Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Alter Tonabnehmer und Nadel
#1
Hallo an die erfahrenen Forianer ...
   ... kennt ihr ein solches Tonabnehmersystem ( es muss sehr alt sein ) ??
Ist so etwas noch in Gebrauch oder muss das Entsorgt werden ??

[Bild: IMG-20191108-235719.jpg]

[Bild: IMG-20191108-233948.jpg]

[Bild: IMG-20191108-234138.jpg]

[Bild: IMG-20191108-234218.jpg]

[Bild: IMG-20191108-234302.jpg]

[Bild: IMG-20191108-234411.jpg]


VG Werner
[-] 1 Mitglied sagt Danke an p.seller für diesen Beitrag:
  • x-oveR
Zitieren
#2
Das Schwarmwissen sagt es ist eine Philips "Hutschachtel".
Bevor du sie "Entsorgst", bitte an mich. Oldie
Zitieren
#3
Der Link den Du hier geschickt hast sieht aber ganz anders aus als das was hier rumliegt.
Sind die beiden miteinander Verwand ??
Zitieren
#4
Ist wohl ein Philips AG 3063 Kristallsystem...
Nachbaunadeln dafür sind noch erhältlich...
Zum "gepflegten" Schallplatten hören meiner Meinung nach eher ungeeignet...
Floet

Aber schön, wenn der Peter das gebrauchen kann.
Thumbsup
Hey hey, my my
Rock and roll can never die (Neil Young)
Meine Musiksammlung
Caspar Hi
[-] 1 Mitglied sagt Danke an Caspar67 für diesen Beitrag:
  • x-oveR
Zitieren
#5
(09.11.2019, 00:24)p.seller schrieb: Der Link den Du hier geschickt hast sieht aber ganz anders aus als das was hier rumliegt.
Sind die beiden miteinander Verwand ??
Das abgebildete Teil ist ein Philips AG 3063.
Hat man da auch x-tra reingedengelt.
Klick.
Hi

Edith wieder:
Verwandt?
Warum?
Sollte ich dich Siezen?
Zitieren
#6
(09.11.2019, 00:24)Caspar67 schrieb: Aber schön, wenn der Peter das gebrauchen kann.
Thumbsup
Käme in meinen "klar, hab ich da" Fundus.
Ich kann aber auch sehr gut ohne das Teil leben. Oldie
Zitieren
#7
Irgendwie hab ich Probleme beim Suchen & Finden alter Threads. Den Bilderthread will ich damit nicht belasten, deswegen hänge ich mich hier mal an. 

Bei einer "Entrümpelungsaktion" habe ich 3 alte Dual`s vor dem Verschrotten gerettet. Die gehen aber zum Kumpel. Mich haben die TA mehr interessiert. 

U.a. lagen da noch mit Originalverpackung und HS ein AT-14 SA, AT-33 ML sowie ein AT-911E in der Vitrine. Besonders letzteres sagt mir gar nix. Lohnt sich das nach-Hause-Tragen? 

Der VK ruft für jedes System 30€ auf, kann aber nix zur bisherigen Spieldauer sagen. Rein optisch kommen sie richtig gut daher, das 911er könnte NOS sein. Bilder konnte ich leider keine machen.
" ... ich will die Eins ... "  ,  Gruß Bernd  

Zitieren
#8
-Das AT 14Sa ist ein MM System, Nackter Stein mit Sibataschliff, eines der Spitzensysteme aus 1974.

-Das At 33ML ist ein MC-System mit Micro Line Schliff aus 1985. Neupreis lag bei etwa 900 DM.

-Das AT 911E Ist ein MM-Basic. Soll mit dem AT 11E übereinstimmen, Nadeleinschübe ATS 10, 11 und 12 sollen passen.

Schönes Weihnachtsgeschenk! Falls Du sie nicht nimmst, bitte an mich weiterleiten.

Viele Grüße
Jürgen
[-] 2 Mitglieder sagen Danke an High Fidelity für diesen Beitrag:
  • Nudellist, timilila
Zitieren
#9
Für 30 Euro pro Stück säße ich jetzt schon im Flieger zum Kumpel, würde ihm nen Hunni in die Hand drücken und mit den dreien schleunigst wieder verschwinden, bevor er zu googeln beginnt. Raucher

Wobei das 911E wegen "kennt&willehkeiner" vermutlich "fair" bepreist ist, würde ich sagen (wenns noch den grünen nadeleinschub drunter hat, sollte es original und somit (laut Bezeichung) mit elliptischer Nadel ausgestattet sein) - ist bestimmt höher als ein AT95 einzustufen. Thumbsup
[-] 2 Mitglieder sagen Danke an MaTse für diesen Beitrag:
  • Nudellist, timilila
Zitieren
#10
Danke für Euer Feedback und die - wie immer - ausführlichen Erläuterungen. Meine Aussage mit dem nach-Hause-tragen war wohl leicht falsch formuliert, sollte kein Verkaufsangebot sein. 
Ich hab daraufhin 7 (!) Anfragen per PN erhalten.  Lipsrsealed2

Natürlich haben wir erst einmal alles mitgenommen. Mit dabei waren noch 2 - besonders äußerlich - top erhaltene Röhrenradios sowie ein Denon-Tuner von Anfang 1980. 
Die ganze Initiative lag bei meinem Kumpel, der den Verstorbenen auch kannte. Er wird die 3 Dreher (3x Dual 704) natürlich für sich beanspruchen, ich brauch ja keinen mehr. 
Die Kenntnis zu den TA`s hilft mir jetzt schon weiter. einen oder zwei werde ich mir schon sichern. Klar, daß ich schon gegooglt hatte. Doch grad zu dem 9-11-er war nicht viel zu lesen.
" ... ich will die Eins ... "  ,  Gruß Bernd  

[-] 1 Mitglied sagt Danke an timilila für diesen Beitrag:
  • High Fidelity
Zitieren
#11
(21.12.2019, 16:59)MaTse schrieb: Wobei das 911E wegen "kennt&willehkeiner" vermutlich "fair" bepreist ist, würde ich sagen (wenns noch den grünen nadeleinschub drunter hat, sollte es original und somit (laut Bezeichung) mit elliptischer Nadel ausgestattet sein) - ist bestimmt höher als ein AT95 einzustufen. Thumbsup

...

Jürgen schrieb: 
Zitat:-Das AT 14Sa ist ein MM System, Nackter Stein mit Sibataschliff, eines der Spitzensysteme aus 1974.

-Das At 33ML ist ein MC-System mit Micro Line Schliff aus 1985. Neupreis lag bei etwa 900 DM.


Auf Grund des Berichtes von AtCaptainFuture zu seinem AT95E würde mich mal noch Eure Meinung interessieren im Vergleich zu meinen möglichen Neuzugängen AT14Sa sowie AT33ML, ggf. noch dem AT15Sa. Das 95er sollte (auf mit der besten Nadel) unter den von mir genannten bleiben - richtig?! Daaanke
" ... ich will die Eins ... "  ,  Gruß Bernd  

Zitieren
#12
(29.12.2019, 18:43)timilila schrieb: Das 95er sollte (auf mit der besten Nadel) unter den von mir genannten bleiben - richtig?!


Allein preislich wäre die Kombi AT 95E/Pro mit Jico-Shibata vermutlich immernoch die günstigste unter den genannten gewesen. Ich kenne bisher weder das AT 95E noch das AT 33ML, schon desshalb sind mir weitere Vergleiche nicht möglich.

Meine persönliche Meinung ist folgende: Solche Vergleiche sind aus vielen Gründen schwierig. Ein Tonabnehmer muss zum Rest der Anlage und den persönlichen Vorlieben passen und, das kenne ich aus eigener Erfahrung, man sollte niemals die Kleinen unterschätzen. Ich hatte mal ein sauteures Dynavector Carat Rubin (Beifang), konnte nicht wirklich etwas damit anfangen bzw. keinen größeren Unterschied zu meinen andern Systemen feststellen. Hatte immer nur Panik, dass ich es schrotte, indem ich die Nadel abbreche. Letztendlich habe ich es verkauft und von dem Erlös ein Paar schöne andere Sachen gegönnt.

Der Bericht von CaptainFuture ist schon spannend, toll wie man einen "Basic-Tonabnehmer" mit verschiedenen Nadeln upgraden kann.
[-] 2 Mitglieder sagen Danke an High Fidelity für diesen Beitrag:
  • timilila, Tarl
Zitieren
#13
Attimilia:
Ich habe bewusst auf einen Vergleich zu anderen Tonabnehmern verzichtet. Ich hielt das für schwierig bzw. das gewünschte Ergebnis, nämlich einen Vergleich verschiedener Nadeln für das AT95, verfälschend.

Wie ich kürzlich an anderer Stelle schrieb, taugte mein AT20SLa an eben jenem leichten Tonarm, an welchem ich jetzt die 95'er-Nadeln getestet habe, nicht für 5 Cent. Jetzt am mittelschweren Tonarm sieht das ganz anders aus. Dennoch wollte ich einen Vergleich vermeiden. Jeder Tonabnehmer hat in meinen Augen seine Stärken (und Schwächen).

So nutze ich z. B. die ATN95E für alte Picture-Discs und Metal-Platten. Da ist der audiophile Charakter der Stücke weniger ausgeprägt. (Es mag jetzt sicher Leute geben, die mich hauen wollen.  Lipsrsealed2 ) Und da gefällt es mir super.
Für Scheiben aus den Sechzigern und Siebzigern nutze ich stets ein Ortofon M15E Super, da es mir hierbei am besten gefällt.
Und so ist es eben mit den weiteren verfügbaren Tonabnehmern in Bezug auf die Auswahl der abzuspielenden Platte auch.
Bei mir hat jeder Tonabnehmer sein Einsatzgebiet, was er m. E. am besten beherrscht.

[EDIT]
Wichtiger als der Preis ist mir das Ergebnis. Und ja, ich möchte günstigere auch nicht unterschätzen. Wobei sicher nicht jeder ein zweifellos passables System wie das AT95, welches neu ~35 Euro gekostet hat, mit einer Nadel für ~175 Euro aufrüstet. Da ich aber ohnehin das Pro mit dem besseren Generator zur Verfügung hatte, habe ich das halt mal probiert...auch wenn es damit immer noch nicht hochpreisig wird. Vielleicht verrückt, aber nun ja, das ist eine andere Sache. Floet
⊙ ⊙ ⊙ Machen Sie sich erst einmal unbeliebt, dann werden Sie auch ernst genommen. ⊙ ⊙ ⊙
Zitieren
#14
Alles gut, ich kann Deine Vorgehens- und Sichtweise nachvollziehen.  Thumbsup Gerade von den älteren AT`s wurde ich kürzlich positiv überrascht und werde im neuen Jahr berichten, wenn die "neuen alten" eingetrudelt sind.
" ... ich will die Eins ... "  ,  Gruß Bernd  

[-] 1 Mitglied sagt Danke an timilila für diesen Beitrag:
  • CaptainFuture
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Der Tonabnehmer-Nadel Thread Blaupunkt01 22 2.033 24.08.2019, 14:47
Letzter Beitrag: HVfanatic
  Neue Nadel für Shure M95 oder Alternative? Blaupunkt01 34 8.952 27.01.2019, 16:00
Letzter Beitrag: Rieslingrübe
  Nadel ELAC ESG 796 H30 FrabkU 8 1.226 27.11.2018, 20:28
Letzter Beitrag: Dan_Seweri
  Grace F-8 C, NADEL GESUCHT rotoro 10 1.505 31.01.2018, 20:01
Letzter Beitrag: rotoro
  Welche Nadel für dieses System? lucifor 5 1.242 09.11.2017, 21:41
Letzter Beitrag: Taunussound
  Logo, Schilder, Poster alter Hifi Marken LittleJo 17 2.386 27.10.2017, 06:19
Letzter Beitrag: Svennibenni



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste