Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
T&A Criterion TMR 160
#51
Zitat:Wer heilt hat recht.

Leider fehlt den Lautsprechern der Schlitz zum Einwurf von Globuli.
Zitieren
#52
Zitat:Wer heilt hat recht.
(08.11.2019, 19:52)scope schrieb: Man heilt sich in solchen Fällen oft selbst. Und da ist es schwer nachzuweisen, wie effizient eine Heilung überhaupt war.  Man liest die Abenteuergeschichten und klatscht Beifall....oder man denkt sich seinen Teil.
Wer da am Ende "Recht" hatte, wird in den seltensten Fällen bekannt.

Wem muss man nach erfolgter Operation was beweisen?

Zitat:Magst du uns das Ergebnis mitteilen?
(08.11.2019, 19:52)scope schrieb: Magst du den Thread aufmerksam verfolgen? LOL

Habe ich dann wohl überlesen wo du was über den tatsächlichen
Zustand der Weiche schriebst... Denker
Hi
Zitieren
#53
(08.11.2019, 19:40)x-oveR schrieb: Und wenn schon.
Wer heilt hat recht.

Das ist gefährlicher Quatsch: Wer nachweisen kann, dass er heilt, der hat recht.
Viele Grüße
Lukas
[-] 1 Mitglied sagt Danke an lukas für diesen Beitrag:
  • HVfanatic
Zitieren
#54
Ups, etwas aus dem Ruder gelaufen hier  Denker

Vielen Dank für die Infos Männer. 
Dann werde ich die Teile mal in Angriff nehmen. 

300 habe ich übrigens bezahlt. 
1 Hand und optisch sehr gut, nur leider Eiche rustikal  Floet
Gruß Peter

Hi
[-] 1 Mitglied sagt Danke an E-Schrotti für diesen Beitrag:
  • x-oveR
Zitieren
#55
Das kommt irgendwann auch wieder in Mode. LOL
[-] 4 Mitglieder sagen Danke an andisharp für diesen Beitrag:
  • winix, Test, E-Schrotti, kandetvara
Zitieren
#56
(08.11.2019, 20:37)lukas schrieb:
(08.11.2019, 19:40)x-oveR schrieb: Und wenn schon.
Wer heilt hat recht.
Das ist gefährlicher Quatsch: Wer nachweisen kann, dass er heilt, der hat recht.
Naja,
so wie ich das sehe sagt "heilt" bereits hinreichendes über den
Erfolg aus. Floet

(08.11.2019, 20:37)E-Schrotti schrieb: Ups, etwas aus dem Ruder gelaufen hier  Denker
Ach was.
Allet Jutta.
Hi
Zitieren
#57
(08.11.2019, 09:42)andisharp schrieb: Hast du die Kondensatoren gemessen, oder ist das wieder einfach so ein Bauchgefühl? In Frequenzweichen werden Kondensatoren thermisch so gut wie nicht belastet, warum sollten sie dann so stark altern?

Gemessen natürlich.  Hier zur Erinnerung das Bild der originalen Frequenzweiche meiner T+A TMR 60: Wir erkennen einen blauen Elko und zwei rote Elkos:

[Bild: tmr60-4-166725.jpg]

Welch ein Glück, dass ich die originalen Kondensatoren aus meinen TMR 60 vom obigen Foto (aus 2012) noch vorliegen habe.
[Bild: 20191108-184023.jpg]

Und hier ein Messwert:
[Bild: 20191108-184653.jpg]

Der blaue Elko hat einen Nennwert von 82μF (siehe Foto). Der tatsächlich gemessene Wert liegt aber bei 102μF (siehe Foto). Macht also eine satte Abweichung von 24% vom Nennwert. Die Werte der roten Elkos liegen auch jeweils mehr als 20% über dem Nennwert. Und nein, das Messgerät ist nicht kaputt: Eine Kontrollmessung mit Audyn-MKTs liefert für einen Kondensator mit 6,8μF Nennwert einen Messwert von 6,7μF und für ein weiteres Exemplar mit 10μF Nennwert einen gemessenen Wert von 9,9μF.

Die gezeigten und gemessenen Elkos sind originale Bauteile aus meiner T+A Criterion TMR 60. Es liegt nahe, dass in der größeren Schwester TMR-160 völlig vergleichbare Bauteile vom selben Lieferanten verbaut sind, die heutzutage ebenso weit entfernt von ihren Nennwerten liegen. In meinen Augen ist es eine Illusion, zu glauben, dass die TMR-160 mit den alten originalen Bauteilen heute noch so klingen, wie es die Entwickler einst konzipiert haben.
Shibata ist keine Wintersportart.
[-] 2 Mitglieder sagen Danke an Dan_Seweri für diesen Beitrag:
  • x-oveR, Nudellist
Zitieren
#58
(08.11.2019, 23:19)Dan_Seweri schrieb: In meinen Augen ist es eine Illusion, zu glauben, dass die TMR-160 mit den alten originalen Bauteilen heute noch so klingen, wie es die Entwickler einst konzipiert haben.
Drinks
Zitieren
#59
Toll, ein Multimeter. Lol1

Und der Elko hat sich sogar verbessert. Lol1

Das sagt mehr über dein Schätzeisen aus, als über den Elko.
[-] 1 Mitglied sagt Danke an andisharp für diesen Beitrag:
  • Jan_K
Zitieren
#60
(09.11.2019, 00:52)andisharp schrieb: Toll, ein Multimeter. Lol1
Und der Elko hat sich sogar verbessert. Lol1
Das sagt mehr über dein Schätzeisen aus, als über den Elko.
Scherzfrage:
Warum ist es eigentlich verboten Enten zu füttern? Lol1
Zitieren
#61
Hast du zum Thema irgendwas zu sagen? Offensichtlich nicht.

Geh mal lieber irgendwas heilen.
Zitieren
#62
(09.11.2019, 00:52)andisharp schrieb: Toll, ein Multimeter. Lol1
Und der Elko hat sich sogar verbessert. Lol1
Das sagt mehr über dein Schätzeisen aus, als über den Elko.
Wenn der
Zitat:verbesserte
Elko z.b. 102,1µF
anstatt der verlangten 82µF aufweist liegt das sicher an der
"Schätzhilfe".
Plus >25% hört doch kein Andreas. Oldie
Vermutlich hat der Zulieferer der neuen C´s auch nur Dreck
zum messen.
Weiter so. Thumbsup
Zitieren
#63
(09.11.2019, 00:52)andisharp schrieb: Toll, ein Multimeter. Lol1

Und der Elko hat sich sogar verbessert. Lol1

Das sagt mehr über dein Schätzeisen aus, als über den Elko.
"Komisch" nur, dass das Gerät bei Folienkondensatoren und bei neuen Elkos immer zuverlässig einen Wert misst, der dem aufgedruckten Nennwert entspricht. So verkehrt kann das Gerät also gar nicht messen. Was  bezweckt also Deine Bemerkung?
Shibata ist keine Wintersportart.
[-] 1 Mitglied sagt Danke an Dan_Seweri für diesen Beitrag:
  • x-oveR
Zitieren
#64
(09.11.2019, 01:12)x-oveR schrieb:
(09.11.2019, 00:52)andisharp schrieb: Toll, ein Multimeter. Lol1
Und der Elko hat sich sogar verbessert. Lol1
Das sagt mehr über dein Schätzeisen aus, als über den Elko.
Wenn der
Zitat:verbesserte
Elko z.b. 102,1µF
anstatt der verlangten 82µF aufweist liegt das sicher an der
"Schätzhilfe".
Plus >25% hört doch kein Andreas.  Oldie
Vermutlich hat der Zulieferer der neuen C´s auch nur Dreck
zum messen.
Weiter so.  Thumbsup

Viel wahrscheinlicher ist das Teil billiger Chinamüll und völlig ungeeignet.
Zitieren
#65
(09.11.2019, 01:17)andisharp schrieb: Viel wahrscheinlicher ist das Teil billiger Chinamüll und völlig ungeeignet.
Und dieser Müll misst dann alte Elkos anders als...
Ach komm.
Du hast sicher recht.
Alles Nutten.
Jester
Zitieren
#66
Der "ungeeignete China-Müll" misst interessanterweise bei neuen Elkos und Folienkondensatoren immer genau den aufgedruckten Nennwert. Muss sich um Zauberei handeln. 

Deine Fähigkeiten zur Geräteferndiagnose finde ich auf jeden Fall magisch.
Shibata ist keine Wintersportart.
[-] 1 Mitglied sagt Danke an Dan_Seweri für diesen Beitrag:
  • x-oveR
Zitieren
#67
(09.11.2019, 01:24)Dan_Seweri schrieb: Deine Fähigkeiten zur Geräteferndiagnose finde ich auf jeden Fall magisch.
So sind die Enten.
Oben schnattern,
unten in den Teich kacken. Lipsrsealed2
Zitieren
#68
(09.11.2019, 01:24)x-oveR schrieb:
(09.11.2019, 01:17)andisharp schrieb: Viel wahrscheinlicher ist das Teil billiger Chinamüll und völlig ungeeignet.
Und dieser Müll misst dann alte Elkos anders als...
Ach komm.
Du hast sicher recht.
Alles Nutten.
Jester

Geh mal lieber heilen.
Zitieren
#69
(09.11.2019, 00:52)andisharp schrieb: Toll, ein Multimeter. Lol1

Und der Elko hat sich sogar verbessert. Lol1

Das sagt mehr über dein Schätzeisen aus, als über den Elko.

Das ist kein Multimeter  Thumbsup
[-] 2 Mitglieder sagen Danke an RetroFelix für diesen Beitrag:
  • x-oveR, Dan_Seweri
Zitieren
#70
(09.11.2019, 01:58)RetroFelix schrieb: Das ist kein Multimeter  Thumbsup
Kann aber trotzdem niemals gegen den sakrosankten
Messkeller anstinken. Floet
Die wo nix hören geben hier gerne den Takt an.
Soweit normal. Sarcastic_hand
Zitieren
#71
Jaa soweit so gut, aber scharfe Enten müssen auch scharf hinsehen  Drinks
[-] 1 Mitglied sagt Danke an RetroFelix für diesen Beitrag:
  • x-oveR
Zitieren
#72
(09.11.2019, 02:42)RetroFelix schrieb: Jaa soweit so gut, aber scharfe Enten müssen auch scharf hinsehen  Drinks
Schon klar. Drinks
Ich sehe da eher #89
Ente süsssauer. LOL
Zitieren
#73
(09.11.2019, 01:12)x-over schrieb: Plus >25% hört doch kein Andreas.  Oldie
Vermutlich hat der Zulieferer der neuen C´s auch nur Dreck
zum messen.
Weiter so.  Thumbsup

Kann aber trotzdem niemals gegen den sakrosankten Messkeller anstinken.  Floet
Die wo nix hören geben hier gerne den Takt an.
Soweit normal.  Sarcastic_hand


Du bist echt der Typ Dauerposter, der der Forenkultur hier so völlig gefehlt hat.

Für mich der Neuzugang 2019. Wie ist das die Jahre zuvor nur ohne Deine Einwürfe gelaufen?

Weiter so. Sarcastic_hand
[-] 1 Mitglied sagt Danke an Volker Krings für diesen Beitrag:
  • Baumeister
Zitieren
#74
(09.11.2019, 01:15)Dan_Seweri schrieb: "Komisch" nur, dass das Gerät bei Folienkondensatoren und bei neuen Elkos immer zuverlässig einen Wert misst, der dem aufgedruckten Nennwert entspricht. So verkehrt kann das Gerät also gar nicht messen. Was  bezweckt also Deine Bemerkung?
Das Phänomen ist mir auch schon aufgefallen als ich 4 Jensen Papier in Öl Kondensatoren mit einem ähnlichen Gerät gemessen habe. Alle 4 wichen von dem Nennwert um ca. 15% nach oben ab, bei MKPs kein Unterschied. Ich dachte auch an eine Alterung, allerdings ist es völlig unlogisch, daß die Kondensatoren beim Altern an Kapazität zulegen. Daher vermute ich mittlerweile doch Messfehler des Gerätes in bestimmten Situationen. Die Frage ist wieso das lediglich bei bestimmten Kondensatortypen auftritt und bei anderen anscheinend nicht.
Zitieren
#75
Dass man sich wegen so einem Popel derartig hochziehen kann, bleibt mir vollkommen schleierhaft ...

Man könnte alternativ vorschlagen, seine zugegebenermaßen interessanten Messwerte mit nem anderen Gerät gegenzuschecken, bevor man denjenigen dumm macht oder ständig mit Sarkasmus/Ironie etc. um sich wirft, sowas scheint aber nicht mehr zum „guten Ton“ zu gehören ... junge, junge, kaum zu glauben, was hier manchmal so abgeht.

Mal ein paar Fragen
Eine Abweichung um über 20% ändert in der Weiche theoretisch was um wieviel?
Und das wäre dann zweifelsfrei/definitiv nicht hörbar?
War dem Erbauer die Abweichung vllt. bekannt und er hat sie mit einkalkuliert?
Wo liegt der theoretisch/simulierte korrekte Wert wenn man sich die Werte der Chassis anschaut?

Interessant wäre mal der gemessene Unterschied zw. vorher und nachher ... idealerweise mit den Möglichkeiten von tiarez in der Redaktion.
[-] 3 Mitglieder sagen Danke an hal-9.000 für diesen Beitrag:
  • Volker Krings, lyticale, Caspar67
Zitieren




Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste