Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Tascam Pegel
#26
Das dürfte nicht funktionieren, siehe #11
Viele Grüße
Jörg
Zitieren
#27
(23.05.2020, 11:57)Klangstrahler schrieb: Hattest Du mal testweise R106 ersetzt (erhöhter Wert), um den Ausgangspegel nur an der Cinchbuchse zu erhöhen?
 
Das bringt hier nichts, da die symmetrische Ausgangstufe erst hinter dem Verstärker für den Lineausgang liegt und damit der Pegel des symmetrischen Ausgangs ansteigt.

Ich sehe nur 2 Möglichkeiten:

  1. Kleine Extraplatine mit 2-fach Operationsverstärker zwischen R108 und C110 schalten mit passender Verstärkung um 5. Das kann man(n) ja rasch auf Lochraster zusammenlöten.
  2. Wegen des "quasi-floating balanced output" verdoppelt sich der Pegel an Pin3 der XLR Buchse, wenn man Pin 1 und 2 kurzschließt. Dann könntest Du die Cinchbuchse mit Pin3 der XLR Buchse verbinden und hättest auf beiden Deine 1,55V. Ein angeschlossenes Gerät mit symmetrischen Eingang funktioniert weiter, lediglich die Unterdrückung der Einstreuung ist schlechter, was bei kurzen Kabeln aber egal sein dürfte.
Das Pin 2 und 3 gegenüber dem Standard vertauscht sind wurde ja schon gesagt, würde ich eh mal ändern.

Gruß, Rainer
Zitieren
#28
(23.05.2020, 11:17)KaHe2020 schrieb: Daß man diese Geräte justieren kann ist mir bekannt, jedoch hängen da verschiedene Tonbandmaschinen dran die alle ARD Studiopegel liefern.
Du brauchst mich mit deinen Bemerkungen nicht als völlig unwissend hinstellen!
Ich habe eine normale Frage gestellt und verstehe nicht weshalb mein Vorhaben nun so zerpflückt wird.
Meine Frage war auf die Änderung der Schaltung gerichtet - da interessiert es doch nicht weshalb ich das vorhabe.
Entweder es geht oder es geht nicht, in dem Fall halt nicht.

Ok, dann nochmal für die allwissende Bowlingkugel:

Nein, du kannst aus einem unsymmetrischen Line-Signal nicht "den Pegel anpassen" oder "die Schaltung ändern", um dann symmetrischen Studiopegel zu erhalten.
Diese gewünschte Schaltungsänderung wäre ein Symmetrierer. Hab ich aber vor 'ner Woche in der allerersten Antwort schon geschrieben. Die gilt auch heute noch...und morgen...bzw. in alle Ewigkeit.
Weil es so ist und so bleibt.

Unwissend stellst du dich übrigens selber dar, wenn du zwar hochwichtig von ARD Studiopegel redest, aber ganz offensichtlich gar keine Ahnung hast, worum es sich dabei handelt bzw. was seine wesentlichen Eigenschaften sind - und wie oder warum.

Du kannst auf Studiopegel justierte Geräte nicht an Line betreiben und erwarten, dass irgendwelche Pegelverhältnisse dann irgendwo anders stimmen.
Man kann auch nicht einfach RCA-Line "passend" mehr aufdrehen, weil man sowohl die Ausgangsstufe als auch alle angeschlossenen Geräte mit Line-Eingang außerhalb des ihnen zugedachten Bereichs betreibt und potentiell übersteuert - und selbst wenn die Pegelfestigkeit zufällig gerade eben so reichen würde, hätte man aufgrund der fehlenden Symmetrierung dann immer noch Unsinn auf jedem Eingang,.

Wenn du solcherart gain staging willst, und gleichzeitig auf verschiedenen Niveaus passendes Signal abgreifen willst, geht das nur auf die übliche, seit über einem Jahrhundert bewährte Weise. Siehe erste Antwort auf deine Frage: Balancing Amplifier aka (De-)Symmetrierverstärker - oder Übertrager.

Alternative:
Passendes bzw. passend justiertes RTW einsetzen. Hatte ich aber auch schon geschrieben.
"The needs of the many outweigh the needs of the few - or the one."
[[Bild: pDsrZ.gif][Bild: pDsrZ.gif]]
Zitieren
#29
(23.05.2020, 14:38)spocintosh schrieb: Nein, du kannst aus einem unsymmetrischen Line-Signal nicht "den Pegel anpassen" oder "die Schaltung ändern", um dann symmetrischen Studiopegel zu erhalten.
Das ist mir völlig klar, das hatte ich auch nie vor und auch nirgends geschrieben!

(23.05.2020, 14:38)spocintosh schrieb: Passendes bzw. passend justiertes RTW einsetzen. Hatte ich aber auch schon geschrieben.
Das ist nicht möglich, weil immer mal wieder eine andere Maschine dranhängt.
Auch das hatte ich bereits geschrieben, aber offensichtlich willst du mich nicht verstehen oder mir irgendwelches Zeug andichten.
Zitieren
#30
Ok. Ich wünsche viel Erfolg und ein schönes Wochenende.
Hi
"The needs of the many outweigh the needs of the few - or the one."
[[Bild: pDsrZ.gif][Bild: pDsrZ.gif]]
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  CD Lade Tascam MD-CD1 schimi 5 424 03.03.2020, 18:22
Letzter Beitrag: schimi
  TASCAM 35-2 und Bandzug Haustierteutone 0 210 28.01.2020, 22:26
Letzter Beitrag: Haustierteutone
Photo TEAC Tapedeck A-700 / R-H300 / TASCAM 112B Restauration & Reparatur nice2hear 207 57.885 08.01.2020, 14:31
Letzter Beitrag: winix
  Tascam 122mkII out of control - solution DATGrueni 41 6.266 09.12.2019, 00:18
Letzter Beitrag: Pilly
  TASCAM 122 MK II spielt verrueckt! Pilly 128 26.256 27.10.2019, 17:18
Letzter Beitrag: Pilly
  Tascam 122 MK II neuer Capstanmotor Rüdi 20 1.452 02.08.2019, 20:11
Letzter Beitrag: havox



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste