Themabewertung:
  • 8 Bewertung(en) - 3 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
AV Receiver sind "gut".
#26
Zitat:Yamahas Receiver RXV-395 RDS


Der "schlechte Klang" wird vermutlich im Acoustimass System  zu suchen sein, aber wohl kaum am AVR. Ein Gerät aus dieser alten Serie habe ich selbst in Betrieb....den AVR 596 RDS
Gut verarbeitet, gute Eigenschaften, Power satt.....Aber eben kein HDMI und nur wenige Digitaleingänge...Zwei oder drei??....

Der 395 ist halt etwas schlapp....aber sonst?
Gruß
scope
[-] 2 Mitglieder sagen Danke an scope für diesen Beitrag:
  • HVfanatic, timundstruppi
Zitieren
#27
Zitat:Woher der "Mumpf" im einzelnen kam ist mir dabei relativ Fratze.


Dann wirst du hier auch nichts interessantes mitteilen können.....Schade.


Zitat:Und, wenn ich mir deinen Eingangspost so ansehe ist es doch,
mal wieder, so dass du ausdrücklich nach subjektiven Einschätzungen
fragst


Wärst du so frei, die entsprechende Stelle zu quoten, damit es keine Missverständnisse gibt?
Im Voraus vielen Dank für die Klärung. Wink3
Gruß
scope
Zitieren
#28
Schlapp ist Yam 395 , keinerlei Digital, dafür aber analog 5.1. IN. Musste extra DVD Player damals dafür suchen.

Für Videotonwiedergabe OK.

Aber der Pinoneer ist grottig, nur an Grundig Sad2
Zitieren
#29
Sad2 Sad2
Gruß
scope
Zitieren
#30
(07.02.2020, 13:52)timundstruppi schrieb: Schlapp ist Yam 395 , keinerlei Digital, dafür aber analog 5.1. IN. Musste extra DVD Player damals dafür suchen.

Für Videotonwiedergabe OK.

Aber der Pinoneer ist grottig, nur an Grundig Sad2

Es wäre schön, wenn du für alle verständlich posten würdest. Was genau willst du uns sagen?
Zitieren
#31
(07.02.2020, 13:48)scope schrieb: Wärst du so frei, die entsprechende Stelle zu quoten, damit es keine Missverständnisse gibt?
Im Voraus vielen Dank für die Klärung. Wink3
Kein Ding.
Gerne.
(07.02.2020, 08:52)scope schrieb: Aber.....Welche Mängel kann man diesen Geräten im Stereobetrieb -grundsätzlich- andichten?
Floet
Zitieren
#32
Und wo liest du da, dass es um subjektive Eindrücke geht? Das steht da nämlich nicht.
[-] 1 Mitglied sagt Danke an andisharp für diesen Beitrag:
  • scope
Zitieren
#33
Dito....Schon etwas "seltsam".
Gruß
scope
Zitieren
#34
Fast so seltsam und unerwartet wie der Verlauf des Threads. Ich bin erschüttert...
„Ökologische Abstiegsangst, zuviel Avocadotoast - wen interessiert’s?“

Gruß, Robert.
[-] 1 Mitglied sagt Danke an Pio wer? für diesen Beitrag:
  • x-oveR
Zitieren
#35
AtAndreas:
Dann kläre mich doch bitte über die Bedeutung auf.
Zitieren
#36
Wäre doch schön gewesen, wenn die Leute, die behaupten, ein AVR klingt wie schlechtes MP3, auch nachvollziehbare Gründe dafür liefern könnten. Da darf man wohl lange warten.
[-] 1 Mitglied sagt Danke an andisharp für diesen Beitrag:
  • Klangstrahler
Zitieren
#37
Zitat:der Verlauf des Threads.

Für "den" bin ich nicht verantwortlich, und zurzeit ist doch alles ganz wunderbar.
Natürlich würde ich mir gerade von der kritischen Seite etwas mehr "Substanz" wünschen. Thumbsup

Zitat:Dann kläre mich doch bitte über die Bedeutung auf.


Die Bedeutung von ....was ?
Gruß
scope
Zitieren
#38
Der Yamahas Receiver RXV-395 RDS iSt schlapp, keien didigaten in nur gelbe VideosCinch. Als Max 2.5 MHz Zeilenfrequenz, sogar beim Röhrenfernseher schelcht, da nur 400 Zeilen. War das nicht so? Lange her.

ein Audio 5.1. nur Analgog IN.

Der Pioneer RSX D514 A klingt grottig. Nur an Grundig Box 8500 im Vergleich zum V5000 Grundig als Vollverstärker?

War eigentlich der Bezug zum vorher Gesagten, bischen was muss hängenbleiben, wenn man mitliest LOL
Zitieren
#39
(07.02.2020, 14:04)scope schrieb: Die Bedeutung von ....was ?
Ach, vergiss´es.
Täglich grüßt das Murmeltier.
Zitieren
#40
Sad2 Sad2
Gruß
scope
Zitieren
#41
(07.02.2020, 14:04)andisharp schrieb: Wäre doch schön gewesen, wenn die Leute, die behaupten, ein AVR klingt wie schlechtes MP3, auch nachvollziehbare Gründe dafür liefern könnten. Da darf man wohl lange warten.

Das wäre die Beschreibung für den Pioneer an den Grundigboxen im Vergleich zum V5000.
Kann jeder Laie hören,(vielleicht das Grundig den Klang verbiegt, es aber als angenehm empfunden wird?)

Der Yamaha ist nie an anderen Boxen getestet, das System mit Acoutic Mass kllingt schlecht bei Musik. Der Yamaha Receiver RXV-395 RDS wurde auch nicht aufgeschraubt, um irgendwie den Aufbau beurteilen zu können. Er kann noch gut sein.. Pleasantry
[-] 1 Mitglied sagt Danke an timundstruppi für diesen Beitrag:
  • x-oveR
Zitieren
#42
Der eine ist ein Teil aus den 90ern als Dolby Digital noch nicht erfunden war und der zweite ist ein Einstiegerreceiver aus den frühen Nullerjahren. Analog in Stereo klingen beide sicher nicht schlechter als ein Großteil der hier betriebenen klassischen Verstärker und Receiver.
Zitieren
#43
Zitat:Als Max 2.5 MHz Zeilenfrequenz, sogar beim Röhrenfernseher schelcht, da nur 400 Zeilen.


Du meinst vermutlich die Videobandbreite (also die horizontale Auflösung) via FBAS ?  Darum soll es hier nicht gehen. Die Videoeingänge haben die allermeisten Leute schon damals nicht verwendet.

Zitat:ein Audio 5.1. nur Analgog IN.

Genau. Analoges Dolby "Surround", also hinten nur mono. Soll hier kein Thema werden. Es geht um den 2.0 Stereo mode. Da kann er gut 50 Watt in 8R liefern und zeigt dabei keine besonderen Schwächen. Endstufen sind "diskret" (sogar ohne Darlingtons) aufgebaut. Ein besonderer Vorteil ist das aber allenfalls dann, wenn es da was zu reparieren gibt Wink3

Zitat:Der Yamaha ist nie an anderen Boxen getestet, das System mit Acoutuvc Mass kllingt schlecht bei Musik.

DAS kann ich gut nachvollziehen....Bumm Bumm Woofer und winzige "zing zing" Würfelchen.
Gruß
scope
[-] 1 Mitglied sagt Danke an scope für diesen Beitrag:
  • timundstruppi
Zitieren
#44
(07.02.2020, 14:15)scope schrieb:
Zitat:Als Max 2.5 MHz Zeilenfrequenz, sogar beim Röhrenfernseher schelcht, da nur 400 Zeilen.


Du meinst vermutlich die Videobandbreite (also die horizontale Auflösung) vial FBAS ?  Darum soll es hier nicht gehen. Die Videoeingänge haben die allermeisten Leute schon damals nicht verwendet.

Zitat:ein Audio 5.1. nur Analgog IN.

Genau. Analoges Dolby "Surroung", also hinten  nur mono. Soll hier kein Thema werden. Es geht um den 2.0 Stereo mode. Da kann er gut 50 Watt in 8R liefern und zeigt dabei keine besonderen Schwächen. Endstufen sind "diskret" (sogar ohne Darlingtons) aufgebaut. Ein besonderer Vorteil ist das aber allenfalls dann, wenn es da was zu reparieren gibt Wink3
 Es ging mir nur um die Beschreibung, weil du gleich mit HDMI kamst.

Ja meist Integrierte EndstufenICs für die Sorum-Kanäle.

Ja mit Supwuffer und diesen Drehwürfel , die noch weitere Phasenschweinereien bringen sollen durch Reflexionen an der Decke und Wand, also Laufzeit.. Gut beworben als toll.

Wie gesagt fürs Kino echt OK, haben alle gestaunt mit 4m Diagoale ,wa sabe rnicht zum 2.0 gehört.

Habe da auch ncht vor etwas zu ändern, außer der Yami gibt irreparabel auf.

50W 8R ist aber schon schwach...wenn man 0,1% mal lauter hört Lipsrsealed2
Zitieren
#45
Wenn die blaue Taste leuchtet kann man damit auch Stereo hören, ohne Klangregelung und ohne Sub. Wenn der Sub mit spielen soll muss man die Stereo  Taste drücken.



[Bild: img_7905800m0ayp.jpg]
Gruß Ulf Hi

[Bild: avatar_219660aoq0d.gif]

[-] 1 Mitglied sagt Danke an sensor für diesen Beitrag:
  • rafena
Zitieren
#46
Vielleicht bekomme ich übers WE einen der leichten Pioneers wieder in Gang...Dann messe ich mal ein paar Eigenschaften in der 300 € Klasse.
Gruß
scope
[-] 4 Mitglieder sagen Danke an scope für diesen Beitrag:
  • Kimi, HVfanatic, timundstruppi, Der_Robert
Zitieren
#47
Also ich betreibe seit 9 Jahren einen Sony STR-DA3600ES und bin damit sehr zufrieden. Speziell die Einmessfunktion für den Raum ist super.

Es wird der Pegel, der Frequenzgang und die Phase eingemessen.




So wird das technisch mögliche aus meinem Revox Picollo MK2 Satelittensystem herausgekitzelt. Der Tiefbass ist schon beeindruckend.



Was mir fehlt ist das Loudness. Klangregler sind vorhanden, aber da Loudness nicht vorhanden ist, muss ich die Klangregler so stellen, dass die Wiedergabe bei meinem üblichen hörenden Pegel stimmt.



Die Ohren sind halt leider nicht linear wie man hier sieht: Wikipedia

Tut mir leid dass die Formatierung so komisch ist, aber die Forumssoftware spinnt hier rum. So machts keinen Spass.
[-] 1 Mitglied sagt Danke an Hippman für diesen Beitrag:
  • timundstruppi
Zitieren
#48
Das fehlende Lochness war bei den Gurken, die ich habe auch zu bemängeln. Das sind bei mir aber alles eben billigere Geräte...

Berücksichtig die Enmessfunktion irgendwie den Wirkungsgrad der Lautsprecher? Dann könnte man darüber Loudness einstellen. Der Effekt Lordnäss lässt sich bei Grundig variabel einstellen am großen Pegelrad neben dem Lautstärkesteller.

Dann müsste neben den Frequenzen auch die Lautstärke geändert werden.
[-] 1 Mitglied sagt Danke an timundstruppi für diesen Beitrag:
  • Hippman
Zitieren
#49
(07.02.2020, 18:09)timundstruppi schrieb: Berücksichtig die Enmessfunktion irgendwie den Wirkungsgrad der Lautsprecher? Dann könnte man darüber Loudness einstellen. Der Effekt Lordnäss lässt sich bei Grundig variabel einstellen am großen Pegelrad neben dem Lautstärkesteller.

Dann müsste neben den Frequenzen auch die Lautstärke geändert werden.
Leider nein.
[-] 1 Mitglied sagt Danke an Hippman für diesen Beitrag:
  • timundstruppi
Zitieren
#50
Bin mal auf Scopes Ergebnisse gespannt, am besten meien Pio-Gurke auch durchmessen.
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Was sind das für Tweeter ? jagcat 13 1.142 03.01.2020, 00:18
Letzter Beitrag: spocintosh
  Erstbesitzer - wo sind sie? lyticale 87 28.905 17.12.2018, 12:07
Letzter Beitrag: Busch63
  Was für Lsp sind das ? Thomre 3 1.049 28.12.2017, 14:45
Letzter Beitrag: Thomre
  Sind die Heco P5302 gut ? kamikaze13 71 23.412 26.05.2017, 21:58
Letzter Beitrag: xs500
  Sony PUA-286: welche Tonabnehmer sind bei euch im Einsatz? Mr.Hyde 10 3.266 21.01.2017, 17:52
Letzter Beitrag: Mr.Hyde
  Was sind das für aktive Philipse? Theophilus 8 2.460 29.04.2015, 02:20
Letzter Beitrag: Theophilus



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste