Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Bandmaschinen Reparatur von A wie Akai bis U wie Uher
#76
Immerhin sind alle Audiokarten vollständig.


[Bild: IMG-4017.jpg]

[Bild: IMG-4018.jpg]

[Bild: IMG-4019.jpg]


Allerdings war auf der Karte N 396A die Feinsicherung 630mA defekt. Vermutlich Altersschwäche.


Die ersten Töne kommen!





(07.05.2020, 09:00)hal-9.000 schrieb: Bis auf den Wiedergabekopf sehen die anderen beiden aber ziemlich zerkratzt aus - oder täuscht das?


Das täuscht! Wurden noch nicht gereinigt und poliert.
Gruß André





[-] 3 Mitglieder sagen Danke an hyberman für diesen Beitrag:
  • hal-9.000, gasmann, havox
Zitieren
#77
Es gab dann doch noch nach einer halben Stunde Spielzeit eine kleine Überraschung.
Gemerkt habe ich das nur, das die Bandgeschwindigkeit etwas langsamer wurde.

Diese Betriebskondensatoren meinten sich auskotzen zu müssen.

[Bild: IMG-4026.jpg]



Also wenn mich nicht alles täuscht, muss das Wachs gewesen sein. Es hat die zumindest die Eigenschaften von Wachs und fühlte sich auch so an. 

Die Kondis fix erneuert und nun läuft die M5c auch wieder mit konstanter Geschwindigkeit. 

Jetzt heisst es einen passenden Aufsprechkopf zu finden.
Gruß André





[-] 3 Mitglieder sagen Danke an hyberman für diesen Beitrag:
  • hal-9.000, gasmann, havox
Zitieren
#78
(07.05.2020, 09:05)hyberman schrieb: Das täuscht! Wurden noch nicht gereinigt und poliert.

Mal aus Interesse, wie und womit macht man das (das Polieren)?
Zitieren
#79
Och...da gibt es verschiedene Mittelchen, die keine weiteren Kratzer verursachen, aber dennoch eine sehr gute reinigende Wirkung haben und auch gleichzeitig polieren.

NeverDell z. Bsp.
Gruß André





[-] 1 Mitglied sagt Danke an hyberman für diesen Beitrag:
  • hal-9.000
Zitieren
#80
Der Wiedergabekopf ist eigentlich für eine M15, das passt nicht unbedingt optimal. Wink3

Gebrauchte Tonköpfe für die M5 habe ich noch hier, kann ich gerne mal raussuchen.

Du solltest noch den Regler für die Spulgeschwindigkeiten säubern (auch auf den Bildern zu sehen), und mit etwas Vaseline fetten. Dann läuft das deutlich geschmeidiger.
Es grüßt Sebastian aus Hamburg.
----------------------------------------------------------
The 7 P's:
Prior proper planning prevents piss-poor performance Oldie
Zitieren
#81
Ich weiß, dass das ein M15 Kopf ist und der passt 1A da rein. Nur fehlt eben noch ein Aufsprechkopf.

Was hast du für Köpfe für die M5? Stereo oder 2-Spur? Mono Köpfe kann ich nämlich nicht gebrauchen.
Danke für den Tip mit dem Regler für die Spulgeschwindigkeit, werde ich noch machen.
Gruß André





Zitieren
#82
Das "nicht optimal" war nicht auf das mechanisch passende bezogen.
Aber machen kann man viel.

Ich suche die Köpfe nachher raus und mache Bilder.
Es grüßt Sebastian aus Hamburg.
----------------------------------------------------------
The 7 P's:
Prior proper planning prevents piss-poor performance Oldie
[-] 1 Mitglied sagt Danke an proso für diesen Beitrag:
  • hyberman
Zitieren
#83
Blöde Frage:
Hat die Maschine keine Bandabhebebolzen und das Band rauscht beim Spulen immer voll am Kopf anliegend vorbei?

Ansonsten: Geiles Teil Thumbsup
Donnerwetter, das darf doch nicht wahr sein. Das Ding muss doch gehen. Ach Mensch was ist das denn? Komm lass uns mal sehen, was da wohl kaputt ist. Das ging doch noch gestern ganz wunderbar.....Wink3

LG aus HH
Zitieren
#84
(07.05.2020, 12:58)gasmann schrieb: Blöde Frage:
Hat die Maschine keine Bandabhebebolzen und das Band rauscht beim Spulen immer voll am Kopf anliegend vorbei?

Ansonsten: Geiles Teil Thumbsup


Links an der Tonkopfbrücke ist der Bandabheber....rein mechanisch zu bedienen.
Gruß André





[-] 1 Mitglied sagt Danke an hyberman für diesen Beitrag:
  • gasmann
Zitieren
#85
Also, ich habe noch einen kompletten Kopfsatz für die M5©:
- zwei Löschköpfe Vollspur
- einen Aufnahmekopf in OVP mit dazugehörigem Messschrieb, Schmetterling, stereo
- einen Wiedergabekopf, Schmetterling, Stereo.

Die Köpfe sehen sehr gut aus, waren den Anschlüssen nach aber schon mal eingebaut.
Da sie aus einem Ersatzteilbestand kommen, gehe ich davon aus, das sie auch noch ohne Probleme funktionieren. 

Nur bei den Löschköpfen hat sich der Schaumstoff der OVP aufgelöst, den kann man aber problemlos mit Isopropanol entfernen (kann ich auch gerne machen).

Bilder Wiedergabekopf:
[Bild: 20200507-183407.jpg]

[Bild: 20200507-183427.jpg]

Aufnahmekopf:
[Bild: 20200507-183504.jpg]

[Bild: 20200507-183535.jpg]

[Bild: 20200507-183601.jpg]

[Bild: 20200507-183633.jpg]

[Bild: 20200507-183642.jpg]


Und die Löschköpfe:
[Bild: 20200507-183732.jpg]

[Bild: 20200507-183940.jpg]
Es grüßt Sebastian aus Hamburg.
----------------------------------------------------------
The 7 P's:
Prior proper planning prevents piss-poor performance Oldie
[-] 2 Mitglieder sagen Danke an proso für diesen Beitrag:
  • hyberman, feesa
Zitieren
#86
Bekommst nachher eine PN von mir.
Gruß André





Zitieren
#87
So, mal einen kurzen Schwenk zu Revox. Köpfe für die M5C sind ja schon im Anflug.

Mich erreichte eine A77 MKIV, 2-Track HS in einem desolaten Zustand.


[Bild: IMG-4085.jpg]

[Bild: IMG-4079.jpg][Bild: IMG-4080.jpg][Bild: IMG-4081.jpg][Bild: IMG-4082.jpg][Bild: IMG-4083.jpg][Bild: IMG-4084.jpg][Bild: IMG-4086.jpg]
Gruß André





[-] 3 Mitglieder sagen Danke an hyberman für diesen Beitrag:
  • gasmann, Balloo, dedefr
Zitieren
#88
Wie man auf den Bilder unschwer erkennen kann, war die A77 natürlich komplett ohne Funktion.

Um überhaupt mal einen Eindruck gewinnen zu können, musste ich zuerst mal die Tape Control Karte überholen.

Hier nach der Dusche mit Bref und neuen Entstörkondensatoren. Auch der R 121 war abgeraucht, ebenso die D 121 und 124.
Weiterhin war die Netzsicherung defekt und eine Sicherung auf dem Netzteilprint. Da hatte es also derbe gewütet.


[Bild: IMG-4088.jpg]


Noch schnell die Köpfe / Bandführung und A-Rolle gereinigt und dann mal Band ab.

Laufwerksfunktionen alle wieder hergestellt und tönen tut sie nicht schlecht.

Was folgt ist die Überholung alle anderen Karten, NT, Regelung, Audio.


[Bild: IMG-4090.jpg]
Gruß André





[-] 8 Mitglieder sagen Danke an hyberman für diesen Beitrag:
  • havox, gogosch, gasmann, Pionier, evel, feesa, Balloo, dedefr
Zitieren
#89
na, so schlimm ist die doch garnicht, da läuft ja nicht mal der Teer aus den Motorkondis Floet 
 
Aber der Rec-Amp für Kanal 1 sieht seltsam aus - was ist denn da für ne Tonne drauf?
Viele Grüße aus Kiel,
Hans-Volker
Zitieren
#90
(10.05.2020, 18:25)havox schrieb:  
Aber der Rec-Amp für Kanal 1 sieht seltsam aus - was ist denn da für ne Tonne drauf?


Weiß auch nicht! Hier war auf jeden Fall schon mal ein Bastler am Werk! Fliegt sowieso alles raus. Vom Pflegezustand ist die A77 aber schon echt sehr schlecht. 
Du hättest sie mal vor dem ausblasen mit Druckluft sehen sollen. Davon habe ich keine Bilder gemacht.

(10.05.2020, 18:25)havox schrieb: na, so schlimm ist die doch garnicht, da läuft ja nicht mal der Teer aus den Motorkondis Floet 
 

Was nicht ist, kann ja noch kommen.
Gruß André





[-] 1 Mitglied sagt Danke an hyberman für diesen Beitrag:
  • havox
Zitieren
#91
Neue Motorkondensatoren für die Revox A77 und die ersten beiden Audiokarten überholt.
Wieder Zwangspause wegen warten auf Teilen.


[Bild: IMG-4093.jpg][Bild: IMG-4095.jpg][Bild: IMG-4097.jpg]
Gruß André





[-] 5 Mitglieder sagen Danke an hyberman für diesen Beitrag:
  • evel, gasmann, havox, Pionier, Balloo
Zitieren
#92
Eben noch eine Revox B77 verarztet. Diese war erst 2019 in einer Fachwerkstatt laut Aussagen vom Besitzer. Zurück kam eine B77 mit anderer Seriennummer.
Weiterhin machte der "überholte" rechte Wickelmotor laute Laufgeräusche und die Einmessung war auch für den Eimer. Die Potis für die Verzerrungs-LED-Anzeige wurden auch vergessen zu wechslen und justiert hatte man diese Anzeige auch nicht.


[Bild: IMG-4076.jpg]


Alter Motor:
[Bild: IMG-4078.jpg]

Neuer Austauschmotor:


[Bild: IMG-4102.jpg]

[Bild: IMG-4106.jpg]

[Bild: IMG-4107.jpg]


Ich wollte die Lager nicht schon wieder wechseln, wer weiß was mit dem alten Motor angestellt worden ist.

Die alten Trimmer gegen Spindel-Trimmer erneuert.



[Bild: IMG-4105.jpg]


Dann das übliche...Neu-Einmessung auf LPR35. Schon zig-mal hier gezeigt. Daher erspare ich euch das.
Gruß André





[-] 4 Mitglieder sagen Danke an hyberman für diesen Beitrag:
  • gasmann, havox, Mainamp, Balloo
Zitieren
#93
Dank geht an Proso raus.

Köpfe für die Telefunken M5C angekommen (der Herpes Fahrer hat 3 Anläufe benötigt Dash1 )


Jetzt kann es bald weiter gehen an der Telefunken.


[Bild: IMG-4122.jpg]
Gruß André





[-] 3 Mitglieder sagen Danke an hyberman für diesen Beitrag:
  • gasmann, proso, feesa
Zitieren
#94
(14.05.2020, 10:16)hyberman schrieb: Eben noch eine Revox B77 verarztet. Diese war erst 2019 in einer Fachwerkstatt laut Aussagen vom Besitzer. Zurück kam eine B77 mit anderer Seriennummer.

wie andere Seriennummer? Wuste der Besitzer Bescheid???

Nur Chassis getauscht oder ganzes Gerät?

Das wäre glaube ich interessant.
Zitieren
#95
Smithy....die Seriennummer sitzt am Netzteil mit dran...das wurde entweder komplett gewechselt oder aber auch die komplette Maschine. Das entzieht sich meiner Kenntnis.
Der Besitzer hatte genügend Stress mit dieser Fachwerkstatt und hat es wohl erst später bemerkt. Nach 3-maligen hinfahren, wollte er nun auch nicht mehr.
Gruß André





Zitieren
#96
(14.05.2020, 12:43)hyberm schrieb: Köpfe für die Telefunken M5C angekommen (der Herpes Fahrer hat 3 Anläufe benötigt Dash1 )


na, iss doch super, wenn meine DHL Suse nicht auf Anhieb dass richtige Türschild findet, geht die Sendung kommentarlos zurück, Dash1

lg. Hans
Zitieren
#97
Prima, das die Köpfe gut angekommen sind. Thumbsup

Ich sehe gerade, das am Löschkopf (auch im Gewinde) immer noch Bröselkram ist. Das Zeugs ist echt hartnäckig.....
Es grüßt Sebastian aus Hamburg.
----------------------------------------------------------
The 7 P's:
Prior proper planning prevents piss-poor performance Oldie
Zitieren
#98
Nachdem nun endlich alle Teile für die Revox A77 angekommen sind, konnte ich die Überholung der Audiokarten abschliessen.


[Bild: IMG-4127.jpg]

[Bild: IMG-4128.jpg]

[Bild: IMG-4129.jpg]

[Bild: IMG-4130.jpg]

[Bild: IMG-4131.jpg]
Gruß André





[-] 9 Mitglieder sagen Danke an hyberman für diesen Beitrag:
  • DIYLAB, evel, Hippman, Mainamp, gasmann, havox, tom68, Balloo, dedefr
Zitieren
#99
Netzteil und Regelplatine überholt. Für mich immer der schlimmste Teil an einer A77.


[Bild: IMG-4133.jpg]

[Bild: IMG-4134.jpg]

[Bild: IMG-4137.jpg]


Stabilisierte Betriebsspannung justiert.



[Bild: IMG-4138.jpg]
Gruß André





[-] 7 Mitglieder sagen Danke an hyberman für diesen Beitrag:
  • Hippman, DIYLAB, havox, gasmann, Mainamp, Balloo, dedefr
Zitieren
Hi André,

gabs eigentlich irgendwann mal Probleme mit den IC-Fassungen?
Ich frage nur, weil ich beim "Neubau" gern die Präzisionsfassungen einsetze und den einfachen Versionen nicht traue.
Allerdings sind die alten Fassungen wahrscheinlich qualitativ weit höher angesiedelt, als die momentan verfügbaren Billigfassungen, denk ich mal.

LG
Wird ne Weile dauern [Bild: ybhfnxfq]
Jean-Luc Picard: "Dinge sind nur so lange unmöglich, bis sie es nicht mehr sind."
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Walkman Sony WM-DD1 Reparatur AnalogBob 9 464 Heute, 11:57
Letzter Beitrag: Dude
  Grundig SCF 6100 - Reparatur-Thread stereosound 15 773 21.11.2020, 12:31
Letzter Beitrag: stereosound
  Schneider CDP-7100 CD-Player Reparatur AnalogBob 3 274 10.11.2020, 20:09
Letzter Beitrag: sing sing
  Kenwood KX-1100G Tapedeck Reparatur AnalogBob 17 1.572 06.11.2020, 21:42
Letzter Beitrag: rafena
  A77 VU-Meter Reparatur - aus zwei mach eins havox 0 167 20.10.2020, 14:19
Letzter Beitrag: havox
  Tapedeck Reparatur, Akai, Kenwood, Luxman hyberman 579 98.310 13.10.2020, 21:33
Letzter Beitrag: p.seller



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste