Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Kopfhörerstärker mit Phono Pre (eingebaut): Erfahrungen?
#1
Moin,

demnächst steht ein Umzug an, naja, innerhalb der nächsten 12 Monate oder so...  Wird nicht mehr Platz werden in der neuen Wohnung, eher sogar kleiner dank der aktuellen Preislage in Bonn.

Daher müssen Optionen angemacht werden, wie z.B. Platten hören über Kopfhörer... Da man ja an die Aktivboxen sehr schlecht einen Kopfhörer anschließen kann und und separater Vorverstärker eher nicht ins Haus kommen soll (außer er ist sehr klein) meine fRAge:

Hat einer schon Erfahrungen wie Geräten die dem Belarri Head Amp gemacht?

https://www.bellariaudio.com/index.php/p...no-preamp/

Bin für jede Anregung dankbar...

Hi
Peter
OldieKraut, immer wieder... notfalls auch als Salat. Am liebsten aber von CAN mit "Vitamin C"

http://www.discogs.com/user/space_daze/collection
Zitieren
#2
Hallo Peter,

Erfahrungen mit KH inkl. Phono habe ich leider keine. Kann nur noch einen weiteren Anbieter dieser Gerätegattung nennen. Clearaudio hat bei seinen Modellen Nano- und Smart-Phono in der V2 Version auch Geräte, die einen KH-Verstärker eingebaut haben.
Evtl. lässt sich sowas auch auf dem Gebrauchtmarkt finden......

https://clearaudio.de/de/products/electr...ono_v2.php

VG
Sascha
[-] 1 Mitglied sagt Danke an Apache für diesen Beitrag:
  • space daze
Zitieren
#3
Zum Bellari  130:

Wenn man unbedingt ein rotes Gerät haben will, und auf das Gehäusedesign steht, dann geht wohl kein Weg an diesem "Dingsda" vorbei.
Nachdem ich das Handbuch auf der Homepage heruntergeladen und gelesen habe, steht -für mich- fest, dass so ein Gerät in meinem Hörraum niemals Einzug halten würde, selbst wenn ich es nicht bezahlen müsste.

Bereits auf der ersten Seite (Link zum Hersteller oben), wird mit einem unbewerteten (!) Rauschabstand von 103 dB gewedelt (sehr witzig).....Das kann man wohl kaum als Übersetzungsfehler durchgehen lassen, da das Gerät ja aus Amerika kommen soll. Ein Bewertungsmaß fehlt natürlich auch, was den Wert völlig sinnlos macht.

Die meisten Käufer interessieren sich (vermutlich) einen feuchten Kehricht für die technischen Daten und die Eigenschaften solcher Schnickschnackgeräte mit "Showröhre", und werden sich dementsprechend nicht an irgendwelchem Unfug stören. Die Klangbeschreibungen und Tipps im Manual (am besten eine spinnerte NOS Röhre aus den 60er Jahren einstecken) schlagen hingegen wie eine Granate ein...So ist das nunmal Wink3 Traurig aber wahr.

Das Gerät ist mit Operationsverstärkern vollgestopft.....Was soll die einsame Doppeltriode, die da oben aus dem Deckel ragt?  Sie wird vermutlich als sinnlos-Buffer verwendet, um den Rohrenquatsch zu rechtfertigen. Mich schreckt das unheimlich ab....Die Optik hätte bei mir aber alleine schon gereicht Wink3

http://120studio.com/audio/bellari-vp130.htm#specs

Auf dieser Seite hat man das Gerät wohl getestet. aus den 103 dB werden dort gerade mal  80 ....ob unbewertet oder bewertet erfährt man da aber auch nicht, und auch das Bezugsmass hält man da für uninteressant. Traurige Testwelt sage ich da nur....

Die Soundkartenmessungen kann vermutlich  "kein Schwein" lesen oder deuten.....Ich verlor bereits  nach 30 Sekunden jede Lust, mich mit den Darstellungen zu beschäftigen. Was soll der Mist? Wink3

Ich würde gerne ein Exemplar näher untersuchen, erwarte aber absolut nichts Positives, was 280 Dollar rechtfertigen würde.
Gruß
scope
[-] 2 Mitglieder sagen Danke an scope für diesen Beitrag:
  • space daze, Nudellist
Zitieren
#4
den Matrix Audio M-Stage HPA-2 zum Beispiel gibts auch ohne USB & DAC hier zum fairen Preis Thumbsup
"One man's trash is another man's treasure!"
[-] 2 Mitglieder sagen Danke an gainsbourg für diesen Beitrag:
  • Nudellist, space daze
Zitieren
#5
Ich glaube der hat keinen Phonoeingang....Ich würde aber ohnehin KHV und Phonostufe getrennt kaufen und dann zusammenstecken.
Gruß
scope
[-] 2 Mitglieder sagen Danke an scope für diesen Beitrag:
  • space daze, winix
Zitieren
#6
Ja Scope... täte ich womöglich auch, aber ist noch ein Gerät, noch ein Netzteil und dann noch ein Dreierstecker...

Für den getrennten Fall wäre - wenn überhaupt - eine alte DUAL Pre ein Lösung, die in die Zarge kommt und über den Dual selbst "gestromt" wird... Aber erst mal finden im guten Zustand, dann die Frage, ob das in eine Ebner Zarge passt...
OldieKraut, immer wieder... notfalls auch als Salat. Am liebsten aber von CAN mit "Vitamin C"

http://www.discogs.com/user/space_daze/collection
Zitieren
#7
Was man auch machen kann:

Einen Phono Vorverstärker um 30 bis 100 € kaufen, und IN diesen dann einen ganz wunderbaren Kopfhörerverstärker mit JRC4556 auf einer Platine in Briefmarkenformat einbauen (lassen)  Material etwa 20 €.
Vorne ins Gehäuse eine 6,3mm Klinkenbuchse und ein Poti....Das gibst du irgendwem in Auftrag, der sich ein bisschen auskennt. Der Umbau ist in 2 Stunden fertig.....Incl. dem Kopfhörerverstärker auf Lochraster.

Wenn du bereit bist, 260 € für den roten Kasten auszugeben, sollte sich bestimmt jemand finden lassen, der dir das (ordentlich funktionierend) an einem kurzen Nachmittag zusammen bauen kann.
Gruß
scope
[-] 2 Mitglieder sagen Danke an scope für diesen Beitrag:
  • winix, space daze
Zitieren
#8
inklusive Phono gibt es noch den Cambridge Audio DUO
ist sicher auch nicht so teuer die Kiste

ich würde aber Kopfhörerverstärker und Phono trennen ...
"One man's trash is another man's treasure!"
[-] 1 Mitglied sagt Danke an gainsbourg für diesen Beitrag:
  • space daze
Zitieren
#9
... fällt mir gerade ein, du hattest doch auch mal einen Aikido Phono von Hr. Otto, der hat auch Kopfhörerverstärker und bastelt dir sicher auch was customized
"One man's trash is another man's treasure!"
[-] 1 Mitglied sagt Danke an gainsbourg für diesen Beitrag:
  • space daze
Zitieren
#10
Nope, Scope....
Der Bellari war einfach nur das erste Suchergebnis, ist nicht so, dass ich für Blödsinn viel Geld bezahlen will.
OldieKraut, immer wieder... notfalls auch als Salat. Am liebsten aber von CAN mit "Vitamin C"

http://www.discogs.com/user/space_daze/collection
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  BC Acoustique Nil - Erfahrungen Hörberichte anyone ¿? blueberryz 50 2.898 01.03.2020, 14:30
Letzter Beitrag: blueberryz
  Ersatznadel für Technics EPC 205: Erfahrungen? Mr.Hyde 0 245 15.02.2020, 14:50
Letzter Beitrag: Mr.Hyde
  Hat jemand Erfahrungen mit einem Kopfhörerverstärker? hols_der_geier 19 1.432 29.12.2019, 14:49
Letzter Beitrag: Jan_K
  Regelbare Balance am Phono-Vorverstärker sinnvoll? CaptainFuture 4 481 13.10.2019, 17:44
Letzter Beitrag: CaptainFuture
  Der Phono Zubehör Thread zimbo 173 29.883 24.03.2019, 21:37
Letzter Beitrag: zimbo
  Rega MMs, die Besonderen - Erfahrungen vinylia 5 915 16.01.2019, 17:02
Letzter Beitrag: Joshua Tree



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste