Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
First Watt B1 Buffer ???
#26
Zitat:Im Ernst: Als Impedanzwandler zu gebrauchen, leider mit Verstärkung 1


Das haben Buffer so an sich. Es ist auch nicht so, dass ich einen Buffer  als solchen per se beanstande. Es ist die Art der Ausführung, die hier esoterische Züge annimmt.
Auch der geradezu naive Glaube daran, einen Buffer (ob nun so , oder mit OPA realisiert) durch hinhören zu optimieren und unterscheiden zu können, kann nur mit Esoterik erklärt werden.

Wie siehst du das?


Zitat:Das Marketing ist jedenfalls Klasse.


Das mag sein, aber das stellte ich hier nicht zur Diskussion. Wink3


Achso...AtArmin....Auf deine Beiträge gehe ich nur noch ein, wenn sie mit der Sache selbst zu tun haben.
Gruß
scope
Zitieren
#27
Atscope


Zitat:Achso...[Bild: at.gif]Armin....Auf deine Beiträge gehe ich nur noch ein, wenn sie mit der Sache selbst zu tun haben.


Aha, also ist da wirklich...nichts!! Gut, dann wissen wir das jetzt wenigstens mal.
Ich muss jetzt wieder Lämpchen erneuern - irgendjemand muss das ja schließlich machen! Drinks 


Atcharlymu

Buffer ist das englische Wort für Puffer, in der Hifi-Technik ist damit ein Impedanzwandler gemeint. Passt in so einem Fall z.B. den Ausgang eines CD-Players an den Eingang einer Endstufe an. Der Buffer verhindert die (unnötige) Belastung der Ausgangsstufe.

Beste Grüße
Armin
"Don't know what I want, but I know how to get it" The Sex Pistols
[-] 4 Mitglieder sagen Danke an Armin777 für diesen Beitrag:
  • charlymu, Dude, HVfanatic, Frunobulax
Zitieren
#28
So wie ich das verstehe ist ein Pufferverstärker das, was einer passiven Vorstufe fehlt
und weswegen diese bisweilen kritisch gesehen werden.
"Wer genau weiß was er will, will nur das, was er weiß!"
Zitieren
#29
sag mal scope, Du suchst Dir im Netz immer irgendwelche Schaltungen die jamand konstruiert hat raus um sie hier zu diskutieren, aber vorab schreibst Du gleich das sie nicht funktionieren bzw nichts verändern.

Mach doch mal einen anderen Versuch, bau selbst was und beschreib dann wie es funzt und was es verändert, oder eben auch nicht.
Sollte Dir doch eigentlich leicht fallen, hast ja alles was man dazu braucht, wäre jedenfalls interessanter als immer die selbe Leier andere missionieren zu wollen und hier den Oberinquisitor für Schaltungen die keiner braucht raushängen zu lassen Thumbsup
Gelassenheit beginnt im Kopf
beste Grüße
der Karsten
[-] 3 Mitglieder sagen Danke an Der Karsten für diesen Beitrag:
  • Armin777, Frunobulax, UriahHeep
Zitieren
#30
Ich verstehe dieses Forum manchmal wirklich nicht.

Scope ist einer der wenigen, der hier technisch Interessantes postet.
Ja, es macht ihm Spaß, dabei das High End Geschwurbel der letzten 40 Jahre durch den Kakao
zu ziehen und ja, er stellt technisch gefühlt 80% der "Weiterentwicklungen" der letzten Jahrzehnte
in Frage (außer DC-Spieler).
Aber trotzdem kann man seinen Postings durchaus interessante Seiten abgewinnen.
Doch sobald er was postet, kommen Sansui78 und Armin um die Ecke und schießen aus allen Rohren.
Wozu???
Natürlich will er (auch) provozieren, aber jede geglückte Provokation setzt eines voraus...einen oder mehrere
die dumm genug sind, sich provozieren zu lassen. Von daher...selber schuld!
"Wer genau weiß was er will, will nur das, was er weiß!"
[-] 2 Mitglieder sagen Danke an Bastelwut für diesen Beitrag:
  • Volker Krings, Deubi
Zitieren
#31
Zitat:und ja, er stellt technisch gefühlt 80% der "Weiterentwicklungen" der letzten Jahrzehnte

in Frage (außer DC-Spieler).


Nicht unbedingt. Fakt ist aber, dass es im Bereich "Stereo-Hifi" seit Jahrzehnten eigentlich keine seriösen Neuentwicklungen gibt, welche die Audioqualität nachchweislich verbessern. Class D ist eine sinnvolle Sache, die Kosten, Material und Energie spart, aber "klanglich" keine weiteren Verbesserungen erreicht. Bei Lautsprechern mag das anders sein, da bin ich nicht auf dem Laufenden.

Die Richtung im Bereich "Stereo", geht eindeutig in Richtung "snake oil" oder eben "Prestige" (letzteres finde ich übrigens gut), und die Zielgruppe wird immer kleiner. Es ist nur eine Frage der Zeit, bis auch die letzten Illustrierten ihre Miniauflage einstellen, oder das Programm ändern werden.
Gruß
scope
[-] 2 Mitglieder sagen Danke an scope für diesen Beitrag:
  • HVfanatic, Tarl
Zitieren
#32
Ich habe noch keinen einzigen Class D Verstärker besessen, der nicht in
UKW gestört hätte, von daher brauch ich das nicht.

Beim Rest gebe ich dir recht.
"Wer genau weiß was er will, will nur das, was er weiß!"
Zitieren
#33
Sag mal Martin - machst Du mich (und Sansui 78) jetzt dafür verantwortlich, dass Du dieses Forum nicht verstehst ?
Das glaube ich nicht, wir kennen uns schließlich persönlich.

Ich kann Dir aber gerne sagen, warum ich mich immer wieder von scope provozieren lasse:

Er stellt sich einfach hin und nimmt für sich in Anspruch alles zu verstehen und zu begreifen, wovon er schreibt - und jeder, der eine andere Sichtweise dazu hat, wird nicht akzeptiert, ja er soll sich gefälligst aus "seinen" threads heraus halten. Deshalb denke ich, man muss ihm beibringen, dass dies hier nicht sein Forum ist, er auch andere Sichtweisen oder Meinungen akzeptieren sollte - denn wenn er darauf besteht nur mit den "richtigen" Diskussionspartnern zu schreiben, dann liegt das nicht an den "falschen" Diskussionpartnern, sondern ganz offenbar daran, dass er sich im "falschen" Forum befindet.

In diesem thread hat mich auf die Palme gebracht, dass er schreibt, er hält solche Buffer-Schaltungen für überflüssig und er nicht einmal wüsste, wofür er sie einsetzen sollte. Er startet also ganz offensichtlich die Diskussion nur, um mögliche Anwender oder gar Liebhaber solcher Buffer-Schaltungen bloß zu stellen und sich über sie lustig zu machen. Technisch mag das noch angehen, menschlich ist es einfach unterste Schublade und absolut armselig. Aber was weiß scope schon von Menschlichkeit und Empathie...

Beste Grüße
Armin

ich habe fertig!
"Don't know what I want, but I know how to get it" The Sex Pistols
Zitieren
#34
Zitat:Mach doch mal einen anderen Versuch, bau selbst was und beschreib dann wie es funzt und was es verändert, oder eben auch nicht.


Wenn ich eine Schaltung aufbaue, dann findet man die bereits 20 mal im Netz......Ich kann das Rad nicht neu erfinden, und ich habe kein Interesse daran, ein eckiges Rad als "letzter Schrei"  zu veröffentlichen.

Das ist auch der Grund dafür, dass ich voraussichtlich nie mehr irgend ein Hifigerät aufbauen werde. Das habe ich alles hinter mir. Für das selbe Geld kann man eine defekte ML oder Krell o.Ä. kaufen, die immer besser auschaut und einen Wiederverkaufswert hat.

Die Zeit ist schlichtweg vorbei....Es bleiben Erinnerungen Wink3

Aber darum geht´s hier eigentlich nicht. Es geht (mir) um Babyzellen im Buffer, und der irrwitzigen Ide, so eine Schaltung "per Gehör" zu optmieren.


Zitat:wäre jedenfalls interessanter....


Den ersten Satz in diesem Thread hast du wieder nicht gelesen, stimmts?  Wenn dich die Kritik an dem Teil nicht interessiert, frage ich mich was du hier erwartest. Der Thread ist doch keine Pflichtlektüre.....

Das erkläre mir mal!
Gruß
scope
Zitieren
#35
(22.10.2019, 09:49)Armin777 schrieb: In diesem thread hat mich auf die Palme gebracht, dass er schreibt,  er hält solche Buffer-Schaltungen für überflüssig und er nicht einmal wüsste, wofür er sie einsetzen sollte....


Darf er nicht der Meinung sein und diese äußern, dass diese Schaltung völlig überkanditelt ist und mit möglichst vielen tollen Bauteilen blenden will, während eine Schaltungdie auf einem einfachen OPA basiert klanglich keinerlei Nachteile brächte, ohne dass du gleich mit voller Breitseite auf ihn los gehst? Noch dazu wo er wahrscheinlich recht damit hat?
"Wer genau weiß was er will, will nur das, was er weiß!"
[-] 4 Mitglieder sagen Danke an Bastelwut für diesen Beitrag:
  • winix, Tarl, Volker Krings, Deubi
Zitieren
#36
Ich denke, es schadet nicht, die eine oder andere "Innovation" kritisch zu betrachten. Die AP Messung meines Firstwatt F5 hat mich sehr gründlich geerdet.

Das bedeutet nicht, dass ich ungewöhnliche Konzepte oder Materialschlachten nicht mehr mag. Aus KLANGLICHER Sicht erscheint mir eine Investition in schöne Hardware inzwischen weniger gerechtfertigt.

Für mich bedeutet das: Behalte die schönen Klassiker, aber verkaufe die gehypten Nelson Spielzeuge...

Und zum Thema Provokation: Niemand muß die Threads lesen, die scope startet. Ich habe meinen Spaß an sowas, aus meiner Sicht geht damit auch nicht die Abwertung der anderen Fraktion einher.

Und zum Thema "Schalter putzen", "Lämpchen wechseln": Ich bin Karsten immer noch sehr dankbar, dass er mein defektes Linx Poti perfekt repariert hat.

scope kann halt nur sprühen... ;-) ;-) ;-)
Nichts ist so mächtig wie eine Idee, deren Zeit gekommen ist.
Zitieren
#37
Zitat:mit möglichst vielen tollen Bauteilen

Beim Papa sind´s in der Regel möglichst wenige, aber dafür ganz tolle Teile Wink3

Ich würde kistenweise Bleiakkus nehemen.....Hiragas 6W Monster grüsst.
Gruß
scope
Zitieren
#38
... dann aber bitte die originale 6 Watt Version mit 1 Farad.

Und mit schönen Hörnern dran. Das ist doch cooles Spielzeug. Die Lectron JH50 hätte ich schon gerne. Ich mag abgespactes Zeug. 

Ich finde auch alte OTLs sehr nett - Elektroheizungen mit Verstärkung.

Technisch ist sowas Unfug. Aber selten und sammelswert. Und ich finde es schon nett, wenn scope den einen oder anderen Mythos messtechnisch vorstellt.

Aber wer das alles aus klanglicher Sicht macht, kann an der einen oder anderen Stelle scharfe Realitätsflashs bekommen...

Wie auch immer: Wir sind doch alle hier, weil wir tönendes Geraffel lieben - oder?
Nichts ist so mächtig wie eine Idee, deren Zeit gekommen ist.
Zitieren
#39
Bastelwut schrieb:Ich verstehe dieses Forum manchmal wirklich nicht.

Scope ist einer der wenigen, der hier technisch Interessantes postet.
Ja, es macht ihm Spaß, dabei das High End Geschwurbel der letzten 40 Jahre durch den Kakao
zu ziehen und ja, er stellt technisch gefühlt 80% der "Weiterentwicklungen" der letzten Jahrzehnte
in Frage (außer DC-Spieler).
Aber trotzdem kann man seinen Postings durchaus interessante Seiten abgewinnen.
Doch sobald er was postet, kommen Sansui78 und Armin um die Ecke und schießen aus allen Rohren.
Wozu???
Natürlich will er (auch) provozieren, aber jede geglückte Provokation setzt eines voraus...einen oder mehrere
die dumm genug sind, sich provozieren zu lassen. Von daher...selber schuld!


Entspann Dich, hier schießt keiner aus vollen Rohren... mein Beitrag Nr. 17 war sehr ernst gemeint, leider geht Scope gewohnt routiniert über den Inhalt hinweg, ob das ein inhaltliches Verständnisproblem ist oder er einfach an seiner Arroganz abprallt weiß ich nicht. Beitrag Nr. 29 geht exakt in die gleiche Richtung. Ich möchte gerne verstehen, was er mit diesen Threads erreichen möchte. 30 Seiten "Laufwerksklang" ohne Ergebnis, davor die x-te Verstärkerklangdiskussion, jetzt geht's um Puffer.

Armin hat es auch sehr schön auf den Punkt gebracht:

"In diesem thread hat mich auf die Palme gebracht, dass er schreibt, er hält solche Buffer-Schaltungen für überflüssig und er nicht einmal wüsste, wofür er sie einsetzen sollte. Er startet also ganz offensichtlich die Diskussion nur, um mögliche Anwender oder gar Liebhaber solcher Buffer-Schaltungen bloß zu stellen und sich über sie lustig zu machen."

An fachlichen Beiträgen wird auch dieser Thread nicht reich werden, ihr sterbt alle genau so dumm wie vorher. Zur Stimmung im Forum wird er eher was beitragen können...
“It’s been a long time since I stood on a stage in London, was about 14 or 15 year ago, I was 60 years old – just a kid with a crazy dream…” Leonard Cohen 2008
[-] 2 Mitglieder sagen Danke an sansui78 für diesen Beitrag:
  • Armin777, x-oveR
Zitieren
#40
Atscope:

Papas Verstärker sind nicht alle so primitiv. Die XOno Phonostufe ist doch ganz nett. Und der Sony V-Fet Amp mit den mit "normalen" Fets kaskadierten V-Fets hat doch auch eine gewisse Schönheit. Der ist auch mit ganz wenig Gegenkopplung messtechnisch gut.

Ich werde aus Spaß auch irgendwann den Firstwatt J2 und den F3 bauen. Und vlt. noch die Aleph J.

Ich könnte auch ein Puzzle zusammensetzen. Aber ich habe daran irgendwie mehr Spaß.
Nichts ist so mächtig wie eine Idee, deren Zeit gekommen ist.
Zitieren
#41
Zitat:Und mit schönen Hörnern dran. Das ist doch cooles Spielzeug.
Ob das cool (?) ist, ist Auslegungssache. Es ist auf jeden Fall ein schlechter Verstärker.

Zitat:Die Lectron JH50 hätte ich schon gerne. Ich mag abgespactes Zeug.

Die JH50 halte ich wiederum überhaupt nicht für "abgespaced". Wink3
Zitat:Ich könnte auch ein Puzzle zusammensetzen. Aber ich habe daran irgendwie mehr Spaß

Das ist doch überhaupt nicht diskutierbar, und es hat mit diesem Pass "Projekt" auch nichts zu tun. Es geht um die Schaltung, die Bauteile, deren Auswahl, und die Frage, warum gerade 30 mF, und warum Babyzellen-Koppelkondensatoren?

Hast du dir dazu mal Gedanken gemacht? Du hast das Teil ja bereits aufgebaut....DU bist in diesem Fall "mein" Kandidat Wink3
Gruß
scope
Zitieren
#42
sansui78 schrieb:An fachlichen Beiträgen wird auch dieser Thread nicht reich werden...

was ganz massiv an den Stöhrern liegt, welche ihren Beißreflex gegenüber Einzelpersonen ausleben müssen.
Würdest Du und Armin, Scope einfach mal auf Ignor setzen, wären solche Freds entspannter.
Mir scheint es macht Spaß sich hier als Blockwart aufzuspieln und "das Forum vor solchen zu retten"
… keine Sorge, so ein Forum ist echt nicht wichtig und vergisst schneller als was ihr Euch wichtig macht.
"Es müsste immer Musik da sein. Bei allem was du machst.
Und wenn es so richtig scheiße ist, dann ist wenigstens noch die Musik da." Floyd
[-] 4 Mitglieder sagen Danke an Baumeister für diesen Beitrag:
  • winix, hal-9.000, Test, Volker Krings
Zitieren
#43
Oh wie schade, noch einer der meine Beiträge nicht versteht Dash1
“It’s been a long time since I stood on a stage in London, was about 14 or 15 year ago, I was 60 years old – just a kid with a crazy dream…” Leonard Cohen 2008
Zitieren
#44
Ich verstehe sie auch nicht. Ich lese z.B. keine Threads über DATs oder Cassettenrekorder, weil mich die Teile einfach nicht interessieren. Wenn dich die Hörbarkeit von gewissen Schaltungen nicht interessiert, dann lies einfach nichts darüber.
[-] 2 Mitglieder sagen Danke an andisharp für diesen Beitrag:
  • Test, Volker Krings
Zitieren
#45
Ich habe den B1 gebaut, weil ich einen Buffer wollte. Primitiv, aber mit soviel Hype, daß das Ding gut bei Ebay weggeht. Und ich wollte mir das anhören.

Ich fand es akustisch prima. Wir haben es gegen eine AR SP8 verglichen - und fanden es genauso gut. 

Inzwischen fürchte ich, es wäre nicht möglich gewesen, es vom billigsten OPamp Buffer zu unterscheiden. Egal, es hat Spaß gemacht... ;-)

Und doch, die JH 50 ist abgespaced: Ein optisch bildhübsches Teil, mit dem man sehr gut Musik hören kann. Technisch ist es auch nicht ganz gewöhnlich: Pentoden im Eingang, und Schirmgitterregelung anstelle von Ultralinear für die EL34.

Natürlich kein Vergleich zur Le Monstre.
Nichts ist so mächtig wie eine Idee, deren Zeit gekommen ist.
Zitieren
#46
Nochmal zum Aufbau B1: Die Spannungsregelung die ich verwendet habe ist overkill, da ein Jfet als Follower eine brauchbare PSRR hat. Und die Koppelkondensatoren hatte ich da. 0,1 uF und 1uF waren durchaus sinnvoll. Und sie passten auf die Platine.

Messtechnisch wird das Teil prima gewesen sein - ich hatte die Fets gematched.

Und für den Verwendungszweck war das Ding auch gut.

Warum baut man sowas? Nettes puristisches Design. Mehr nicht.
Nichts ist so mächtig wie eine Idee, deren Zeit gekommen ist.
Zitieren
#47
Zitat:Und die Koppelkondensatoren hatte ich da. 0,1 uF und 1uF waren durchaus sinnvoll.

Es sind 1 und 10 µ, wobei es mir da vielmehr um die idiotische mechanische Größe und somit  um die Spannungsfestigkeit geht.
Da tun Fingernagelgroße Bauteile nichts anderes.


Zitat:Messtechnisch wird das Teil prima gewesen sein - ich hatte die Fets gematched.


Das ist ein Buffer! Selbst mit Bauteilen aus der Grabbelkiste problemlos, wenn man sich Zeit nimmt. Bis sich diese Schaltung stabilisiert hat, vergehen locker 30 Sekunden, ohne dass jemand davon etwas merkt Wink3

Mit einem LMEXXXXX ist man immer besser dran.

Zitat:Nettes puristisches Design.
Puristisch allenfalls in der Halbleiterbestückung. Alleine schon dieses Frühstücksbrett für 12 Teile.....Das erinnert an die ersten Basteleien in den 70ern.

Hast du das schon gesehen: ?
https://old-fidelity.de/thread-26261.html
Gruß
scope
Zitieren
#48
Ja. Volker hat offensichtlich eine späte JH50.

Schönes Gerät.

Die B1 hätte man auch auf 10% der Grösse bauen können...

Aber dann hätte mir niemand das Teil abgekauft. Es ist schließlich Papas Platine drin...
Nichts ist so mächtig wie eine Idee, deren Zeit gekommen ist.
Zitieren
#49
(22.10.2019, 12:31)HVfanatic schrieb: … billigsten OPamp Buffer …

Wenn, dann "Aunt Corey's Homemade Buffered Passive Preamplifier". Hätte auch den Vorteil eines schwer erhältlichen, exotischen Bauteils (bitte ausschließlich die MIL-Variante im TO-99 Gehäuse mit vergoldeten Beinchen verwenden!). Keine Über-Alles-Gegenkopplung, klirrt mess- aber nicht hörbar und ist ein weiterer Kandidat für diese im Kern und ihrem Wesen nach un-sinnige und -nötige "Diskussion".
Zitieren
#50
Zitat:und ist ein weiterer Kandidat für diese im Kern und ihrem Wesen nach un-sinnige und -nötige "Diskussion".


Solche Diskussionen kann man völlig problemlos als unnötig abstempeln. Man muss sich dann aber auch die Frage gefallen lassen, bei welcher Art von Diskussion im "audiophilen Bereich" das nicht der Fall ist.
Das Thema ist zumindest ansatzweise mit einer Diskussion über Netzkabelklang, das "Klangmodul" , oder dem "Sinn" einer exotische SE-Röhre vergleichbar. Und darüber wird laufend diskutiert.

Ich wiederhole meine Frage: Was hälst du im Hifi-Bereich für "diskussionswürdig"?  Was ist nach deiner Auffassung "nötig" und geht ohne Beanstandung bei dir durch?

Die Frage meine ich übrigens ernst. Thumbsup 

Unnötig sind m.E. die meisten Reaktionen. In diesem Forum gibt es hunderte Themen, die mich nicht mal ansatzweise interessieren. Und in diesen Diskussionen wirst du dementsprechend nicht einen einzigen Beitrag von mir finden. Das "schaffen" andere Leute offensichtlich nicht.

Nicht hörbar klirrt übrigens auch ein TL072 Buffer.....30 Cent, überall erhältlich. Wink3
Gruß
scope
[-] 1 Mitglied sagt Danke an scope für diesen Beitrag:
  • HVfanatic
Zitieren




Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste