Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[Erledigt] Suche passende Ersatzkondensatoren (4,7nF 2kV)
#26
(16.09.2020, 19:37)scope schrieb:
Zitat:Dieses mach bis 100 kHz mit.


Nicht in den hier benötigten Bereichen 500V & 1000V AC.

oh. Tatsächlich...
Dann bin ich wohl mit meinen Möglichkeiten was die Kondensatoren betrifft am Ende  Shy
Zitieren
#27
(13.09.2020, 16:55)hf500 schrieb: Fuer die Zuverlaessigkeit wuerde ich den Gleichrichter gegen einen B380(B500)C2200/3300 tauschen (oder staerker, kommt drauf an, was in die Platine passt). Der jetzige ist fuer 250V Wechselspannung ausgelegt, da ist man inzwischen etwas sehr dicht dran.

Hallo Peter,

nach längerer gezwungener Abstinenz, wollte ich mich diesem Vorhaben nochmal annehmen.
Kann ich den B250 C3200/2200 (Datenblatt) auch gegen einen B380C5000-3300A (Datenblatt) tauschen?
Einen B380/B500 C2200/C3300 finde ich leider nicht bei Reichelt wo ich aktuell bestellte.

achso....
Zitat:womit willst du die Wechselspannung ueber den Kondensatoren messen?
werde ich nun endlich auch nachholen (können).  Habe hier nun einen Differentialtastkopf.

Viele Grüße und danke
Zitieren
#28
(28.09.2020, 16:08)peter21 schrieb: Hallo Peter,

nach längerer gezwungener Abstinenz, wollte ich mich diesem Vorhaben nochmal annehmen.
Kann ich den B250 C3200/2200 (Datenblatt) auch gegen einen B380C5000-3300A (Datenblatt) tauschen?
Einen B380/B500 C2200/C3300 finde ich leider nicht bei Reichelt wo ich aktuell bestellte.

achso....
Zitat:womit willst du die Wechselspannung ueber den Kondensatoren messen?
werde ich nun endlich auch nachholen (können).  Habe hier nun einen Differentialtastkopf.

Viele Grüße und danke


Moin,
ein Missverstaendnis. Ich wollte darauf hinweisen, dass die Spannungsfestigkeit des Gleichrichters auch hoeher sein kann/darf.

Natuerlich geht ein B380C2200 geht natuerlich. Aber auch ein B500C3000 oder so.
Die Bedeutung des Typs:
B= Brueckenschaltung
380= Zulaessige Wechselspannung in Volt
C= Mit Ladekondensator oder Gegenspannung
2200= Dauerbelastung in Milliampere (ist ein zweiter Wert angegeben, dann mit Kuehlung (z.B. BxxC2200/3300).

Also: Spannung und Strom duerfen immer hoeher bemessen sein. Die Grenze ist da erreicht, wo der Gleichrichter mechanisch nicht mehr passt. Hoehere Spannungsfestigkeit bedingt bei Siliziumgleichtichtern keinen groesseren Gleichrichter, aber hoeherer Strom. Da muss man auf die Bauform achten.

Ob der Tastkopf geeignet ist, muss seine technischen Daten zeigen. Ich befuerchte aber nicht, die zu erwartende Spannung liegt doch weit ueber dem, was typische Tastkoepfe ertragen koennen.

73
Peter
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Passende Wurfantenne gesucht... HVfanatic 6 620 30.12.2019, 19:56
Letzter Beitrag: hf500



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste