen aus der Serie zu bevorzugen - und pass auf, dass Du einen mit den Metallknoepfen belommst. Es gab auch Exemplare mit Kunststoffknoepfen.
"We shall go on to the end, we shall fight with growing confidence and growing strength, whatever the cost may be; we shall never surrender."
[-] 1 Mitglied sagt Danke an Pufftrompeter für diesen Beitrag:
  • HVfanatic
Zitieren
#9
Alter Verwalter....der L58A ist ja mal richtig hässlich.
Aber der L45A....der ist schon geil!

Der L525 ist ausgeschieden...hat nur einen Phono-Eingang
"Wer genau weiß was er will, will nur das, was er weiß!"
Zitieren
#10
Meines Wissens war der L-525 ein späteres Modell, das den 510/530 ablöste. Die Phonosektion wurde dabei vereinfacht und dafür ein zusätzlicher DAD Eingang verbaut. Von den Bildern, die im Internet kursieren, ist der 525 ein L-430 mit der Frontplatte des 510 und den entsprechend aufwendigerem Klangregelteil. Innen sehen die frühen 510/530 komplett anders aus als der 525. Wobei es bei Luxman schwierig ist, sich im Dschungel der Modellbezeichnungen zurechtzufinden. Der 525 war in Japan ein L-510X.
Die 510/530er der ersten Serie waren die letzten "echten" Luxmankonstruktionen vor der Alpineübernahme, der 525 schon ein Produkt der Alpine Ära. Es gab da auch noch einen 550, der war ein reiner Class A Verstärker, für mich käme sowas eher nicht in Frage, macht mir zu viel Hitze.
Viele Grüße
Lukas
[-] 1 Mitglied sagt Danke an lukas für diesen Beitrag:
  • Bastelwut
Zitieren
#11
Also bleibt es bei dem L510 oder L530, eventuell noch der L58.
Muss ich mal in echt sehen...auf Fotos schreckt er mich eher ab Wink3
"Wer genau weiß was er will, will nur das, was er weiß!"
Zitieren
#12
... wie gesagt: Die Unterschiede sind technisch verschwindend gering und den fehlenden 2. Phonoeingang ersetzt ein Phonopre fuer 20 Eur am zusaetzlichen AUX-Eingang. Fuer das bisschen Leistung, was die schwuelstigen Dinger bieten, sind die Riesengehaeuse eh bloesse Schwanzverlaengerungen fuer die, die so'n Ding bitter noetig haben ...  

Ich wuerde einzig nach Optik und Erhaltungszustand aussuchen ... und das Billig-Ramschladen-Resterampe-Modell-fuer-Arme L525 ist einfach deutlich haeufiger und daher ist die Chance groesser, ein schoenes, unverkratztes Exemplar zu erwischen.
"We shall go on to the end, we shall fight with growing confidence and growing strength, whatever the cost may be; we shall never surrender."
Zitieren
#13
Sorry...ich weiß es ist mein ganz persönlicher Schwurbel, aber ich HASSE Phonopres.
OK, Hass ist ein zu starkes Wort, aber ich will für zwei Plattenspieler zwei Phonoeingänge.
Ein externer Phonopre kommt mir nicht ins Haus.
"Wer genau weiß was er will, will nur das, was er weiß!"
[-] 2 Mitglieder sagen Danke an Bastelwut für diesen Beitrag:
  • HVfanatic, Ivo
Zitieren
#14
Kann ich verstehen, geht mir genau so. Und die meisten ollen viele olle Verstärker haben ja auch mehr als einen Phonoeingang.
[-] 1 Mitglied sagt Danke an bulletlavolta für diesen Beitrag:
  • Ivo
Zitieren
#15
(24.09.2019, 17:38)bulletlavolta schrieb: Kann ich verstehen, geht mir genau so. Und die meisten ollen viele olle Verstärker haben ja auch mehr als einen Phonoeingang.
Jo, aber oft nur 2 mal für MM. Für MC  oder MI braucht man doch wieder ein Extra-Gerät. Und nu?  Denker
Charlie surft nicht! Oldie
Zitieren
#16
Stimmt, guter Einwand.
Zitieren
#17
Nunja, die 5-er Serie...wenn man denn die 80er mag, sind das (525/530) richtig dolle Dinger. Die Urtypen SQ 507 und 507X sind irgendwie...handfester. Der SQ 309 ist der Ära mal ganz was feines, leider nur ganz selten im Angebot.
Ist die Frage, zu welcher Zusammenstellung das denn passen soll. Achja, L100 ist auch was...nee nicht LV, nur L.
Es ist mir egal. Ich hab meins. Und... Alles wird gut..
Zitieren
#18
Ich hatte mal den L-58a, im Nachhinein wohl der schönste Vollverstärker den ich bisher hatte. Auch klanglich war der ganz toll. Würde ich wieder kaufen wenn ich Platz und das nötige Geld hätte.
Das Gehäuse sah sehr schön und edel aus, war aber tatsächlich wohl foliert....
Zitieren
#19
Wenns denn wirklich schlicht sein darf, sei der L10 empfohlen, nebst T10 und K10/K12 eine Zusammenstellung, die den Nerz wirklich nach innen trägt.
PS. L10 und T10 fehlen mir auch noch zum Glück, zurzeit durch L2 und T4 ersetzt, K10 ist schon da...sieht zusammen schon...ach was, mir gefällt das.
Es ist mir egal. Ich hab meins. Und... Alles wird gut..
Zitieren
#20
(24.09.2019, 18:10)til1967 schrieb: Ich hatte mal den L-58a, im Nachhinein wohl der schönste Vollverstärker den ich bisher hatte. Auch klanglich war der ganz toll. Würde ich wieder kaufen wenn ich Platz und das nötige Geld hätte.
Das Gehäuse sah sehr schön und edel aus, war aber tatsächlich wohl foliert....
Ja sicher foliert, DC Fix Rio Palisanderoptik, besonders schön wenns dann an den Lüftungsschlitzen hochkommt...

Ich hatte mal 2 Lux geräte von Banix zum Furnieren hier, da war zwar echtes Furnier drauf aber die schöne Maserung nur draufgekämmt.
Hab die Gehäuse dann vernünftig furniert.

[Bild: dsc048675pkpa.jpg]
Grüße aus Hamburg
[-] 7 Mitglieder sagen Danke an vincent1958 für diesen Beitrag:
  • hörtnix, Tom, UriahHeep, HVfanatic, Viking, Andy_2000, xs500
Zitieren
#21
(24.09.2019, 17:44)Ironside schrieb:
(24.09.2019, 17:38)bulletlavolta schrieb: Kann ich verstehen, geht mir genau so. Und die meisten ollen viele olle Verstärker haben ja auch mehr als einen Phonoeingang.
Jo, aber oft nur 2 mal für MM. Für MC  oder MI braucht man doch wieder ein Extra-Gerät. Und nu?  Denker

Nu ist es bei 510 und 530 natürlich so, dass beide Eingänge frei konfigurierbar sind.
"Wer genau weiß was er will, will nur das, was er weiß!"
Zitieren
#22
Beim L10 gibt das Anpasstrafos. Natürlich mit Gold aufgewogen....wers braucht..
Es ist mir egal. Ich hab meins. Und... Alles wird gut..
Zitieren
#23
Beim L11 auch.
Martin, für MI reicht mWn immer der MM Anschluss.
Net ufrescha. Bringt eh nix Kaffee

Die Sonne scheint immer©
Zitieren
#24
(24.09.2019, 17:27)Bastelwut schrieb: Sorry...ich weiß es ist mein ganz persönlicher Schwurbel, aber ich HASSE Phonopres.
OK, Hass ist ein zu starkes Wort, aber ich will für zwei Plattenspieler zwei Phonoeingänge.
Ein externer Phonopre kommt mir nicht ins Haus.


Mein Lösungsansatz: Zwei Dreher = zwei Amps... Floet

Fängste halt mit einen Lux an. Drinks


Und ja, Phonopre ist für´n Popo (meine Meinung!)
NORDISCH BY NATURE
Zitieren
#25
Der mit Abstand schönste ist und bleibt für mich der L-85
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Kaufberatung: Aktivboxen bis 500€ Stk - Bitte Hinweise nur für moderne Speaker space daze 40 2.295 28.12.2018, 19:56
Letzter Beitrag: winix
  Kaufberatung Zimmerantenne Schrotti 27 2.442 06.09.2018, 22:29
Letzter Beitrag: Schrotti
  der Vollverstärker-Thread, Stereo-Amps im Einsatz nice2hear 338 93.717 26.06.2018, 01:22
Letzter Beitrag: Busch63
  Kaufberatung: schickes silbernes Tapedeck, bevorzugt aus den 90ern gdy_vintagefan 11 1.245 21.06.2018, 20:55
Letzter Beitrag: gdy_vintagefan
  Kaufberatung Minianlage Kenwood / Teac yucafrita 4 1.003 05.05.2018, 10:25
Letzter Beitrag: Eidgenosse
  DAC Kaufberatung merin 42 3.900 25.02.2018, 14:03
Letzter Beitrag: scope



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste