Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Eintagsfliegen - Alben, Bands, Projekte, Musiker
#51
Und wieder ein schräges Album einer unbekannt gebliebenen Metal-Band: Kinetic Dissent mit ihrem seltsam betitelten Erst- und Einzling "I Will Fight No More Forever" (Roadracer, 1991)

Ich las damals eine Rezension im RockHard, die sehr positiv ausfiel und mich bewog, dieses Album mein Eigen nennen zu wollen.

Auf dem Programm stand technisch anspruchsvoller Thrash - was die Band letztlich leider nicht davon abgehalten hat, nach einem Album wieder in der Versenkung zu verschwinden...


https://de.wikipedia.org/wiki/Kinetic_Dissent

https://www.youtube.com/watch?v=P2znHuO-Az0
 Pult ist Kult - und Tool ist cool...  Headbang
[-] 3 Mitglieder sagen Danke an Ivo für diesen Beitrag:
  • HifiChiller, DarknessFalls, Viking
Zitieren
#52
(03.11.2019, 20:56)Ivo schrieb: Und wieder ein schräges Album einer unbekannt gebliebenen Metal-Band: Kinetic Dissent mit ihrem seltsam betitelten Erst- und Einzling "I Will Fight No More Forever" (Roadracer, 1991)

Ich las damals eine Rezension im RockHard, die sehr positiv ausfiel und mich bewog, dieses Album mein Eigen nennen zu wollen.

Auf dem Programm stand technisch anspruchsvoller Thrash - was die Band letztlich leider nicht davon abgehalten hat, nach einem Album wieder in der Versenkung zu verschwinden...



Denker Komisch, in meinem RH-Review steht...

Zitat:KINETIC DISSENT verstehen es perfekt, herkömmlichen Metal mit eingängigen Melodien und progressiven Elementen zu verbinden, ohne daß die Musik am Ende zerfahren klingt.
Stellenweise grooven KINETIC DISSENT wie Mordred, sind aber weit weniger funky, sondern tendieren eher in Richtung Techno-Metal.


Das sie Thrashmetal zocken (sollen), hätte ich nach diesem Review nun eher nicht erwartet...
Beim Stichwort "Techno-Metal" bin ich direkt raus.
Was lernen wir? Scheiß auf das was irgendwelche Rezeszenten schreiben und hör in die Scheiben selber rein.

Und zur guten Benotung der Scheibe; das o.a. Hartwurstmagazin hat die beiden Demos der Band vertrieben Floet Floet Floet

Drinks
Raise the fist...
[Bild: nordicflags2v5jk8.jpg]
[-] 1 Mitglied sagt Danke an Viking für diesen Beitrag:
  • Ivo
Zitieren
#53
Danke für die Aufklärung in Sachen Demo-Vertrieb, Jörg.

Zur Rezension: wenn der RH-Schreiber selbst "Mordred minus Funk" als Referenz angibt, kann der Thrash nicht weit sein, würde ich meinen.

Aber natürlich gibt es auch Genre-Grenzgänger, die nicht eindeutig zuordenbar sind - und deshalb oftmals umso spannender.

Ich persönlich bin mit den Reviews bestimmter RH-Redakteure immer gut gefahren, ob das nun Holger, Götz, Buffo, Frank, Boris oder noch ein paar weitere waren.

Meiner Erinnerung nach haben mir alle Alben, die von diesen Herren positiv bewertet wurden und in die ich darum vor einem Kauf selbst hineinhörte, gefallen.

Nun schnell noch eine weitere Eintagsfliege aus dem Bereich des U.S. Metal - nämlich Breaker mit ihrem einzigen Full Length-Album "Get Tough!" , veröffentlicht 1987 durch Auburn Records.

https://de.wikipedia.org/wiki/Breaker_(Band)

https://www.youtube.com/watch?v=mf81ADcGpWA

https://www.youtube.com/watch?v=h7bIKf_FXZM
 Pult ist Kult - und Tool ist cool...  Headbang
[-] 2 Mitglieder sagen Danke an Ivo für diesen Beitrag:
  • Viking, DarknessFalls
Zitieren
#54
(30.10.2019, 13:34)Viking schrieb:
(29.10.2019, 14:11)Baruse schrieb: The Law war ein Projekt von Paul Rodgers (der für mich eh ein gnadenlos guter Rocksänger ist) und Kenney Jones.
Leider haben sie nur dieses eine Album veröffentlicht.


Huch, die Scheibe habe ich auch. Müsste ich glatt mal wieder auflegen.

Drinks


Gesagt, getan... Grin


[Bild: thelaw0013pkmq.jpg]



[Bild: thelaw002njjra.jpg]



[Bild: thelaw0034gjl4.jpg]



[Bild: thelaw004dbj7b.jpg]



[Bild: thelaw005wzkem.jpg]



[Bild: thelaw0066vkkp.jpg]



[Bild: thelaw007hnjsz.jpg]





Hi
[Bild: nordicflags2v5jk8.jpg]
[-] 1 Mitglied sagt Danke an Viking für diesen Beitrag:
  • Ivo
Zitieren
#55
Auch hier bei den Eintagsfliegen kehrt angesichts des lauen Klimas langsam wieder neues Leben ein...

Heute möchte ich ein Werk vorstellen, das ich in grauer Vorzeit mal zufällig irgendwo gehört habe, weshalb ich mir die entsprechende Scheibe sofort zulegen musste.

Die Musik ist technoid, düster, nachdenklich und schwer(mütig), monoton und dadurch bei passender Grundstimmung äußerst wirkungsvoll.

Die Entstehungsgeschichte des Albums ist ebenso lang wie spannend und wendungsreich, wie im dazugehörigen Wikipedia-Artikel nachzulesen ist: https://de.wikipedia.org/wiki/The_Sisterhood

"Gift" blieb das einzige Album des offiziellen "Sisterhood"-Projekts und unterscheidet sich in Summe doch deutlich von den "Sisters of Mercy"-Alben, wie ich finde.

Hier mein Lieblingstrack "Rain From Heaven"...


https://www.youtube.com/watch?v=IZqgxWQ0...xt&index=5


Und nun das gesamte Album - das lediglich fünf Tracks umfasst. Die YT-Playlist enthält auch Demo-Tracks und weiteres Zeux.

https://www.youtube.com/playlist?list=PL...VdJuI3UYxt
 Pult ist Kult - und Tool ist cool...  Headbang
[-] 1 Mitglied sagt Danke an Ivo für diesen Beitrag:
  • Helmi
Zitieren
#56
Wayne Hussey und The Mission.... Floet
Charlie surft nicht! Oldie

A single death is tragedy. A million death is statistic.
Zitieren
#57
Fools Garden

Nach dem Zitronenbaum kam nichts relevantes mehr. Wirklich schlimm ist das aber auch nicht LOL Lipsrsealed2

https://youtu.be/kFqy6uUd0cQ
[Bild: nordicflags2v5jk8.jpg]
Zitieren
#58
Deep blue something - Breakfast at Tiffanys.... LOL
Charlie surft nicht! Oldie

A single death is tragedy. A million death is statistic.
Zitieren
#59
Ich möchte meinen aktuellen optimistischen Frühjahrsschwung hier gleich mal nutzen, um eine weitere Eintagsfliege aus der Vergessenheit hervorzuholen.

Obwohl: diese Band dürfte kaum vergessen worden sein - denn dafür müsste man sie erst einmal registriert haben... LOL 

Als ich diese Scheibe erstmals hörte, dachte ich sofort an eine andere Band, die ganz genauso klang - die allerdings zumindest ein wenig bekannter war und die ich sehr mochte (und mag): King's X.

Es zeigte sich, dass die bis an die Grenze des Plagiats ähnliche Musik kein Zufall war, hatte doch King's X-Producer Sam Taylor auch hier seine Finger im Spiel.

"Die schreckliche Wahrheit" ist, dass das Debütalbum zugleich auch das einzige Werk dieser Band war - ich mag die Scheibe dennoch.


https://en.wikipedia.org/wiki/The_Awful_Truth_(band)

http://www.foob.be/underrated/awfultruth.htm


https://www.youtube.com/watch?v=4B9zoaw8II4
 Pult ist Kult - und Tool ist cool...  Headbang
[-] 2 Mitglieder sagen Danke an Ivo für diesen Beitrag:
  • HifiChiller, Helmi
Zitieren
#60
Habe gerade Eintagsfliegen im Blumentopf. Zumindest behauptet das ein Zettel, den jemand angeklebt hat.

[Bild: rC7yptJ.jpg]
Man kann nicht gleichzeitig optimale Bässe, Mitten und Höhen bieten (Arnold Nudell)
[-] 5 Mitglieder sagen Danke an Harry Hirsch für diesen Beitrag:
  • Ivo, spocintosh, Mosbach, Rainer F, HifiChiller
Zitieren
#61
(25.02.2020, 15:20)Harry Hirsch schrieb: Habe gerade Eintagsfliegen im Blumentopf. Zumindest behauptet das ein Zettel, den jemand angeklebt hat.


Das Problem haben wir hier auch immer mal wieder.  Denker
Wenn Du eine akzeptable Umwelt- und Insektenfreundliche Lösung gefunden hast, bitte hier posten. Danke! Hi
Alle anderen "Lösungen" dann per PN... Floet Lol1 

Drinks
[Bild: nordicflags2v5jk8.jpg]
[-] 2 Mitglieder sagen Danke an Viking für diesen Beitrag:
  • Harry Hirsch, spocintosh
Zitieren
#62
Here's a hardly known, yet very cool Southern Hardrock album for you...

Während Zakk Wylde noch bei Ozzy spielte, gründete er das Projekt Pride & Glory, dessen selbstbetiteltes Debüt von 1994 auch schon wieder das Ende der Fahnenstange war.

Zakks spätere Band Black Label Society war (und ist) soundtechnisch heavier, sein typischer Spielstil und vor allem seine charakteristische Stimme und Art zu singen sind aber auch auf "Pride & Glory" bereits eindeutige Markenzeichen.


https://www.youtube.com/watch?v=fKPGF3DA...KG&index=2
 Pult ist Kult - und Tool ist cool...  Headbang
[-] 1 Mitglied sagt Danke an Ivo für diesen Beitrag:
  • HifiChiller
Zitieren
#63
Jeden Tag eine Eintagsfliege...  Oldie 

Das folgende Album hat Kultstatus - zumindest in Metalkreisen.

Die Musik könnte man kompositorisch wie soundtechnisch am besten vielleicht als klassischen 80er-Metal mit progressiver Note bezeichnen.

Das Textkonzept ist im wesentlichen eine Science Fiction-Story, die Bandgründer Jeff Ulmer selbst geschrieben hat.

Veröffentlicht wurde dieses Album auf dem legendären französischen Label Black Dragon Records, über das Mitte bis Ende der 80er eine ganze Reihe bemerkenswerter Werke herausgebracht wurden.

Ich lege die Scheibe jedenfalls immer wieder gerne auf.

http://www.othyrworld.com/sacred_blade/bio.php


https://www.youtube.com/watch?v=J1eoXIpcElc
 Pult ist Kult - und Tool ist cool...  Headbang
Zitieren
#64
Sorry für die Beitragsflut, aber zur Zeit beschäftige ich mich wieder mal mehr mit Musik und möchte meine Erlebnisse und Erfahrungen gerne (mit)teilen.

Beim Durchforsten meiner Sammlung stoße ich immer wieder auf Alben, bei denen ich nicht mehr weiß, was da eigentlich drauf ist und warum ich sie habe.

Dieses hier ist ein klassisches Eintagsfliegen-Werk von fünf zum Zeitpunkt der Produktion bereits hochver- und/oder altgedienten Musikern.

Der Drummer und der Pianist/Organist/Keyboarder von Deep Purple plus ein Sänger/Jazzpianist, dazu ein Gitarrist, der danach bei Whitesnake einem breiteren Publikum bekannt wurde sowie ein Bassist, der als Sessionmusiker erfolgreich war.

Das einzige Album dieser Formation trägt denselben originellen Titel wie eine Scheibe von Nazareth (die allerdings erst drei Jahre später erschien), nämlich "Malice In Wonderland".

Vielfalt wird hier groß geschrieben: die Musik ist ein wilder Mix aus Rock, Funk, Soul und Jazz - neben den fünf Hauptprotagonisten kommen auch Streichler, Gebläse und Backgroundladies vor...

Mir gefällt's - ich habe das Album auf MC.

Die Funk- und Soulfans hier sollten sich mal Track Nummer 2 zu Gemüte führen.

Zwei Jahre nach Gründung war die Band auch schon wieder Geschichte.

https://en.wikipedia.org/wiki/Paice_Ashton_Lord


https://www.youtube.com/watch?v=CsUbv5t2dK4
 Pult ist Kult - und Tool ist cool...  Headbang
[-] 1 Mitglied sagt Danke an Ivo für diesen Beitrag:
  • Helmi
Zitieren
#65
Gefällt mir auch.
Ashton und Lord haben es schon 1974 ohne Paice mal ausprobiert.
Auch ein Eintagsfliege.
Die habe ich auch als MC.
Gruß Helmi
[-] 1 Mitglied sagt Danke an Helmi für diesen Beitrag:
  • Ivo
Zitieren
#66
Schon komisch was man hier so alles findet. Floet
[Bild: DSCN0502.jpg]
Kam irgendwann mal zu mir...
https://www.discogs.com/Tony-Ashton-Live...ter/591419
Jetzt weiss ich auch wieder warum ich die vergessen habe. Floet
Zitieren
#67
Anno ´87 gekauft und immer wieder gerne gehört.
Fand ich damals schon spannend wie Frau als junge
Britin zu dieser Besetzung für ihr Debüt kam.
Wie mich eben Discogs belehrte hat sie noch einige Platten
gemacht. Die sind aber an mir vorbei gegangen...
Zitat:Like its follow up The Weather Inside the album is notable for its stellar cast of session musicians including Richie Hayward, George Hawkins, Paul Barrere, Michael Landau, Ethan Johns, Bill Payne, Bernie Leadon, Jerry Donahue and Steve Lukather. The sessions for this album were the first time members of Little Feat had worked together since Lowell George died in 1979.

[Bild: DSCN0505.jpg]
https://www.discogs.com/de/Helen-Watson-...se/2267308
Klingt immernoch sehr gut.
Ob das wohl auch an diesem Glyn Johns liegt?  Floet
Zitieren
#68
(29.02.2020, 09:39)Helmi schrieb: Gefällt mir auch.
Ashton und Lord haben es schon 1974 ohne Paice mal ausprobiert.
Auch ein Eintagsfliege.
Die habe ich auch als MC.

Stimmt, an diese Kassette kann ich mich erinnern, Helmut... Thumbsup
 Pult ist Kult - und Tool ist cool...  Headbang
[-] 1 Mitglied sagt Danke an Ivo für diesen Beitrag:
  • Helmi
Zitieren
#69
Eine Bandgattung, die besonders häufig dafür anfällig war, Eintagsfliegenalben zu veröffentlichen, war die sogenannte "Supergroup".

Namhafte, populäre, erfolgreiche Musiker wurden meist von einer Plattenfirma nach dem Motto "viel hilft viel" zu einem Ensemble zusammengespannt.

Oft jedoch nahmen die Zentrifugalkräfte der ob des bereits eingetretenen persönlichen Erfolgs überbordenden Egos überhand und die "Supergroup" war recht schnell wieder Geschichte.

Das gilt auch für das folgende Beispiel.

Ry Cooder, John Hiatt, Nick Lowe und Jim Keltner versuchten sich miteinander - das Resultat ist das einzige, selbstbetitelte Album "Little Village".

Hinsichtlich der Kompositionen und Arrangements finde ich dieses Werk tendenziell enttäuschend fad.

Musik zum Vorbeihören, wie ich zu sagen pflege: halbwegs ok, aber auch unauffällig dahinplätschernd.

https://de.wikipedia.org/wiki/Little_Village


https://www.youtube.com/playlist?list=OL...osRr78ap4o
 Pult ist Kult - und Tool ist cool...  Headbang
[-] 1 Mitglied sagt Danke an Ivo für diesen Beitrag:
  • Mosbach
Zitieren
#70
Das folgende Album gehört ebenfalls ein wenig in die Kategorie der "Supergroups" - allerdings mit einem speziellen Touch.

Die beiden maßgeblich beteiligten, namensgebenden Musiker spielten lange Zeit in derselben Hauptband - und tun es immer noch.

Ich kann mich nicht mehr erinnern, wo, wie und wann ich auf diese Scheibe stieß, aber die Musik darauf gefiel mir auf Anhieb.

Sie verbreitet positive Vibes, finde ich, ist ungewöhnlich instrumentiert und arrangiert.

Es blieb jedoch bei diesem einen gemeinsamen Werk - was vielleicht auch gut so ist.

Nicht immer erscheint es mir als Vorteil, wenn ein tolles Album von seinen schwächeren Nachfolgern relativiert wird - dazu gibt es Legionen von Beispielen.

Ich kann gar nicht sagen, was mein bevorzugter Song auf dieser Scheibe ist, daher stelle ich mal ein paar Tracks vor.

Was ich selbst erst durch Wikipedia lernte: "Lonely Avenue" ist Teil des Soundtracks zu "Rain Man" - war mir nicht aufgefallen, aber es ist auch lange her, dass ich den Film sah.


https://www.youtube.com/watch?v=Dtcxtm1WCps


Ich mag diese hier aber mehr:

https://www.youtube.com/watch?v=vzAA_4RZsN0

https://www.youtube.com/watch?v=_4l9bv5rEmk


Hier gibt es cooles Gebläse, an dem unter anderem auch Randy Brecker beteiligt ist...

https://www.youtube.com/watch?v=bq5iAHloKsc
 Pult ist Kult - und Tool ist cool...  Headbang
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Klangqualität Calexico Alben bubble_ace 6 1.457 02.06.2015, 14:47
Letzter Beitrag: Deichvogt
  Der Newcomer / Geheimtip Thread, Musiker die es drauf haben Fugazi 38 10.740 08.01.2014, 04:21
Letzter Beitrag: setzi
  Live-Alben...was kann man da empfehlen jagcat 28 5.939 03.02.2013, 22:40
Letzter Beitrag: UriahHeep



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste