Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Frequenzweiche Sansui SP100i
#1
Hallo,

ich habe vor einigen Wochen ein völlig runtergerocktes Paar Sansui SP100i geschenkt bekommen. Optisch grausam. Technisch bei Erhalt nicht viel besser. Aber einen geschenkten Gaul schaut man bekanntlich ja nicht ins Maul  LOL .
Beide HT waren durchgebrannt und wurden inzw. bei Peiter Akustik repariert. Die Tieftöner laufen soweit brauchen aber noch neue Sicken. Das größte Problem ist die eine Frequenzweiche. Da wurde leider übel dran gebastelt. Ganze Kabelverbindungen fehlten oder waren falsch angeschlossen. Da die 2. aber nach Vergleich mit gegoogelten Bildern original erscheint kann ich diese als Vergleichsmuster benutzen. Die verbastelte FW tut somit inzw. auch wieder Ihren Dienst. Leider klanglich aber nicht gleich mit der Originalen.
Ich habe mal 2 Bilder angehängt. Bild 1 zeigt die originale FW. Bild 2 das Kummerkind. Was natürlich sofort auffällt ist das auf Bild 2 zwei weiße (Keramikwiderstände ?) eingebaut sind. Da scheinen im Original 2 Kondensatoren (die beiden ausgebauten ca. Mitte des Bildes ) hinzugehören. Leider sind diese ohne Beschriftung und somit habe ich keine Ahnung was ich da einsetzen muss.
Für Tipps wäre ich sehr dankbar Thumbsup .

Klanglich scheint da einiges an Potenzial drin zu stecken. Die Beiden klingen selbst in diesem Zustand schon recht vielversprechend.

   Gruß
     Thomre


[Bild: 37577832mo.jpg]

[Bild: 37577833dy.jpg]
[-] 1 Mitglied sagt Danke an Thomre für diesen Beitrag:
  • HiFi1991
Zitieren
#2
Sehr kreativ, die Weiche. Lol1
Der Elko im oberen Klotz,
ist der tatsächlich Bi?
Zitieren
#3
gemeint sind die im ersten Bild zw. den Klötzen auf Filz liegenden Kondensatoren. Von den Beiden wären mir die Werte wichtig. Da steht leider absolut nichts drauf.
Ich denke dies ist auf jeden Fall der Grund für den unterschiedlichen Klang.
Zitieren
#4
die Dinger zu flicken lohnt auf jeden Fall! Thumbsup Bei mir tut ein Pärchen seit Jahren zur vollsten Zufriedenheit seinen Dienst.

Ich komme sicher die Tage mal dazu eine von den beiden auf zu schrauben um nach den Werten auf den Bauteilen zu gucken.

Daß die Sicken der TM-Töner durch sind habe ich noch nie gehört. Die sind ja gegen Licht gut geschützt und soweit ich weiß, sind es Gummisicken die dürften nicht so leicht zerbröseln wie die Schaumstoffteile
Hi

Uli
[-] 2 Mitglieder sagen Danke an Eidgenosse für diesen Beitrag:
  • peugeot.505, HiFi1991
Zitieren
#5
Moin Uli,

das wäre nett  Thumbsup .

Also bei der einen Box sind die Sicken definitiv rissig. Die andere sieht besser aus.

   Gruß
    Thomre
Zitieren
#6
hat evtl. jemand ein Service Manual oder eine Teileliste mit Angaben zu den Werten der Bauteile auf der Frequenzweiche ? Google konnte mir da auch nicht weiterhelfen.


  Gruß
   Thomre
Zitieren
#7
hi Thomas,

der Hochtöner ist gerade bei mir eingetroffen und ich mache mich gleich auf den Weg in den Keller um ihn zu montieren. Werde dabei Fotos von den Kondis machen und auch die andere Box aufschrauben um die Werte zu vergleichen. Melde mich später nochmal.

Gruß

Jürgen

[-] 2 Mitglieder sagen Danke an bikehomero für diesen Beitrag:
  • nice2hear, peugeot.505
Zitieren
#8
So, es ist ein 50V 4,7uF und zwei in Pflaster eingepackte Kondensatoren. Hab die Pflaster mal fürs Foto abgepopelt.

Siehe hier:

https://www.alldatasheet.com/view.jsp?Se...K&sField=3
https://www.alldatasheet.com/datasheet-p...A225K.html

Eigentlcih Entstörkondensatoren...ob man die wirklich braucht? Die scheinen auch nur einfach parallel zu hängen, da schau ich gleich nochmal genauer.


[Bild: 20200103-165157.jpg]


[Bild: 20200103-165244.jpg]


[Bild: 20200103-165315.jpg]

Gruß

Jürgen

[-] 5 Mitglieder sagen Danke an bikehomero für diesen Beitrag:
  • peugeot.505, Thomre, nice2hear, HiFi1991, Eidgenosse
Zitieren
#9
Moin Jürgen,

prima. Danke  Thumbsup 
Da kann ich etwas mit anfangen. Dann kann es ja losgehen. Hatte mir heute schon Kabel und Flachstecker für die neue Verkabelung der FW besorgt. Da fehlte ja so einiges.
Zitieren
#10
tja, also Entstörkondensatoren in Lsp sind mir auch neu Sad2. Hat jemand `ne Ahnung wofür die in einer Frequenzweiche gut sein sollen ?
Zitieren
#11
Als Bypasskondensatoren für die Elkos.

Gruß aus Stadthagen
Holger
[-] 1 Mitglied sagt Danke an xs500 für diesen Beitrag:
  • HiFi1991
Zitieren
#12
Ja scheinen wrklich nur parallel geschaltet zu sein. Damit sollte vermutlich der einfache Elko gepimpt werden. Ich meine, wenn du da einen halbwegs hochwertigen modernen Tonkondensator einbaust, kannst du darauf verzichten.

Gruß

Jürgen

Zitieren
#13
Falscher Thread, habs in den sansui SP-100i Thread umgebettet: https://old-fidelity.de/thread-3179-post...pid1265491

Gruß

Jürgen

[-] 3 Mitglieder sagen Danke an bikehomero für diesen Beitrag:
  • x-oveR, HiFi1991, Eidgenosse
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Überholung Frequenzweiche TSM 1000? yanone 14 652 31.10.2019, 08:05
Letzter Beitrag: fr.jazbec
  Frequenzweiche QUADRAL MONTAN V Der Jo 5 668 03.06.2019, 19:37
Letzter Beitrag: sing sing
  Ausbau Frequenzweiche Quadral Montan MK V Der Jo 2 498 28.01.2019, 21:47
Letzter Beitrag: Tobifix
  JBL Control One Kondensator Frequenzweiche defekt LittleJo 19 2.902 16.12.2017, 18:26
Letzter Beitrag: LittleJo
  Kompetenz/Hilfe bei der Abstimmung einer Frequenzweiche ((Autotransfomer, Jagusch) Jenslinger 52 4.237 15.08.2017, 18:40
Letzter Beitrag: lukas
  Frequenzweiche 19BMU70 39 2.700 24.04.2017, 20:04
Letzter Beitrag: PitCook



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste