Themabewertung:
  • 3 Bewertung(en) - 2.33 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Wer baut Spule für Sony Elektromagnet nach?
Zitat:Es gibt 2 Versionen: Die Originalgetreue, und den "Highend-Mod".


Welche Version wird denn eingebaut, und was passiert mit der anderen?
Gruß
scope
Zitieren
Für was wurde eigentlich die geerdete Weissblechdose benötig? Abschirmung des Magnetfelds von den Tonköpfen, oder .....
Gruss, Antonio

PS: falls der Zylinder im gedruckten Spulenkörper zu lummelig wird plane ich den durch ein passendes Messingröhrchen zu ersetzen auf das ich dann die gedruckten Stege klebe. Eine Quelle für das Röhrchen habe ich gefunden (Id= 3,6mm, Ad= 4,5mm), der Kolben hat Id= 3,5mm.
Beste Grüsse, Antonio
Zitieren
Atscope: Die messtechnisch bessere, aber klanglich unterlegene bekommst Du zugeschickt.

AtAntonio: Nimm gleich das Messingröhrchen, und druck nur die Scheiben. Fixiert wird der Kram mit Sekundenkleber.
Nichts ist so mächtig wie eine Idee, deren Zeit gekommen ist.
Zitieren
Hvfanatic: ich lass mir die Dinger komplett drucken und schneide bei Bedarf die Röhrchen weg  Tzaritza
Beste Grüsse, Antonio
Zitieren
Also ist man am Ende doch wieder da angekommen, was bereits ganz zu Anfang vorgeschlagen wurde?....Oder gibt es mehrere Geräte?
Gruß
scope
Zitieren
Sicher, das vor und das nach dem Defekt.

Messing = Kupfer+Zinn, beide sind diamagnetisch, im Ggs. zu Alu, das paramagnetisch ist.

Alu verstärkt im Zentrum, Messing leitet zu den Seiten ab.

Nie weiter drüber nachgedacht, aber lässt sich mit Messing eine solche Spule überhaupt aufbauen ?
Zitieren
Hallo,
der erste Prototyp ist fertig. Donnerstag bekomme ich ihn Dance3

Gruß, Antonio

PS: der muss ntürlich noch "geputzt" werden!

[Bild: 3d-model-spulenkoerper0.jpg]
Beste Grüsse, Antonio
Zitieren
Ich hätte das aus vier Teilen vermutlich schneller zusammengesetzt. Wäre dann schöner geworden und hätte bereits von vornherein eine saubere (glatte) innere Bohrung. Wink3
Als Rohr hätte sich z.B. eine Platinen Abstandhülse angeboten, die man dann ggf. aufgebohrt hätte.
Gruß
scope
[-] 1 Mitglied sagt Danke an scope für diesen Beitrag:
  • HVfanatic
Zitieren
(10.12.2019, 22:08)scope schrieb: ... hätte ... hätte ... hätte ... hätte.

Sehe ich genauso.

Schöner wäre natürlich man würde ... und man könnte ...

EDIT: R vergessen
[-] 1 Mitglied sagt Danke an Silomin für diesen Beitrag:
  • spocintosh
Zitieren
Es waren nicht nur viermal "hätte", sondern sogar noch einmal "wäre" dazu.
Da muss man schon genau sein.
Oldie
"The needs of the many outweigh the needs of the few - or the one."
[[Bild: pDsrZ.gif][Bild: pDsrZ.gif]]
Zitieren
Ihr könnt euch selbstverstädlich über ein paar "hätte und wäre" lustig machen, aber es ändert nichts am Umstand, dass ein Spulenkörper von wirklich jedem halbwegs handwerklich geschickten Mensch in spätestens einer Stunde aus vier Teilen angefertigt ist. Drei Plastikplättchen ausgesägt und gebohrt, die Hülse z.B. aus einem Platinen-Abstandhalter gefertigt und mit Sekundenkleber oder 5 Min Epoxy zusammengesetzt. Das ist alles andere als eine Wissenschaft.
Ich schrieb "hätte und wäre" aus dem Grund, da ich wie die allermeisten Leser nicht daran interessiert bin,  irgendwelche gebauten Teile an fremde Leute zu verschicken. Das gilt aber nicht für Ratschläge, selbst wenn sie überlesen werden.

Wenn man den Spulenkürper aus dem 3D Drucker vernünftig nacharbeiten kann (besonders die Bohrung), dann dürfte das natürlich auch klappen.
Völlig unverständlich bleiben aber die vielen unnötigen Parallelversuche, ohne  das Gerät jemals gesehen, noch genügende Informationen zu den Platzverhältnissen zu haben. Das lässt eigentlich nur den Schluss zu, dass hier nicht die Fertigstellung, sondern "der Weg" bzw. der Zeitvertreib das eigentliche Ziel ist, und einen Reparierer, der mit der Situation  überfordert ist.

Bittte entschuldigt die Störung, sowie die direkte Wortwahl. Lese weiter im Hintergrund mit. Drinks
Gruß
scope
[-] 1 Mitglied sagt Danke an scope für diesen Beitrag:
  • Test
Zitieren
Vier Hätte sind eine Doppelkette, aber ein Wäre ... ?

Mehr stört mich die Brusttrommel "Ich ... schneller".

Ich bin langsamer, habe also den kleineren Puller. Na und ?

Hobby bedeutet immer höchster Aufwand für geringsten Nutzen. Daher stellt sich auch nicht die Frage, ob redundant gearbeitet wird.
Zitieren
Zitat:Mehr stört mich die Brusttrommel "Ich ... schneller".


Nicht "ich".....sondern jeder Bastler mit durchschnittlichem Geschick. Das ist es ja gerade. Etwas völlig profanes wird zu einem über viele Tage andauernden "Projekt" aufgezogen. Und wenn irgendjemand einen ganzen Nachmittag zur Fertigung des Spulenkörpers bräuchte, dann wäre das immer noch OK. Aber "Wochen" ??
Wer noch nie eine Papierschwalbe falten konnte, wird möglicherweise interessiert und verblüfft mitlesen, aber alle anderen beissen hier beim Lesen auf ein Stück Holz. LOL

Zitat:Hobby bedeutet immer höchster Aufwand für geringsten Nutzen.


Auch wieder so eine Definition, über die man sich unterhalten könnte. 
Wie auch immer....Macht mal weiter.
Gruß
scope
[-] 1 Mitglied sagt Danke an scope für diesen Beitrag:
  • Test
Zitieren
scope, es gibt auch Leute hier für die "der Weg ist das Ziel" interessant ist und keineswegs langweilig oder gar anrüchig, nur weil du meinst das wäre unprofessionell.
Alle Möglichkeiten zu betrachten und ein bischen zu versuchen - tut doch keinem weh. Wo ist also das Problem?
Mir machts Spass hier zuzuschauen und ich finde es spannend.
A thousand of the troopers are now lined up and are calling to the monster...Here fido Here Fido Here Fido
[-] 1 Mitglied sagt Danke an Frunobulax für diesen Beitrag:
  • x-oveR
Zitieren
....Weil du  keine Schwalben faltest Wink3

Achso: "Professionell" wäre es, das Gerät zu verschrotten, da die Ersatzteile nicht mehr Lieferbar sind. Alle Lösungswege (incl. meinem Vorschlag) sind hier eher unprofessionell.....Und das ist auch gut so.
Gruß
scope
Zitieren
Ich schreibs gerne nochmal, für die, die es immernoch nicht begriffen haben.
Die frage war Wer kann das machen und nicht wie!

Ode an den Alleskönnergott scope Floet
Mach doch
[-] 1 Mitglied sagt Danke an Der Karsten für diesen Beitrag:
  • Antonio
Zitieren
Zitat:Die frage war Wer kann das machen und nicht wie!


Anscheinend kann (oder besser gesagt möchte (!) ) das hier ausser dem Besitzer des Gerätes niemand machen, sonst wäre das "Projekt" ja bereits fertiggestellt...oder?
Gruß
scope
Zitieren
...Anscheinend kann (oder besser gesagt möchte (!) ) das hier ausser dem Besitzer des Gerätes niemand machen....

und warum laberst Du und diverse andere die es nicht machen können oder wollen diesen Thread mit belanglosem blabla zu?

Du kannst / machst es nicht also was veranlasst Dich hier zu schreiben? ist doch überflüssig oder?
Zitieren
Zitat:...mit belanglosem blabla zu

Weil es sich hier ganz wunderbar ...einfügt. Thumbsup

 
Zitat:ist doch überflüssig

So ist es...Es "passt".
Gruß
scope
Zitieren
Hallo Scope,
ich weiss nicht ob ich sowas wie ein „Hausrecht“ in diesem Thread habe als Starter, aber auch aus meiner Sicht sind Deine Beiträge bisher im Sinne meiner Intention jemanden zu finden der sowas machen will,überhaupt nicht konstruktiv. Deswegen schliesse ich mich den Aussagen von Karsten aus seinen beiden letzten Posts vorbehaltlos an und bitte hier wieder wenn aktiv, konstruktiv zu posten oder ansonsten nur mitzulesen. Die Leute die wirklich mitarbeiten haben diese Art von „Unterstützung“ nicht verdient.
Gruss, Antonio
Beste Grüsse, Antonio
[-] 1 Mitglied sagt Danke an Antonio für diesen Beitrag:
  • x-oveR
Zitieren
Zitat:ich weiss nicht ob ich sowas wie ein „Hausrecht“ in diesem Thread habe als Starter


So weit ich weiss gibt es das hier nicht. Das habe ich bereits selbst in vielen Fällen erfahren müssen. Wink3


Zitat:Deine Beiträge bisher im Sinne meiner Intention jemanden zu finden der sowas machen will,überhaupt nicht konstruktiv.

Du wirst aber einsehen, dass sich in den vergangenen 10 Tagen bestimmt jemand gemeldet hätte, wenn er euch die vier Teile zusammen kleben wollte.....oder?
Konstruktiv ist mein "Aufruf" an den Reparierenden (zur Not auch an den Besitzer), die PC-Tastatur für 60 Minuten aus der Hand zu legen, um dann endlich diese "Scheiss vier Teile" (sorry...emotionaler Ausbruch) zusammenzukleben.
Das scheint aber aus irgendwelchen Gründen einfach nicht gewollt.
Solltest du die Bohrung ordentlich ausfeilen können, hast du ja bereits alles was du brauchst und kannst (so Gott will) mit dem Wickeln beginnen.

Ich wünsche euch trotzdem viel Erfolg und freue mich mit euch, wenn der Spulenkörper im neuen Jahr vorgestellt wird Drinks
Gruß
scope
[-] 2 Mitglieder sagen Danke an scope für diesen Beitrag:
  • HVfanatic, Test
Zitieren
Erinnert mich an diesen Ostfriesenwitz: Wieviele Ostfriesen braucht man, um eine Glühbirne zu wechseln? Floet
[-] 1 Mitglied sagt Danke an andisharp für diesen Beitrag:
  • Test
Zitieren
Also ich finde die beiden konkurrierenden Lösungen interessant. Und nunja, die Geschwindigkeit der Umsetzung ist eher gering. Dafür ist es halt Hobby.

Hätte ich es machen müssen, dann hätte ich den verbrannten Draht irgendwie entfernt, den Spulenkörper komplett durchbohrt, eine Messinghülse mit Sekundenkleber eingeklebt, alles, was rübersteht weggefeilt, und dann mit möglichst ähnlichem Draht per Hand eine Spule aufgewickelt...

Nicht schön, aber hätte ziemlich sicher funktioniert. Die hier diskutierten Lösungen sind voraussichtlich besser. Und den - weitestgehend konstruktiven - Spott von scope sehe ich persönlich als Unterhaltung.
Nichts ist so mächtig wie eine Idee, deren Zeit gekommen ist.
[-] 2 Mitglieder sagen Danke an HVfanatic für diesen Beitrag:
  • Gorm, scope
Zitieren
Es lohnt sich doch gar nicht, die alten Plastikscheiben zu retten, obwohl auch das sicher möglich wäre. 2mm starken Kunststoff und eine feine Säge wird wohl jeder auftreiben können.
Die Relais würden mit erhöhtem Aufwand wohl auch funktionieren, aber es kann -was den Aufwand betrifft- nur die zweite Wahl sein.
Gruß
scope
Zitieren
Aufwand ist ja nicht so deins scope, schnell messen, reparieren und wech wohl eher.Wink3

Warum das mit den Relais nur 2. Wahl sein soll ist mir auch nicht ersichtlich, Relais sind nicht so anfällig wie diese Plungerschalter und wenn man sich mal den Aufwand betrachtet einen neuen Spulenkörper herzustellen, passenden Draht finden, wickeln, was ja nun auch nicht grad einfach ist bei nem Drahtdurchmesser von 1,3µ und ob das dann lange hält ist auch nicht sicher da es im Schalter bereits Einschliff in den Kunststoffkörper gibt.

Die Relaisversion funktioniert jedenfalls perfect, für ne Platine ist da wirklich kein Platz weshalb ich das frei verdrahtet habe, die Spannung für die Relais sind mit R 330 Ohm und 24v 1,3W Zenerdiode auf 24,5v gesenkt. Die beiden Bauteile hab ich auf ne kleine Zusatzplatine untergebracht um evtl. entstehende Wärme besser ableiten zu können. Der Platz ist dort zwar gut aber ich muß das etwas anders machen da die große Kunststoffblende die noch drüber kommt genau dort die Cassettenfächer hat und diese würde dann draufliegen.

[Bild: DSC07308.jpg]

[Bild: DSC07309.jpg]

Play
[Bild: DSC07310.jpg]

Rec +Pause
[Bild: DSC07311.jpg]

Rec
[Bild: DSC07312.jpg]

ein paar kleinigkeiten muß ich noch machen bevor ich sie endgültig zusammenbaue aber das ist jetzt nicht mehr die Rede wert.
[-] 8 Mitglieder sagen Danke an Der Karsten für diesen Beitrag:
  • Frunobulax, xs500, Silomin, x-oveR, bikehomero, Ralph, HifiChiller, nice2hear
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Suche Spule für Tieftonkalotte, 85x16mm, 4 Ohm SiggiK 13 999 21.08.2019, 18:23
Letzter Beitrag: Hummel601
  Sony WM EX 502 - Nach Riemenwechsel Teil übrig mulos 0 766 15.02.2017, 17:13
Letzter Beitrag: mulos
  Spule löst sich von Kalotte LittleJo 11 2.957 03.07.2016, 16:49
Letzter Beitrag: LittleJo
  Sony TC 755 Band schleift an Spule Rüsselfant 17 3.942 06.06.2015, 10:38
Letzter Beitrag: Der Karsten
  SONY TC 399 / Bandzug rechte Spule leberwurst 3 1.078 16.05.2015, 14:06
Letzter Beitrag: joachim
  Spule mit Eisenkern? Theophilus 9 2.526 09.01.2015, 22:45
Letzter Beitrag: Theophilus



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste