Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Einstiegsdroge Dreher
#1
Ich hätte da mal eine Frage....Floet
Mir steht der Sinn nach einem Plattenspieler, der möglich keinen Dipl.Ing.zum bedienen benötigt, gut klingt...und jetzt kommt's... auch noch günstig (<150€) sein sollte Raucher
Ich denke mit einem Direkttriebler werde ich da wohl am besten fahren - und das Angebot in der Bucht ist leicht bis mittelschwer unüberschaubar.
Was taugt denn zBsp ein Denon DP-37F? der hat ja zBSp so einen selbst einstellenden TA und der ist ab und an für unter 150€ zu haben?
Für Anregungen - gerne auch Angebote - wäre ich jederzeit zu haben....
Schwäbische Grüße....Hi
Operative Hektik ersetzt geistigen Tiefgang!
Zitieren
#2
DJ Vasili empfiehlt:


[Bild: djeysrc.jpg]



Entschuldigung. Aber ich konnte einfach nicht widerstehen.
Gruß
Joachim S
[-] 2 Mitglieder sagen Danke an joachim für diesen Beitrag:
  • Dioptrion, leolo
Zitieren
#3
Aloha

Bei mir läuft ein Thorens TD-166 MK V. Kein Direkttriebler. Macht aber mit dem Ortofon MC10 Super viel Spaß und hat mich nach einigen Jahren Vinyl Abstinenz wieder dem Thema "Schallplatte" angenähert. Läuft zur Zeit noch an einer Pro-Ject Phono Box. Die Platinen für einen Pass Labs Xono Clone liegen aber schon bereit und warten auf Bestückung.

Wenn es kein Direkttriebler sein muss, wären meine Favoriten in Deiner Preisklasse Thorens TD-166 oder Dual 704. Für beide muss man kein Ingenieur sein, um sie zu bedienen bzw. einzustellen.

Und nicht vergessen: Hier werden sie geholfen! Thumbsup

Der Denon DP-37F wird immer wieder für Einsteiger empfohlen. Kenne ihn persönlich nicht und möchte mir daher kein Urteil erlauben.

Grüße aus Berlin.
Olli
Furz... Da riecht was!
Zitieren
#4
Hallo Arne,

da du in relativer Nähe wohnst (und ich PS ungern verschicken will) hätte ich ginschdich (so dass du noch was für eine gutes System über hast Denker ) einen PE3060 in weißer Blaupunkt-Zarge
oder einen Luxman PD 284 (Halbautomat, Direkttriebler, Arm höhenverstellbar) in schwarz/silber.

Beides sind mMn klanglich sehr gut positioniert, funzen und
köndescht zum Testen bekommen Denker
(Wobei ich denke, der Lux (VB Fuffi) wär dr richtigere für dich)
Drinks
Ein Psychologe sagt, wir sind alle Eisberge um zu verdeutlichen, wie groß der verborgene Anteil unsers Unterbewusstseins ist.
Net ufrescha. Bringt eh nix Kaffee

Die Sonne scheint immer©
Zitieren
#5
höhenverstellbarer Arm und 1/2" headshell: darauf würde ich achten und ist ein muß

ich persönlich bin immer bei Thorens hängen geblieben, Preis/Leistung find ich da am besten, wobei es auch dort gehypte Modelle gibt.... aber soviel PS hatte ich noch nicht in meinem Leben.
"Es müsste immer Musik da sein. Bei allem was du machst.
Und wenn es so richtig scheiße ist, dann ist wenigstens noch die Musik da." Floyd
Zitieren
#6
Der Denon DP-37F ist nicht mehr als 50,- Euro wert. Der ist eigentlich komplett aus Plastik, extrem leicht und wirkt dadurch total billig. Dash1
Auf Fotos wirkt der ganz anders.
Ein gut erhaltener DUAL zur Selbstabholung wäre meine Empfehlung - Versand geht meistens schief. Flenne

[Bild: geraffel038mjp0e.jpg]
Ich mag die alten Pioneers • KLICK: PIONEER VINTAGEKLICK: FACEBOOK • Gruß Siamac
[-] 1 Mitglied sagt Danke an Siamac für diesen Beitrag:
  • ArneW203
Zitieren
#7
Mann, wir werden immer mehr Schwaben Big Grin
AtSiamac: das mit dem Plastik überrascht mich sehr, sieht er auf Fotos wirklich immer wertig aus! Vor allem auf DeinemSmile
Gruß
karsten
O Brother, Where Art Thou?
Zitieren
#8
Guten Morgen Arne,

ich glaube, mit einem guten Dual kannst Du nichts verkehrt machen.

Gruß
karsten
O Brother, Where Art Thou?
Zitieren
#9
Arne...einen guten Dual hattest du doch schon...hättest ihn nur nicht wegschicken müssen...Floet
Ansonsten, nochmal vielen Dank für dieMühe, der Dual 1019 ist sehr wohlbehalten angekommen! Drinks

Martin
Zimmerlautstärke ist...wenn ich die Musik in allen Zimmern gut hören kann Oldie
Zitieren
#10
Wie bitte? Und ich geb hier Duals zum Besten? Jetzt versteh' ich die Welt nicht mehr.

Na und, gleich nen neuen besorgen!!!!!!!!!!!!!!!!!!Jester
O Brother, Where Art Thou?
Zitieren
#11
Der Dual 704 ist ein heißer Tipp. Optisch ist er nicht so auffällig. Aber sonst ist er eine Wucht. Allerdings solltest Du in den Kaufpreis reinrechnen, dass du meist eine neue Nadel oder ein neues System brauchst. Beim besagten 704 ist original ein Shure V15III dabei. Originalnadeln und gute Nachbaunadeln sind extrem teuer dafür. Ich habe meinem deswegen mit einem Ortofon VM red ausgestattet.
Wenn Du in der Nähe von Tom wohnst, ist es wahrscheinlich auch nicht so weit zu mir. Ich hab hier nämlich noch einen Dual 626 und einen Saba PSP 250 rumstehen.
Der Dual ist braun. Die Haube ist ohne Risse. Die Knallfrösche sind ersetzt worden. Außerdem hat er eine neue Nadel. Hier kannst du also ohne größerer Reparaturen sofort loslegen. Allerdings kannst du bei diesem ULM-Spieler nicht so ohne weiteres das System wechseln.
Der Saba ist nur gereinigt. Er ist Silber und sieht ganz hübsch aus (nicht nur für deutsches HIFI). Als System ist ein Ortofon OM 5 oder 10 drauf. Über den Zustand der Nadel kann ich Dir nichts sagen. Er hat einen Din-Anschluss (lässt sich ändern). Hier muss also mindestens ein neues System drauf. Dannach ist das aber ein ganz hervorragender Dreher. Bei Interesse melde Dich doch einfach.
Schrift ist geronnene Konvention!

Viele Grüße Norman
Da staunt der Fachmann und der Laie wundert sich
Zitieren
#12
(25.09.2012, 06:57)jagcat schrieb: Arne...einen guten Dual hattest du doch schon...hättest ihn nur nicht wegschicken müssen...Floet
Ansonsten, nochmal vielen Dank für dieMühe, der Dual 1019 ist sehr wohlbehalten angekommen! Drinks

Martin

Hallo Martin,
freut mich das der Dual gut bei dir angekommen ist. Drinks
Der war ja rein gedanklich auch der Auslöser für einen Dreher, zumal ich einen Haufen Platten besitze ( Bzw mein Bruder besessen hatte Raucher )....
Operative Hektik ersetzt geistigen Tiefgang!
Zitieren
#13
zum Thema Denon.. den fand ich wegen seines selbsteinstellenden Tonarms recht interessant, bzw Narrensicher Tease ... also theoretisch genau richtig für mich.
Wobei der Lux von Tom würde mir (und vermutlich auch meiner Regierung) gut gefallen - PN Wink3
Operative Hektik ersetzt geistigen Tiefgang!
Zitieren
#14
(25.09.2012, 08:39)ArneW203 schrieb: Denon.. selbsteinstellenden Tonarms
kann mir das einer erklären was da selbsteinstellend sein soll?
"Es müsste immer Musik da sein. Bei allem was du machst.
Und wenn es so richtig scheiße ist, dann ist wenigstens noch die Musik da." Floyd
Zitieren
#15
Mit diesem Gerät bin ich sehr zufrieden,

http://www.ebay.de/itm/Telefunken-Hifi-S...3372ad2aed

solltest du auf jedenfall viel günstiger bekommen.
Ich hab für meinen in Topzustand 75,00 Euro bezahlt.
Sehr einfach zu bedienen und alles schön massiv und was andres als immer nur Dual und Thorens Oldie

Gruss Jürgen
Hifi-Klassiker - denn das Auge hört mit

Scheiß auf`s knistern-Hauptsache Vinyl Drinks
Zitieren
#16
Eine dicke Empfehlung wert sind mE die TECHNICS Direkttriebler. Die wertigeren Modelle mit Gusszarge wie SL 1300 - 1700 sind sehr hochwertig und kaum zu toppen.
Ich habe seit etlichen Jahren einen 1300 MK II im Wohnzimmer-Dauereinsatz sowie einen SL-M1 in meiner Geraffelbude. Mit einem Pickup der Spitzenklasse ausgerüstet, nehmen es diese Modelle mit jedem "High-End"-Dreher auf - auch mit den ganz teuren.

______________________________

Frank
Zitieren
#17
(25.09.2012, 09:16)Baumeister schrieb:
(25.09.2012, 08:39)ArneW203 schrieb: Denon.. selbsteinstellenden Tonarms
kann mir das einer erklären was da selbsteinstellend sein soll?

Der Tonarm regelt sich wohl irgendwie selbst ( Auflagekraft etc)
Zitat Broschüre:
"-Gerader, dynamisch geregelter Tonarm gewährt optimale Dämpfung..."
"-Problemlose, Geräuscharme elektronische Tonarmsteuerung"

Wenn ich mich nicht irre, ist das dann sowas ähnliches wie ein Biotracer?
Operative Hektik ersetzt geistigen Tiefgang!
Zitieren
#18
Bei dem Denon regelt sich nix von selbst. Den Tonabnehmer muss man trotzdem vernünftig justieren und den Arm ausbalancieren. Die elektronische Tonarmsteuerung ist nichts weiter als ein Sony-Biotracer für Arme.

Auch ich würde dringend zu einem Technics raten. Mit 150 Euro wirst du aber niemals auskommen, denn ein Tonabnehmer sollte noch dazu. Von billigen Modellen würde ich die Finger lassen, wenn du Wert auf guten Klang legst. Also rechne noch mal locker 150 Euro für einen guten TA dazu.
Zitieren
#19
(25.09.2012, 13:21)andisharp schrieb: Bei dem Denon regelt sich nix von selbst. Den Tonabnehmer muss man trotzdem vernünftig justieren und den Arm ausbalancieren. Die elektronische Tonarmsteuerung ist nichts weiter als ein Sony-Biotracer für Arme.

Auch ich würde dringend zu einem Technics raten. Mit 150 Euro wirst du aber niemals auskommen, denn ein Tonabnehmer sollte noch dazu. Von billigen Modellen würde ich die Finger lassen, wenn du Wert auf guten Klang legst. Also rechne noch mal locker 150 Euro für einen guten TA dazu.

Naja, dann lag ich wenigstens nicht gar so falsch mit Biotracer...
Aber so wie es ausssieht wird es wohl der Lux von Tom... vorausgesetzt ich bekomme den Zuschlag.
Ich will jetzt erst mal nicht zu viel investieren, sondern erst mal schauen ob ein Dreher überhaupt etwas für mich ist, bzw ein Gerät mit dem ich meine vorhandenen Platten ordentlich abspielen kann.
Wenn ich ende des Jahres umgezogen bin und dann auch mein eigenes Geraffelzimmer habe - und dann noch Kohle übrig ist - kommt vielleicht noch ein "richtiger" Plattendreher. Aber erst mal schauen ob das für mich das Richtige ist....
Operative Hektik ersetzt geistigen Tiefgang!
Zitieren
#20
Der Luxman ist doch schon mal ganz gut, vor allem optisch. Drinks
Zitieren
#21
Genau das war auch mein Gedanke. Und mit einem guten TA reicht mir der bestimmt auch weit.
Und wie schon gesagt - wenn ich mal richtig ins "Plattengeschäft" einsteigen sollte, kaufe ich mir dann bestimmt auch einen anderen Dreher (Rega Planar oder sowas). Aber vermutlich wird der Lux mir lange Zeit gute Dienste leisten können.
Operative Hektik ersetzt geistigen Tiefgang!
Zitieren
#22
Rega Planar? Dann bleibe lieber beim Luxman. Von den überhypten Billigbrettern würde ich die Finger lassen.
Zitieren
#23
na das wäre noch besser Wink3 Denke in der Tat auch, das mir Lux mit einem guten TA ewig gute Dienste leisten wird.
Auf den Rega bin ich gekommen, weil ich den schon mal gehört habe und wirklich gut fand. Aber ich habe diesbezüglich auch so gut wie keine Vergleichsmöglichkeiten. Ich bin auch einfach zu jung um noch "aktiv" Platte gehört zu haben. Auch meine Plattensammlung stammt eigentlich von meinem älteren Bruder. Wobei ich die meisten Platten inzwischen auch in Silberlingen habe. Bin aber echt gespannt auf den direkten Vergleich Platte-CD. Besonders bei so Scheiben wie Eloy, Styx and Alan Parson.
Operative Hektik ersetzt geistigen Tiefgang!
Zitieren
#24
Ich würde zwar eigentlich meinen das ein DUAL 1218 klanglich kaum noch zu toppen ist, aber nicht jeder bekommt einen mechanischen Reibradspieler wieder gut zum laufen. Wenngleich es m. E. bei etwas handwerklichen Geschick nun auch wieder keine Zauberei ist.

[Bild: dual_1218_3.jpg]

Ansonsten hätte ich einen voll gewarteten DUAL 704 incl. Shure V15III mit neuer elyptischer Originalnadel und einer neuwertigen Nachbau-Ersatznadel gerade abzugeben.

VG Martin
Zitieren
#25
Zitat:Ansonsten hätte ich einen voll gewarteten DUAL 704 incl. Shure V15III mit neuer elyptischer Originalnadel und einer neuwertigen Nachbau-Ersatznadel gerade abzugeben.

Arne, wenn der Preis stimmt würde ich hier zuschlagen. Für 150 Euro bekommt man eig. nichts besseres!

Drinks
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Überzieh-Haube für den Dreher 0300_infanterie 16 594 11.04.2020, 19:22
Letzter Beitrag: 0300_infanterie
  Dreher für den Marantz 2270 martin.k 11 1.427 10.08.2017, 17:58
Letzter Beitrag: boris
  Phono - Vorverstärker für 2 Dreher? Alt? Neu? RC2D2 13 3.997 10.01.2017, 09:24
Letzter Beitrag: bulletlavolta
  Neuer Küchen-Dreher ... vinylia 4 1.702 08.12.2015, 16:29
Letzter Beitrag: vinylia
  Dreher Technics SL Q202 spiff 7 2.066 27.03.2015, 08:16
Letzter Beitrag: spiff
  Dreher aufwerten, neuer Dreher, Systeme, Nadeln, Headshell ......?????? New-Wave 82 25.796 27.01.2015, 19:19
Letzter Beitrag: rotoro



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste