Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Hat jemand Erfahrungen mit einem Kopfhörerverstärker?
#1
Da ich in letzter Zeit doch mehr über Kopfhörer höre, wollte ich mal fragen, ob sich die Anschaffung eines Kopfhörerverstärkers lohnen könnte.
Ich nutze 2 Kopfhörer im wechselnden Turnus. Einen German Maestro GMP 400 (300 Ohm) für Hifi und einen Pioneer SE-4 (8 Ohm) eher für YouTube Videos wegen der besseren Sprachverständlichkeit.
Beide laufen am Kopfhörerausgang eines Rotel RA-2020 
und werden meineserachtens vom Verstärker einwandfrei angetrieben.
Zur Info habe ich mir zum Thema mal ein YouTube Video angeschaut, aber da unterhalten sich ein Hersteller und ein Vertriebler über Sinn und Zweck eines Kopfhörerverstärkers.
Das Ergebnis vorhersehbar. Wink2

Hat jemand von Euch Erfahrungen und mag sie kundtun?
Gruß,
Andre
Zitieren
#2
Es gibt mindestens einen interessanten Faden: volante -->
[-] 1 Mitglied sagt Danke an winix für diesen Beitrag:
  • hols_der_geier
Zitieren
#3
2 threads für 2 Kopfhörer  LOL .
Zitieren
#4
mit ollem Behringer lassen sich sogar vier Ohrdosen betreiben Wink3
Zitieren
#5
Na für die aufgeführten Hörer würde auch son Behringer reichen.
Zitieren
#6
(21.12.2019, 23:51)General Wamsler schrieb: 2 threads für 2 Kopfhörer  LOL .

Ups, sorry. Nehmen wir diesen! Shy
Zitieren
#7
Dacore  Thumbsup .
Zitieren
#8
Floet
Zitieren
#9
(21.12.2019, 23:45)winix schrieb:
Es gibt mindestens einen interessanten Faden: volante -->

Den thread hätte ich ja nun auch selber finden können, danke!
Wenn ich die Infos dort richtig interpretiere, bringt mir ein Kopfhörerverstärker also klanglich nichts, wenn ich beim Klinkenausgang des Rotels kein störendes Rauschen vernehme und die Lautstärke bei beiden Hörern ausreichend ist, ohne zu übersteuern.
Mehr als ein Sennheiser HD 600 oder ähnliches ist bei mir 'eh nicht drin.
Zitieren
#10
Genau so.
Zitieren
#11
Ich selber habe mich ja komplett gegen Kopfhörer entschieden, da ich diese Micky Maus Bühne nicht mag. Leute die sich damit sehr gut auskennen haben mir aber gesagt ich solle mal einen Kopfhörerverstärker mit Crossfeed Funktion ausprobieren. Beim normalen Hören hört man ja Anteile des linken und rechten Kanals, mit Kopfhörer nicht. Diese Crossfeed Funktion mischt nun Anteile beider Kanäle ineinander um näher am normalen Hören zu sein. Hört sich für mich sinnvoll an und wäre ein Argument pro Kopfhörerverstärker mit dem Feature.
[-] 1 Mitglied sagt Danke an fr.jazbec für diesen Beitrag:
  • hols_der_geier
Zitieren
#12
Könnte man diesen Effekt auch mit einer Schallplattenabtastnadel,
deren Kanaltrennung nicht so ganz toll ist, erzielen?
[-] 2 Mitglieder sagen Danke an winix für diesen Beitrag:
  • Pio wer?, spocintosh
Zitieren
#13
Ich glaube nicht, das wäre ja eher ein Bug als ein Feature.
Zitieren
#14
Nunja, der Bug ist kostenlos, das Feature nicht  Floet

Ich bin kein Crossfeed Fan aber das muss jeder selber bewerten. Bei bestimmten (übertriebenen) Stereo Aufnahmen schalte ich dann lieber auf Mono und dann klappt’s auch mit dem KH.

Wenn man das doch testen will braucht’s aber ebenfalls keinen extra Crossfeed Verstärker.
Foobar bietet schon seit Ewigkeiten Plugins dafür. Andere Mediaplayer vielleicht auch...? So kann man sich schonmal ran tasten ohne Geld auszugeben.
Gruß, Robert.
[-] 1 Mitglied sagt Danke an Pio wer? für diesen Beitrag:
  • hols_der_geier
Zitieren
#15
Crossfeed wird als reine Analogversion und via DSP vermarktet. In der Analogversion wird in der Tat lediglich die Kanaltrennung manipuliert und  Signale anteilmäßig "verflochten", während in der DSP Variante zusätzlich der Zeitversatz berücksichtigt wird.
Gruß
scope
[-] 3 Mitglieder sagen Danke an scope für diesen Beitrag:
  • winix, HVfanatic, hols_der_geier
Zitieren
#16
Ich habe mal das Meier Crossfeed Plugin für Foobar installiert und bin angenehm überrascht.
Das neue Leonard Cohen Album Thanks For The Dance, welches ein ausgeprägtes Stereopanorama aufweist, ist für meine Ohren mit crossfeed Effekt angenehmer über Kopfhörer zu hören.
Mehr habe ich allerdings noch nicht gehört. Mal schauen, ob sowas als Hardwarelösung für mein Hifigeraffel in Frage kommen könnte.
[-] 1 Mitglied sagt Danke an hols_der_geier für diesen Beitrag:
  • Pio wer?
Zitieren
#17
Ich hatte auch schon so einen Crossfeed Kopfhörerverstärker. Da hab ich permanent versucht irgend etwas tolles zu erhören. Hab's nicht gefunden.
Ist wieder weg.
Ich höre seitdem völlig zufrieden an den Buchsen der Voll- oder Vorverstärker die so rumstehen.

Ist mit Phonopres das gleiche Spiel.
Einen wunderschönen Tag noch.
Olaf
Zitieren
#18
Hat sich jemand mal den Fiio K5 pro angesehen? Für 150€ hat der ne ziemlich
gute Ausstattung. DAC inklusive  Thumbsup
"Autofocus has ruined quality"
Zitieren
#19
Ich hab mir erst nen Kopfhörerverstärker gekauft, als ich das letzte Geraffel abgegeben hatte.
Der jetzige VV (ist ja eigentlich keiner) hat halt keinen Kopfhöreranschluss  Jester bis dato war ich von den meisten Klinkenbuchsen der Oldies sehr angetan, bzw. mehr als zufrieden!
Dean Martin: "MAN(N) IST ERST DANN RICHTIG BETRUNKEN, WENN MAN(N) NICHT MEHR AM BODEN LIEGEN KANN, OHNE SICH FESTZUHALTEN."
Zitieren
#20
Es gibt Kopfhörerverstärker mit Hochohmigem Ausgang (um 100 Ohm) und welche mit niederohmigem Ausgang. Je nach Impedanzverlauf der Hörer macht das einen Unterschied, die Beyerdynamik KHVs haben so viel ich weiß einen 120 Ohm Ausgang.
Ich habe mir eine Kopfhörerendstufe gebaut bei der sich das umschalten lässt, bei meinen Focal Hörern bemerkt man das durchaus.

Crossfeed habe ich in beiden Versionen ausprobiert, war nichts für mich. Gelandet bin ich bei Kopfhörern mit angewinkelten Treibern, ein anderes Feeling als über Lautsprecher welches ich mittlerweile vorziehe.
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Kopfhörerverstärker fürs Smartphone andisharp 15 1.723 20.01.2020, 11:52
Letzter Beitrag: winix
  Bitte um Hilfe bei der Suche nach einem Cyrus Verstärker Andreas1205 138 3.674 10.01.2020, 12:57
Letzter Beitrag: HVfanatic
Lightbulb Beratung: Kopfhörerverstärker duffbierhomer 53 10.276 17.10.2019, 17:35
Letzter Beitrag: MiDeg
  Excel ES-70S - Kennt das jemand? thosch 3 520 05.10.2019, 19:49
Letzter Beitrag: Lynnot
  Nagaoka OS 200 MP - Kennt das jemand? Frunobulax 2 436 25.09.2019, 17:17
Letzter Beitrag: Frunobulax
  Kennt jemand diese Endstufe?? bassboss 10 844 08.02.2019, 20:53
Letzter Beitrag: Tobifix



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste