Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Sanyo DCX 8000: Knistern und Knacken bei Phono 1, 2 und MIC
#1
Hallo Leute,
Vintage-Receiver-Kauf bei ebay Kleinanzeigen scheint wohl ein Vabanquespiel zu sein.
Habe heute einen Sanyo DCX 8000 bekommen, Verkäufer hatte angegeben selbst eine Revision durchgeführt zu haben ("es wurden alle Regler gereinigt") und dass Radio und Verstärker einwandfrei funktionieren.
Der AUX-Eingang läuft auch tatsächlich sauber. Aber bei Phono 1, 2 und MIC kommt ein lautes Krachen und Knistern, das die Musik übertönt. An Potis scheint es nicht zu liegen. Es muss etwas an den genannten Strängen sein. Lässt sich da sowas wie eine Ferndiagnose stellen?

Danke
Frank
Zitieren
#2
Nein  Floet

Aber erst mal Gratulation...ein toller Receiver!
Ist jedenfalls im Phonozweig...ich nehme an Radio läuft auch sauber.
Das schränkt es ein.
Schicke ihn einem der üblichen Verdächtigen, investiere ein klein wenig
und erfeue dich an dem Kleinen!
"Wer genau weiß was er will, will nur das, was er weiß!"
Zitieren
#3
Transistoren in der Phonostufe im Arsch
Gelassenheit beginnt im Kopf
beste Grüße
der Karsten
Zitieren
#4
Da kann m.E. gar nichts defekt sein, da das Gerät "revidiert" wurde.
Gruß
scope
Zitieren
#5
wenn´s auf beiden Kanälen ist, kann´s auch ein Netzteilfehler sein / Spannungsversorgung für Phono / Mic

[Bild: sanyo-Phono.jpg]
Gelassenheit beginnt im Kopf
beste Grüße
der Karsten
Zitieren
#6
(10.03.2020, 19:11)scope schrieb: Da kann m.E. gar nichts defekt sein, da das Gerät "revidiert" wurde.

Wenn das Gerät und diese Aussage von Dir wären, dann könnte man sich darauf verlassen.
ebay Kleinanzeigen und Revision, ein Glücksspiel.
Außer man kennt den Verkäufer und weiß, dass er seriös ist.
[Bild: logohev2u4jv7.jpg] [Bild: ls2x8jno.jpg]
Wenn Millionen von Menschen etwas Dummes sagen, bleibt es dennoch eine Dummheit. Floet
Zitieren
#7
Zitat:Wenn das Gerät und diese Aussage von Dir wären, dann könnte man sich darauf verlassen.


Derart "blöde" Aussagen wirst du von mir nie lesen dürfen. Sowas kann man nach meinem Verständnis nämlich gar nicht "revidieren". Man kann an dem alten Kram  rumlöten, sodass erst mal wieder Musik daraus plärrt, und mehr wird ohnehin nicht verlangt . Der Begriff "revidiert" wird mittlerweile inflationär verwendet. Einfach überlesen, dann ist alles gut.
Gruß
scope
Zitieren
#8
Ach Scopimausi..... irgendwann MUSS dir das doch langweilig werden.
"Wer genau weiß was er will, will nur das, was er weiß!"
[-] 1 Mitglied sagt Danke an Bastelwut für diesen Beitrag:
  • DATerfreutmich
Zitieren
#9
Scopimausi  LOL LOL Floet

Er hat schon Recht...die Aussage " revidiert " ist genau so wertvoll wie " Generalüberholt " Oldie

Zitieren
#10
Zitat:irgendwann MUSS dir das doch langweilig werden.


Das war übrigens auch mein erster Gedanke, als ich deinen "tollen Beitrag" las. Thumbsup Thumbsup
Gruß
scope
Zitieren
#11
(10.03.2020, 19:03)Bastelwut schrieb: Nein  Floet

Aber erst mal Gratulation...ein toller Receiver!
Ist jedenfalls im Phonozweig...ich nehme an Radio läuft auch sauber.
Das schränkt es ein.
Schicke ihn einem der üblichen Verdächtigen, investiere ein klein wenig
und erfeue dich an dem Kleinen!

Habt besten Dank.

Der Klang am AUX ist wirklich absolut einwandfrei. Kann man nicht meckern. Der macht richtig Spass. Radio läuft auch.
Tja, 'üblicher Verdächtiger' wäre beispielsweise Old-Fidelity in Niemeck? Habe noch keine Erfahrung mit sowas. Nur auf der Webseite gelesen, dass man sich anmelden und dann warten muss bis man dran kommt. Na gut, damit hätte ich keine Probleme.

Alternativ könnte ich mir natürlich auch einen externen Phono-Verstärker kaufen und damit den Phonozweig ersetzen. Aber, dafür kauft man ja nicht unbedingt so ein schönes altes Teil, um es dann nur zur Hälfte zu nutzen.
Zitieren
#12
Absolut richtig. 
Kann nix großes sein. Lass es machen.
"Wer genau weiß was er will, will nur das, was er weiß!"
Zitieren
#13
Das bringt doch bestimmt der revidierende Verkäufer in Ordnung, oder nicht?

Gruß

Jürgen

Zitieren
#14
Möchte eine kurze Abschlussmeldung geben: Der RFT-Techniker hat das Geraät unter die Lupe genommen und den Fehler behoben: Auf der Phonoplatine die Kondensatoren erneuert- keine Verbesserung, danach die Transistoren gewechselt- Bingo. Das war offensichtlich das Problem.

Nun ist der Klang auch bei Phono sehr zu meiner Zufriedenheit. AUX war es sowieso. Alle Potis absolut sauber und knackfrei. Schöner Receiver. Sanyo wird unterschätzt.
[-] 1 Mitglied sagt Danke an Flanders für diesen Beitrag:
  • Der Karsten
Zitieren
#15
Thumbsup #4
Gelassenheit beginnt im Kopf
beste Grüße
der Karsten
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Grundig Audiorama 8000 - Restauration lofterdings 49 20.079 28.03.2020, 17:53
Letzter Beitrag: tetefolle
  Denon POA-2800 - prasseln knistern willfriedwilhelm 47 5.888 24.03.2020, 19:18
Letzter Beitrag: Vinyler71
Tongue Phono klingt irgendwie dumpfer als gewohnt Ivo 30 1.406 23.03.2020, 23:10
Letzter Beitrag: General Wamsler
  Denon POA 6600A , POA 8000 scope 5 1.131 21.02.2020, 09:08
Letzter Beitrag: scope
  B&O - Bauteile Beocord 6000 - 7000 - 8000 kompatibel mit 9000er? zoolander 0 186 26.11.2019, 00:07
Letzter Beitrag: zoolander
  Pioneer SA 7100 Phono-Eingang Hanspeter 10 722 23.10.2019, 15:01
Letzter Beitrag: Hanspeter



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste