Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Sansui 7070/8080/9090 Power Meter Lampen ersetzen
#1
Für die Meterbeleuchtung nehme ich Minilamps 6.3V 80mA. Original wären 6.3V 70mA, ich denke es ist nicht kritisch?

Bis zu diesem Service ist alles beim Lampenwechsel gut gegangen.
Beim Auswechseln der jeweils 2 Lämpchen für die 2 Powermeter ist eine Lampe halb zerbröselt im Instrument verblieben Flenne

Die Reste bekomme ich von hinten nicht mehr aus dem Meter entfernt. Meine Fragen an die Power Service User hier:

Muss ich das Instrument (mit einer Art Tesafilm verklebt) wirklich öffnen um die Reste der Lampe rauszukicken?
oder
Kann ich das empfindliche Meter geschlossen lassen und bekomme die Lampenreste irgendwie anders heraus?

Diese Power Meter meine ich:
[Bild: sansuipowermeter01.jpg]
[Bild: sansuipowermeter04.jpg]

Demo! Auf dem anderen Power Meter ist ein Rest im Metergehäuse verblieben Flenne
[Bild: sansuipowermeter03.jpg]

Wer hat einen Tipp Sad2
Herzlichen Dank schon mal.
Gruss Rainer
Vintage HIFI HD Photos
Zitieren
#2
ich wuerd es oeffnen..kenn sowas vom marantz. neues tesa drum und alles is okee..


[-] 1 Mitglied sagt Danke an monoethylene für diesen Beitrag:
  • oldsansui
Zitieren
#3
Wenn tatsächlich Glas in das Gehäuse gefallen ist, wirst du es wohl öffnen müssen. Sonst artet das in ein Geduldsspiel aus.

[Bild: 34034976ar8a.jpg]
[-] 1 Mitglied sagt Danke an andisharp für diesen Beitrag:
  • oldsansui
Zitieren
#4
Nabend Rainer,

das Meter kannst du ruhig öffnen, pass aber auf, dass du es mit einem antistatischen Tuch reinigst, sonst kann es passieren, dass der Zeiger dauerausschlag hat Floet

Und wie Philipp schon erwähnte, einfach mit Tesa wieder zukleben

Viel Erfolg Drinks
-- Gruß Andreas --




[-] 2 Mitglieder sagen Danke an yfdekock für diesen Beitrag:
  • monoethylene, oldsansui
Zitieren
#5
(01.10.2012, 19:41)monoethylene schrieb: ich wuerd es oeffnen..kenn sowas vom marantz. neues tesa drum und alles is okee..

jeppp, habe ich auch schon so gemacht
7711-K5-XLM-277-1120-690 / K240

Ahoi,
Andreas
[-] 1 Mitglied sagt Danke an Stereo 2.0 für diesen Beitrag:
  • oldsansui
Zitieren
#6
Danke Euch allen für die Blitzantworten Freunde
Gehäuse öffnen, ja besser is das.

Was wäre antistatisches Tuch, da komm ich im Moment im Haushalt nicht drauf ?
Drinks
Gruss Rainer
Vintage HIFI HD Photos
Zitieren
#7
Haushaltspapier??

Mach dir ma keine Sorgen wegen dem Tuch..das Dingens wird dir nich umherwedeln..

oder nimm nen Pinsel..


[-] 1 Mitglied sagt Danke an monoethylene für diesen Beitrag:
  • oldsansui
Zitieren
#8
Ja Rainer, mach auf hol das Glas raus und klebe wieder zu, ist wirklich kein Problem.

Viel Erfolg!

Drinks

Dirk

For all the shut-down strangers and hot rod angels
Rumbling through this promised land ..
[Bild: fortuna_logo_ani.gif]
nein das u wurde nicht vergessen... es gibt auch ein Leben außerhalb des OFF Lol1
[-] 1 Mitglied sagt Danke an charlymu für diesen Beitrag:
  • oldsansui
Zitieren
#9
Danke Jungs,

Metergehäuse geöffnet, vorsichtig in den Geschirrspüler LOL
nee kurz gereinigt und Lamps ersetzt, eine Fummelarbeit.

[Bild: led04.jpg]

[Bild: led03z.jpg]

Jetzt möchte ich die Dial Pointer Lampe erstmals mit LED ersetzen, sorry aber das muss und darf sein.
Laut SM gehören 3mm Lampen 6,3V 75mA in den Zeiger.

Es liegen 12V an, so habe ich mir 3mm LEDs ausgeschaut, da gibt es Sets mit passendem Widerstand verkabelt z.B. für 12V.

[Bild: led01.jpg]
[Bild: led02.jpg]

Die Konzept imponiert mir.

Mein Frage, kann ich das Kabel gleich nach LED-Gehäuseabschluss schadlos im Winkel von 90° abknicken ?
Muss wegen den Führungsschlittens einfach sein. Hat jemand Erfahrung, Ideen?

Ich frage so explizit, da ich künftig bei Lampenausfall alle Dialpointer auf LED umrüsten möchte.
Keine Sorge, nur die Pointerlamps, mein Ehrenwort Floet
Gruss Rainer
Vintage HIFI HD Photos
Zitieren
#10
Hallo Rainer,

ja das kann funktionieren, aber ganz vorsichtig und wenn möglich nur einmal umbiegen sonst bricht das Beinchen.

Gruß,

Dirk

For all the shut-down strangers and hot rod angels
Rumbling through this promised land ..
[Bild: fortuna_logo_ani.gif]
nein das u wurde nicht vergessen... es gibt auch ein Leben außerhalb des OFF Lol1
[-] 1 Mitglied sagt Danke an charlymu für diesen Beitrag:
  • oldsansui
Zitieren
#11
Besorg Dir lieber die Einzelteile und bau es selbst Oldie
Bei den fertig montierten LEDs geht der Schrumpfschlauch bis ans LED-Gehäuse, damit wird das Umbiegen nicht einfach werden. Außerdem sitzt der Widerstand dann oben im Halter, wo er evtl. stört, je nachdem wie die Skala gebaut ist. Wenn Du selbst lötest, dann biege erst die Beinchen um, und isoliere danach mit Schrumpfschlauch. Den Widerstand würde ich dann am anderen Ende des Kabels anlöten, tief im Gerät wird der wohl weniger stören.

Schönen Gruß
Klaus
Röhren sind durch nichts zu ersetzen. Außer durch mehr Röhren.
[-] 2 Mitglieder sagen Danke an 12ender für diesen Beitrag:
  • oldsansui, New-Wave
Zitieren
#12
Hallo Rainer,

so wie es Klaus vorgeschlagen hat, würde ich das auch machen (bzw. habe ich es so gemacht Technics sa-5400),so bist du flexibler, nicht nur was den einbau selbst anbelangt, sondern auch die Leuchtstärke kannst du durch einen größeren Widerstand anpassen (denn meistsind die LED's mit dem errechneten/schon verbautem Widerstand noch etwas zu hell)

falls du keinen Bock hast den Vowiderstand selbst auszurechnen, kannst du getrost auf das Tool vom Elektronik Kompendium zurückgreifen

erfolgreiches Löten
Drinks
-- Gruß Andreas --




[-] 3 Mitglieder sagen Danke an yfdekock für diesen Beitrag:
  • oldsansui, lofterdings, New-Wave
Zitieren
#13
Achtung, Rainer - da ist bereits ein Vorwiderstand in der Leitung - sonst wären keine 6,3V Lämpchen an 12V angeschlossen. Diesen bitte bei Einbau der Diode überbrücken, oder mit einberechnen!

Drinks
[-] 3 Mitglieder sagen Danke an Armin777 für diesen Beitrag:
  • oldsansui, Kakerlak, New-Wave
Zitieren
#14
Klasse Tipps und prima Tool-Link von Euch Profis, Reschpekt Thumbsup
Ich werde selbst konfigurieren und berichten.

Ein LED habe ich gerade ersetzt, mit eigenem Gehäuse, geht richtig fies grell ab, schönes Ding,
an meinem Fahrrad Raucher
Gruss Rainer
Vintage HIFI HD Photos
Zitieren
#15
Rainer, oder wer auch immer...

Falls jemand für alle Leuchtmittel im 7070 die Werte und auch Abmessungen parat hat, dann möge er sie rausrücken Oldie

Wenn nicht, dann.......








... muss ich selber suchen. ;-)
7711-K5-XLM-277-1120-690 / K240

Ahoi,
Andreas
Zitieren
#16
Skalenbeleuchtung + 2x Meter
Pilotenlampen 6,3V 250mA 6,3mm x 30mm
z.B. Reichelt L-4202

Bessere Qualität mit längerem Glühfaden gibt es bei Helmut/Ruesselschorf oder Armin

Selector (Phono/FM/Aux etc. + STEREO)
Minilämpchen mit Kabel 6,3V 80mA 3mm
nehme ich von CAS Deppermann

Wozu brauchst Du bitte einen 7070 Lol1
Gruss Rainer
Vintage HIFI HD Photos
Zitieren
#17
Rainer, herzlichen Dank.

Ja, wozu brauche ich den wohl..... Tease
7711-K5-XLM-277-1120-690 / K240

Ahoi,
Andreas
Zitieren
#18
Gerne Andreas Drinks

Zusatz: 4 Power Meter Lampen ersetzen, wenn es unbedingt sein muss,
nehme ich auch die 80mA Minilamps wie Selector, sind einen Tick heller wie ab Werk.
Gruss Rainer
Vintage HIFI HD Photos
Zitieren
#19
(01.10.2012, 19:55)Stereo 2.0 schrieb:
(01.10.2012, 19:41)monoethylene schrieb: ich wuerd es oeffnen..kenn sowas vom marantz. neues tesa drum und alles is okee..

jeppp, habe ich auch schon so gemacht


....ich auch an einem Kenwood GX Eleven....
geht einwandfrei Thumbsup
.............Gruß Bruno Raucher Drinks

.........manchmal bin ich auf beiden Ohren blind..........
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Technics Showroom VU-meter scope 18 621 09.06.2018, 07:51
Letzter Beitrag: Frunobulax
  Luxman 505 Glühbirnchen der VU-Meter leuchten nicht mehr Hwoarang 0 259 21.05.2018, 20:46
Letzter Beitrag: Hwoarang
  SAC Mediatore Power Amplifier 40 (Igel 40) onkyo 92 6.942 14.02.2018, 20:36
Letzter Beitrag: onkyo
  Pioneer SA 7100 Power-Kippschalter gebrochen Hanspeter 7 718 07.02.2018, 21:39
Letzter Beitrag: Hanspeter
  Technics SU-8080 willfriedwilhelm 5 643 28.01.2018, 20:06
Letzter Beitrag: willfriedwilhelm
  Power Lämpchen Sansui AU 9500 defekt audioholic 2 379 16.01.2018, 10:06
Letzter Beitrag: audioholic



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste