Themabewertung:
  • 1 Bewertung(en) - 1 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Warum bringen audiophile DC-Kabel klanglich so viel?
#1
Hallo...

Inspiriert durch diesen thread... (unbedingt lesen Thumbsup )

https://www.aktives-hoeren.de/viewtopic.php?f=23&t=8668

...habe ich mit einigen DC-Kabeln experimentiert. Ich stand der Sache zuerst skeptisch gegenüber, musste dann aber einsehen, dass diese DC-Kabel einen nicht zu unterschätzenden Einfluss
auf den Klang haben. Kaum zu glauben, aber es ist noch lange nicht alles erforscht.
Da das Steckernetzteil meiner Fritz-Box 7430 einen Wackler am Hohlstecker hatte, habe ich den Küchentisch frei gemacht, und ein Kabel aus vier stck 20AWG UP-OCC Solidcore Kupferleitern zusammengeflochten. Später möchte ich noch mit Alufolie als Schirm experimentieren. zuvor muss ich aber erst die bisherigen klanglichen Impressionen wirken lassen.Thumbsup
Was da plötzlich über den Netzwerkplayer kommt, ist eine ganz neue Erfahrung, wobei noch Luft nach oben ist, da ich Das DC Kabel des Players auch noch gegen eine audiophile Lösung auswechseln möchte. Thumbsup 

Wie sehen eure Erfahrungen mit klanglich hervorragenden DC-Kabeln aus, und wieso verbessern diese Kabel den Klang so ungemein?


















[Bild: h8mf2ow.png]
Gruß
scope
Zitieren
#2
Bevor ich damit anfange brauche ich erstmal eine separate Clock für das Netzwerkswitch. Ansonsten wird das nichts.
Aber ich bin etwas unsicher, brauche ich sowas:
[Bild: uhr_01.jpg]

Oder doch eher sowas:
[Bild: uhr_02.jpg]
Schrift ist geronnene Konvention!

Viele Grüße Norman
Da staunt der Fachmann und der Laie wundert sich
[-] 4 Mitglieder sagen Danke an norman0 für diesen Beitrag:
  • HaiEnd Verweigerer, MaTse, Tom, Der Suchende
Zitieren
#3
(22.03.2020, 11:04)scope schrieb: ... Ich stand der Sache zuerst skeptisch gegenüber, musste dann aber einsehen, dass diese DC-Kabel einen nicht zu unterschätzenden Einfluss auf den Klang haben. ...

Was Du sicher bald durch Vergleichsmessungen nachweisen wirst? Denker Kaffee
[Bild: logohev2u4jv7.jpg] [Bild: ls2x8jno.jpg]
Wenn Millionen von Menschen etwas Dummes sagen, bleibt es dennoch eine Dummheit. Floet
Zitieren
#4
Ich bin davon ausgegangen, dass mittlerweile jeder Leser weiss, dass man das, was audiophile Hörer als "Klang" bezeichnen, nicht messen kann. Das ist eher was für Ärzte, nicht für Techniker und Ingenieure.

Gibt´s hier Leute, die ebenfalls klanglich bessere DC-Kabel an ihren DC-Geräten (Fritz-Box, Phonostufen, Carrerabahn etc.) verwenden?
Gruß
scope
Zitieren
#5
Nö und in dem verlinkten Forum kann ich ohne prophylaktische Valiumeinnahme nicht lesen ...
[-] 2 Mitglieder sagen Danke an hal-9.000 für diesen Beitrag:
  • aspenD28, scope
Zitieren
#6
Thumbsup Lol1
[Bild: logohev2u4jv7.jpg] [Bild: ls2x8jno.jpg]
Wenn Millionen von Menschen etwas Dummes sagen, bleibt es dennoch eine Dummheit. Floet
Zitieren
#7
Also ich kann bestätigen, dass mit dem richtigen DC-Kabel (von Angang bis Ende durchkontaktiert und mit nach +/- sortierten Einzelsträngen

[Bild: Xqx2rDO.jpg]


und natürlich einer funktionierenden Spannungsquelle schön die Uhrzeit angezeigt wird

[Bild: GdTfVtB.jpg]


Und sogar Radio geht Oldie

[Bild: cyN1faT.jpg]
[-] 3 Mitglieder sagen Danke an MaTse für diesen Beitrag:
  • HaiEnd Verweigerer, rafena, oldsansui
Zitieren
#8
Scope - viele von uns werden in den kommenden Wochen viel Zeit haben. Wenn die Bude gründlich aufgeräumt und geputzt ist, sämtliche Netflix und sonstigen Streamingdienste nix Neues mehr hergeben, der Coronafaden auch den letzten langweilt und das Familienleben an Shining erinnert, ist das Klöppeln von DC-Kabeln vielleicht auch eine Option der drohenden geistigen Verödung zu entgehen.

In diesem Sinne - wohlan! Thumbsup
Hi

Uli
Zitieren
#9
Das Matse den Strom, immerhin satte 6V, gegen die Pfeilrichtung fliessen läßt halte ich für sehr bedenklich!
Ferner muß ich gegen scopes statement ("Son, this is a bait") Widerrede erheben! There is no bait, its just a hook.
A thousand of the troopers are now lined up and are calling to the monster...Here fido Here Fido Here Fido
Zitieren
#10
Das ist doppelt richtungsgebunden..
Es ist mir egal. Ich hab meins. Und... Alles wird gut..
Zitieren
#11
Gute DC-Kabel bringen nicht nur klanglich viel. Mit besseren Kablen kann man sein Notebook locker 6 CPU-Generationen überspringen lassen. Probiert es einfach aus.
Zitieren
#12
(22.03.2020, 14:39)Eidgenosse schrieb: Scope - viele von uns werden in den kommenden Wochen viel Zeit haben. Wenn die Bude gründlich aufgeräumt und geputzt ist, sämtliche Netflix und sonstigen Streamingdienste nix Neues mehr hergeben, der Coronafaden auch den letzten langweilt und das Familienleben an Shining erinnert, ist das Klöppeln von DC-Kabeln vielleicht auch eine Option der drohenden geistigen Verödung zu entgehen.

In diesem Sinne - wohlan! Thumbsup

Drinks

Bleib gesund
[-] 1 Mitglied sagt Danke an Hardi für diesen Beitrag:
  • Eidgenosse
Zitieren
#13
Zitat:....ist das Klöppeln von DC-Kabeln vielleicht auch eine Option der drohenden geistigen Verödung zu entgehen.


Es fördert vielmehr die geistige Verödung.
Gruß
scope
[-] 1 Mitglied sagt Danke an scope für diesen Beitrag:
  • Eidgenosse
Zitieren
#14
Man sollte denen noch ein Sortiment Klappferrite verkloppen und was von Ein und Abstrahlung murmeln. Waer noch nichteinmal gelogen.
Zitieren
#15
(22.03.2020, 14:01)scope schrieb: Ich bin davon ausgegangen, dass mittlerweile jeder Leser weiss, dass man das, was audiophile Hörer als "Klang" bezeichnen, nicht messen kann. Das ist eher was für Ärzte, nicht für Techniker und Ingenieure.  ...

Könnte denn ein EEG hilfreich sein?
[Bild: EEG_cap.jpg]
[Bild: logohev2u4jv7.jpg] [Bild: ls2x8jno.jpg]
Wenn Millionen von Menschen etwas Dummes sagen, bleibt es dennoch eine Dummheit. Floet
Zitieren
#16
Eher ein MRT.
Zitieren
#17
Einen Elektroenzephalographen kann man sich notfalls ins Wohnzimmer stellen, ein MRT Gerät nicht.

Unter klinischer Umgebung gibt es bei einem EEG noch die Möglichkeit die Elektroden nach neurochirurgischer Eröffnung des Schädels direkt auf die zu untersuchende Hirnrinde aufzulegen, um dann die Messungen durchzuführen.  Floet
[Bild: logohev2u4jv7.jpg] [Bild: ls2x8jno.jpg]
Wenn Millionen von Menschen etwas Dummes sagen, bleibt es dennoch eine Dummheit. Floet
Zitieren
#18
Einem echten Audiophilen sollte nichts zu teuer, zu groß oder zu unmöglich sein.
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Kabel Epilogue von Sommercable als Meterware? monophonic 10 566 17.12.2019, 12:28
Letzter Beitrag: hal-9.000
  Der Kabel-Thread hier kann alles rein von DIY bis 10K € HisVoice 650 192.646 17.04.2019, 18:31
Letzter Beitrag: UriahHeep
  Furnier - Wie, Was, Wieso, Weshalb und Warum?? emanreztuneB 8 1.308 11.10.2017, 12:10
Letzter Beitrag: zuendi
  Pinbelegung Meridian 500 Serie COMM Kabel audiomusica 2 989 13.07.2017, 08:06
Letzter Beitrag: audiomusica
  Musik in andere Räume bringen eric67er 46 9.157 28.12.2015, 23:55
Letzter Beitrag: eric67er
  Philips 408 (Din Kabel) emanreztuneB 0 945 19.06.2015, 11:12
Letzter Beitrag: emanreztuneB



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste