Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Wintec 888 Monarch Limited
#1
Guten Morgen.
Mein Name ist Alexander und mir ist vor wenigen Tagen ein Receiver der Marke Wintec in die Hände gefallen. Wie ich finde, ein schönes Gerät, welches den Ausfall eines Kanals zu beklagen hat. Die Instandsetzung sehe ich ehrlich gesagt als wenig spektakulär an. Die Schaltungen hinter den Platinen sind grundlegend bekannt, wenn man sich die verbauten Halbleiter ansieht.
Dennoch würde ich gerne ( wie auch schon wenige vor mir ) etwas detailliertere Unterlagen zur Hand haben wollen, um die Instandsetzung doch etwas gezielter ausführen zu können.

Es handelt sich um ein Wintec 888 Receiver mit dem Beinamen Monarch Limited.

Im Netz findet man, wie auch schon zu Vor oder Nachvolgern so gut wie garnichts. Kann mir jemand bei der Aufklärung helfen, mir ggf. mit Unterlagen aushelfen ?

Wenn die Endstufe wieder läuft, könnte man ja auch mal die Sinusleistung messen.
Anbei auch ein paar Bilder.
Lieben Dank ! Hi 




[Bild: Wintec-888-IMG-6659.jpg]

[Bild: Wintec-888-IMG-6660.jpg]

[Bild: Wintec-888-IMG-6661.jpg]

[Bild: Wintec-888-IMG-6662.jpg]

[Bild: Wintec-888-IMG-6665.jpg]

[Bild: Wintec-888-IMG-6666.jpg]

[Bild: Wintec-888-IMG-6667.jpg]

[Bild: Wintec-888-IMG-6668.jpg]

[Bild: Wintec-888-IMG-6669.jpg]

[Bild: Wintec-888-IMG-6670.jpg]










vor
[-] 7 Mitglieder sagen Danke an corvintaurus für diesen Beitrag:
  • stephan1892, Tom, xs500, Hippman, jagcat, olsen, hadieho
Zitieren
#2
Mal freifliegend und völlig ahnungslos spekuliert: Das Logo (W) erinnert mich irgendwie an Wangine, die meines Wissens u. a. von Voelkner verkauft wurden? Zufall? Falls es da Baugleichheiten gibt, findet man eventuell da etwas.
Das war aber schon kaputt, bevor ich es repariert habe!
Zitieren
#3
...This is a brand page for the WINTEC trademark by Monarch Limited in Meguro-ku, Tokyo...
https://trademark.trademarkia.com/wintec-73089098.html
Gelassenheit beginnt im Kopf
beste Grüße
der Karsten
[-] 2 Mitglieder sagen Danke an Der Karsten für diesen Beitrag:
  • winix, x-oveR
Zitieren
#4
War Monarch nicht eine HiFi Marke von Monacor?
Man kann nicht gleichzeitig optimale Bässe, Mitten und Höhen bieten (Arnold Nudell)
Zitieren
#5
Neben der Tokioter Monarch gab/gibt(?) es eine Bremer Handelsgesellschaft
gleichen Namens.
Zitieren
#6
Hallo,
mit Unterlagen für das Gerät siehts im Netz wohl mager aus.
Ich würde folgendes procedere vorschlagen: Gerät waschen und mit Heißluft trocknen (da hat jeder so seinen eigenen Rezepte, hier mal im Forum suchen; Anzeigeinstrumente vorher ausbauen, die sind empfindlich!), Lötstellen begutachten bzw. nachlöten; Schalter und Potis mit Oszillin duschen (das ist nicht korrosiv und richtet kein Schaden an)
Die Wahrscheinlichkeit, das das Gerät dann wieder spielt ist recht groß; sonst eben das eingespeiste Geeneratorsignal verfolgen, und schauen wo das hängen bleibt. Die Endstufe sieht jetzt nicht "abgebrannt" aus.
Viel Erfolg
Uli
Zitieren
#7
Guten Morgen.
Ich habe jetzt wirklich sehr viele verschiedene Suchphrasen ausprobiert und bin im Grunde immer wieder auf die selben, sehr wenigen Informationen gestoßen. Auch habe ich einmal auf https://elektrotanya.com/ gesucht, wo ich noch am ehesten etwas erwartet hätte.....doch leider nichts gefunden.

Das ist ja irgendwie schon merkwürdig...das man so rein garnichts findet. Denker  Nicht einmal in Datenblattsammlungen taucht " Wintec " auf.
Eigenartig, wie ich finde ist auch der Umstand, das es ja scheinbar mehere Versionen gibt, die im Grunde nur Varationen der gleichen Platinen mit unterschiedlichen Endstufen sind.

Man vergleiche nur die Bilder ( Wintec 333 und 555 sind von anderen Foren ausgeliehen ) ... da fragt man sich doch schon, warum so viele Variationen? Mehr als z.B. 2 x 40 Watt , 2 x 50 Watt und 2 x 60 Watt wird es wohl kaum an signifikanten Unterschieden gegeben haben.
Bei den Wintec 1xxx Modellen ganz zu schweigen. Die Bilder finde ich leider nicht mehr, aber im Grunde auch alles nur verschiedene Leistungsklassen mit den selben Grundplatinen.

Da muss es doch was geben an Unterlagen !! Worauf ich hinaus will ist, das eigentlich egal ist welcher Wintec xxx ( dreistellig ) seine Unterlagen hergibt, diese locker auf andere übertragbar sein sollten.

Was sagt ihr ? Schon alle Quellen ausgeschöpft ? Kaffee 

[Bild: Wintec-333.jpg]

[Bild: Wintec-555.jpg]

[Bild: Wintec-888.jpg]
[-] 3 Mitglieder sagen Danke an corvintaurus für diesen Beitrag:
  • winix, HaiEnd Verweigerer, hadieho
Zitieren
#8
moin moin
Habe mal die Netzteilplatine abfotofiert und die einzelnen Bauteile aufgeschrieben. Bei den Transen auch gleich die Vergleichstypen dazu. Wenn das hier mal jemand ließt, kann er
zumindest, bei einem defekten Netzteil was retten.
Die Spannungen reiche bei Gelegenheit mal nach. Auch die anderen Platinen....
Ist halt sehr zeitintensiv sowas. Dash1 

[Bild: Wintec-888-Netzteilplatine.jpg]
[-] 3 Mitglieder sagen Danke an corvintaurus für diesen Beitrag:
  • x-oveR, HiFi1991, phil762
Zitieren
#9
Finde ich einerseits gut, dass du dich mit dem Gerät beschäftigst und es für die Nachwelt erhalten willst, doch die Vorgehensweise finde ich - nun ja - inkonsequent.
Bei Nischenprodukten ist es doch eher die Regel, sich die Grundlagen selber schaffen zu müssen.

[Bild: iqPyxVG.jpg]

[Bild: mV0AsYS.jpg]
[-] 2 Mitglieder sagen Danke an Silomin für diesen Beitrag:
  • HiFi1991, Hippman
Zitieren
#10
Guten Morgen.
Dein Beitrag ist irgendwie merkwürdig. Nicht falsch verstehen !.... aber du schreibst, das mein Vorgehen inkonsequent ist und man sich bei Nischenprodukten die Grundlagen selbst schaffen muss.
Was hab ich denn da getan ? So ein Beitrag wie deiner ist wenig produktiv, wie ich andererseits finde .
Vor allem... was für eine Arbeit hast du uns da präsentiert ?? Welcher Teil vom Wintec 888 ist das ? Denker
Gruß und Danke
Zitieren
#11
[Bild: aaa.jpg]



Offensichtlich befinden sich auf der Netzteil-Platine weitere Bauteile und auch zu (deinem) R13 gibt es mehr zu sagen. Du selbst hattest erwähnt, dass die Spannungen interessant sein könnten. Das bezieht sich auch auf die Kabel/Anschlüsse.



Ich selbst habe das Thema Wintec im I-Net auch nur kurz aufgrund dieses Freds hier angelesen. Schade finde ich, dass die dortigen Querverweise auf Carad, MBLE, Thorn bzw. EMI nicht weiter verfolgt werden. Zumindest wird hier nichts erwähnt.



Erschöpft sich dein eigener Anspruch in der Beschreibung des Offensichtlichen ?
Zitieren
#12
Moin Moin.
Ein guter Einwand, den du da vorbringst. Fußend auf die Lückenhafte Arbeit meinerseits, würde ich an deiner Stelle zu einem ähnlichen Schluss kommen. Dennoch muss ich zu meiner Verteidigung folgendes Sagen.
Als erstes wollte ich generell einmal sehen, wie hoch überhaupt eine entsprechend auf das Gerät bezogene Resonanz ist. Daher habe ich einfach mal ne halbe Stunde investiert um mal zu sondieren.
Ich habe ja immer noch die Hoffnung, das sich jemand mit dem selben Gerät meldet und möglicherweise auch was einbringen kann.
Vermutlich hast du allerdings recht, was deine Annahme angeht, das es sich um ein Nischengerät handelt.
Daher....

Erstmal schauen, wie ich das Gerät sauber bekomme. Der Vorbesitzer hat offenkundig etwas gelötet und auch mit entsprechenden Ölen an Kontakten hat er wenig gespart. Nach abnahme des Bodenblechs, sah ich schnell wo der ganze Siff hingelaufen ist.

Keine Hektik...is ja nen Hobby und kein Marathon .

ich danke trotzdem für den Beitrag. ,
[Bild: Wintec-888-Oelrueckstaende.jpg]
Zitieren
#13
Silomin.... ich habe, mit deinen Worten im Kopf, etwas an Zeit investiert.
Bedauerlicherweise fehlt mir das Know How den passenden Schaltplan aus der Platine abzuleiten. Kannst du mir, oder jemand anderes ggf. an dieser Stelle helfen und zu der Vervollständigung beitragen ? LOL

[Bild: Netzteil-Platine-Oberseite.jpg]

[Bild: Netzteil-Platine-Stueckliste.jpg]

[Bild: Netzteil-Platine-Unterseite.jpg]
Zitieren
#14
Moinsen,
auch wenn sich das evtl.seltsam anhört/ liest schreibe dochmal die Filiale in Bremen  an Floet
Ich hatte vor einiger Zeit das Problem mit dem SM von einem STR 5700 ( MONARCH ) die haben
sich wirklich Mühe gegeben,und ihr Archiv durchsucht. Leider war mein Gerät nicht mehr gelistet,
aber sie haben mir ein wenn auch nicht ganz passendes SM rausgesucht.

https://www.monacor.de/kontakt/
Zitieren
#15
(13.02.2020, 08:19)Dual-Tom schrieb: Moinsen,
auch wenn sich das evtl.seltsam anhört/ liest schreibe dochmal die Filiale in Bremen  an Floet
Ich hatte vor einiger Zeit das Problem mit dem SM von einem STR 5700 ( MONARCH ) die haben
sich wirklich Mühe gegeben,und ihr Archiv durchsucht. Leider war mein Gerät nicht mehr gelistet,
aber sie haben mir ein wenn auch nicht ganz passendes SM rausgesucht.

https://www.monacor.de/kontakt/
Habe ich gemacht.
Warten wir ab.
Zitieren
#16
An Pin 10 + 3 + 16 müsste Masse anliegen.

[Bild: aaa.png]
[-] 2 Mitglieder sagen Danke an Silomin für diesen Beitrag:
  • rafena, Onkyo-Boy
Zitieren
#17
Rainbow 
Moinsen.
Gerade >250 Datenleitungen, komplett durcheinander in nen Datenschrank gezaubert. Jetzt darf Wochenende sein Coffee

Herr Silomin....
Ohne Worte und doch viel beigetragen. Ganz liebsten Dank für deine Mühen. Ich sehe am Plan, du bist auch nicht mehr taufrisch Floet  ... soweit ist
er aber plausibel und nachvollziehbar.
Jetzt sehe ich auch, nachdem ich mir die Bilder mal nebeneinander gelegt habe, wie du scheinbar vorgegangen bist. Clever Thumbsup 


Habe die Firma Monarch in Bremen angeschrieben, und tatsache prompt eine sehr freundliche Antwort mit der Bitte auf weitere Infos bekommen. Wirklich
sehr schnell und klasse !!
Als Antwort bekam ich Pläne !

Inhaltlich folgendes geschrieben:

Zitat:es ist leider wie vermutet, das Gerät ist nicht von uns, sondern von „WINTEC“ (wer auch immer das ist…).
Offenbar gab es Ende der 70’er/Anfang der 80’er doch einige wenige Elektro-Geräte von uns die das Markenzeichen „Monarch“ getragen haben (auf der Frontseite als Markenlogo).


Wie auch immer, bekam ich eine Bedienungsanleitung mit
- Schaltplan zu dem Monarch STR 7000,
- die passende Halbleiterliste zum STR 7000 ,
- einen Schaltplan zum STR 7500
- und eine Bedienungsanleitung ( 2 Seiten ) für die Knöppe und ihre Bedeutung beim 7500er .

Alle von " Monarch " . LOL

Die Frage, warum ich " falsche " Informationen bekam, gründet darin, das dass Gerät sich Zeitlich und optisch sehr mit dem Wintec 888 ähnelt und die Annahme von Monarch ist, das möglicherweise nutzbare Informationen vorhanden sein könnten. Wer also gerne einmal ( neben mir ) eine Wertung vornehmen möchte, kann mich gerne anschreiben. So werde ich die Infos nicht ins Netz stellen, da ich keine ausdrückliche Erlaubnis dazu habe !

[Bild: Monarch-STR-7000.jpg]
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Monarch STR 7000 STEREO Empfang --> Problem Luminary 43 8.100 05.06.2016, 20:47
Letzter Beitrag: Onkyo-Boy
  Wintec 333 ohne SM durchchecken elchupacabre 24 5.189 11.03.2014, 19:27
Letzter Beitrag: elchupacabre
  Monarch 5700 charlymu 24 8.630 05.05.2013, 18:18
Letzter Beitrag: bodi_061



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste