Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Onkyo - tödliche Schwachstelle Ruhestrom und Treiber
#1
Liebe HIFI Gemeinde, 
hier ein kleiner Tipp aus meiner Reparaturpraxis für alle Onkyo Endstufen Besitzer.
Zum Wiederholten Male tauchen bei mir völlig weggeplatzte Onkyo Endstufen auf. 
Alle Endtransistoren auf einen Schlag weggebrannt. 
Habe eine Untersuchung begonnen nachdem eine von meinen überarbeiteten Endstufen nach 3 Jahren mit den gleichen 
Symptomen wiederkam. 
Diese Bauteile in den folgenden Abbildungen neigen zur Korrosion und zu Kontaktschwäche. 
Dadurch verliert der Ruhestrom Steuertransistor den Kontakt und alle Endstufentransistoren steuern sofort voll durch.
Was dann passiert brauche ich hier glaube nicht zu erklären. Schrott, Müll, Abfall ---- Flenne   


Tut euch einen Gefallen und lötet diese Schnellverschlüsse aus. die sind mit Sicherheit nicht mehr 100 Prozent in Ordnung.
  [Bild: 20200228-190046.jpg]

[Bild: 20200228-190052.jpg]

[Bild: 20200228-190110.jpg]
Es grüßt Christian......Afro
[-] 11 Mitglieder sagen Danke an masterzwob für diesen Beitrag:
  • HaiEnd Verweigerer, spocintosh, HVfanatic, havox, Gorm, AsMaMa, blueberryz, x-oveR, nice2hear, mmulm, timundstruppi
Zitieren
#2
Sorry hab vergessen zu schreiben : Hier eine M-504, Bzw. M-5570. Die anderen Größen sind wohl auch betroffen. M-5550 und M-5590.
Es grüßt Christian......Afro
[-] 1 Mitglied sagt Danke an masterzwob für diesen Beitrag:
  • HaiEnd Verweigerer
Zitieren
#3
Na toll Christian, jetzt trau ich mich fast gar nicht mehr meine M504 einzuschalten...
Dann werde ich mich mal baldmöglichst daran begeben. Hast du noch weitere Tipps, die bei der Gelegenheit mitgemacht werden sollten?  Drinks

Gruß
Matze
Zitieren
#4
Die Ausgangsrelais sind meistens mit mindestens 40-60 Ohm recht stark oxydiert. Da spielt die Kiste nur noch recht schwach auf.
- Die Elkos auf der Hauptplatine sollten raus, die werden wegen der Nähe zu den Leistungswiderständen recht heiß, auch im Leerlauf. (Siehe Elkos auf Bild 1. 
- Die großen Siebelkos sollte man mal ausmessen. Auch die sind gerne außerhalb der geforderten Spezifikation, oder auch ausgelaufen. 
- Lötstellen kontrollieren/nacharbeiten, zumindest im Leistungsbereich
- dringend den Ruhestrom neu einstellen.!!! 15 mV Spannungsdifferenz über den Messpunkt an der jeweiligen Seite. Das entspricht rund 70 mA pro Transistor.

Optional kann man den Steuertransistor für den Ruhestrom gegen einen stärkeren austauschen. 
Man kann den 2SC3419 gegen den 2SC3421 tauschen der ist deutlich stärker belastbar und hat sonst die gleichen Werte.  (Toshiba 2SC3421)
Der Transistor sitzt auf dem Kühlkörper und ist etwas kleiner als die beiden Treiber die gleich nebeneinander sind. Dieser hat auch einen einzelnen Schnellverschluss. 
Und schmeiß die Ruhestrom Einstelltrimmer  raus und nehme Neue. Auch die lassen mal gerne los und dann geht die Post ab im Endstufenbereich.
So das wars. Ohne Pflege gehts halt nicht. 

[Bild: 3419.jpg]
Es grüßt Christian......Afro
[-] 3 Mitglieder sagen Danke an masterzwob für diesen Beitrag:
  • HaiEnd Verweigerer, x-oveR, AsMaMa
Zitieren
#5
Uff, dass es so ausartet war jetzt nicht geplant   Tongue

Als ich ihn vor etwa 2 Jahren bekommen habe, habe ich lediglich beim Lampentausch den Ruhestrom eingestellt weil er eh offen war. Der war aber glaub ich kaum daneben...
Ja, die dicken Elkos liegen auch schon lange rum nachdem ich gelesen habe, dass die gerne mal inkontinent werden. Bisher konnte ich mich noch nicht dazu aufraffen diese zentimeterdicke Zinnschicht auf den Kontaktplatten zu entfernen.
Er läuft halt tadellos. Ist denke ich auch einer aus späterer Produktion, der Vorbesitzer hat ihn erst 1993 gekauft (oder war ein Ladenhüter).
Aber damit es auch so bleibt wird es jetzt wohl doch ein (für mich) größeres Frühjahrsprojekt werden.

Danke jedenfalls für die Tipps!  Hi
Zitieren
#6
So, bedingt durch die Geburt unseres zweiten Töchterchens und Coronatrubel in der Firma liegt die M504 nun einige Wochen ausgeweidet auf dem Esszimmertisch (bin also kein KüTiBa sondern ein EsZiTiBa) und nervt die Mama.
Ich habe diese hier als Ruhestromtrimmer eingebaut: https://www.rsonline-privat.de/Products/...5W-7859515
Mit Vorschaltlampe lassen sie sich schön exakt einstellen, ich trau mich aber noch nicht vollen Saft drauf zu geben. Kann ich die ruhigen Gewissens nehmen oder haut es mir das Ding um die Ohren? Oder handel ich mir damit evtl. eine Zeitbombe ein?

Schönen Vaddertag allen die es sind, den anderen halt schönen Feiertag  Hi

Matze
Zitieren
#7
Die sind prima!
Es grüßt Christian......Afro
[-] 2 Mitglieder sagen Danke an masterzwob für diesen Beitrag:
  • x-oveR, AsMaMa
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Yamaha A-500 Ruhestrom Baruse 5 826 08.11.2018, 09:07
Letzter Beitrag: Baruse
  Frage zum Ruhestrom bei Endstufen wenn keine Infos vorliegen Wetterkundler 13 1.334 06.08.2018, 20:16
Letzter Beitrag: sing sing
Wink Parasound HCA-1200 MK II / Ruhestrom falsch? digi9652 4 1.293 25.09.2017, 08:27
Letzter Beitrag: digi9652
  PIONEER A5 Communication serie, links kein Ruhestrom Paolo 23 3.556 28.04.2017, 10:20
Letzter Beitrag: Gorm
  HK PM655 kein Ruhestrom messbar joachimb 8 1.904 21.06.2016, 17:52
Letzter Beitrag: joachimb
  Nordmende RE1400 Ruhestrom Gorm 3 1.315 20.10.2014, 19:40
Letzter Beitrag: Gorm



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste