Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
First Watt B1 Buffer ???
#1
Gleich vorweg: Wer lediglich Skalenbirnchen wechselt, sich dafür aber gerne als Schlichter, Pöbler, oder Witzbold in Szene setzt, lässt dieses Thema bitte links liegen.

Es geht um den B1 Buffer Amp von Pass, der wie üblich mit ultrafetten Kapazitäten, besten Babyzellen Fokos, dafür aber mit minimalem Schaltungsaufwand aufgebaut wird.
Ich würde einen Buffer ganz sicher nicht so realisieren, was bereits bei den Kapazitäten und der damit verbundenen pass-typischen "Philosophie"  anfängt, aber das soll hier nicht zur Diskussion werden. Wink3
Am Ende des PDF plaudert Nelson noch ein wenig aus dem Nähkästchen...Das lieben die Fans.

http://www.firstwatt.com/pdf/art_b1_man.pdf

Meine Frage: Was macht dieser Buffer klanglich anders als beispielsweise ein Buffer mit einem OPA? Dabei beziehe ich mich auf das, was hinten rauskommt, und letztendlich über die Lautsprecher wiedergegeben wird. Welchen Einfluss kann so ein Buffer auf das Klanggeschehen überhaupt nehmen?

Ich behaupte: Absolut gar keinen....Zumindest dann, wenn er auch nur halbwegs korrekt aufgebaut wurde, und funktioniert. Da ist in der DIY Welt oft nur der Wunsch der Vater des Gedanken.

In einem anderen Forum las ich vorhin etwas über den B1 :

https://www.analog-forum.de/wbboard/inde...latine-gb/

Dort will man sogar die J-Fet mit Fassungen versehen, um dann ein "J-fet rolling" mit anschliessendem Vergleich durch Hinhören (!) zu erreichen.  Und da komme ich wieder zu meiner Frage:
Was soll es da zu hören geben? 
Jeder zweite Satz im dortigen Thread beinhaltet das Wort "matchen".....Und auch hier die Frage, was das akustisch betrachtet bringen soll.
Ein gewisser Hang zur Perfektion ist nachvollziehbar, aber dort werden die Größwenverhältnisse komplett über den Haufen geworfen....Und "alle" Wink3 machen mit.

In der Grafik der Vergleich zwischen einem perfekt gematchten Paar (rot) und zwei JFET, die ich extra "weit auseinander" gewählt habe (worst case blau)

800mV raus: THD&N 1 KHz, 22KHz BW, rot:  0,00067%  und die beiden extrem Unterschiedlichen mit 1,2 KHz  zur besseren Darstellung: blau:  0,0026%



[Bild: 4r.jpg]
Wie will man  in Verbindung mit einem Plattenspieler (THD >0,5%) oder einer Bandmaschine (THD um 1%) irgendwelche Differenzen vernehmen ? Wie passt das alles zusammen ?
Selbst mit der besten 24/96 Aufnahme funktioniert das nicht.

Es ist nicht möglich.....Oder etwa doch? Thumbsup Wink3
Gruß
scope
Zitieren
#2
Morgen stell ich Bilder von meinem ein, wenn ich die noch finde...

Und klar: Meiner klingt besser. ;-)
Nichts ist so mächtig wie eine Idee, deren Zeit gekommen ist.
Zitieren
#3
Wenn dein Konstrukt "geklungen" hat, dann hast du mit Sicherheit einige Lötbrücken eingebaut. 

Fazit: Mehr Sorgfalt Thumbsup
Gruß
scope
Zitieren
#4
Du kennst die Antwort doch längst, oder wartest Du drauf, dass einer anbeißt, damit Du Dich wieder mal profilieren oder einen weiteren blinden Hörvergleich anstreben kannst? Dir muss echt kacklangweilig sein... Dash1
“It’s been a long time since I stood on a stage in London, was about 14 or 15 year ago, I was 60 years old – just a kid with a crazy dream…” Leonard Cohen 2008
[-] 2 Mitglieder sagen Danke an sansui78 für diesen Beitrag:
  • x-oveR, Armin777
Zitieren
#5
Für den Kollegen mit Leseschwäche:

Zitat:

Zitat:Wer lediglich Skalenbirnchen wechselt, sich dafür aber gerne als Schlichter, Pöbler, oder Witzbold in Szene setzt, lässt dieses Thema bitte links liegen.


Thumbsup
Gruß
scope
[-] 1 Mitglied sagt Danke an scope für diesen Beitrag:
  • Cpt. Mac
Zitieren
#6
Weil es an meinem B1 nur Leds gibt habe ich da auch
noch kein Birnchen gewechselt.
Aber,
lieber Andreas würdest du tatsächlich ein solches Gerätchen
ungematcht aufbauen?
Ausgerechnet du?
Von dir würde ich eigentlich erwarten das du zumindest die
Leiterplatte vor verwendung röntgen würdest....
Ansonsten, Gähn. Hi
Zitieren
#7
Zitat:lieber Andreas würdest du tatsächlich ein solches Gerätchen

ungematcht aufbauen?


Wie ich  bereits schrieb, würde ich diese Schaltung (ausser zu Versuchszwecken) überhaupt nicht aufbauen, und schon gar nicht einsetzen.
Ich wüsste nicht mal wozu das Teil eigentlich gut sein soll. Was fängt man mit dem Konstrukt an?

Matchen macht ohnehin nur dann Sinn, wenn man den Vorteil (also den Erfolg) am fertigen Objekt irgendwie darstellen kann. Ansonsten kann man den Leuten ebenso gut irgend etwas andrehen. Sie würden es niemals bemerken, selbst wenn die Verzerrungen 0,1 % überschreiten würden. ...Klingt super....100% Kopfsache.

Hier geht es aber um 0,0025 % im absoluten "Worst case".  Das ganze "Gehabe" macht da einfach keinen Sinn.  Völlig absurd wird es in Verbindung mit analogen Quellen.
Man darf sich das Ganze in etwa so vorstellen, dass man in einem "Reinraum" mit gewissem Aufwand allergrößten Wert auf Hygiene gelegt hat, um dann einen  Staubsaugerbeutel darin auszuschütteln.

Was soll das?


Zitat:Ansonsten, Gähn.


Interessiert dich das Thema jetzt, oder ermüdet es dich?  Warum hast du hier überhaupt etwas geschrieben, wenn es dich lediglich ermüdet?

Und....Warum schreibst du  nicht etwas zur Sache selbst?  
Gruß
scope
Zitieren
#8
Und täglich grüßt das Murmeltier...
“It’s been a long time since I stood on a stage in London, was about 14 or 15 year ago, I was 60 years old – just a kid with a crazy dream…” Leonard Cohen 2008
[-] 2 Mitglieder sagen Danke an sansui78 für diesen Beitrag:
  • x-oveR, Armin777
Zitieren
#9
Ok,
ich habe diese Schaltung, weil es damals für Nüsse, die
Boards inkl. einiger Lekkerli gab, aufgebaut.
Da bei meiner der Salas-Shunt onboard ist habe ich mich
gefreut bereits gematchte Leds dazu bekommen zu haben.
Bekanntlich waren die frühen Salasse kleine Mimöschen.
Und wenn ich mit ein wenig Transenmessen die Papierform
um den Faktor ~20 (?) verbessern kann.
Warum nicht?
Auch sonst macht es wohl nicht nur mir Schpass hochwertige
Bauteile zu verwenden. Aber das verstehst du ja angeblich nicht.
Zitieren
#10
http://tierkliniklichtenau.de/
A thousand of the troopers are now lined up and are calling to the monster...Here fido Here Fido Here Fido
Zitieren
#11
Idealerweise hätte der Thread bis jetzt nur den Eingangsbeitrag, der Rest ist komplett überflüssig*




*incl. meinem
[-] 5 Mitglieder sagen Danke an hal-9.000 für diesen Beitrag:
  • scope, x-oveR, Frunobulax, sansui78, bluefritze
Zitieren
#12
Sansui:  Möchtest du etwas Interessantes zum Buffer schreiben, oder nur "blöd" stören?
Gruß
scope
Zitieren
#13
Zitat:Da bei meiner der Salas-Shunt onboard ist habe ich mich

gefreut bereits gematchte Leds dazu bekommen zu haben.

Wozu dient denn der Shuntregler , und was bewirkt er in dieser Schaltung?

Zitat:Und wenn ich mit ein wenig Transenmessen die Papierform
um den Faktor ~20 (?) verbessern kann.

Geht es dir nur um Papierform? Dann könntest du auch die Bibel lesen. Wie hast du festgestellt, dass die Ergebnisse deines Buffers um Faktor 20 verbessert wurden, nachdem du da irgendwas gematcht hast, und dazu noch einen Shuntregler reingebastelt hast?

BTW: Welche Eigenschaft verbessert sich um das 20 fache?

Zitat:Warum nicht?

"Warum nicht" ist keine  Antwort auf die Frage nach dem "warum"
Zitat:Auch sonst macht es wohl nicht nur mir Schpass hochwertige

Bauteile zu verwenden. Aber das verstehst du ja angeblich nicht.

So ist es. Das verstehe ich absolut nicht. Was nützen mir irgendwelche hochwertigen Einzelbauteile, wenn deren angebliche Vorteile und die Qualität des Endproduktes  für immer unbekannt
bleiben.
Im Link will man Verbesserungen alleine durch Hinhören evaluieren... Hast du so was schon mal gemacht?
Gruß
scope
Zitieren
#14
Da verweigere ich einfach mal über deine Stöckchen
zu springen.
Ich werde dir weder erklären was ein Quer- oder Parallelregler
macht noch dir deine Messergebnisse erläutern.
Auch warum seriöse Techniker früher, der einfachheit halber das
Rauschverhalten von Transistoren mittels Kopfhörern ermittelten
ist dir sicher nicht vermittelbar.
Mein erster Gedanke zu diesem deinem Faden war:
"Warum fragt er die Jungs im AAA nicht selbst?"
Aber dann fiel mir ein: "Kannerjanich, isser ja rausgeflogen."
Dumm gelaufen. Floet
[-] 1 Mitglied sagt Danke an x-oveR für diesen Beitrag:
  • Armin777
Zitieren
#15
Ein Honigtopf am Montag ?
Hast du etwa Urlaub oder willst du uns ganz gewieft verwirren ?
"The needs of the many outweigh the needs of the few - or the one."
[[Bild: pDsrZ.gif][Bild: pDsrZ.gif]]
[-] 3 Mitglieder sagen Danke an spocintosh für diesen Beitrag:
  • Frunobulax, x-oveR, Armin777
Zitieren
#16
Zitat:Auch warum seriöse Techniker früher, der einfachheit halber das
Rauschverhalten von Transistoren mittels Kopfhörern ermittelten
ist dir sicher nicht vermittelbar.


Ja, damals war sowieso alles besser.....Aber was soll mir das jetzt "sagen" ? Hast du das Rauschverhalten des Buffers denn auch über einen Kopfhörer optimiert ? Wie gehst du da vor?


Zitat:Ich werde dir weder erklären was ein Quer- oder Parallelregler

macht noch dir deine Messergebnisse erläutern.


Mich interessiert vielmehr, was er in diesem Fall macht, und was man durch den (möglicherweise "schpassigen") Aufwand erreicht.
Gruß
scope
Zitieren
#17
scope schrieb:Sansui:  Möchtest du etwas Interessantes zum Buffer schreiben, oder nur "blöd" stören?

Hier gibt es nichts Interessantes hinzuzufügen. Du schlägst einmal mehr in die gleiche Kerbe. Ich frage mich nur: warum?

Der Bauplan ist immer der selbe: Kontroverses Thema, Hauptsache es hat etwas mit "Klang" zu tun, den natürlich wie immer nur die anderen wahrnehmen, Du ihn aber nicht messtechnisch belegen kannst, zudem kennt jeder Deine Haltung zu solchen Themen, meist gibst Du die "einzige" Antwort schon vor. Die Steilvorlage ist gegeben, der Honigtopf ist auf.

Dir ist klar, dass es keine sinnvollen Antworten auf diese Fragestellung geben wird, warum stellst Du sie also?

a) Langeweile/soziale Armut
b) Profilierungsnot oder pathologischer Zitierzwang
c) Provokation
d) ...

Der Thread wird in Streit, ziellosem Zitieren, Rezitieren, Gegenfragen und letztlich in Unterstellungen, Anfeindungen und Pöbeleien ausarten. Wie immer. Und trägt damit zur immer mieser werdenden Stimmung in diesem Forum bei.

Da Du ein intelligenter Mensch bist, ist Dir das bewusst und ich unterstelle Dir, dass Du das billigend in Kauf nimmst. Daher wäre ich nicht unglücklich, wenn solche Themen ausbleiben würden, wie Du es Dir wünschen würdest, dass ich nichts dazu schreibe.

Drinks
“It’s been a long time since I stood on a stage in London, was about 14 or 15 year ago, I was 60 years old – just a kid with a crazy dream…” Leonard Cohen 2008
[-] 1 Mitglied sagt Danke an sansui78 für diesen Beitrag:
  • Armin777
Zitieren
#18
Zitat:Hier gibt es nichts Interessantes hinzuzufügen.

Doch, bestimmt.....

allerdings nicht von einem wie dir.  Du weisst doch gar nicht worum es gerade geht. Du hast dich wiederholt verlaufen.
Gruß
scope
Zitieren
#19
Zitat:scope schrieb:

Wie ich  bereits schrieb, würde ich diese Schaltung (ausser zu Versuchszwecken) überhaupt nicht aufbauen, und schon gar nicht einsetzen.
Ich wüsste nicht mal wozu das Teil eigentlich gut sein soll. Was fängt man mit dem Konstrukt an?


Ach? Und deshalb machst Du hier einen thread auf??

Für wie blöd hälst Du eigentlich all die dummen Skalenbirnchenwechsler?

Um es mal direkt zu fragen: mit wem willst Du worüber eigentlich ausgerechnet hier diskutieren??

Beste Grüße
Armin
"Don't know what I want, but I know how to get it" The Sex Pistols
Zitieren
#20
Hier mal die Bilder einer Minimalisten-Hifianlage mit B1 Buffer. 

[Bild: Pass-B1-001.jpg][Bild: Pass-B1-002.jpg][Bild: Pass-B1-010.jpg][Bild: Pass-B1-011.jpg]
Nichts ist so mächtig wie eine Idee, deren Zeit gekommen ist.
[-] 1 Mitglied sagt Danke an HVfanatic für diesen Beitrag:
  • CitRec
Zitieren
#21
Dirk....



das ist einfach......



ausgesprochen GRAUENVOLL Wink3

Wenn ich schon diesen völlig unpassenden 200V  (?) M-Cap und die riesige Platine mit 4 Teilen betrachte, sehe ich mich bestätigt.
Und dann diese Elkoschlacht für ein paar mA .

Das ist fauler Zauber.
Gruß
scope
[-] 1 Mitglied sagt Danke an scope für diesen Beitrag:
  • HVfanatic
Zitieren
#22
Armin777 fragte:

Zitat:Um es mal direkt zu fragen: mit wem willst Du worüber eigentlich ausgerechnet hier diskutieren??


Ich kann dir erzählen, mit wem ich darüber -nicht- diskutieren möchte, und du bist einer davon Drinks
Gruß
scope
Zitieren
#23
... und hat bei Ebay über 200 Eurönchen gebracht. 

Aber stimmt: Die Optik ist schwierig. Aber sieht Du nicht die Mundorf Caps, das tolle Netzteil, die Cinchbuchsen...

Das MUSS besser klingen. ;-)

Im Ernst: Als Impedanzwandler zu gebrauchen, leider mit Verstärkung 1, daher für leise Quellen Mist. Das Teil ist wieder weg, ist auch gut so.

In einer CD only Anlage aber völlig ok.

... und dann sind da noch die Dale Widerstände drauf. Deshalb klingt es gleich noch besser. ;-)

Vlt. um den Bogen zurück zu bekommen: Nelson Pass hat interessante Verstärkerkonzepte. Ob die praxistauglich oder sinnvoll sind, sollen andere entscheiden. Das Marketing ist jedenfalls Klasse.
Nichts ist so mächtig wie eine Idee, deren Zeit gekommen ist.
Zitieren
#24
(22.10.2019, 08:03)scope schrieb: Ich kann dir erzählen, mit wem ich darüber -nicht- diskutieren möchte, und du bist einer davon Drinks

Das ist, wie bei Dir halt immer wieder üblich, absolut keine Antwort!! Ist da wirklich nichts? (Zitat).

Beste Grüße
Armin
"Don't know what I want, but I know how to get it" The Sex Pistols
Zitieren
#25
Moin Männer,

bitte verzeiht meine Unwissenheit, aber was bitte ist ein Buffer? Hier in der NF Technik finde ich gerade keinen Einstieg dazu.

Was macht, oder anders - was soll der bewirken?

Ist eine ernstgemeinte Frage und kein Witz, ahnungslos ich bin...

Drinks
Dirk

For all the shut-down strangers and hot rod angels
Rumbling through this promised land ..
[Bild: fortuna_logo_ani.gif]
nein das u wurde nicht vergessen... es gibt auch ein Leben außerhalb des OFF Lol1
[-] 1 Mitglied sagt Danke an charlymu für diesen Beitrag:
  • Bastelwut
Zitieren




Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste