Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Suche Info über große Coral Lautsprecher
#1
So ca. 1982 - genau weiß ich es nicht mehr, evtl. waren's auch 1, 2 Jahre früher oder später - stand ich wieder mal vor einem Münchner HiFi Geschäft in Schwabing, wo ich zuvor schon ab und zu super Schnäppchen gemacht hatte. Ich dann um so erstaunter, dass der jetzt plötzlich einen geradezu gigantischen Lautsprecher von Coral im Fenster stehen hatte, der natürlich alles andere als billig war.

Der sah im Prinzip einer JBL 4550 recht ähnlich, also 2 Stück 15-Zöller übereinander in einem gemeinsamen, geraden Horn, wobei aber natürlich obendrüber noch ein Hochtonhorn war. Ob jetzt die Bassreflexöffnungen wie bei der 4550 seitlich angeordnet waren oder untendrunter, und ob es wirklich nur 1 Mittelhochtonhorn war oder vielleicht doch getrennte Hörner für Mitten und Höhen, bin ich mir nicht mehr sicher.

Kennt jemand den Lautsprecher und weiß, wo man weitere Details findet? Ich such mir schon nen Wolf, bin aber bisher nicht fündig geworden.
Zitieren
#2
Dürfte entweder ein B-500 gewesen sein oder irgendein ACR oder sonstwas an Selbstbau, bei dem Coral Chassis verwendet wurden.

[Bild: b-500.jpg]

Aber völlig egal, sowas willst du nicht hören, es sei denn, du bist eh schon taub und brauchst die Lautstärke, die sie fraglos können.
"The needs of the many outweigh the needs of the few - or the one."
[[Bild: pDsrZ.gif][Bild: pDsrZ.gif]]
[-] 4 Mitglieder sagen Danke an spocintosh für diesen Beitrag:
  • winix, wus, hadieho, Tom
Zitieren
#3
Das ging ja schnell, vielen Dank! Kanntest Du die schon, oder hast Du die jetzt so schnell gegoogelt?

Warum sollte ich die nicht hören wollen? Auch solche Lautsprecher kann man leise stellen. Man sollte wohl nur einen angemessenen Abstand haben, also einen schon etwas größeren Raum.

AtWini, bist Du eigentlich immer hier im Forum? Freunde
Zitieren
#4
(21.03.2020, 15:28)spocintosh schrieb: Dürfte entweder ein B-500 gewesen sein oder irgendein ACR oder sonstwas an Selbstbau, bei dem Coral Chassis verwendet wurden.

[Bild: b-500.jpg]

Aber völlig egal, sowas willst du nicht hören, es sei denn, du bist eh schon taub und brauchst die Lautstärke, die sie fraglos können.
Sorry, aber das ist doch totaler Unsinn. Unter die Teile gehört sogar noch ein SUB, damit es richtig gut kommt.   LOL
Und wie der Kollege schon sagte, mit solchen Hörner kann man auch in kleineren Räumen (20m2) und auch leise sehr gut hören. Das einzige Problem was man haben kann sind eher die Nachbarn (wenn vorhanden), die bei höheren Pegel kein Spaß haben.  Dash1
Zitieren
#5
Oha, sorry, die Lautsprecherprofis möchten gern unter sich bleiben...na dann.
Winkomi
"The needs of the many outweigh the needs of the few - or the one."
[[Bild: pDsrZ.gif][Bild: pDsrZ.gif]]
Zitieren
#6
[Bild: iOkaLvx.jpg]
Es gab auch ganz Hübsche ,hier die X15, wohl etwas an die JBL 300 angelehnt.
[-] 1 Mitglied sagt Danke an speakermaker für diesen Beitrag:
  • Mike89Ditka
Zitieren
#7
Hallo,
solche Kisten wurden in den 80ern in großen PAs mit Monitormix als sidefill oder drumfill benutzt; mit Wohnimmerhifi hat das nix gemeinsam; die können richtig Pegel, klingen leise trötig mittenlastig und können keinen Tiefbass; war bei der Anwendung auch nicht nötig.
Wenn es denn Hornlautsprecher für das Wohnzimmer sein sollen, würde ich über die ACR K-Hörner nachdenken aber nur die Version mit dem großen Fostex-Holzhorn und 2"-Treiber; die orginalen Klipsch tönen nach meinem Empfinden im Mittenbereich ziemlich blechern und trötig. Alte ACR K-Hörner sind teilweise relativ günstig zu bekommen, sofern der Besitzer kein realitätsferner, audiophiler Spinner ist. Man benötigt halt zur Aufstellung freie Zimmerecken; der sound ist aber echt beeindruckend.
Viele Grüsse
Uli
[-] 1 Mitglied sagt Danke an Luxmanfan für diesen Beitrag:
  • Tom
Zitieren
#8
AtLuxmanfan: Nein. Die X15 ist never ever bühnentauglich und auch kein Sidefill oder Monitor. Erkennbar an der weichen Basssicke und dem (Visatonlike) Hochtonhorn.
Hornkonstruktionen für Hifi waren zeitweise ziemlich populär u.a. bei Technics: SB 100 und größer. Tatsächlich klingen Bühnenmonitore auf Hornbasis meist furchtbar mittenlastig, das war teilweise Absicht damit der Sänger sich "gut" hört aufm Monitor... Mit Hifi hatte das nix zu tun..
Zitieren
#9
Hallo,
ich habe mich nicht auf die X15 bezogen; das ist ja wohl so eine Art Kopie der JBL L300 oder 4333; das sind ja eher Studiomonitore; ich meinte dieses schwarze  B-500 Monster.
Viele Grüsse
Uli
Zitieren
#10
Coral X-30.
160Kg und  13,500DM je Box.(ausführlicher Bericht in "Hifi-Stereophonie" Dez-1979)

Anscheinend die Wohnzimmerversion dieser B-500?
Irgendwie hatte ich mit dieser Marke irgendwas mit Visaton verbunden.
Ausserdem auch hochwertige Fertigung mit leider japanischen Klangvorlieben.
Kann mich nur noch dran Erinnern,das ich Damals einige kleinere Boxen gehört habe
und es gefiel mir nicht.Entweder seltsam Mittenlastig oder am Wummern.
Bei dem Eindruck habe ich diese Marke schnell wieder vergessen.Zu Unrecht?

Die vielgepriesene Onkyo SC-960 empfand ich auch als mittenlastige Rübe.Trotz hochwertiger Fertigung.Hing Damals am L-410,mehr war bei mir seinerzeit nicht drin. Denker
Zitieren
#11
Coral gehörte damals zum Foster Konzern ,einer der weltweit größten Lautsprecher Hersteller. Die Qualität der Coral Chassis War
über jeden Zweifel erhaben . Problem war der Verkauf von Super Einzelchassis mit 08/15 nach Lehrbuch gerechneteten Weichen.
Da konnte nicht viel gutes bei raus kommen. Eine Zeit lang hat der Hifisound Versand aus Münster um den Vertrieb gekümmert,
das waren dann schon gute Entwicklungen. Es gab aber durchaus gute Fertig Ls,wie die CX 7, die sich immer einer gewissen
Beliebtheit erfreuen.
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Suche Lautsprecher-Typenbezeichnung (RCF) wus 4 239 11.01.2021, 15:56
Letzter Beitrag: Luxmanfan
  Accuphase E-210 Info Siamac 50 3.589 02.08.2020, 09:47
Letzter Beitrag: 6c33c
  Endlich, nach über 40 Jahren Diskussionen. jagcat 34 2.192 28.07.2020, 16:54
Letzter Beitrag: E=mc2
  Externer DA Wandler über optische Verbindung Lynnot 19 1.689 16.02.2020, 14:56
Letzter Beitrag: fr.jazbec
  Tröten: Coral CX-7 III ähnlich Yamaha NS??? ruediguzi 27 4.340 07.09.2019, 11:49
Letzter Beitrag: ruediguzi
  Tröten - Aufstellort und Fragen über Fragen DarknessFalls 20 3.029 07.02.2019, 22:47
Letzter Beitrag: DarknessFalls



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste