Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Digitales Zählwerk (nur Counter) Revox A77
#1
Moin,

nachdem ich nun an der für mich endgültigen Lösung angekommen bin, mache ich mal einen neuen Thread auf.

Die Grundlagen sind in  diesem Thread Arduino Programmierung, Hardwareanleitung und vieles mehr von DIYLAB  Thumbsup

Es läßt sich alles auf einer kleinen Platine montieren, inklusive des Sensors (habe hier den 8 mm Typ verbaut):

[Bild: a77-fertig-vorne.jpg]

Die beiden Kabel (grün und gelb) die nach links weghängen, gehen zum Input des Step-Down Regulators und sollen dann an die 21V bzw. 0V des A77-Netzteils mit den entsprechenden Farben gehen. Habe den Regulator auf 5V (edit: sollte etwas höher sein, 6-12V) eingestellt, aber noch nicht angeschlossen.

Die Platine ist mit Winkeln an den zwei Positionen befestigt, die akguzzi hier schon beschrieben hat. Und ich nutze auch die Aussenseite des Rotors.

Ansicht von der anderen Seite:

[Bild: a77-fertig-hinten.jpg]
auf dem Rotor ist ein einsamer weißer Streifen (Etikett) aufgeklebt.

Das Display und den Taster für die Nullstellung habe ich in ein ausgeweidetes Zählwerk eingebaut:

[Bild: display-1.jpg]


[Bild: display-2.jpg]

Die linken 5 mm des Sichtfensters in der A77-Abdeckung habe ich von innen mit schwarzem Isoband abgedeckt. 

Ein kleines Video dazu (hehe, das Einlauflager habe ich extra noch nicht gewechselt  LOL ) 

https://vimeo.com/418904643 

Die Genauigkeit ist wirklich sensationell  Dance3 

edit: Gerade fällt mir auf, dass ich den Sensor gar nicht richtig orientiert habe. (um 90 ° gedreht). Die Richtungserkennung funktionert aber trotzdem. Vermutlich weil doch ein Sensor das Signal eher bekommt als der andere. Ich klebe das Etikett mal etwas deutlicher schräg:

[Bild: streifen-achr-g.jpg]
 
So, jetzt ist das richtig  Oldie
Viele Grüße aus Kiel,
Hans-Volker

I know that you believe you understood what you think I said, but I am not sure you realize that what you heard is not what I meant  (Robert McCloskey)
[-] 10 Mitglieder sagen Danke an havox für diesen Beitrag:
  • Rüsselfant, stephan1892, sensor, xs500, DIYLAB, proso, dedefr, gasmann, hyberman, Baruse
Zitieren
#2
jetzt müsste sie noch automatisch bei Null stoppen 

ansonsten sieht das sehr GUT aus!  Thumbsup Thumbsup
Gruß Ulf Hi

[Bild: avatar_219660aoq0d.gif]

[-] 1 Mitglied sagt Danke an sensor für diesen Beitrag:
  • havox
Zitieren
#3
So, nun habe ich den Arduino abgenabelt  LOL 

Stromversorgung durch die A77 mit diesem Spannungswandler,  Versorgung mit 21 V, Ausgang 5,0 V (edit: sollte etwas höher sein, 6-12V)

Den Spannungswandler habe ich auf der Platine noch um 180° gedreht, dann kommt der Trimmer nicht so nah an den Spulmotor:

[Bild: eigenstrom.jpg]

Alle Kabel haben Steckverbindungen - das Ganze kann also flott von einer Maschine in die andere umgebaut werden. In die Dolby passt es (vermutlich) nicht, mal schauen, was sich da machen läßt.
Viele Grüße aus Kiel,
Hans-Volker

I know that you believe you understood what you think I said, but I am not sure you realize that what you heard is not what I meant  (Robert McCloskey)
[-] 5 Mitglieder sagen Danke an havox für diesen Beitrag:
  • dedefr, gasmann, DIYLAB, hyberman, Baruse
Zitieren
#4
Klasse lösung,  Thumbsup

nur bei meiner kann ich es so nicht einbauen, habe die zwei verstärker platinen drin. . . 

Muss mal schauen wie und wo ich das dort einbauen könnte !

Es ist eine kofferversion mit LS drin. . .
[-] 1 Mitglied sagt Danke an dedefr für diesen Beitrag:
  • havox
Zitieren
#5
ja, bei der Dolby-Version ist der Platz auch belegt - aber erst das Einfache und dann das Kniffligere  Denker
Viele Grüße aus Kiel,
Hans-Volker

I know that you believe you understood what you think I said, but I am not sure you realize that what you heard is not what I meant  (Robert McCloskey)
Zitieren
#6
Ich habe mal die Dolby ausgepackt, um die Lage zu prüfen:

Die Platine würde da in senkrechter Orientierung reinpassen, Platz ist da:


[Bild: Anprobe-Dolby.jpg]

Hier mal durch das Netzkabel festgehalten LOL

Da ich noch Zutaten nachbestellt hatte, kann ich dann noch ein bisschen weiterbasteln Dance3
Viele Grüße aus Kiel,
Hans-Volker

I know that you believe you understood what you think I said, but I am not sure you realize that what you heard is not what I meant  (Robert McCloskey)
[-] 2 Mitglieder sagen Danke an havox für diesen Beitrag:
  • sensor, xs500
Zitieren
#7
Darf ich hier bei dir meine lösung zeigen ?

Freunde
Zitieren
#8
Vielen lieben Dank für diesen Thread!
Ich habe eine A77 im Zulauf, extra für den Einbau von diesem Digi Counter. Jetzt muss ich mir nicht einmal mehr Gedanken machen, wie ich alles einbaue.
Gruß André





[-] 1 Mitglied sagt Danke an hyberman für diesen Beitrag:
  • havox
Zitieren
#9
(15.05.2020, 20:29)dedefr schrieb: Darf ich hier bei dir meine lösung zeigen ?

Freunde

na klar!  Thumbsup
Viele Grüße aus Kiel,
Hans-Volker

I know that you believe you understood what you think I said, but I am not sure you realize that what you heard is not what I meant  (Robert McCloskey)
Zitieren
#10
Ok, danke, also, hier ist meine lösung wen die verstärker platinen drin sind !

Es muss aber zu jeder zeit rückbau bar sein !

Nun die bilder :

Arduino am platz
[Bild: zrMg0z3.jpg]


test mit der front platte, passt
[Bild: 0fmgH8W.jpg]


Die anzeige platine, die anzeige selbst kommt noch, ist bestellt
[Bild: 9ZnWgCM.jpg]


Der impulsgeber wird morgen eingebaut, bilder folgen  Thumbsup
[-] 2 Mitglieder sagen Danke an dedefr für diesen Beitrag:
  • havox, xs500
Zitieren
#11
(15.05.2020, 15:09)sensor schrieb: jetzt müsste sie noch automatisch bei Null stoppen 

ansonsten sieht das sehr GUT aus!  Thumbsup Thumbsup

Das mit dem "bei Null stoppen" ist schon knifflig. Mal davon abgesehen, dass hier das Laufwerk angesteuert werden muss, muss ja je nach Umdrehungsgeschwindigkeit des Motors (also der Pulsfrequenz auf dem Sensor) der Zeitpunkt des Einsetzens der Bremsen (STOP) gewählt werden. Wenn dann die "0" näher kommt, müssen eventuell die Bremsen gelöst und mit Vor- und Zurückspulen die Position angefahren werden - so wie ich das im Video von Hand gemacht habe.

Also ich kann darauf verzichten. Ich finde das elektronische Zählwerk so schon supergut!
Viele Grüße aus Kiel,
Hans-Volker

I know that you believe you understood what you think I said, but I am not sure you realize that what you heard is not what I meant  (Robert McCloskey)
[-] 1 Mitglied sagt Danke an havox für diesen Beitrag:
  • stephan1892
Zitieren
#12
Moin,
ich habe nun auch die Version für die A77 Dolby fast fertig:

[Bild: z-hler-dolby-gesamt.jpg]


Die Platine im Detail:

[Bild: Z-hler-dolby-detail.jpg]

An die Montagewinkel habe ich innen Muttern angeklebt, die Platine wird von der Vorderseite der Maschine her verschraubt. Innen kommt man ja nicht ran LOL  

Testaufbau in der Nicht-Dolby MKIV mit dem Original Play-Memory (irgenwie gar nicht so schlecht, dass ich hier noch diese und die andere A77 stehen habe Floet  )

[Bild: testaufbau.jpg]


[Bild: z-hler-dolby-eingebaut.jpg]

Von aussen gesehen:

[Bild: z-hler-dolby-eingebaut-au-enseite.jpg]

Hier habe ich den 4 mm Sensor verbaut und eine Weile gebraucht, um die richtige Schräge des Streifens herauszufinden. Der 4 mm Sensor ist bei dieser Art des Einbaus anspruchsvoller als der 8 mm Sensor. Wenn die Schräge nicht stimmt, zählt er (zumindest mit dieser Softwareversion) garnicht oder er registriert nicht alle Pulse beim Umspulen.

[Bild: streifen-f-r-dolby.jpg]


Als nächstes folgt dann noch das Einstellen und Anschließen des Spannungswandlers und der Einbau des Displays in das Zählwerkgehäuse. Dafür warte ich aber noch auf einen Satz längerer Kabel. Ich habe mich so an die farbigen Kabel gewöhnt, die möchte ich nicht mehr missen. Es macht es so viel einfacher, die Anschlüsse zu verfolgen.

Und wenn das dann fertig ist, wird das in meine MKIV Dolby eingebaut Dance3
Viele Grüße aus Kiel,
Hans-Volker

I know that you believe you understood what you think I said, but I am not sure you realize that what you heard is not what I meant  (Robert McCloskey)
[-] 3 Mitglieder sagen Danke an havox für diesen Beitrag:
  • dedefr, stephan1892, xs500
Zitieren
#13
Schön gemacht !    Thumbsup


So, ich mache weiter mit meiner einbaulösung, hier die bilder des sensors, die platte wo der drauf ist, ist mit doppel seitigen kleber :


[Bild: AMtm6ru.jpg][Bild: xvuWc4a.jpg][Bild: xQLYXmP.jpg][Bild: ykI92ev.jpg]


und die hauptplatine mit Arduino und regulator, der bekommt 19 V, und ist auf 6.5 V eingestellt !


[Bild: 17IAOYq.jpg][Bild: 1jvc1ZG.jpg]


Die anzeige ist nicht am samstag angekommen  Sad2
vielleicht morgen. . . .
[-] 1 Mitglied sagt Danke an dedefr für diesen Beitrag:
  • stephan1892
Zitieren
#14
Wo bekommst Du denn in der A77 19 V her? Ich kenne nur die 21V und die 27V  Denker  Vom Power- Amp?
Viele Grüße aus Kiel,
Hans-Volker

I know that you believe you understood what you think I said, but I am not sure you realize that what you heard is not what I meant  (Robert McCloskey)
Zitieren
#15
(17.05.2020, 12:41)havox schrieb: Wo bekommst Du denn in der A77 19 V her? Ich kenne nur die 21V und die 27V  Denker  Vom Power- Amp?

Von da wo der kleine rote drat ist, gegenüber der roten un gelben !


[Bild: Hq83qod.jpg]



Thumbsup
Zitieren
#16
(17.05.2020, 12:56)dedefr schrieb:
(17.05.2020, 12:41)havox schrieb: Wo bekommst Du denn in der A77 19 V her? Ich kenne nur die 21V und die 27V  Denker  Vom Power- Amp?

Von da wo der kleine rote drat ist, gegenüber der roten un gelben !




Thumbsup
Ja, da bin ich auch dran, da sollten gegen Grün aber 21V zu messen sein, einstellbar mit dem Poti auf der Netzteilplatine  Oldie
Viele Grüße aus Kiel,
Hans-Volker

I know that you believe you understood what you think I said, but I am not sure you realize that what you heard is not what I meant  (Robert McCloskey)
Zitieren
#17
Nach Aufspielen der neuen Software habe ich nochmal den Umspultest gemacht. Den Winkel des weissen Streifens musste ich wieder etwas reduzieren, aber ich hatte nach der letzten Änderung ja noch nicht ausgiebig getestet.

Der optimale Winkel für den zweifach 8mm Sensor ist:

[Bild: winkel-f-r-8-mm-Sensor.jpg]

Genau so...

Keine Abweichung auf 2000 Zähler = Umdrehungen des Wickelmotors vor und zurück. Kommt auf 0 wieder am Bandanfang an.

Super  Dance3
Viele Grüße aus Kiel,
Hans-Volker

I know that you believe you understood what you think I said, but I am not sure you realize that what you heard is not what I meant  (Robert McCloskey)
[-] 3 Mitglieder sagen Danke an havox für diesen Beitrag:
  • stephan1892, xs500, saba
Zitieren
#18
Vermutlich wurde es in der Entstehungsgeschichte schon mal genannt, aber ich möchte die Frage doch nochmal stellen:
Warum nur ein Streifen? Würde mit mehreren Streifen nicht die Genauigkeit steigen?

So rein gefühlt, hätte ich zu 3-4 Streifen gegriffen
Zitieren
#19
(17.05.2020, 11:43)dedefr schrieb: [Bild: 17IAOYq.jpg]


Wäre es nicht möglich, das Signal vom unteren Rand des Wickeltellers abzugreifen?
Gruß Detlef
Zitieren
#20
Dann müsste ich ihn schwartz anmalen ?


[Bild: IDGDQcY.jpg]

Könnte es ja ausprobieren. . . 

Denker
Zitieren
#21
(17.05.2020, 18:44)saba schrieb: Vermutlich wurde es in der Entstehungsgeschichte schon mal genannt, aber ich möchte die Frage doch nochmal stellen:
Warum nur ein Streifen? Würde mit mehreren Streifen nicht die Genauigkeit steigen?

So rein gefühlt, hätte ich zu 3-4 Streifen gegriffen
Mit einem Streifen und der Einstellung Pulses per count=1 hat man genau die Einstellung des mechanischen Zählwerks.
Die Genaugkeit ist dann eine Umdrehung des rechten Spulmotors, das entspricht am Bandanfang und 19 cm/s 2 s, am Bandende 4s oder so. Reicht doch eigentlich...

(17.05.2020, 19:53)dedefr schrieb: Dann müsste ich ihn schwartz anmalen ?



Könnte es ja ausprobieren. . . 

Denker
schwarz anmalen und einen Streifen silbern lassen...
Viele Grüße aus Kiel,
Hans-Volker

I know that you believe you understood what you think I said, but I am not sure you realize that what you heard is not what I meant  (Robert McCloskey)
[-] 1 Mitglied sagt Danke an havox für diesen Beitrag:
  • saba
Zitieren
#22
ok, werde es mal probieren, morgen. . .
Zitieren
#23
So, da isser :


[Bild: igPx0l6.jpg]


Mal sehen was es gibt, muss halt nur noch auf die anzeige warten. . .
Zitieren
#24
Sensor aufgebaut :

[Bild: 6CgoMCz.jpg]


Thumbsup
[-] 4 Mitglieder sagen Danke an dedefr für diesen Beitrag:
  • Rüsselfant, havox, stephan1892, dettel
Zitieren
#25
Grundsätzlich könnte man das Signal auch von der Capstanglocke abnehmen, müsste dann aber dem Programm sagen dass es nur zählen soll wenn die Wickelmotoren drehen, da der Capstan ja ständig läuft.
Da könnte man dann sogar ne Echtzeitzählung ranhängen.
Vielleicht lässt sich auch das Frequenzsignal vom Capstansensor verwenden.

Ist aber blanke Theorie, habe keine Ahnung von einer programmtechnischen Umsetzung.
Gruß Detlef
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
Lightbulb Digitales Zählwerk (universal, Arduino nano, OLED) für Bandmaschinen und Tapedecks DIYLAB 397 8.871 Heute, 13:29
Letzter Beitrag: gogosch
  Digitales Zählwerk ( nur Counter ) reVox B77 dedefr 67 1.703 Heute, 12:09
Letzter Beitrag: gasmann
Lightbulb Digitales VU-Meter (Mikrocontroller, Display, LED) reVox A700 DIYLAB 46 819 Heute, 09:02
Letzter Beitrag: DIYLAB
Lightbulb Digitales Zählwerk ( Realtime, Meter, Counter ) reVox A700 DIYLAB 48 977 04.06.2020, 17:32
Letzter Beitrag: gasmann
  Digitales Zählwerk ( nur Counter ) AKAI GX 620 Rüsselfant 486 13.067 24.05.2020, 23:06
Letzter Beitrag: hyberman
  Digitales Zählwerk ( nur Counter ) Sony TC 788-4 dedefr 11 373 16.05.2020, 14:22
Letzter Beitrag: akguzzi



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste