Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Spanungswandler für US Geräte
#1
Tach Männer

ich habe mal ne Frage zum Thema Spannungswandler. Zwei US-Röhrengerät befinden sich im Anflug und ich benötige dem zu Folge einen Spannungswandler
Was ist da empfehlenswert. Muss es ein Gerät sein, dass neben der Spannung auch die Frequenz von den bei uns üblichen 50Hz auf die in den USA üblichen 60Hz wandelt - oder spielt das keine Rolle? Hat vielleicht jemand so ein Ding rumstehen von dem er sich trennen will.

Danke für Tips und Hinweise
Hi

Uli
Zitieren
#2
Die Frequenz muß nur bei Drehern mit Motoren stimmen, deren Drehzahl frequenzabhängig ist.
Netztrafos, die für 60Hz dimensioniert sind, funktionieren auch ausreichend bei 50Hz.
Irgendwann die Tage gabs hier ein Angebot von nem Trafo, keine Ahnung, ob noch verfügbar.
[Bild: icon_e_sad.gif]
[-] 1 Mitglied sagt Danke an Gorm für diesen Beitrag:
  • Eidgenosse
Zitieren
#3
Ich habe einen noch immer im Angebot...bei Interesse melde dich! 

Besten Gruß
[-] 2 Mitglieder sagen Danke an Mainamp für diesen Beitrag:
  • Gorm, Eidgenosse
Zitieren
#4
(18.05.2020, 13:46)Mainamp schrieb: Angebot
[Bild: te-5.png]
[-] 4 Mitglieder sagen Danke an winix für diesen Beitrag:
  • Eidgenosse, nice2hear, Tom, Caspar67
Zitieren
#5
hat sich somit erledigt! Mein Dank an das "Forumsgedächtnis" !!
Hi

Uli
[-] 1 Mitglied sagt Danke an Eidgenosse für diesen Beitrag:
  • winix
Zitieren
#6
Zitat:Muss es ein Gerät sein, dass neben der Spannung auch die Frequenz von den bei uns üblichen 50Hz auf die in den USA üblichen 60Hz wandelt - oder spielt das keine Rolle?
Uli, bei 50Hz heizen sich die Röhren etwas langsamer auf. Grin

Also 5 min eher einschalten als in den US üblich.
"We learned more from a three minute record than we ever learned in school" , Bruce Springsteen in "No surrender" played als Song 2 im Mai 2013 in Hannover Dance3 Dance3
[-] 1 Mitglied sagt Danke an nice2hear für diesen Beitrag:
  • Nudellist
Zitieren
#7
LOL  solange der Sound nicht langsamer wird ist mir das Wurscht Drinks
Hi

Uli
Zitieren
#8
Schnelle Verstärker waren Röhren aber nie! Geht nur mit guten Transrn, schau dir scopies Messungen und Kurven an.
"We learned more from a three minute record than we ever learned in school" , Bruce Springsteen in "No surrender" played als Song 2 im Mai 2013 in Hannover Dance3 Dance3
Zitieren
#9
Neugier, Neugier, was hast du denn da im "Anflug "?
Gruß,
Thomas
PS: ich habe übrigens einige Zeit zwei Mcintosh Röhrenendstufen an einem Spannungswandler
betrieben. Absolut problemlos.
War mir dann aber zuviel Kabelsalat, und sie wurden dann intern mit RKT auf 220 V umgebaut.
Zitieren
#10
im Anflug befinden sich ein Scott 399 und 335. Bei mir ziehen damit die ersten 110Volt Geräte ein.
Hi

Uli
[-] 3 Mitglieder sagen Danke an Eidgenosse für diesen Beitrag:
  • Jenslinger, assiv8, errorlogin
Zitieren
#11
Kannste doch beide in Reihe betreiben, sparst du den Wandler. Aber beide müssen immer gleichzeitig laufen  Raucher
"We learned more from a three minute record than we ever learned in school" , Bruce Springsteen in "No surrender" played als Song 2 im Mai 2013 in Hannover Dance3 Dance3
Zitieren
#12
Ömm, nee.
[Bild: te-5.png]
Zitieren
#13
GNatürlich nee, wird Uli sicher klar sein. 
Die Kurzarbeit 50 verleitet mich immer öfters zu Scherzen. 

Gruß von der Terasse bei Musik vom Band. O
"We learned more from a three minute record than we ever learned in school" , Bruce Springsteen in "No surrender" played als Song 2 im Mai 2013 in Hannover Dance3 Dance3
[-] 1 Mitglied sagt Danke an nice2hear für diesen Beitrag:
  • timilila
Zitieren
#14
Lol1
Ein Psychologe sagt, wir sind alle Eisberge um zu verdeutlichen, wie groß der verborgene Anteil unsers Unterbewusstseins ist.
Net ufrescha. Bringt eh nix Kaffee

Die Sonne scheint immer©
[-] 1 Mitglied sagt Danke an Tom für diesen Beitrag:
  • nice2hear
Zitieren
#15
Und nun die Masterfragen im Preisausschreiben von Geminikroketten:
Sind 50% immer 50%?
Heizt eine Röhre bei gleicher Spannung und 60Hz schneller als bei 50Hz?
Können zwei 110V-Amps wirklich in Reihe an 230V?

Denker

















Ne Reise nach Fhloston Paradise gibts nur bei
Wenns verblödest in den einen 50, sind die anderen 50 keine mer ...
Effektiver Spannungswert läßt grüßen ...
Wenn sich die Spannung über den Netztrafos nicht im gleichen Verhältnis teilt, mußt se zwingen ...

und immer auf dem Flug dran denken: 5 rechts, 8 links oder so ähnlich ...
Mangalores eben. Tease
[Bild: icon_e_sad.gif]
[-] 1 Mitglied sagt Danke an Gorm für diesen Beitrag:
  • Eidgenosse
Zitieren
#16
Hi Uli,
der 399 mit Multiplex Decoder ist natürlich ein Traumgerät  Thumbsup
Ich habe ja den Scott 340. Ich glaube das war der letzte Röhrenreceiver von Scott.
Läuft auch an einem Stepdown Trafo.
Wenn du ihn hast, probier unbedingt mit Plattenspieler.
Die Phonostufe im 340 ist jedenfalls klasse.
Ist im 399 sicher genau so gut.
Viele Grüße,
Thomas
PS : wenn du ihn hast, wollen wir natürlich Bilder sehen...
[Bild: image.jpg]
[-] 4 Mitglieder sagen Danke an assiv8 für diesen Beitrag:
  • Eidgenosse, Tom, franky64, timilila
Zitieren
#17
(18.05.2020, 16:13)nice2hear schrieb: GNatürlich nee, wird Uli sicher klar sein. 
Die Kurzarbeit 50 verleitet mich immer öfters zu Scherzen. 

Gruß von der Terasse bei Musik vom Band. O

Du alter Scherzkeks Oldie
Shit - jetzt habe ich gedacht wenn ich die zwei Kisten... wären ja immerhin 220V Tease

AtThomas der 340er ist auch ein schönes Gerät! Bilder kommen wenn alles da und verkabelt ist. Freue mich riesig auf die Kombi
Hi

Uli
Zitieren
#18
LOL Siehste, dann fehlen ja noch min. 10V, weil wir ja meist gut 230V from the Steckdose bekommen. 
Wenn du eine 9V Blockbatterie invers dazuschlaltest, biste ganz nah dran, verstehst?  Lol1
"We learned more from a three minute record than we ever learned in school" , Bruce Springsteen in "No surrender" played als Song 2 im Mai 2013 in Hannover Dance3 Dance3
Zitieren
#19
was würde ich ohne deine guten Ideen machen!!! Freunde
Hi

Uli
[-] 1 Mitglied sagt Danke an Eidgenosse für diesen Beitrag:
  • nice2hear
Zitieren
#20
Bei dem Schnapper vom Mainamp bisste auf der sicheren Seite, nimm den doch besser. 
Da sind auch die richtigen Steckdosen dran. Passt.  Thumbsup

Andersrum hat man übrigens einen sicheren Betrieb: ich betreibe 4 Geräte parallel an einer Mehrfachsteckdose!! Musste mal probieren. Aber das ist eine andere Sache.
"We learned more from a three minute record than we ever learned in school" , Bruce Springsteen in "No surrender" played als Song 2 im Mai 2013 in Hannover Dance3 Dance3
Zitieren
#21
ich habe beim Kollegen schon zugeschlagen Thumbsup
Hi

Uli
[-] 2 Mitglieder sagen Danke an Eidgenosse für diesen Beitrag:
  • winix, nice2hear
Zitieren
#22
Hallo zusammen,

da der Scott 399 von mir stammt gebe ich auch mal meinen Senf dazu:

Laut service manual ist der Scott sowohl für 50Hertz, als auch für 60Hertz ausgelegt: https://www.hifiengine.com/manual_librar.../399.shtml

Der Scott 399 hat hinten unten links eine nette "accessory", da kann man dann den 335 reinstecken ohne extra Verkabelung: 

[Bild: P1130802.jpg]

Und ja, es ist wirklich ein tolles Gerät, nicht nur akustisch, sondern auch optisch! Tits

Für alle Interessierten hier mal noch ein Blick in die Innereien, alles Handarbeit:

[Bild: P1130799.jpg]

[Bild: P1130780.jpg]
Grüße, Jan Drinks
[-] 3 Mitglieder sagen Danke an errorlogin für diesen Beitrag:
  • Jenslinger, Eidgenosse, Tom
Zitieren
#23
Glückwunsch dem neuen Besitzer!  Drinks

Never tired of this beauty...

[Bild: 561-CD1-AB-972-F-498-E-9-D11-B5-D2-D4-B829-D5.jpg]

[Bild: 270-E93-B1-724-C-4-C82-A097-5612701-E2-A07.jpg]
                                                                                                                            "I'm just a caveman living in a spaceman world."                                                                                                                                    
[-] 5 Mitglieder sagen Danke an Jenslinger für diesen Beitrag:
  • Eidgenosse, nice2hear, franky64, timundstruppi, timilila
Zitieren
#24
(19.05.2020, 22:08)errorlogin schrieb: Hallo zusammen,

da der Scott 399 von mir stammt gebe ich auch mal meinen Senf dazu:

Laut service manual ist der Scott sowohl für 50Hertz, als auch für 60Hertz ausgelegt: https://www.hifiengine.com/manual_librar.../399.shtml

wer mit 50 kann, kann auch mit 60 und umgekehrt Floet

Zitat:Für alle Interessierten hier mal noch ein Blick in die Innereien, alles Handarbeit:

[Bild: P1130799.jpg]

Noch klassische Röhrentechnik ohne Leiterplatten, da macht dran rum löten Spaß!

LOL
[Bild: icon_e_sad.gif]
Zitieren
#25
Ähnlich aufgebaut war mein erster Fernseher von Philips, den ich in der Lehr ääähh Ausbildung 74 mit dem Symptom Fehler im Heizkreis reparieren durfte.   LOL 
Ich glaube die Tonröhre EL 82 oder Ablenkfrequ. PL 85 war durch.. Vom Gesellen eingebaut und nach 10maliger Ansage Netzspannung kann weh tunOldie
"We learned more from a three minute record than we ever learned in school" , Bruce Springsteen in "No surrender" played als Song 2 im Mai 2013 in Hannover Dance3 Dance3
[-] 2 Mitglieder sagen Danke an nice2hear für diesen Beitrag:
  • Eidgenosse, errorlogin
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  SHARP Geräte (Vor Optonica Zeit) elacos 42 16.011 08.04.2018, 10:14
Letzter Beitrag: HifiChiller
  Geräte "warmspielen" ....wieso eigentlich? scope 84 7.019 10.08.2017, 19:53
Letzter Beitrag: scope
  Zeitgenossen - Geraffel und Geräte im historischen Kontext Ivo 24 3.771 12.06.2017, 00:09
Letzter Beitrag: spocintosh
  Spannungswandler für japanische 100V-Geräte esprit36 60 9.720 16.12.2016, 00:07
Letzter Beitrag: winix
  Beratung: Geräte zur Accuphase-Kombination tiarez 45 9.598 03.11.2016, 08:34
Letzter Beitrag: gasmann
  Die schlechten und schlechtesten "Hifi"-Geräte timundstruppi 92 27.024 01.11.2016, 11:07
Letzter Beitrag: keramikfuzzi



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste