Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Cinch Stecker -Ich bin es sowas von leid-
#1
Hallo,

mehrfach hatte ich nun mit hochwohlgelobten Cinch Kabeln Ausfälle.
Wackelkontakt und sich lösende Verbindungen oder gelöste Verschraubung.
Eigentlich müsste ich nun alle Kandidaten meiner Kabel überprüfen und neu verlöten. Dash1

Was kann man als vernünftige Cinch Stecker kaufen? Ich löte mir das nun selber.
Es sollen Stecker mit einer vernünftigen Zugentlastung sein. Eine einfache Sicherung durch Biegung von butterweichen Metallzungen ist für michz nicht mehr akzeptabel.
Die Kabelfrage ist auch ein Thema. Was nimmt man da?

Ich wäre für Tipps dankbar.
LG
Zitieren
#2
NF2C-B/2
Thumbsup
[-] 2 Mitglieder sagen Danke an x-oveR für diesen Beitrag:
  • Schrotti, HVfanatic
Zitieren
#3
Hi,
Gibt es das mit den Spannzangen auch in Metall?
LG
Zitieren
#4
Ich schreibe es gerne (wieder):
Abgesehen von den verlinkten Neutrik Profi (die wirklich super sind, alleine die spezielle Masseverbindung), benutze ich ausschließlich Amphenol Cinch Stecker. 
Die gibt es (z.B. bei Thomann) für 1,75€ pro Stück. Günstiger als die Einsteiger-Neutrik (die jetzt Rean heißen) und m.E. viel besser.  Thumbsup

Als Kabel nehme ich z.B. gerne Meterware von Sommer, z.B. das Tricone MkII, The Spirit XXL oder für die besondere Optik das SC Classique.
Viele andere gehen natürlich auch......wobei das Tricone gemessen am Gegenwert schon fast billig zu nennen ist.  Lipsrsealed2

Dann noch vernünftiges Lötzinn und Schrumpfschlauch, und ab geht's.

EDIT:
Die Neutrik da oben sind komplett aus Metall, und haben einen zusätzlichen griffigen Gummiring.
Es grüßt Sebastian aus Hamburg.
----------------------------------------------------------
The 7 P's:
Prior proper planning prevents piss-poor performance Oldie
[-] 10 Mitglieder sagen Danke an proso für diesen Beitrag:
  • x-oveR, beetle-fan, Schrotti, winix, Kimi, peugeot.505, UriahHeep, jagcat, cola, 0300_infanterie
Zitieren
#5
Hallo proso,

ich war gerade etwas wütend. Tapedeck repariert, an die Hauptanlage angeschlossen und nur ein Kanal. Dash1 
Ich habe 20 Minuten gesucht....nochmal auf den Tisch usw., bis ich die Fehlerquelle fand. Das blöde Kabel.
Da diese billige Zugentlastung nicht funktioniert gehen die Kräfte auf die Lötstellen. Bruch vorprogrammiert. Flenne 

Ich war fuxteufelswild.

Danke, das du es nochmal, quasi für mich persönlich schreibst. Bestelle gleich und werde am WE löten!

LG
Zitieren
#6
(19.11.2019, 21:35)Schrotti schrieb: Hi,
Gibt es das mit den Spannzangen auch in Metall?
LG
Die Neutrik Spannzangen sind zwar aus Kunststoff aber
superstabil.

[Bild: 789-cnf-9.jpg]
[-] 1 Mitglied sagt Danke an x-oveR für diesen Beitrag:
  • winix
Zitieren
#7
Ich supporte Sebastians Aussage zu 100% - habe heute sogar noch Nachschub bestellt.

Amphenol-Stecker + Sommer Tricone MKII + selbst zusammenlöten = super Cinch-Kabel Thumbsup

Vor allem: der Mist ist echt günstig! So ein Stecker kostet <2,00€/Stück und 1m Kabel ungefähr 0,77€ (beides bei Thomann).
Gruß,
Joey

"Spaß ist, wenn man trotzdem lacht!" Drinks
[-] 2 Mitglieder sagen Danke an beetle-fan für diesen Beitrag:
  • x-oveR, proso
Zitieren
#8
Soweit d'accord.
Aber eine Frage: Wenn sich die Stecker bei dir verabschieden, liegt das dann am häufigen ein-/ausstecken?
Bei mir hat sich noch nie auch nur ein Kabel verabschiedet, deshalb frage ich nach.
Danke.
„Machen Sie sich erst einmal unbeliebt, dann werden Sie auch ernstgenommen.“
[-] 1 Mitglied sagt Danke an CaptainFuture für diesen Beitrag:
  • ESG 796
Zitieren
#9
Sowas ist mir bisher auch noch nie passiert, mit keinem Kabel/Stecker, hatte auch nie eines mit Verschraubung - Kabelbruch zwischendurch oder vom Haustier durchgenagt, kenne ich allerdings schon ...


... zieht ihr (teils) am Kabel statt am Stecker?
Zitieren
#10
[Bild: 59-AA9-E04-7-C97-4-DDD-AC6-A-B6-FAC7-E40458.jpg]

[Bild: 6-D32-E4-B5-E038-4649-BD22-EEC11-A530996.jpg]

Bei Neutrik sind die Spannzangen aus Kunststoff, zwei für verschiedene Durchmesser liegen bei.
Separat gibt es noch eine weitere Spannzange CNF-9 für Leitungsdurchmesser bis 8.0 mm.
Das Gehäuse der Stecker ist aus Metall.
[Bild: te-5.png]
[-] 4 Mitglieder sagen Danke an winix für diesen Beitrag:
  • HVfanatic, proso, Schrotti, x-oveR
Zitieren
#11
Hallo,

zwecks Reperatur stecke ich häufiger schon mal um. Das ist sicher! Heute konnte ich es aber an dem Kabel von Thomann nachvollziehen. Die billige Zugentlastung lässt alle Kräfte durch. (Cordial).
Klar kann man nachlöten und neu sichern. Das löst aber nicht mein Problem.
Daher benötige ich Spannzangen am Stecker. Gerade am Tisch an dem ich oft umstecke. Vielleicht sollte ich gerade da die bewährten rot-weißen Beipackkabel verwenden. Lassen sich leicht stecken und sind als Zugentlastung verschweißt. Nicht das schlechteste, meine ich.

Ich habe ein paar Kabel von Phillips. Metallstecker, bombenfest und perfekt verschraubt. Ich verwende die als Verbindung zu den Endstufen. Gab es mal auf dem Grabbeltisch als Auslauf. Hätte ich alle nehmen sollen!

PS. Ich sah gerade die Amphenol Stecker bei Thomann. Haben die nicht auch nur so ein kleines Sicherungsblech?

LG
Zitieren
#12
Die Amphenol-Stecker haben (wie übrigens auch die REAN) eine Zugentlastung per zu biegender Metallklemme.
Das hält allerdings sehr gut, da ist mir bisher nichts negatives aufgefallen (wenn man es auch richtig klemmt).
Es grüßt Sebastian aus Hamburg.
----------------------------------------------------------
The 7 P's:
Prior proper planning prevents piss-poor performance Oldie
Zitieren
#13
Die Neutrik-Ware sieht dann für mich gut aus, oder liege ich falsch?

Damit ihr mich richtig versteht. Ich bestelle dann ~50 Stecker. Übertrieben! Aber eben bestimmt für 15-20 Kabel. Raucher  Ich will da nicht noch einmal ran..... Drinks
Es wird dann alles gemacht!

LG
[-] 1 Mitglied sagt Danke an Schrotti für diesen Beitrag:
  • blueberryz
Zitieren
#14
Die Neutrik Profi sind das Beste am Markt. Punkt.
Allerdings ist der Unterschied von gut 12€ pro Paar zu den Amphenol nicht unerheblich (macht schon 24€ pro Kabel), und Mir persönlich zu viel für den gebotenen Unterschied.

Im Zweifel gilt natürlich selber ausprobieren.
Es grüßt Sebastian aus Hamburg.
----------------------------------------------------------
The 7 P's:
Prior proper planning prevents piss-poor performance Oldie
[-] 1 Mitglied sagt Danke an proso für diesen Beitrag:
  • Schrotti
Zitieren
#15
Im Laborbereich und überall da, wo die Stecker mehrmals am Tag gezogen und gesteckt werdern, sind die Neutrik Profi (trotz ihrer etwas nervenden Mikrofonie Wink3) eine sehr gute Wahl....

In einer Stereoanlage, wo sie also über Monate (eher Jahre) gesteckt bleiben, sind sie vollkommen deplatziert. Man bezahlt dann einen satten Mehrpreis für Eigenschaften, die nie verwendet werden....Wer will das schon?
Gruß
scope
[-] 6 Mitglieder sagen Danke an scope für diesen Beitrag:
  • Schrotti, spocintosh, Kimi, timundstruppi, Frunobulax, Cpt. Mac
Zitieren
#16
Da fällt mir ein ...
genau dieses Thema hatte ich vor .... langer Zeit hier auch schon mal gepostet.
Dann Hilfe bekommen und das Zeug bestellt. 
Seit der Zeit liegt das Paket rum, ohne das ich bis dato auch nur ein Kabel gelötet habe Flenne
Ich muss nun auch mal ran, zumal sich mein Aufnahmeplatz langsam der letzten Ausbaustufe nähert.
Zitieren
#17
Hi Scope,

das ist nachvollziehbar. Ich bin im Moment nur wütend gewesen, wie ich schrieb. Vielleicht sollt ich mal darüber schlafen und mir überlegen, wo ich einfach nachlöte und neu verklemme.
Wenn es dann lange nicht bewegt wird.
Aber definitiv fliegen hier einige Kabel raus. Zum Beispiel an meinem Küchentisch!

LG
[-] 1 Mitglied sagt Danke an Schrotti für diesen Beitrag:
  • x-oveR
Zitieren
#18
So kann das dann aussehen:
https://old-fidelity.de/thread-1055-post...pid1195759

Nicht schlecht für gute 11 Euro für ein 1m-Stereo-Kabel, oder? Wink3
Es grüßt Sebastian aus Hamburg.
----------------------------------------------------------
The 7 P's:
Prior proper planning prevents piss-poor performance Oldie
[-] 4 Mitglieder sagen Danke an proso für diesen Beitrag:
  • winix, Schrotti, Tarl, UriahHeep
Zitieren
#19
Hallo Sebastian,

ich bin mir sicher, dass diese Kabel zur Langzeitverwendung gut sind. Drinks 
Ich habe hier aber Kabel , welche durch Bewegung zum Aussetzen zu bewegen sind.
Nachdem ich wieder runtergekühlt bin muss ich mal nachschauen, welche ich nachlöte und unter Umständen neu bzw. fester klemme oder eben auch austausche.
Der Gedanke von Scope weist, glaube ich, den richtigen Weg.

LG

PS. Mann habe ich gekocht! So sauer war ich lange nicht mehr!
[-] 1 Mitglied sagt Danke an Schrotti für diesen Beitrag:
  • x-oveR
Zitieren
#20
Nur noch zwei Ausreißer.
Aber der CD-Spieler fliegt eh jetz raus - und das originale DV-Kabel bleibt als Heiliger Gral ewiglich unantastbar.

[Bild: IMG-0270.jpg]
"The needs of the many outweigh the needs of the few - or the one."
[[Bild: pDsrZ.gif][Bild: pDsrZ.gif]]
[-] 6 Mitglieder sagen Danke an spocintosh für diesen Beitrag:
  • hal-9.000, proso, winix, timundstruppi, HiFi1991, 0300_infanterie
Zitieren
#21
Trotz gleicher Stecker, bei den Kabeln aber auch von jedem Dorf ne Kuh LOL

Ist das historisch so gewachsen?
[-] 1 Mitglied sagt Danke an hal-9.000 für diesen Beitrag:
  • spocintosh
Zitieren
#22
spocintosh schrieb:......
Aber der CD-Spieler fliegt eh jetz raus ......

Oh, der schöne Studer? Wo fliegt er denn hin?  Denker
Es grüßt Sebastian aus Hamburg.
----------------------------------------------------------
The 7 P's:
Prior proper planning prevents piss-poor performance Oldie
[-] 1 Mitglied sagt Danke an proso für diesen Beitrag:
  • spocintosh
Zitieren
#23
(19.11.2019, 23:03)spocintosh schrieb: Nur noch zwei Ausreißer.
Aber der CD-Spieler fliegt eh jetz raus - und das originale DV-Kabel bleibt als Heiliger Gral ewiglich unantastbar.

Das originale DV-Kabel ist sicher das Kabel, welches am störungsfreiesten überträgt... Floet
Die Hersteller wollten wegen so einem Scheiß keine Rückläufer haben....... Oldie

LG
[-] 1 Mitglied sagt Danke an Schrotti für diesen Beitrag:
  • spocintosh
Zitieren
#24
(19.11.2019, 23:09)hal-9.000 schrieb: Trotz gleicher Stecker, bei den Kabeln aber auch von jedem Dorf ne Kuh  LOL
Ist das historisch so gewachsen?

Mhm, nur zum Teil. Also ja, im Sinne von, ja, is schon länger so und nein, im Sinne von, nee is kein Zufall, sondern schon so gemeint.

(19.11.2019, 23:11)proso schrieb: Oh, der schöne Studer? Wo fliegt er denn hin?  Denker

Tja, weiß ich noch nicht. Am liebsten irgendwohin, wo er auch benutzt wird...hoffe ja, dass sich hier jemand findet.
Mir jedenfalls wird das nachgerade alles zuviel hier.

(19.11.2019, 23:16)Schrotti schrieb: Das originale DV-Kabel ist sicher das Kabel, welches am störungsfreiesten überträgt... Floet
Die Hersteller wollten wegen so einem Scheiß keine Rückläufer haben....... Oldie

Naja und damals waren Anakondas halt auch noch nich so angesagt.
Reichte, wenn's einfach funktioniert.
"The needs of the many outweigh the needs of the few - or the one."
[[Bild: pDsrZ.gif][Bild: pDsrZ.gif]]
[-] 3 Mitglieder sagen Danke an spocintosh für diesen Beitrag:
  • proso, Tarl, cola
Zitieren
#25
(19.11.2019, 22:38)proso schrieb: So kann das dann aussehen:
https://old-fidelity.de/thread-1055-post...pid1195759

Nicht schlecht für gute 11 Euro für ein 1m-Stereo-Kabel, oder? Wink3


Danke Sebastian. Wollte ich die ganze Zeit schon zeigen.  Drinks Ich bin damit sehr zufrieden.

Ich bin ein Heimkind und äußere mich wegen dieser tüpartigen Diskriminierung nicht.
[-] 2 Mitglieder sagen Danke an UriahHeep für diesen Beitrag:
  • HVfanatic, proso
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Linn Lautsprecher-Buchsen/Stecker: was passt? Theophilus 5 244 21.11.2019, 22:32
Letzter Beitrag: Theophilus
  Marantz 2325 welcher ist hübscher? Oder sowas macht man doch nicht.... applecitronaut 6 650 25.04.2019, 20:30
Letzter Beitrag: Reineke
  DAT-Kassettenrekorder, gibt es sowas? thosch 3 791 27.08.2017, 11:36
Letzter Beitrag: thosch
  Cinch Splitter, Verteiler-gibts sowas? MaHei 10 1.440 24.03.2017, 21:42
Letzter Beitrag: gasmann
  Kabelexot gesucht - gibts sowas überhaupt? Digitalkabel I2S HDMI auf 5-Pol Mini DIN zimbo 4 1.684 26.05.2016, 19:29
Letzter Beitrag: sing sing
  Spannungswandler für US Stecker leserpost 10 2.271 12.01.2015, 12:47
Letzter Beitrag: RealHendrik



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste