Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Plattenteller und Sockel von Flecken befreien
#1
Hallo zusammen,

am Plattenteller und dem Tonarm-Sockel befinden sich dunkle Flecken die ich gerne beseitigen möchte. Am liebsten wäre mir, wenn ich das nach Möglichkeit so machen könnte, ohne es mechanisch zu bearbeiten.

Hat hier jemand mit dem Bearbeiten solcher Flecken Erfahrung, gibt es irgendwelche Mittel?

Falls die Teile eloxiert sind, was ich nicht weiß, werde ich wohl um die mechanische Bearbeitung nicht rum kommen.

Ich bin für jeden konstruktiven Vorschlag dankbar.

LG Siggi[Bild: 6a6683e910b2a15b46836f3f85f236b1.jpg][Bild: 6bfc11c4ebdb6c1fa537a60573622381.jpg]

Gesendet von meinem SM-T590 mit Tapatalk
Zitieren
#2
Ich würde zuerst Never Dull ausprobieren
https://www.amazon.de/Nevr-Dull-Watte-Me...B002967MUE
[-] 1 Mitglied sagt Danke an fr.jazbec für diesen Beitrag:
  • tschuklo
Zitieren
#3
Diese Spuren hab ich schon oft auf SP-10 gesehen.
Die gehen nur mit rel viel mechanischer Kraft weg.
Aber vielleicht haben andere ja noch schlaue Tips.
[-] 1 Mitglied sagt Danke an Svennibenni für diesen Beitrag:
  • tschuklo
Zitieren
#4
Hoffentlich

Gesendet von meinem SM-T590 mit Tapatalk
Zitieren
#5
Hi,

Zunächst würde ich den Teller abnehmen und von der Matte befreien.
Danach mit Lidl Multifettreiniger (Orange Flasche) einsprühen und mit der weichen Seite eines Spülschwamms bearbeiten.
Danach abbrausen. Dann siehst Du schon einmal den Dreck weglaufen. LOL Die Einwirkzeit sollte unter 3 Minuten bleiben, um Angriffe auf die Oberfläche zu vermeiden.
Was dann noch bleibt, sollte man sehr vorsichtig mit Metarex bearbeiten. Vorher an einer unnauffäligen Stelle ausprobieren. Schmutzradierer kann man auch mal ausprobieren.

Die Matte kann man mit Armor All Tiefenpfleger -Seidenmatt- in einen entsprechenden Zustand versetzen.

LG
[-] 1 Mitglied sagt Danke an Schrotti für diesen Beitrag:
  • tschuklo
Zitieren
#6
Wo bzw. wie unterscheiden sich denn das Metarex und das Nerver-Dull?

Gesendet von meinem SM-T590 mit Tapatalk
[-] 1 Mitglied sagt Danke an tschuklo für diesen Beitrag:
  • Schrotti
Zitieren
#7
Ich finde, das Metarex hat mehr Lösungsmittel, dem Gefühl nach also feuchter und ist insgesamt etas "zarter" zur Oberfläche als Neverdull.
Das wird auch zu Reinigung von Blechblasinstrumenten verwendet.

Als Faustformel gilt für mich: Immer vom harmlosesten zu dem dann schwereren Geschütz. Zum Schluss kommt dann die Poliermaschiene mit 3000 U/min und Elsterglanz zum Einsatz. Lol1
Aber, warum wegpolieren, was man auch abwaschen kann?
Das sieht an dem Tonarm aber leider nicht so aus..... Denker
[-] 1 Mitglied sagt Danke an Schrotti für diesen Beitrag:
  • tschuklo
Zitieren
#8
(08.10.2019, 21:06)Schrotti schrieb: sehr vorsichtig mit Metarex bearbeiten.


Kenn ich nicht - da scheint gem SiDaBla in etwa das Gleiche zu sein wie Nevr Dull?
Zitieren
#9
Ich habe beides da. Probiere es einfach mal aus. Metarex scheit mir etwas schonender zu sein.
Aber Du hast recht, ist im Prinzip wohl das gleiche. Aber vor dem Polieren wird saubergemacht, gell? Raucher LOL 

LG
[-] 1 Mitglied sagt Danke an Schrotti für diesen Beitrag:
  • tschuklo
Zitieren
#10
Also Never Dull kratzt nicht, es reinigt lediglich. Der Glanz kommt dann im zweiten Arbeitsgang wenn man die, nach der Anwendung graue, Oberfläche mit einem Mikrofasertuch sauber wischt.
Falls das Dreck auf dem Metall ist oder irgendwas was auf dem Metall drauf ist kann man auch WD40 versuchen. Das kriecht unter die Schmutzschicht und löst diese damit ab.
[-] 1 Mitglied sagt Danke an fr.jazbec für diesen Beitrag:
  • tschuklo
Zitieren
#11
Das hört sich ja schon mal gut an. Dann muss ich mal einkaufen gehen.
Natürlich wird erst gewaschen.

Gesendet von meinem SM-T590 mit Tapatalk
Zitieren
#12
(08.10.2019, 21:42)Schrotti schrieb: Aber vor dem Polieren wird saubergemacht, gell? Raucher LOL 


Bei mir läuft es anders - da wird nach dem Polieren sauber gemacht LOL
[-] 2 Mitglieder sagen Danke an ESG 796 für diesen Beitrag:
  • Schrotti, tschuklo
Zitieren
#13
Das sieht aber eher nach verletzter Oberfläche aus (Korrosion o.ä.) und geht in die "Tiefe", oder?
Bin daher eher bei Sven.
Aber mal sehen - bin gespannt!
...sozialisiert in den 80ern...
[-] 3 Mitglieder sagen Danke an DD 313 für diesen Beitrag:
  • Svennibenni, tschuklo, Schrotti
Zitieren
#14
Für mich sieht es auch eher nach Korrosion aus. Ich fange mal langsam und schonend an. Mechanisch kann ich dann immer noch.
Zitieren
#15
Guter Plan. Das wird wahrscheinlich nicht reichen, um die Flecken ganz wegzubekommen, aber evtl. ist das Ergebnis trotzdem akzeptabel für Dich. Es muss nicht immer makellos sein, eine gewisse Patina kann durchaus ihren Charme haben, das ist zumindest authentischer als eine durchgeschliffene Eloxalschicht.

Gruß,
Stefan
[-] 1 Mitglied sagt Danke an Dude für diesen Beitrag:
  • tschuklo
Zitieren
#16
Soderle, schonend begonnen und, was soll ich sagen, bescheiden. Das war ein Satz mit X.

Dann habe ich 600er Schmiergelpapier, trocken und nass, verwendet. Anschließend noch mit Stahldrahtwolle 000 drüber poliert.

Besser, aber noch nicht so wie ich es gerne hätte. Bersorge mir als nächstes noch ein etwas gröberes Schmiergelpapier. Schaun mer mal.

LG

Gesendet von meinem SM-T590 mit Tapatalk
Zitieren
#17
(08.10.2019, 20:18)Svennibenni schrieb: Diese Spuren hab ich schon oft auf SP-10 gesehen.
Die gehen nur mit rel viel mechanischer Kraft weg.

qed

manchmal rede ich auch aus Erfahrung   Drinks
[-] 2 Mitglieder sagen Danke an Svennibenni für diesen Beitrag:
  • tschuklo, Schrotti
Zitieren
#18
Hi tschuklo,

könntest du mal ein Bild vom Ergebnis der bisherige Maßnahmen posten?
Wäre interessant. So Vorher und nachher.

LG
Zitieren
#19
Vorher habe ich ja im ersten Post gezeigt.
Ich kann, wenn ich fertig bin, das Ergebnis gerne zeigen.

Gesendet von meinem SM-T590 mit Tapatalk
[-] 1 Mitglied sagt Danke an tschuklo für diesen Beitrag:
  • Schrotti
Zitieren
#20
Das wird schwierig - ich habe das gleich Problem an einem meiner Plattenteller. NeverDull mit viel Druck und wiederholten Durchgängen hat Besserung gebracht, aber weg ging es nie - war zu tief (obwohl absolut glatt)

Da sind jetzt halt immer noch schwarze Flecken mit denen ich wohl leben muss (aber auch kann)


kandetvara
[-] 1 Mitglied sagt Danke an kandetvara für diesen Beitrag:
  • tschuklo
Zitieren
#21
Habe gerade ein Bild geknipst, welches den Zusatnd nach den bisherigen Maßnahmen zeigt.

Die Fleckenlandschaft entstand nach dem einsprühen und abbrausen mit dem Lidl Multifettreiniger (Orange Flasche).
Poliert habe ich bisher nur die Schräge des Plattentellers, ist schon um einiges besser, aber mit ein wenig mehr Zuneigung wird das bestimmt noch besser werden. Ein bisschen mehr Kopfschmerzen macht mir die Stelle am Sockel des Tonarms. Schaun mer mal.

[Bild: DSC02291.jpg]

To be continued
Zitieren
#22
Hatte mir mal ein Kollege empfohlen und war damit zu sehr guten Ergebnissen gekommen.

Dr. Wack P21S Alu-Polish 75 ml Aluminium Politur Metal Polish Felgen Chrom Glanz 

[Bild: s-l1600.jpg]
Quelle: Dr. Wack P21S Alu-Polish 75 ml Aluminium Politur Metal Polish Felgen Chrom Glanz

LG.....Ha-Die
[-] 1 Mitglied sagt Danke an hadieho für diesen Beitrag:
  • tschuklo
Zitieren
#23
Heute morgen ging es weiter, erstmal nur der Plattenteller. Besorgt hatte ich mir von Sonax die Chrom- & AluPaste.
Mit dem Ergebnis bin ich soweit zufrieden. Wenn es die Zeit erlaubt, geht es mit dem Tonarm-Sockel weiter.

[Bild: DSC02292.jpg]

[Bild: DSC02293.jpg]

[Bild: Sonax-Chrom-Alu-Paste-1.jpg][Bild: Sonax-Chrom-Alu-Paste-2.jpg]
LG
[-] 1 Mitglied sagt Danke an tschuklo für diesen Beitrag:
  • Hippman
Zitieren
#24
[Bild: 08-D9-B265-87-F5-41-A4-8-F47-1-EC5-FCE23-D4-D.jpg]
Zitieren
#25
Soll das eine Empfehlung sein, oder warum postest du das Bild?

Gesendet von meinem SM-T590 mit Tapatalk
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Schneider Mini Micro Plattenteller entfernen Rüsselfant 11 942 22.01.2019, 12:02
Letzter Beitrag: Rüsselfant
  Plattenteller saabfahrer 13 944 04.12.2018, 10:52
Letzter Beitrag: ESG 796
  Fine Arts TT 1 Plattenteller abnehmen der allgäuer 9 663 07.10.2018, 11:25
Letzter Beitrag: HaiEnd Verweigerer
  [Gelöst] Magnetring an Fisher Plattenteller ersetzen frankprcb 21 4.556 15.01.2017, 14:13
Letzter Beitrag: RADUM1978
  Denon DP-37F Plattenteller dreht sich plötzlich Sperl 4 1.687 15.10.2014, 06:53
Letzter Beitrag: Miwo
  Plattenteller lösen Technics sl 1300 bourg 5 2.056 11.10.2014, 09:07
Letzter Beitrag: Tom



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste