Themabewertung:
  • 2 Bewertung(en) - 5 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Digitales VU-Meter (Mikrocontroller, Display, LED) reVox A700
#26
So etwas in passend und beschaffbar könnte mir gefallen:



Dann noch einen weißen Hintergrund wie beim Original und tadaaaa...
Leider nur ein Traum Flenne .

LG
Wird ne Weile dauern [Bild: ybhfnxfq]
Jean-Luc Picard: "Dinge sind nur so lange unmöglich, bis sie es nicht mehr sind."
[-] 1 Mitglied sagt Danke an DIYLAB für diesen Beitrag:
  • havox
Zitieren
#27
Um 45 °  gedreht, passt es !
Zitieren
#28
(04.06.2020, 15:39)dedefr schrieb: Um 45 °  gedreht

What? Raucher
Wird ne Weile dauern [Bild: ybhfnxfq]
Jean-Luc Picard: "Dinge sind nur so lange unmöglich, bis sie es nicht mehr sind."
Zitieren
#29
(04.06.2020, 15:37)DIYLAB schrieb: So etwas in passend und beschaffbar könnte mir gefallen:


Dann noch einen weißen Hintergrund wie beim Original und tadaaaa...
Leider nur ein Traum Flenne .

LG

Wieso ?
das Teil ist doch schon älter und auf der Seite von denen
https://4dsystems.com.au/products/4d-int...tible-kits
scheinen die Teile auch nicht so teuer zu sein..
Zitieren
#30
(04.06.2020, 15:47)Svennibenni schrieb: Wieso ?
das Teil ist doch schon älter und auf der Seite von denen
https://4dsystems.com.au/products/4d-int...tible-kits
scheinen die Teile auch nicht so teuer zu sein..

Keine Ahnung, welches Produkt du auf der Seite meinst Denker .
Ich sehr nur schnarchlangsame HMI-Displays ("intelligent"), die sich seriell mit Daten füllen lassen auf einer selbst gepinselten Oberfläche.
Nichts für schnelle Wechsel.
Transparente OLEDs sehe ich nicht - Du etwa?

LG
Wird ne Weile dauern [Bild: ybhfnxfq]
Jean-Luc Picard: "Dinge sind nur so lange unmöglich, bis sie es nicht mehr sind."
Zitieren
#31
Transparente OLEDs gibt es schon, aber nicht farbig, und der Hintergrund sollte eher dunkel sein, nach dem, was ich so sehe:

https://www.crystalfontz.com/product/cfa...led-screen


2 Stück davon hochkant...
Viele Grüße aus Kiel,
Hans-Volker
Zitieren
#32
(04.06.2020, 16:47)DIYLAB schrieb: Keine Ahnung, welches Produkt du auf der Seite meinst Denker .
Ich sehr nur schnarchlangsame HMI-Displays ("intelligent"), die sich seriell mit Daten füllen lassen auf einer selbst gepinselten Oberfläche.
Nichts für schnelle Wechsel.
Transparente OLEDs sehe ich nicht - Du etwa?

LG

Ich habe mir mangels Ahnung nicht jedes Display angesehen, aber kein Display gesehen welches wirklich teuer ist.
Und das ist doch die Firma, die Du auch verlinkt hattest.
Konnte aber nirgendwo durchsichtige entdecken, jau

(04.06.2020, 20:35)havox schrieb: Transparente OLEDs gibt es schon, aber nicht farbig, und der Hintergrund sollte eher dunkel sein, nach dem, was ich so sehe:

https://www.crystalfontz.com/product/cfa...led-screen


2 Stück davon hochkant...

sind aber auch 8-bitter
gehen also nicht so einfach, wenn ich das richtig verstanden hab
Zitieren
#33
nee, haben auch i2c oder spi interface. Die sind auf dem breakout board.
Viele Grüße aus Kiel,
Hans-Volker
Zitieren
#34
Die hier finde ich total spannend:

https://www.adafruit.com/product/3444

[Bild: 3444-04.jpg]

Die Befestigungslaschen kann man entfernen, dann haben sie genau 25x25mm Kantenlänge.
Wir bräuchten davon 4 Stück (besser 6 Stück) - ein teurer Spaß, aber ich würde es machen.
VU-Meter, Peak und Spectrum-Analyzer wäre dann möglich.
Lassen sich super ansteuern in 65K Farben!
Die könnte man dann schön mit einer beschrifteten Scheibe abdecken.

Natürlich nirgendwo in DE lieferbar - klar Dash1 .

LG

Hier noch ein Video - ab Minute 13:00 kommt die Matrix:



Kann man natürlich dunker machen Lol1 .
Wird ne Weile dauern [Bild: ybhfnxfq]
Jean-Luc Picard: "Dinge sind nur so lange unmöglich, bis sie es nicht mehr sind."
[-] 4 Mitglieder sagen Danke an DIYLAB für diesen Beitrag:
  • stephan1892, Svennibenni, havox, gasmann
Zitieren
#35
Moin,

es gibt ja auch fertig Arbeit, so iss ja nich Oldie .
Aber ich wüsste nicht, wie man das Ding in die A700 bekommt Denker .
Die Software zum Einstellen hab ich mal runtergeladen, die geht aber nur, wenn ein Device gefunden wurde.
Wenn ich das richtig vestehe, ist so gut wie alles einstellbar - auch hochkannt oder quer.
Aber ob sich die Anzeigefläche einstellen lässt - keine Ahnung.

[Bild: s-l1600.jpg]

Hersteller: LINK
eBay: LINK

DeineTube: LINK

LG

PS: Ich habe den Hersteller mal angeschrieben und gefragt, ob sich der Anzeigebereich auf unsere Maße einstellen lässt und ob er auch 3,2" Displays hat.

PPS: Wenn man sich die downloadbare Files mal anschaut, kann man auch ein Revos Bild entdecken Floet .

[Bild: RevoxL.png]

PPPS: ich spinne mal weiter...
Angenommen, man trennt das Display vom darunterliegenden Controllboard und nimmt ein passendes, anderes Display mit dem gleichen Displaycontroller, könnte es vielleicht doch in die A700 passen Denker . Evtl. müsste der Kollege seine Software ein bisschen anpassen - mal gucken, was er antwortet!
Dann wäre das Projekt fast fertig LOL .

Wir hätten dann die ersten A700 mit Datschskriiin und sparen uns ein halbes Jahr Entwicklungsarbeit Dance3
Wird ne Weile dauern [Bild: ybhfnxfq]
Jean-Luc Picard: "Dinge sind nur so lange unmöglich, bis sie es nicht mehr sind."
[-] 6 Mitglieder sagen Danke an DIYLAB für diesen Beitrag:
  • winix, Jarvis, havox, stephan1892, gasmann, Futurematic
Zitieren
#36
Was ein Zufall :-)
Zitieren
#37
Also ich kenne jemanden, der das EVOR in eine Grundig TS 1000 mit den Screen von den Grundig VU Meter verbaut hat. Da sah sehr gut aus.




Ich selber hatte das Teil auch schon, habe es aber dann hier weiter verkauft.
Gruß André





[-] 3 Mitglieder sagen Danke an hyberman für diesen Beitrag:
  • dedefr, havox, gasmann
Zitieren
#38
Die Anzeigefläche beträgt 48x64mm. Die verfügbare Fläche der A700: 50x60mm - Sollte irgendwie machbar sein.
Hi aus dem Biosphärenpark Wienerwald!
Zitieren
#39
müßte man aber auf hochkant drehen, ich habe jetzt kein Beispiel dafür gefunden, das das zeigt  Denker
Viele Grüße aus Kiel,
Hans-Volker
Zitieren
#40
Das Video hast du gesehen Bruno?
VU Mode nebeneinander.

https://www.youtube.com/watch?v=htIyU3qi..._rel_pause

Vielleicht ist da ja auch anpassbar auf hochkant
Donnerwetter, das darf doch nicht wahr sein. Das Ding muss doch gehen. Ach Mensch was ist das denn? Komm lass uns mal sehen, was da wohl kaputt ist. Das ging doch noch gestern ganz wunderbar.....Wink3

LG aus HH
[-] 2 Mitglieder sagen Danke an gasmann für diesen Beitrag:
  • stephan1892, havox
Zitieren
#41
(05.06.2020, 13:00)havox schrieb: müßte man aber auf hochkant drehen, ich habe jetzt kein Beispiel dafür gefunden, das das zeigt  Denker
Geht offenbar, da in den Download-Titeln extra was von "90deg" steht: http://sch-remote.com/doc/EVOR04%20Facto...deg1_2.zip

[Bild: vu-analog2.png]
Die Bilder sind alle 240x320 und entsprechend "gestaucht" um sie an eine um 90° gedrehte Anzeige anzupassen.
Es gibt auch weitere Stockimages:

[Bild: Revox.png]

[Bild: RevoxL.png]

[Bild: RevoxLR.png]

[Bild: RevoxR.png]


Vielleich könnte man selbige auf auf "hochkant" anpassen.


[Bild: RevoxLR.png]
Hi aus dem Biosphärenpark Wienerwald!
[-] 1 Mitglied sagt Danke an gogosch für diesen Beitrag:
  • gasmann
Zitieren
#42
Moin,

heute kam das 2,8" Waveshare Display und ich habe es testweise in Betrieb genommen.
Der Anzeigebreich passt relativ gut.
An den seitlichen Rändern sieht man den Displayrahmen - leider.
Und es ist stark Blickwinkelabhängig - kein Vergleich zu einem OLED Display.
Aber das wäre alles noch ok, trotzdem wird es nicht passen.
Das Display ist zusammen mit dem PCB 5,7mm hoch.
Auch wenn man es direkt an die Fronblende befestigen würde, der Platz zum Blech dahinter reicht nicht aus (sind ca. 4,5mm)!

Alles Käse Lipsrsealed2 !

Ich bin mit Svilen (der Macher des EVOR) in Mailkontakt und obwohl er auch in diesen Thread geschaut hat, meint er, es ist schwer, ein passendes Display zu finden.

LG

[Bild: waveshare-01.jpg]

[Bild: waveshare-02.jpg]
Wird ne Weile dauern [Bild: ybhfnxfq]
Jean-Luc Picard: "Dinge sind nur so lange unmöglich, bis sie es nicht mehr sind."
[-] 7 Mitglieder sagen Danke an DIYLAB für diesen Beitrag:
  • havox, stephan1892, dettel, sensor, winix, Jarvis, gasmann
Zitieren
#43
Die kleine Nische der A700 verbietet leider ein schönes größeres Display. Bei den Studer haben Sie das dann ja richtig gemacht und in Form von Brücken etc mehr Platz geschaffen. Ich bin ja auch ein Freund von so "geteilten" R2Rs, wo also die VU Meter (und noch etwas mehr) in einem seperaten Gehäuse untergebracht sind. So etwas könnte man dann ja für alle Maschinen in Angriff nehmen. Da könnte man ein schönes großes Display nehmen, welches dann auch sicher umschaltbar gemacht werden kann von Analog VU Meter auf Balken peak-meter (ähnlich der NTP) und da könnte man auch ein großes Echtzeitzählwerk integrieren. Alles mit einem einzigen steckbaren Kabel verbinden.
Mit der heutigen Technik kann man alles platzsparend vereinen.
Zitieren
#44
!! Dance3  HEUREKA Dance3 !!

Morgen mehr!
Es ist der Hammer Thumbsup

LG
Wird ne Weile dauern [Bild: ybhfnxfq]
Jean-Luc Picard: "Dinge sind nur so lange unmöglich, bis sie es nicht mehr sind."
[-] 1 Mitglied sagt Danke an DIYLAB für diesen Beitrag:
  • havox
Zitieren
#45
erst schreien "ich hab's gefunden" und dann nichts zeigen geht ja mal gar nicht :-)
Zitieren
#46
Moin,

(05.06.2020, 22:40)Svennibenni schrieb: Ich bin ja auch ein Freund von so "geteilten" R2Rs, wo also die VU Meter (und noch etwas mehr) in einem seperaten Gehäuse untergebracht sind.

warum kein Tablet?
Keine Strippen und für das Projekt wäre es machbar.
Also ich meine optional! Die interne Version wird zu 100% umgesetzt.

(05.06.2020, 23:41)Svennibenni schrieb: erst schreien "ich hab's gefunden" und dann nichts zeigen geht ja mal gar nicht :-)

Es wird ein längerer Text mit Bildern, Erklärungen und Videos.
Das braucht Zeit, darum gibts die Infos dann, wenn es passt. Ist eh ein Projekt, welches Zeit braucht.

Ich kann aber jetzt schon sagen, dass das oberste Ziel, die leichte Beschaffbarkeit für Jeden, erfüllt ist!
Das Display kostet 11€ und das ganze Projekt wird sich deutlich unter 50€ umsetzen lassen.

LG
Wird ne Weile dauern [Bild: ybhfnxfq]
Jean-Luc Picard: "Dinge sind nur so lange unmöglich, bis sie es nicht mehr sind."
[-] 11 Mitglieder sagen Danke an DIYLAB für diesen Beitrag:
  • sensor, hyberman, Svennibenni, dedefr, dettel, Jarvis, havox, gasmann, Mainamp, stephan1892, Futurematic
Zitieren
#47
Moin,

in den letzten Tagen habe ich mir viele Gedanken über ein passendes Display und über den arduinokompatiblen Mikrocontroller gemacht, der zum Projekt passt. Der Controller ist auch gefunden, bevor ich euch das Konzept vorstelle, heute in Kurzform etwas zum Display.

Einige von Euch erwarten vielleicht ein Wunder, aber Wunder gibt es selten.
Ich wollte unbedingt ein Display finden, dass nicht nur mechanisch zur A700 passt, sondern auch leicht für Jedermann verfügbar ist.
Um es kurz zu machen - das gibt es nicht und wird es auch in absehbarer Zeit nicht geben.

Und dann hatte ich irgendwann Frust und wollte doch schon eine LED-Lösung anfangen, denn hier stapelt sich bereits ein stattlicher Haufen verschiedener Displays, die alle entweder zu groß, zu dick, zu inkompatibel oder zu schlecht ablesbar sind.

Mit einer Größe von 2,8" hatte ich mich bereits abgefunden, dann bleibt eben links und recht ein kleiner Rand - wen juckts?
Da kann man alles optisch ausbügeln, sollte kein Thema sein.

Tja, da hatte ich sie also alle ausprobiert und nichts passte!
Wir haben zwischen der Fronblende und dem Trägerblech dahinter nur ein bisschen über 5mm Platz, da scheiden schon mal Displays mit Touchpanel aus, dis sind zu dick. Panels, die die Anschlüsse ungünstig platziert haben, scheiden auch aus, das passt dann nicht in den Ausschnitt.
Displays die vom internen Displaycontroller nicht zum verwendeten Mikrocontroller des Projekts passen, scheiden auch aus, denn es muss mindestens eine stabile, optimierte und sehr schnelle Softwarebibliothek dafür existieren (ihr glaubt gar nicht, was es für seltsame Sachen da draußen gibt).
Den Vogel schießt mit Abstand Adafruit ab! Rühmen sich damit, wie viel Zeit sie in die Softwareentwicklung stecken und liefern so langsame Bibliotheken ab, dass einem die Haare zu Berge stehen. Sicher, funktionieren tuen ihre Treiber ja, aber schnell ist anders.

Dann kramte ich in meinem Fundus und fand ein ganz dünnes Display mit 2,8", dass mit Platine nur 4mm hoch ist und auch die Anschlüsse waren günstig positioniert und der Displaycontroller ILI9341 passt hervorragend zu ganz modernen Mikrocontrollern!
Dieser Displaycontroller sitzt übrigens auch auf dem EVOR4 Display. Leider ist das EVOR-Display scheinbar über einen sehr breiten Datenbus mit dem Rest verbunden (deswegen auch der 40 polige Anschluss), daher werden wir wohl das Display meiner Wahl nicht mit dem EVOR koppeln können.
Unser Display braucht nur ganz wenige Strippen und ist trotzdem unglaublich schnell im Zusammenspiel mit dem Controller (später mehr).

Ok, klingt gut?
Dachte ich auch.
Und dann dämmerste es mir, warum ich dieses Display nie wirklich angefasst habe - es fehlt der CS (ChipSelect) Anschluss!
Der (schnelle) Bus zum Anschluss eines Displays ist SPI und alle Displays mit diesem Bus haben einen CS-Anschluss - meines nicht Jester .
Also habe ich Ding früher schon in die Ecke gefeuert und nicht weiter beachtet.

FEHLER! Floet 

Erst jetzt habe ich es auch ohne CS-Pin zum Laufen bekommen und war von der Darstellung und Geschwindigkeit sehr überrascht.
Es ist bei schwarzem Hintergrund wirklich schwarz (andere Displays zeigen rel. ausgeprägte Lichthöfe der Hintergundbeleuchtung, dieses hier nicht).
Und die Blickwinkelabhängigkeit ist sehr viel kleiner als bei allen Displays, die ich ausprobiert habe.

Also ich für meinen Teil werde das Projekt damit umsetzen, ihr müsst für euch selbst entscheiden, ob ihr das auch wollt - ok?
Später, falls sich ein mechanisch besseres Model findet, kann man dann leicht Austauschen.
Wichtig ist nur der oben erwähnte Displaycontroller und die Auflösung 320x240px.
Es gibt auch diese Displays mit 3,2" - könnte vielleicht passen, wer möchte, kann ja so ein Teil bestellen und berichten.

So, hier erst mal die Ansicht, wo man links und rechts den weißen Displayrahmen sieht.
Ich werde ihn einfach schwärzen und dann kommt noch ein Displayglas in die Öffnung - vielleicht ganz leicht rauchig, das sollte evtl. gut aussehen.

*Achtung: das Bild für die pseudoanaloge Darstellung habe ich mir bei https://www.revox-online.de/vu-meter-a700 geliehen und ins Projekt eincompiliert , es wird später im Projekt allerdings neu gezeichnet eingesetzt. Sollte Herr Schröder hier zufällig mitlesen und mit diesem Bild hier nicht einverstanden sein, nehme ich das sofort raus!

[Bild: revox-a700-display-01.jpg]

[Bild: revox-a700-display-02.jpg]

Zu kaufen gibt es das Display hier für 11,99€: https://www.amazon.de/gp/product/B07QFVB...UTF8&psc=1

[Bild: 61v99vhnVJL._AC_SL1000_.jpg]

LG
Bruno
Wird ne Weile dauern [Bild: ybhfnxfq]
Jean-Luc Picard: "Dinge sind nur so lange unmöglich, bis sie es nicht mehr sind."
[-] 13 Mitglieder sagen Danke an DIYLAB für diesen Beitrag:
  • dedefr, stephan1892, Luminary, winix, Svennibenni, havox, dettel, Mainamp, Baruse, sensor, gasmann, hyberman, Jarvis
Zitieren
#48
Moin Jungs,

bin ein bisschen verunsichert, soll ich weitermachen oder gefällt euch das Display nicht Denker ?
Würde denn überhaupt Interesse am Nachbau bestehen? Sonst mache ich das Ding für mich selbst, dann muss ich hier nicht so viel schreiben LOL .
Falls ja, ist hier Jemand, der für die analoge Darstellung auf dem Display (es gibt dann wie beim EVOR analoge und digitale Varianten) das Bild machen kann (also möglichst als Vektorgrafik)?
Die auf dem ersten Bild zu sehende Darstellung kann ich ja nun schlecht so lassen, das würde sicher Ärger geben Lipsrsealed2 .

LG
Bruno
Wird ne Weile dauern [Bild: ybhfnxfq]
Jean-Luc Picard: "Dinge sind nur so lange unmöglich, bis sie es nicht mehr sind."
[-] 1 Mitglied sagt Danke an DIYLAB für diesen Beitrag:
  • sensor
Zitieren
#49
würde man eine Aussteuerungs-Anzeige so in der Art hin bekommen?

Gruß Ulf Hi

[Bild: avatar_219660aoq0d.gif]

[-] 1 Mitglied sagt Danke an sensor für diesen Beitrag:
  • dedefr
Zitieren
#50
(07.06.2020, 21:45)sensor schrieb: würde man eine Aussteuerungs-Anzeige so in der Art hin bekommen?

Klar, aber nebeneinander wirds wohl ein bissl eng.
Das EVOR macht das wohl auch verteilt auf mehrere Screens, probieren kann man es.
Aber ja, geht alles, der von mir ausgesuchte Controller ist trotz minimaler Größe das Schnellste, was der Markt zur Zeit hergibt und das auch noch sehr günstig. Ich plane, da auch gleich noch den Counter mit reinzustopfen (erster Test war erfolgreich) und das kommende Projekt #3, dann ist alles beisammen auf einem Chip.

LG
Wird ne Weile dauern [Bild: ybhfnxfq]
Jean-Luc Picard: "Dinge sind nur so lange unmöglich, bis sie es nicht mehr sind."
[-] 3 Mitglieder sagen Danke an DIYLAB für diesen Beitrag:
  • sensor, Svennibenni, dedefr
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
Lightbulb Digitales Zählwerk (universal, Arduino nano, OLED) für Bandmaschinen und Tapedecks DIYLAB 413 20.227 25.09.2020, 13:41
Letzter Beitrag: havox
  Digitales Zählwerk ( nur Counter ) AKAI GX 620 Rüsselfant 519 26.710 26.08.2020, 14:51
Letzter Beitrag: stephan1892
  Digitales Zählwerk ( nur Counter ) reVox B77 dedefr 130 7.166 26.07.2020, 11:27
Letzter Beitrag: dedefr
  Digitales Zählwerk ( nur Counter ) Sony TC 788-4 dedefr 14 1.012 10.07.2020, 10:50
Letzter Beitrag: dedefr
  Digitales Zählwerk (nur Counter) Revox A77 havox 81 4.556 25.06.2020, 16:21
Letzter Beitrag: akguzzi
Lightbulb Digitales Zählwerk ( Realtime, Meter, Counter ) reVox A700 DIYLAB 48 2.577 04.06.2020, 17:32
Letzter Beitrag: gasmann



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 3 Gast/Gäste