Themabewertung:
  • 4 Bewertung(en) - 2.75 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Wer baut Spule für Sony Elektromagnet nach?
#51
Ich will ja nicht unken silo, aber die Platinen werd ich da nicht reinbekommen, breiter als das Relais selbst darf das nicht werden.
Gelassenheit beginnt im Kopf
beste Grüße
der Karsten
Zitieren
#52
Weniger als die 15mm Breite geht nicht. Dass ist das, was ich tun konnte, mehr ist nicht.
Du hast alle Dateien zur Platinenbestellung bekommen = deine Entscheidung.

Ich meine, schlimmstenfalls war die Runde (für Antonio) zwar nicht umsonst, aber vergeblich.

Neben Spule erneuern/Relais einbauen gibt es aber noch eine dritte Möglichkeit:
Welcher Hahn kräht eigentlich danach, ob diese 40 Jahre alte Gurke überhaupt noch aufnimmt oder nicht ? Drahtbrücken tun es sicher auch.
[-] 2 Mitglieder sagen Danke an Silomin für diesen Beitrag:
  • spocintosh, Gorm
Zitieren
#53
Hallo Silomin, auch wenn‘s am Ende womöglich doch nicht funktioniert: ich find‘s klasse wie Du Deinen Vorschlag konstruktiv zu Ende gebracht hast. Musstest Du ja nicht tun. Danke dafür!

Zur dritten Option: fest verdrahten auf Wiedergabe ohne eingebauten Magnetschalter ist von Karsten bereits vor Start dieses Posts erfolgreich ausprobiert worden. Aber darum gings hier ja nicht....
Grüsse, Antonio

PS: sitzen in deinen Platinenentwurf beide Relais übereinander quasi als Turm über der Sony Platine? Sieht für mich so aus. Könnte man die Relais auch hintereinander auf einer schmalen Platine positionieren?
Zitieren
#54
sind das nur 15mm, sieht breiter aus, kann aber die Dateien nicht öffnen silo Sad2
Gelassenheit beginnt im Kopf
beste Grüße
der Karsten
Zitieren
#55
wenn ich das richtig sehe, ist die Platine mittig zu trennen (rote Linie), eine kommt links und eine rechts und dann ist die Gesamtbreite 30mm und das bekomm ich da nicht rein silo.

[Bild: Platinen.jpg]

Ich hab maximal L= 68mm x B=14mm x H=16mmzur Verfügung

[Bild: AW-Schalter.jpg]
Gelassenheit beginnt im Kopf
beste Grüße
der Karsten
Zitieren
#56
Frei verkabeln geht nicht? Natürlich hat man als Reparateur einen optischen Anspruch...aber wenn es anders nicht geht...  Denker
[-] 1 Mitglied sagt Danke an Mainamp für diesen Beitrag:
  • Silomin
Zitieren
#57
Karsten, bestelle doch bitte jetzt erstmal die Platine. Wenn die dann da ist, kannst du es mit Standard-Relais - die auch in die Platine passen - ausprobieren.

Die Breite wird durch das Relais bestimmt = 10mm, dazu kommen die beiden Platinenhälften. Hier habe ich 1mm Stärke vorgeschlagen. Standard sind 1,6. JLC bietet auch 0,8 oder 0,6 mm ,Stärke' an, dann aber gegen Aufpreis. Weitere 3mm habe ich für die Lötaugen mit den Relais-Anschlüssen kalkuliert.

Wenn nicht, dann wie MainAmp: lange Anschlüsse zur Platine und Kabelwurscht unten drunter durchführen.
Zitieren
#58
ich schau mir das morgen nochmal genau an, vielleicht frei verdrahten aber ich hab da noch ne Idee die ich nur durch nachmessen verifizieren kann. Muß also die Anlage nochmal auseinander bauen und das testen.
Gelassenheit beginnt im Kopf
beste Grüße
der Karsten
Zitieren
#59
Würde statt der Platine 2 Relais zusammenkleben,  frei verdrahten und gut iss...  Oder den Vorschlag von scope wegen der Originalität umsetzen.
Nichts ist so mächtig wie eine Idee, deren Zeit gekommen ist.
Zitieren
#60
Hallo,
der Vorschlag von HVfanatic bringt mich da auf was:

Im RC Car Modellbau gibt es doppleseitiges Klebeband mit einer dünnen Schicht Schaum (ca. 1-2mm) zwischen den Klebelagen um die Servos im Chassis zu sichern. Das Zeug hält bombenfest. Wenn man davon an der Stelle auf der Sony Platine wo der Magnetschalter auf der Platine aufliegt, also genau mittig zwischen den Lötaugen für die Magnetschalterpins einen dünnen Streifen auf die Platine klebt und darauf mit ihrer Rückseite die Relais dann würden diese mit den Pins nach oben fest auf der Sonyplatine befestigt sein (genau an der Stelle wo vorher der Magnetschalter war). Man könnte nun von der Sonyplatine direkt auf die Relaispins kurze Kabel löten.
Karsten ginge das vom Platz? Die dünnen Verbindungsleitungen müssten halt um die Relais herum auf deren Pins auf der Oberseite geführt werden. Mann könnte das ganze frei verdahtet erstmal ausprobieren bevor man die Relais befestigt. Das alles ginge auch mit Heisskleber.....
Gruß, Antonio
[-] 1 Mitglied sagt Danke an Antonio für diesen Beitrag:
  • HVfanatic
Zitieren
#61
wird gehen, ich schau morgen mal was an Platz da ist und wie ich das machen kann.
Gelassenheit beginnt im Kopf
beste Grüße
der Karsten
[-] 1 Mitglied sagt Danke an Der Karsten für diesen Beitrag:
  • HVfanatic
Zitieren
#62
(03.12.2019, 22:17)x-oveR schrieb: Wovon genau hängt denn die effektive Feldstärke bei gegebener
Geometrie und Spannung ab?
Windungsanzahl, Kupfermenge oder echt am Widerstand?

Moin,
vom Strom. Also bei gegebener Spannung vom Widerstand. Und der Windungszahl.
Ich weiss nicht, ob der Begriff noch aktuell ist, aber es gab ihn zumindest mal: "Amperewindungen".
Bedeutet: Eine gegebene Feldstaerke kann man mit 1A und 1 Windung erreichen oder mit 1mA und 1000 Windungen.

73
Peter
[-] 2 Mitglieder sagen Danke an hf500 für diesen Beitrag:
  • winix, x-oveR
Zitieren
#63
HVfanatic schrieb:Würde statt der Platine zwei Relais' zusammenkleben,  frei verdrahten und gut ist 's ...  oder den Vorschlag von Scope wegen der Originalität umsetzen.

Hatte ich eigentlich schon erwähnt, dass diese schnöde Platine gerademal 2$ kostet und innerhalb von fünf Tagen kostenlos* geliefert wird ?

Bei Freiluftverdrahtung macht man/Karsten es sich nur unnötig schwer, denn dadurch ist kein Platzgewinn zu erwarten.

*bei Erstbestellung, sonst kostet DHL Express WWW rd. 20$

Das von mir erstellte ZIP/die Dateien sind i. O. Warum sie sich von Eagle nicht einlesen lassen, wees ick nich.

[Bild: Gerber-View.jpg]
[-] 3 Mitglieder sagen Danke an Silomin für diesen Beitrag:
  • Gorm, Mainamp, Luminary
Zitieren
#64
Dann habe ich noch einen Anbieter gefunden, der für 16 Piepen inkl. Versand vier Stück anbietet:

https://www.ebay.de/itm/IMO-Latching-Rel...3877863520
Zitieren
#65
12v
Gelassenheit beginnt im Kopf
beste Grüße
der Karsten
Zitieren
#66
Der Karsten schrieb:12v

Stimmt. Hatte mich von der Beschriftung verleiten lassen : 1A bei 24V
Zitieren
#67
Hab jetzt erstmal 2 24V Relais bestellt und wenn die hier sind werd ich testen und sehen wie ich das mache.
Gelassenheit beginnt im Kopf
beste Grüße
der Karsten
[-] 1 Mitglied sagt Danke an Der Karsten für diesen Beitrag:
  • Silomin
Zitieren
#68
Karsten sollte passen, siehe Mail mit Datenblatt.
Gruß, Antonio
Zitieren
#69
Ich werd´s testen wenn die da sind, sieht aber gut aus Antonio.
Gelassenheit beginnt im Kopf
beste Grüße
der Karsten
[-] 1 Mitglied sagt Danke an Der Karsten für diesen Beitrag:
  • HVfanatic
Zitieren
#70
In dem Vorverstärker Harman/Kardon HK825 sind ganz ähnliche Umschalter im Phonovorverstärker verbaut (MM/MC-Umschaltung und Phono1/2-Umschaltung). Da brennen merkwürdigerweise auch die Spulen durch, sämtliche HK825, die ich bisher gesehen habe, hatten festsitzende Schalter - deshalb brennen die Spulen durch. Die sehen sehr ähnlich aus:

[Bild: HARMAN-KARDON-HK-825-5-54329-KONZ.jpg]

Und hier die obligatorisch durchgebrannte Spule:

[Bild: HARMAN-KARDON-HK-825-6-54329-KONZ-Kopie.jpg]

Für diese Umschalter hat die Hifi-Zeile glücklicherweise einen fix und fertigen Umrüstsatz für die beiden Phono-Umschalter und die Stummschaltung im Ausgang entwickelt (kann man auf ebay für 99,- Euro erwerben):

[Bild: HARMAN-KARDON-HK-825-7-54329-KONZ.jpg]

In dem Vorverstärker ist allerdings erheblich mehr Platz. Aber auch hier ersetzen bistabile Relais die Umschalter.

Beste Grüße
Armin
"Don't know what I want, but I know how to get it" The Sex Pistols
[-] 2 Mitglieder sagen Danke an Armin777 für diesen Beitrag:
  • Silomin, Der Karsten
Zitieren
#71
hast Du noch so einen kaputten Umschalter Armin?
Am besten einen bei dem der Spulenkörper noch brauchbar wäre, vielleicht lässt sich damit was anfangen.
Gelassenheit beginnt im Kopf
beste Grüße
der Karsten
Zitieren
#72
Beim HK sieht das 4xUm Latch-Relay so aus, als stammte es von einem Zulieferer, Matsushita oder Alps. Lässt sich da Irgendetwas identifizieren ?

Bei Sony kann ich durchaus verstehen, dass sie sich ihr bistabiles Relais selbstgefertigt haben, denn 8xUm ist ungewöhnlich, zumindest in kleiner Bauform.

Das Platinchen für den Sony konstruiere ich aktuell um: soll nicht mehr übereinander, sondern hintereinander sitzen. Hätte Karsten aber auch mal sagen können, dass die Höhe durch die Schublade begrenzt wird.


[Bild: 5brQvO2.jpg]

Drum merke: Mit Pics versteh' ich nämlich nicht nichts.
Zitieren
#73
auch die Länge und die Breite ist begrenzt Silo, die Länge maximal 7cm die Breite maximal 14mm, ich denke das wird zu eng.
Am einfachsten ist es die beiden Relais rücklings auf zu kleben und frei zu verdrahten, auch wenn das mehr Aufwand ist als mit Platine.
Gelassenheit beginnt im Kopf
beste Grüße
der Karsten
Zitieren
#74
ok ich hab gerade herumgerechnet: laut Daten- 
blatt schalten die 24v Spulen bei 70% der Nennspannung also 16,8v. zwei in Reihe benötigen deswegen minumum 33,6v. bei 36v Versorgung bleibt also als Sicherheit 1,2v pro Spule übrig. Reicht das für ungleiche Spulenwiederstände und höheren Widerständen bei Erwärmung der Spulen? Was meint ihr?
Gruss Antonio
Alternativ wären 48v Relais mit zwei 33,6v Spulen parallel
Zitieren
#75
Ich meine, diesen Kenntnisstand hatten wir bereits in Post 32 erarbeitet.

Angenommen: Das erste Relais an Platz von altem, mit Platine niedrig und das zweite Relais wo Platz ist mit Platine hoch und Kabelverlängerungen.
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Suche Spule für Tieftonkalotte, 85x16mm, 4 Ohm SiggiK 13 656 21.08.2019, 18:23
Letzter Beitrag: Hummel601
  Sony WM EX 502 - Nach Riemenwechsel Teil übrig mulos 0 601 15.02.2017, 17:13
Letzter Beitrag: mulos
  Spule löst sich von Kalotte LittleJo 11 2.647 03.07.2016, 16:49
Letzter Beitrag: LittleJo
  Sony TC 755 Band schleift an Spule Rüsselfant 17 3.564 06.06.2015, 10:38
Letzter Beitrag: Der Karsten
  SONY TC 399 / Bandzug rechte Spule leberwurst 3 977 16.05.2015, 14:06
Letzter Beitrag: joachim
  Spule mit Eisenkern? Theophilus 9 2.326 09.01.2015, 22:45
Letzter Beitrag: Theophilus



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste