Themabewertung:
  • 2 Bewertung(en) - 1 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Teac CX-270 - Linker Kanal "spratzelt" bei Play
#1
Moin zusammen,

Tapedeck vom Karsten ist sicher und gut verpackt angekommen. Schaut aus wie neu das Teil. Nur der linke Kanal spratzelt bei Play als wie Lagerfeuer wo frisches Holz brennt. Zwischendrin mal wieder ruhig und dann aber wieder. Die Mechanik funktioniert bestens. Sind ja auch neue Riemen drinnen. Die Endabschaltung kommt gefühlt ein wenig spät, aber ist eben auch kein Magnet Deck. Kann man bei dem Preis jetzt auch nicht erwarten das einem gebratene Täubchen in den Mund fliegen.

Hat einer eine Idee? Ist es eher ein Elko oder ein Transistor der bei der Wiedergabe Probleme machen könnte?

VG  Martin
Zitieren
#2
Hi Martin,
versteh ich nun garnicht das da jetzt was nicht i.O. ist.
Ich hatte es vorher noch ausgiebig getestet und da lief alles.
Bitte mal die Rec & Play Tasten mehrfach betätigen, möglich das der AW Schalter hängt.
Gelassenheit beginnt im Kopf
beste Grüße
der Karsten
Zitieren
#3
Oder die Folienkondensatoren wie in dem Kenny Deck...
Da waren die Dinger auch Schuld an dem Spratzeln.
I got a hot chilli feeling, I don´t understand..... Dance3

LG

Thorsten aus HH
Zitieren
#4
Hi Leute, hatte heute Morgen auch nicht viel Zeit. Karsten, bitte nicht falsch verstehen das geht doch nicht gegen dich! Mir schon klar das wenn dir was aufgefallen wäre....kann tausend Ursachen haben....Sehe da auch kein Problem darin. Das ist ein sehr schönes Tapedeck! Man kann immer mal überrascht werden. Irgendwas wirds schon sein.

Ich dachte das das vielleicht ein Elko am Ausgang o.s.ä. sein könnte der die Reise nicht überstanden hat. Das kann selbst bei gewissenhafttesten Versand - das Tapedeck war verpackt wie ein rohes Ei - passieren. Mancher dachte ich kann vielleicht schon am Erscheinungsbild erkennen wo man vielleicht suchen sollte.

Ich werde doch hier nicht allen Ernstes jemanden kritisieren der ein aus dem Ei gepelltes Tape zum Riemenpreis weiter gibt. Sind wir hier im Zirkus? Also Leute, mal runter kommen. Es geht hier ums schpratzeln und nicht um Karsten! Ich will hier kein Geschwubbel lesen!

P.S. Werde arbeitsbedingt eh erst am Freitag dazu kommen mal in Ruhe nachzuschauen. Eilt also nicht!
P.S.S. Werde jetzt erst mal die Rec/Play Taste etwas bedienen. Vielleicht wars das schon und es war nur etwas eingerostet. Vom stehen ist noch kein Tape besser geworden...

VG  Martin
Zitieren
#5
Was mir gerade auffällt. Das Geschpratzel wird auch über die Aussteuerungsanzeige angezeigt Bei Peak Hold schlägt die Anzeige des linken Kanals auch bei leisen Stellen bis an den rechten Rand an. Wenn das Band abschaltet ist es dann weg.

VG Martin
Zitieren
#6
Das Fehlerbild passt zum AW Schalter wenn der nicht richtig sitzt kann es zu diesen Geräuschen und dem Vollausschlag der VUs kommen. Der lange Drahtbügel bewegt den weissen Plastikhebel der dann über ein Gelenk die AW Schalter drückt.
Evtl. bei Transport was verschoben so das der Schalter nicht wieder richtig zurückgerutscht ist.

[Bild: DSC06708.jpg]
Gelassenheit beginnt im Kopf
beste Grüße
der Karsten
[-] 1 Mitglied sagt Danke an Der Karsten für diesen Beitrag:
  • schimi
Zitieren
#7
(29.10.2019, 18:25)schimi schrieb: Ich werde doch hier nicht allen Ernstes jemanden kritisieren der ein aus dem Ei gepelltes Tape zum Riemenpreis weiter gibt. Sind wir hier im Zirkus? Also Leute, mal runter kommen. Es geht hier ums schpratzeln und nicht um Karsten! Ich will hier kein Geschwubbel lesen!

VG  Martin

Ich verstehen deinen Post jetzt nicht so ganz.... Denker

Ich wollte niemanden vorführen, ans Bein pinkeln oder dir Vorwürfe machen, dass du Karsten an den Pranger stellst....
Was ist da schief gelaufen ?

Meine Antwort war durchaus ernst gemeint. Karsten hatte an einem Kenny Deck genau so ein Spratzeln im Audiosignal. Und so ein Deck hatte ich hier auch stehen, mit dem selben Problem. Schuld waren die erwähnten Kondensatoren, auch im Rec Zweig.
Deswegen meine Antwort als Anhaltspunkt.
I got a hot chilli feeling, I don´t understand..... Dance3

LG

Thorsten aus HH
Zitieren
#8
(29.10.2019, 19:43)gasmann schrieb: Ich wollte niemanden vorführen, ans Bein pinkeln oder dir Vorwürfe machen, dass du Karsten an den Pranger stellst....
Was ist da schief gelaufen ?

Was bei dir schief läuft weiß ich ehrlich gesagt auch nicht. Hier wird niemand vor geführt. Wenn du dich nicht zurück halten kannst schlage ich vor deine Freizeit woanders zu verbringen. Selbst wenn es gar nicht mehr funktionieren würde gehöre ich nicht zu denjenigen die wegen ein EUR ein aufhebens machen. Also bitte verschone mich mit deinem Vermutungen.

Der Schieber kam mir vorhin auch in den Sinn. Werde ich bei Gelegenheit mal ansehen. Vielleicht nochmal durch spülen.

VG  Martin
Zitieren
#9
(29.10.2019, 18:25)schimi schrieb: Ich werde doch hier nicht allen Ernstes jemanden kritisieren der ein aus dem Ei gepelltes Tape zum Riemenpreis weiter gibt. Sind wir hier im Zirkus? Also Leute, mal runter kommen. Es geht hier ums schpratzeln und nicht um Karsten! Ich will hier kein Geschwubbel lesen!

Lies bitte deinen Post nochmal und überlege bitte wie das Rüberkommt....

Da ich neben Karsten der einzigste war der geantwortet hat....wie kommt das wohl an?


gasmann schrieb:
"Ich wollte niemanden vorführen, ans Bein pinkeln oder dir Vorwürfe machen, dass du Karsten an den Pranger stellst....
Was ist da schief gelaufen ?"


Ic habe nirgendwo geschrieben, dass du Karsten an den Pranger stellst.
Ich habe in meinem ersten Post Karsten nicht mal erwähnt.
Irgendwie scheint das alles ein grosses Missverständnis zu sein.

Warum fühlst du dich gleich so angegriffen? Hab´ich dir was getan?

Deine letzte Äusserung mir gegenüber hätte auch nicht sein müssen. Niemand hat behauptet, dass du einen Aufstand fabrizierst, weil das Deck nun nicht einwandfrei läuft. Was ist so falsch an meiner Vermutung, wenn es doch bei anderen Decks mit diesem Symptom so schon vorgekommen ist?

Frag doch bitte einfach nicht mehr öffentlich in die Runde, wenn dir die Antwort nicht gefällt.


Was ist hier bloß im Moment los, dass alle gleich durch die Decke gehen....Sad
I got a hot chilli feeling, I don´t understand..... Dance3

LG

Thorsten aus HH
[-] 1 Mitglied sagt Danke an gasmann für diesen Beitrag:
  • Lass_mal_hören
Zitieren
#10
Wahrscheinlich viel Lärm um nix.

Habe das Tape mal über Nacht angeschaltet gelassen. Gestern Abend noch Play/Rec Taste einige male gedrückt. Höre nun gerade ein Tape über den Kopfhörer ab und das spratzeln ist wie vom Erdboden verschluckt. Keine Ahnung was das gestern war. Vielleicht hat sich der Schieber wieder eingekriegt.

Danke für die die geantwortet haben und die die aus irgendwelchen Gründen nicht geantwortet haben können mich eh mal...

P.S. Wie man als normaler Mensch in einem Irrenhaus rüber kommt ist mir zwischenzeitlich übrigens ziemlich wurscht...

VG Martin
Zitieren
#11
Ganz weg ist es allerdings noch nicht. Allerdings jetzt nur noch viel seltener sporadisch und nicht permanent.

Nachdem bisher nur Tastendrücken gemacht wurde scheint es in die richtige Richtung zu zeigen. Wird schon werden!

VG  Martin
Zitieren
#12
Das Teac scheint übrigens Selbstheilungskräfte zu besitzen.... Freunde 

VG  Martin
Zitieren
#13
Kriegt leider immer mal wieder die mucken rein. Ich habe nun die zwei mechanischen Schieber nochmal mit Kontakt60 gespült. Läuft gerade wieder. Leider war es das nicht.

Beim reinschauen hab ich diesen 0,47µF Knallfrosch am Einschalter entdeckt. Hat auch schon erste Anzeichen von Rissen. Kann der den Dreck erzeugen der da manchmal in völlig unregelmßigen Abständen mitten in den ansonsten wirklich Klasse Sound des Teac rein knallt?

Würde es ungern aufgeben müssen. Es spielt mit ähnlichen warmen Sound wie mein Saba CD936. Ein moderneres Pioneer CT-S520 kannste übrigens - trotz de ganzen Elektronik SchnickSchnack - dagegen in der Pfeife rauchen. Ich habe jetzt mal ausgeschalten das Krachen auch für die Lautsprecher nicht gut ist.

VG  Martin
Zitieren
#14
der KF dürfte dafür nicht verantwortlich sein, dann kann es durchaus ein TRs oder n C im Playbackamp sein der ne Macke hat.
Wenns garnicht anders geht schick es nochmal her dann schau ich mir das mal an.
Gelassenheit beginnt im Kopf
beste Grüße
der Karsten
[-] 1 Mitglied sagt Danke an Der Karsten für diesen Beitrag:
  • schimi
Zitieren
#15
Danke dir Karsten. Ich hab mal in den Schaltplan auf HiFi Engine geschaut. Wenn ich das richtig sehe befinden sich in dem Playbackamp genau 4 10µF Elkos und mit Q104/204 zwei 2sc945ak NPN Transistoren für General Purpose. Also 6 Pfennigbauteile.

Auch wenn ich keine Ahnung von Elektronik habe. Löten kann ich ja. Elkos und so Kleintransistorenzeug ist auch hier. Vielleicht finden wir was passendes? Deswegen das Teil nochmal durch die Republik jagen? Ich denke die 4 Elkos kann ich Morgen Nachmittag ja mal tauschen und sehen ob sich was bessert?

VG  Martin
Zitieren
#16
Floet

Sorry, der musste sein Wink3
I got a hot chilli feeling, I don´t understand..... Dance3

LG

Thorsten aus HH
Zitieren
#17
Gut du tipst auf Folien Kondensatoren wie in Karstens Kenny. Am Ende waren es dort welche die eigentlich nicht so besonders auffällig daher kamen.

[Bild: aVt1oChh.jpg]

Ich muss sagen ich bin gefühlt auch nicht wirklich überzeugt das die Schuldigen unter Elkos oder Kleintransistoren zu finden sind. Im Teac sitzen eigentlich nur diese dunkelgrünen Bonbons die eigentlich noch nie jemanden was angetan haben. Außer? Ja eine Ausnahme gibt es im MPX Filter.

[Bild: RIMG0620.jpg]

Tja und diese Orange Drops kennt man ja aus den Nakamichi 480er u.f. zur genüge.

Sollte man lieber da mal hinlangen?

VG Martin
Zitieren
#18
Hab ich Eins gesagt? Floet LOL 

[Bild: RIMG0624.jpg]

Steht 182JF drauf. Kann das jemand auflösen?

VG Martin
Zitieren
#19
Das sollten 1,8nF mit 5% Toleranz sein.
Aber wieso 5 stellig Denker
I got a hot chilli feeling, I don´t understand..... Dance3

LG

Thorsten aus HH
Zitieren
#20
Ich glaube wir kommen der Sache näher. Einer lässt sich messen und einer wird als Leaky angezeigt.

[Bild: RIMG0627.jpg]


[Bild: RIMG0628.jpg]

VG Martin
Zitieren
#21
182JF

18 = PF
2 = Multiplikator (x100)
J = Tolleranz
F = ????

wird aber wohl nicht an diesen BT liegen, entweder ist der AW Schalter oder ein Trs schuld an dem gesprakel.
Wenn der AW Schalter so aussieht dürfte das Problem selbige sein

[Bild: IMG-7791.jpg]
Gelassenheit beginnt im Kopf
beste Grüße
der Karsten
Zitieren
#22
O.k. also 18x100=1800pF=1,8nF.

Deckt sich mit meiner Messung 1,855nF und -.285 auf der anderen Seite. Werde mal nach Ersatz schauen.

Naja, was mich an den Schiebern positiv stimmt ist das sie offen sind und die Brühe rauslaufen kann. Bisher habe ich mir immer nur bei geschlossenen Schaltern die Mühe gemacht sie zu zerlegen. Wir werden sehen.

Was für deine These spricht ist das ich der Meinung bin das sich der kaputte Drop sich im rechten und nicht im linken Kanal befindet.

VG  Martin
Zitieren
#23
Na wenn Du T6 zum Sprühen hast dann ordentlich durchspülen und dabei mehrfach schalten.
Gelassenheit beginnt im Kopf
beste Grüße
der Karsten
Zitieren
#24
Moin,
oben wurde K60 erwaehnt. Ich gehe davon aus, dass bekannt ist, dass K60 immer mit WL ausgewaschen werden muss. Dafuer wirkt es auch gegen Sulfidschichten, der Preis dafuer ist eine saure Aggressivitaet, die mit der Zeit zu Gruenspan und anderer Korrosion fuehrt. Als Kontaktschutz kann man nach dem Auswaschen etwas K61 oder T6 anwenden, beides ist chem. neutral.

73
Peter
[-] 2 Mitglieder sagen Danke an hf500 für diesen Beitrag:
  • schimi, winix
Zitieren
#25
Yup, wird in der Reihenfolge angewendet. Thumbsup 

VG  Martin
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Accuphase e 305 rauscht+knistert auf einem Kanal isnogud 17 451 16.11.2019, 08:48
Letzter Beitrag: Armin777
  Philips Tuner 694 linker Kanal mag nicht tom68 8 616 14.10.2019, 21:32
Letzter Beitrag: Dude
  Sansui SC 737 Pultdeck rechter Kanal zu leise kandetvara 3 489 09.09.2019, 08:33
Letzter Beitrag: kandetvara
  Neue Haube für Teac TN-400 EoA 0 241 01.09.2019, 09:56
Letzter Beitrag: EoA
  Grundig CD 7500 verzerrt auf rechtem Kanal Ollic 5 916 27.07.2019, 16:50
Letzter Beitrag: hf500
  Teac A-6300 Spult nicht mehr Andreas Kilian 13 941 03.07.2019, 17:31
Letzter Beitrag: Andreas Kilian



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste