Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Cayin 9021D Röhrenmonoblock
#26
Ja du hast Recht, es gibt noch ein wenig Hoffnung bzgl. der IMD LOL
Zitieren
#27
Etwas zu gut Floet .

Aber sonst sehr interessant, was ihr da gemacht habt.

300W für beide als Paar?
Aber meine XVA5000 Kombi zieht auch so zusammen 100W mit Signalquelle. Im Winter bleibt es ja im Haus und reduziert die Heizleistung.

Wie hoch ist der Cu- Widerstand der Ausgangswicklung, unter die kommt man ja nie?
Zitieren
#28
Moin,

ja mit beiden Monos, Vorverstärker und Zuspieler(n) kratze ich so knapp an der 300W Marke, und davon entfallen alleine 200W NUR auf die beiden 211er (10V 3,25A Heizung und 1000V bei 65mA Bias). Den Widerstand der Ausgangswicklung könnte ich mal messen.
[-] 1 Mitglied sagt Danke an RetroFelix für diesen Beitrag:
  • timundstruppi
Zitieren
#29
Es hängt davon ab, ob es überhaupt eine Gegenkopplung gibt, und wie sie ausgelegt wurde. Schaltpläne habe ich nicht gefunden.
Wir hätten auch mit zwei Widerständen bei 100 Hz oder 1KHz messen können, um einen Zahlenwert zu erhalten. Der Sweep weiter oben gibt aber schon Auskunft genug.
Gruß
scope
Zitieren
#30
Messtechnisch deutlich besser als die WT500...

Dankeschön für's Vorstellen.
Achte auf Deine Gedanken, denn sie werden Worte.
Achte auf Deine Worte, denn sie werden Handlungen.
Achte auf Deine Handlungen, denn sie werden Gewohnheiten.
Achte auf Deine Gewohnheiten, denn sie werden Dein Charakter.
Achte auf Deinen Charakter, denn er wird Dein Schicksal.
Zitieren
#31
Hier ist der Schaltplan zu den Monos. 

[Bild: IMG-20200421-122431.jpg]
Zitieren
#32
Okay... Nur die Treiber in der Gegenkopplung.
Achte auf Deine Gedanken, denn sie werden Worte.
Achte auf Deine Worte, denn sie werden Handlungen.
Achte auf Deine Handlungen, denn sie werden Gewohnheiten.
Achte auf Deine Gewohnheiten, denn sie werden Dein Charakter.
Achte auf Deinen Charakter, denn er wird Dein Schicksal.
Zitieren
#33
Ist das ein RC-Relais Verzörgerung für die Anodenspannung?
Alles zu klein...und hier zu sonnig
Zitieren
#34
Ja genau die HV wird verzögert zugeschaltet, allerdings nur für die Endröhre...wenn du auf's Bild klickst wirds größer, jedenfalls bei mir.
Zitieren
#35
Die Schaltung ist eigentlich relativ einfach gehalten, vorn eine SRPP mit 6922 dann die erste Hälfte der 6SN7 als Kathodenbasis zur weiteren Spannungsverstärkung. Die zweite Hälfte der 6SN7 ist als Kathodenfolger beschaltet und steuert die 211 niederohming an. Gegenkopplung nur für die Vorstufe über R5.
Die Schaltung für's Relais lässt mich stutzen, laut Plan müsste es sofort nach dem Einschalten Spannung bekommen und anziehen. Sad2
Zitieren
#36
Wieso? Da ist doch ein RC-Glied, mit den 4 Widerständen parallel und großer Kapazität. Soweit ich das jetzt erkenne kann...
Zitieren
#37
So Bild downgeloaded, vergrößert und ja, bekommt sofort Spannung , AC, vielleicht hat das Relais eine Vrzörgerung intern..

dei 4 Rs waren was anderes
[-] 1 Mitglied sagt Danke an timundstruppi für diesen Beitrag:
  • HVfanatic
Zitieren
#38
Das Relais wird bestimmt nicht mit einer Wechselspannung direkt (sinnlos) am Trafo betrieben. Im Netz findet man ein Bild mit geöffnetem Bodenblech. Dort ist eine kleine Platine mit vier Dioden, ein paar Elkos, ein paar R, und (vermutlich) einem 555 zu erkennen.

http://www.audiocostruzioni.com/r_s/ampl...k-9021.htm

Letztes Foto, ganz unten.
Gruß
scope
[-] 3 Mitglieder sagen Danke an scope für diesen Beitrag:
  • timundstruppi, RetroFelix, HVfanatic
Zitieren
#39
Ja die Seite hatte ich auch schon mal gefunden, der Schaltplan ist scheinbar wohl einfach nicht vollständig.
Zitieren
#40
(21.04.2020, 08:17)timundstruppi schrieb: .....

Wie hoch ist der Cu- Widerstand der Ausgangswicklung, unter die kommt man ja nie?


Bitte mal messen! Oldie
Zitieren
#41
Also LSP abgeklemmt und gemessen: Irgendwas zwischen 0,3 und 0,5 Ohm.
[-] 1 Mitglied sagt Danke an RetroFelix für diesen Beitrag:
  • timundstruppi
Zitieren




Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste