Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Audio Technica AT 95E: Vier Nadeln im Vergleich
#1
Heute war mir mal nach einem kleinen Vergleich diverser Nadeleinschübe für vielleicht das Standardsystem der vergangenen fast 40 Jahre:
Das AT95E von Audio Technica.

Inzwischen wurde das System durch einen Nachfolger ersetzt, aber das sollte mich an dieser Stelle nicht stören. Beim Nachfolger bietet Audio Technica direkt vom Start weg unterschiedliche Nadelvarianten an, was beim Vorgänger nicht bzw. nur eingeschränkt der Fall war. Dennoch gab es auch dort diverse Möglichkeiten, die jedoch nicht über den gesamten Zeitraum produziert wurden. Nachbaunadeln wurden bzw. werden in diversen Varianten angeboten, die Audio Technica z. T. so nie selbst produziert hat.

Hier zunächst die Aufstellung:

[Bild: 20191229-125933.jpg]

Links der Generator des AT95E in silber, rechts der Generator des bereits lange nicht mehr produzierten AT95E/Pro in schwarz. Ein Vergleich der Generatoren erfolgt nicht - praktischerweise habe ich den (lt. Herstellerangaben) besseren Generator des Pro verwendet - also den schwarzen.

Jedenfalls dazu noch ein Foto der Beschreibung des AT95E/Pro:

[Bild: AT95-E-Pro.png]

Falls es interessiert, hier noch ein Hinweis auf den ehemaligen Preis (in Deutsche Mark natürlich):

[Bild: Inked20180606-182102-LI.jpg]

Und hier die Aufstellung der Kandidaten:

[Bild: 20191229-133444.jpg]

Zu sehen sind (vlnr) ATN95E (grün, elliptischer Nadelschliff), ATN95EX (rot, elliptischer Nadelschliff - etwas feiner als beim E), ATN95E/Pro (schwarz, hyperelliptischer Nadelschliff) sowie ATN95SA (grau, Shibata-Nadelschliff).

Letztere gab es für das AT95 nie von Audio Technica selbst, sondern ausschließlich als Zubehörnadel. Die hier gezeigte ist die Variante von Jico. Bei den drei übrigen handelt es sich um Original-Nadeln, wie unschwer auch am Logo zu erkennen ist.

Hier nochmal die Kandidaten im Profil:

[Bild: 20191229-133544.jpg]

Die Auflagekraft entsprach mit 2g der Empfehlung des Herstellers. Ich selbst bevorzuge sonst einen leicht geringeren Wert.
Davon abgesehen gab es nur zwei weitere Messgeräte: Ohr links und Ohr rechts. Fertig. (Und streng subjektiv...klar.)  Floet
Daher hier ohne weitere Umschweife die Platzierung.

Platz 4:
ATN95E (grün)

Platz 3:
ATN95EX (rot)
Das EX spielt durchaus hörbar eine Nuance besser als das E. Der Mehrpreis von ca. 3-5 Euro ist m.E. gerechtfertigt. Macht das E dafür mMn aber überflüssig.

Platz 2:
ATN95E/Pro (schwarz)
Der Abstand zwischen Platz 3 und 2 ist sehr deutlich, da der Unterschied mehr als nur eine Nuance beträgt. Der hyperelliptische Schliff holt hier einfach mehr aus der Rille raus und das hört man auch.

Platz 1:
ATN95SA (grau)
Die Shibata-Nadel ist für mich knapp vorne. Der Unterschied zwischen Platz 2 und 1 ist aber wirklich marginal.

Wenn ich den Unterschied etwas bildlich formulieren soll, dann sieht das in Schulnoten so aus:
ATN95E (grün) - Platz 4 - Note 3
ATN95EX (rot) - Platz 3 - Note 3+
ATN95E/Pro (schwarz) - Platz 2 - Note 2+
ATN95SA (grau) - Platz 1 - Note 1

Die Noten beziehen sich hier nur auf die vier Kandidaten. Von denen machen Platz 1 und 2 m.E. alles richtig und auch richtig Spaß. Die weiteren Platzierten sind auch nicht schlecht, aber liegen schon merklich dahinter.
Alles subjektiv und nicht durch Messergebnisse belegt. Ich habe auch keine Goldohren.  Oldie
Wenn noch jemand was wissen will, einfach fragen. Ich will hier ja keinen Roman schreiben.
Und wer das gelesen hat und für Unfug hält - ´tschuldigung.  Bussi

Schönen Sonntag noch.
Drinks
Wenn man alles eliminiert hat, was unmöglich ist, dann muß das, was übrig bleibt, egal wie unwahrscheinlich, die reine Wahrheit sein.
[-] 25 Mitglieder sagen Danke an CaptainFuture für diesen Beitrag:
  • spocintosh, Mosbach, peugeot.505, x-oveR, timilila, voidwalking, source, hal-9.000, Nudellist, Dan_Seweri, 0300_infanterie, HVfanatic, Frunobulax, cola, Lynnot, lyticale, timundstruppi, kandetvara, loenicz, Ronson Hax, Hoerer34, Tarl, jagcat, HiFi1991, hifiES
Zitieren
#2
Interessante Idee, vielen Dank für diesen Thread.  Drinks

Ein paar Sachen interessieren mich: definiere "besser"? Besser in welcher klanglicher Hinsicht? Mehr Höhen, mehr Bässe, mehr Räumlichkeit? Wie weit ist der Abstand zwischen der grünen (preiswertesten) Nadel und der grauen Jico? Welche LPs hast du wie lange gehört um die Unterschiede rauszuarbeiten? Hast du alle Nadeln direkt miteinander (also grün vs grau, grün vs rot, grün vs schwarz etc ...).
Zitieren
#3
Klasse, Danke. Freunde
Zitieren
#4
Schöner Bericht. Danke für die ganzen Infos, Beschreibungen und Fotos.

Dazu noch eine Anmerkungen und eine Frage:

a) Es gibt für das AT95 sogar eine originale Rundnadel mit einem nackten Stein. Wurde für als "Toshiba N 60 C" verkauft. https://www.pickupnaalden.com/produkt_de..._6304_1543

b) Du beschreibst das AT95E/Pro als hyperelliptisch. Ich besitze dieses System, habe aber noch nirgends belastbare Quellen / Infos zum Nadelschliff gefunden. Woher stammt Deine Info, dass es sich um einen hyperelliptischen Schliff handelt?
Shibata ist keine Wintersportart.
Zitieren
#5
(29.12.2019, 17:54)Joshua Tree schrieb: ...
Welche LPs hast du wie lange gehört um die Unterschiede rauszuarbeiten?
...

Gehört wurden insgesamt vier Stücke im direkten Vergleich.
Diese Scheiben habe ich ausgewählt:

[Bild: 20191229-202136.jpg]

Gehört wurde:
Linke Seite
Dein Vampyr
...und es regnet
Rechte Seite
Allan Taylor - Chimes at Midnight
Geoffrey Oryema - Makambo

(29.12.2019, 17:54)Joshua Tree schrieb: ...
Ein paar Sachen interessieren mich: definiere "besser"? Besser in welcher klanglicher Hinsicht? Mehr Höhen, mehr Bässe, mehr Räumlichkeit?
...

Ich definiere das so (habe mir handschriftliche Notizen gemacht... Floet ):

ATN95E (grün)
Unspektakulär. Es fehlt an Klarheit und Schärfe. Etwas dumpf. Bühne wenig breit. Ortbarkeit der Instrumente schwierig. Nebengeräusche, wie etwa das Öffnen/Schließen der Lippen, fehlen fast vollständig.
Korrektur der Note: 3-

ATN95EX (rot)
Mehr Präsenz. Bühne offener. Töne erscheinen klarer.
Bestätigung der Note: 3+

ATN95E/Pro
Klarheit und Präzision nehmen deutlich zu. Die Ortbarkeit von Instrumenten nimmt deutlich zu.
Korrektur der Note: 2

ATN95SA
Klar, offen, breit und transparent. Öffnen/Schließen von Lippen deutlich vernehmbar - der Speichelfaden wird sichtbarFloet
Bestätigung der Note: 1

(29.12.2019, 17:54)Joshua Tree schrieb: ...
Wie weit ist der Abstand zwischen der grünen (preiswertesten) Nadel und der grauen Jico?
...

Orientiere dich an den (abgeänderten) Schulnoten. Der Abstand ist groß bzw. sehr deutlich!

(29.12.2019, 17:54)Joshua Tree schrieb: ...
Hast du alle Nadeln direkt miteinander (also grün vs grau, grün vs rot, grün vs schwarz etc ...).
...

Nein, das hätte meinen (zeitlichen) Rahmen gesprengt. Ich bin der Reihe nach vorgegangen.

(29.12.2019, 19:59)Dan_Seweri schrieb: ...
a) Es gibt für das AT95 sogar eine originale Rundnadel mit einem nackten Stein. Wurde für als "Toshiba N 60 C" verkauft.
...

Danke, war mir nicht bekannt. Allerdings bin ich eher ein Freund von Up- und nicht von Downgrade.  Lipsrsealed2
Wobei - nackter Stein und dann konischer Schliff? Interessant.  Denker
Obwohl natürlich eine Rundnadel auch ihre Vorzüge hat. Niedriger als E muss ich aber nicht gehen, auch wenn die nur gebondet ist.

(29.12.2019, 19:59)Dan_Seweri schrieb: ...
b) Du beschreibst das AT95E/Pro als hyperelliptisch. Ich besitze dieses System, habe aber noch nirgends belastbare Quellen / Infos zum Nadelschliff gefunden. Woher stammt Deine Info, dass es sich um einen hyperelliptischen Schliff handelt?
...

Denker
Ich muss gestehen, da war ich vielleicht etwas vorschnell. Eine verlässliche Quelle habe ich leider nicht.
Ich habe folgende Werte gelesen:

ATN95E
Frequenzgang 20Hz bis 20kHz
Nadel 0,4x0,7mm

ATN95EX
Frequenzgang 20Hz bis 22kHz
Nadel 0,3x0,7mm

ATN95E/Pro
Frequenzgang 20Hz bis 23kHz
Nadel 0,2x0,7mm*

*Diesen Wert habe ich aus einem Bericht, den ich irgendwann einmal gelesen habe. Damals habe ich noch keine Linksammlung  Floet  angelegt, so dass ich es nicht mehr belegen kann. Es ist daher gut möglich, dass ich seinerzeit auch nur von einer scharfen Ellipse gelesen habe.
Wenn man alles eliminiert hat, was unmöglich ist, dann muß das, was übrig bleibt, egal wie unwahrscheinlich, die reine Wahrheit sein.
[-] 7 Mitglieder sagen Danke an CaptainFuture für diesen Beitrag:
  • source, x-oveR, Lynnot, timilila, Joshua Tree, Nudellist, HiFi1991
Zitieren
#6
Thumbsup
So geht Forum.
Danke
Drinks
[-] 1 Mitglied sagt Danke an x-oveR für diesen Beitrag:
  • timilila
Zitieren
#7
ATN95E/Pro
Frequenzgang 20Hz bis 23kHz
Nadel 0,2x0,7mm*



'n Abend,

die Abtastung von so'm 0.2x0.7mil (5x17µm) Diamanten als nackter Stein ist schon was feines. Das kann ein "scharfer" Schliff dann nur ein wenig besser.

Mit freundlichen Grüßen,
Tony
An Alle beste Wünsche für die neue Dekade ...
[-] 3 Mitglieder sagen Danke an Lynnot für diesen Beitrag:
  • x-oveR, timilila, hal-9.000
Zitieren
#8
Stimme der Beurteilung von nackten scharfen Ellipsen voll zu. Mehr braucht man eigentlich als Nadel nicht. 

Allerdings erscheint mir die AT95E/Pro nur eine Nadel vom Typ "James Bonded" zu sein
Shibata ist keine Wintersportart.
Zitieren
#9
Ja, die ist sicher gebondet. Lege sie heute Abend nochmal unter das Mikroskop und kontrolliere das.
Wenn man alles eliminiert hat, was unmöglich ist, dann muß das, was übrig bleibt, egal wie unwahrscheinlich, die reine Wahrheit sein.
Zitieren
#10
(Mal abgesehen von der "Nackt" oder "Bonded" Fragestellung) Ein sehr schöner Vergleich zwischen den verschiedenen Optionen beim AT-95.

Vielen Dank!
An Alle beste Wünsche für die neue Dekade ...
Zitieren
#11
(29.12.2019, 23:39)Lynnot schrieb: ATN95E/Pro
Frequenzgang 20Hz bis 23kHz
Nadel 0,2x0,7mm*



'n Abend,

die Abtastung von so'm 0.2x0.7mil (5x17µm) Diamanten als nackter Stein ist schon was feines. Das kann ein "scharfer" Schliff dann nur ein wenig besser.

Mit freundlichen Grüßen,
Tony


Auch von hier vielen Dank für den interessanten Vergleich.

Übrigens bereits die noch ältere AT13Ea Serie hatte bereits so einen feinen Schliff :

[Bild: cLEWtLd.jpg]

Auch ich höre damit immer noch gern Musik ...
Amber Model 17 - Hafler DH200 - Thorens TD146/ADC - Marantz CD-67SE - Carver TX-12 - Yamaha MDX-595 - Audio Physic Spark III + Sub
[-] 3 Mitglieder sagen Danke an cola für diesen Beitrag:
  • Dan_Seweri, Caspar67, Lynnot
Zitieren
#12
Hier alle Nadeln in ~90-facher Vergrößerung. Leider mit dem optischen Mikroskop nicht so leicht zu fotografieren, aber nun ja.

ATN95E (grün)

[Bild: 20191230-201734.jpg]

ATN95EX (rot)

[Bild: 20191230-201909.jpg]

ATN95E/Pro (schwarz)

[Bild: 20191230-202034.jpg]

ATN95SA (grau)

[Bild: 20191230-202222.jpg]
Wenn man alles eliminiert hat, was unmöglich ist, dann muß das, was übrig bleibt, egal wie unwahrscheinlich, die reine Wahrheit sein.
[-] 7 Mitglieder sagen Danke an CaptainFuture für diesen Beitrag:
  • Dan_Seweri, Nudellist, cola, HiFi1991, hpkreipe, 0300_infanterie, timilila
Zitieren
#13
(30.12.2019, 16:24)cola schrieb:
(29.12.2019, 23:39)Lynnot schrieb: ATN95E/Pro
Frequenzgang 20Hz bis 23kHz
Nadel 0,2x0,7mm*



'n Abend,

die Abtastung von so'm 0.2x0.7mil (5x17µm) Diamanten als nackter Stein ist schon was feines. Das kann ein "scharfer" Schliff dann nur ein wenig besser.

Mit freundlichen Grüßen,
Tony


Auch von hier vielen Dank für den interessanten Vergleich.

Übrigens bereits die noch ältere AT13Ea Serie hatte bereits so einen feinen Schliff :

[Bild: cLEWtLd.jpg]

Auch ich höre damit immer noch gern Musik ...
Ich auch...
Gerade läuft Marillions Fugazi...
Hey hey, my my
Rock and roll can never die (Neil Young)
Meine Musiksammlung
Caspar Hi
[-] 2 Mitglieder sagen Danke an Caspar67 für diesen Beitrag:
  • cola, timilila
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Tonabnehmer-Nadeln-und der ganze Sums darum Schrotti 70 2.646 29.10.2019, 15:47
Letzter Beitrag: Pufftrompeter
  Audio Technica, die neue VM95-Familie jagcat 12 804 13.04.2019, 19:16
Letzter Beitrag: hpkreipe
  Unbekannter Audio Technica Tonabnehmer vom Universum F2095 rednaxela 23 1.482 13.11.2018, 17:07
Letzter Beitrag: voidwalking
  Nadelnachgiebigkeit von Audio Technica Systemen Chevelle 7 855 02.09.2018, 18:12
Letzter Beitrag: Chevelle
  Nadeln für Philips GP 406 / II leberwurst 10 1.838 23.10.2017, 13:35
Letzter Beitrag: HaiEnd Verweigerer
  AT15, was gibt es da alles an Nadeln? Lynnot 4 919 15.07.2017, 21:25
Letzter Beitrag: Caspar67



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste