Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Philips CD 101 mit Aufwärmphase
#1
Hallo zusammen,

meinem Philips CD 101 habe ich vor kurzem einen Satz neue Elkos gegönnt. Jetzt spielt er wieder problemlos alle CDs ab. Ein Problem ist leider geblieben:
Er muss ca 4 min in Betrieb sein, bevor er Töne macht. Bis dahin funktioniert alles einwandfrei. Die CD wird gelesen und abgespielt - nur der Ton fehlt.

Hat jemand eine Idee?
[-] 1 Mitglied sagt Danke an Buibasko für diesen Beitrag:
  • General Wamsler
Zitieren
#2
Bitte dein Alter angeben......und dann entscheiden wir, ob die 4 Minuten für dich akzeptabel sind oder nicht.
LOL
Als alter Läufer gehe ich mit Nietzsche überein: Trau keinem Gedanken, der dir im Sitzen kommt  Oldie .
[-] 4 Mitglieder sagen Danke an General Wamsler für diesen Beitrag:
  • x-oveR, Buibasko, stephan1892, MacMax
Zitieren
#3
Ich bin 37, da sind vier Minuten eine lange Zeit. ;-)
Kennst du das Problem mit der "Aufwärmphase" denn?
[-] 1 Mitglied sagt Danke an Buibasko für diesen Beitrag:
  • x-oveR
Zitieren
#4
Obwohl ich auch noch einen CDP101 im Schrank habe
muss ich raten:
Mute per Relais?
Ich würde die Suche da beginnen...
Wo lag das Problem vor den neuen Elkos?
Beim Elkotisieren aufgepasst?
[-] 2 Mitglieder sagen Danke an x-oveR für diesen Beitrag:
  • Schrotti, Buibasko
Zitieren
#5
Das Problem war auch vor den neuen Elkos da. (Aber es gab zusätzlich auch das Problem, dass er nicht jede CD lesen wollte und manche CDs nicht Mal gedreht hat. Das Problem ist weg.) Beim löten habe ich bleihaltiges Lot verwendet und dementsprechend mit "geringer" Temperatur gearbeitet.
Das Problem mit der Aufwärmphase hat sich durch die neuen Elkos nicht verändert.
Es scheint so, als müsse ein Bauteil erst auf Temperatur kommen, oder eine Lötstelle?...
Zitieren
#6
Ein ganz wunderbares Gerät mit flotten Zugriffszeiten und analogem Klang LOL LOL .......

OK...Schwamm drüber...
Was du m.E. mal prüfen solltest:

* liegen  -18 V am DAC an, und wenn ja, wie sehen  die aus, wenn das Ding kalt ist?

* Mutingrelais prüfen. Steht das Signal sofort vor dem Relais an, schaltet das Relais erst später durch?

Interessant ist auch die Frage, ob die NF nach 4 Min. abrupt  einsetzt, oder ob sie stockend oder verzerrend einsetzt.
Gruß
scope
[-] 3 Mitglieder sagen Danke an scope für diesen Beitrag:
  • winix, x-oveR, Buibasko
Zitieren
#7
OK, danke für deine Tipps. Ich muss zugeben, dass ich kein Elektronik Profi bin. Ich muss mich also noch ein bisschen reinarbeiten (Die Ausbildung zum Elektroinstallateur ist 20 Jahre her). Das heißt ich muss mein Service Manual durchblättern und die Bauteile suchen. Dann prüfe ich beiden Sachen.
Der Sound setzt abrupt wieder ein und ist dann auch mit gewohnter Qualität da.
Zitieren
#8
Moin,
Betriebsspannungen, wie schon angedeutet, nachmessen, alle.
Nachloeten: Netzteil, Motorendstufen, Relais, ich loete auch saemtliche ICs nach. Erst, wenn man sich sicher sein kann, keine kalten Loetstellen zu haben, kann man die Fehler suchen, die uebriggeblieben sind. Das wird dann zugegebenermassen etwas schwierig.

73
Peter
[-] 1 Mitglied sagt Danke an hf500 für diesen Beitrag:
  • Buibasko
Zitieren




Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste