Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Sprengringzange gesucht - und gefunden
#1
Bin mit meinem Latein am Ende.

Ich war in mehreren Baumärkten und habe auch in der Bucht schon mehrere Zangen bestellt - und alle wieder zurückgeschickt.
Entweder kamen sie schon krumm und schief an oder waren nicht freigängig.
Ich hasse Dreckswerkzeug, das nicht präzise ist.
Vor allem waren aber selbst die kleinsten noch zu groß.

Ich weiß einfach nicht, wie ich die richtige finden soll, weil mir nicht klar ist, wie ich die richtige Größe finden kann.
Das hier ist jedenfalls WINZIG :

[Bild: img5807d.jpg]

Der Außendurchmesser des aufgesetzten Ringes beträgt knapp unter 5mm, dementsprechend müssen die beiden Dorne kleiner als einen mm sein und und zusammen wohl weniger als zwei mm auftragen, um in den Öffnungsspalt zu passen.

Mir ist klar, daß es dafür sicher wie für alle anderen Werkzeuge eine Normierung gibt - allein ich kenne sie mangels Fachkenntnis nicht.
Und die beschissenen Angebote in der Bucht mit dem billigen Müllwerkzeug geben auch keinen Aufschluß.

Kann mir jemand helfen, das richtige Werkzeug zu finden, das nicht nur paßt, sondern auch beim ersten Einsatz nicht verbiegt oder abbricht ?
Die kleinen Scheißerchen sind nämlich saustramm.

Außerdem: Wo bekomme ich solche Ringe, bzw. sinnvolle Alternativen, falls mir einer beim Entfernen wegfliegt ?
Schon normale Sprengringe, die man mit der Schraubenzieherklinge abheben kann, wären ein echter Fortschritt...ich brauch aber eben nicht 5000 Stück davon, was immer so die gängigen Mindestabnahmemengen sind.

Drinks
Zitieren
#2
Hallo Spoci,

das ist imho kein Sprengring sondern vllt. ein Spezialfall einer Seegersicherung.

Versuchs mal hier: Beco Technik, http://www.beco-technic.com/

Ich hab noch nicht geschaut, ob sie die Zangen haben, es gibt jedoch ein großes Sortiment an Feinmechanikerwerkzeug für den professionellen Einsatz in der Schmuck- und Uhrenindustrie, so dass die Qualität stimmen sollte. Alternativ mal bei Conrad nach dem Business Katalog fragen, dort ist auch noch ein anderes Sortiment drin als im normalen Katalog.

VG Bastian
[-] 1 Mitglied sagt Danke an onkyo für diesen Beitrag:
  • spocintosh
Zitieren
#3
Ja, genau, Seegerringzange - hatte ich auch schon, "Sprengring" wird wohl meist synonym benutzt.
Ich brauch halt die richtige Größe. Will ja keine LKW-Kurbelwelle ausbauen.
Sowas in der Art, aber eben in winzig:

[Bild: seegerring2.jpg]
Zitieren
#4
Moin Spoci,

für diese Größe kann ich Dir die hier empfehlen.

http://www.directindustry.de/prod/knipex...34928.html
Gruß
Joachim S
[-] 2 Mitglieder sagen Danke an joachim für diesen Beitrag:
  • spocintosh, leberwurst
Zitieren
#5
Vielleicht passen die: Sprengringzangen-Satz für kleine Sicherungsringe
Operative Hektik ersetzt geistigen Tiefgang!
[-] 1 Mitglied sagt Danke an ArneW203 für diesen Beitrag:
  • spocintosh
Zitieren
#6
Vor vielen Jahren hatte ich mal eine bei Würth gekauft.
War schweineteuer, ging aber perfekt - und ist seit dem Umzug vor einigen Jahren weg. Flenne
Zitieren
#7
(07.10.2012, 17:05)ArneW203 schrieb: Vielleicht passen die: Sprengringzangen-Satz für kleine Sicherungsringe

Das ist exakt das, was ich oben beschrieben habe und eben nicht brauche.
Das sieht auf dem Bild noch so aus, als ob es echt wäre, ist in Wirklichkeit aber Sondermüll direkt ab Werk.
Man bekommt auf dieser Welt nicht vier Zangen für 13 Euro, mit denen man etwas anfangen kann.

Merke: Good tools ain't cheap, cheap tools ain't good.


(07.10.2012, 16:58)joachim schrieb: Moin Spoci,

für diese Größe kann ich Dir die hier empfehlen.

http://www.directindustry.de/prod/knipex...34928.html

KNIPEX. Ja genau, das sieht so aus, wie ich es will !

Woran machst du jetzt fest, daß es die richtige Größe ist ?
1.5 - 30mm heißt was ? Öffnungsbereich der Zange ? Wellendurchmesser der Ringe, für die sie geeignet ist ?
Zitieren
#8
Moin moin !

Und ich empfehle noch, wenn du die richtige Zange dann hast, vor dem Lösen des Ringes wenn möglich eine Plastiktüte drum zu wickeln (vielleicht so ne durchsichtige für's Frühstücksbrot), weil die Dinger nämlich AUS PRINZIP von der Zange springen, um in den unendlichen Weiten des Universums zu verschwinden ! Glaub mir, der Aufwand lohnt sich, und "ich mach's gaaanz vorsichtig" funktioniert dieses eine Mal ausgerechnet nicht ... ;-)

Markus

Markus
Markus Hi
(Member of the Black Swarm)
[-] 2 Mitglieder sagen Danke an 101 für diesen Beitrag:
  • spocintosh, leberwurst
Zitieren
#9
Die Erfahrung musste ich auch schon sammelnFloetLOL
Zitieren
#10
Moin Spoci,

die Angabe (1,5mm -30mm) ist der Durchmesser Wellen auf denen die Sicherungsringe sitzen.

Freunde
Gruß
Joachim S
[-] 1 Mitglied sagt Danke an joachim für diesen Beitrag:
  • spocintosh
Zitieren
#11
Jawoll !
Genau was ich immer sage ! Plastiktüte ist genial. Danke ! ThumbsupThumbsupThumbsup
Ich hab gegen Wegfliegen bisher immer einen fetten Klacks dickes Fett draufgeschmiert, das hat soweit zuverlässig geholfen, aber Tüte drauf is natürlich noch geiler (ausnahmsweise LOL).

Hier isse jedenfalls, KNIPEX 4611 G0 :
http://www.ebay.de/itm/Knipex-4611-Siche...508wt_1165

Danke Joachim, danke Markus !
Hätt ich mal gleich hier gefragt...wollte halt wieder selber schlau sein. Dash1
Dabei ist das völlig unnötig, wenn man so ein Alleswisser-Forum kennt, wie das hier eins ist.


Drinks
[-] 2 Mitglieder sagen Danke an spocintosh für diesen Beitrag:
  • oldsansui, leberwurst
Zitieren
#12
Drinks
Gruß
Joachim S
Zitieren
#13
Ich erinnere mich an einen Haufen Knipex in unserer Werkstatt (als ich noch an alten Vespas rumgebastelt habe - die 50er Kolbenbolzen hatten auch ziemlich kleine Sprengringe) - die Marke ist eine echte Empfehlung!

Schau wegen der Größe lieber noch mal hier nach:

http://www.knipex.de/index.php?id=1216&L...artID=1856

(Unten in der Tabelle - damit bekommt man evtl. ein etwas vielseitigeres Werkzeug!?)

Und noch'n Tipp: Ich würde 'ne gekröpfte Form nehmen.. damit hat man viel mehr Gefühl, finde ich.
>> Für energetische Reinigungsarbeit ist persönliche Anwesenheit nicht erforderlich <<

山水!

Gruß
Niels
Zitieren
#14
Joachim hat trotzdem recht gehabt, es handelt sich wohl um einen Greifring, und das empfohlene Modell ist von allen >50 Sicherungsringzangen im KNIPEX-Programm das einzige, das für Wellendurchmesser <3mm geeignet ist.
So verstehe ich jetzt auch, warum ich bisher keine passende gefunden hatte.
KNIPEX war bei mir immer schon erste Wahl. So wie HAZET bei Schlüsseln. Hab nen Seitenschneider von KNIPEX - seit 20 Jahren im Dauereinsatz und immer noch scharf. Und eine Kneifzange, die, so wie sie aussieht, wohl noch von meinem Großvater stammt...auch noch scharf.

Ich wußte nur nicht, wonach ich suchen mußte, deswegen die Billigversuche - manchmal hat man bei sowas heutzutage ja auch Glück.
Zitieren
#15
Danke Spoc für den Thread. Jetzt werde ich mir endlich auch so eine Zange wieder besorgen Floet
[-] 1 Mitglied sagt Danke an Lippi für diesen Beitrag:
  • leberwurst
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
Wink Info: passenden & günstigen Riemen für Wilson Benesch Circle gefunden! RC2D2 5 1.297 25.01.2015, 13:58
Letzter Beitrag: bathtub4ever
Question Vinyl reinigen, aber wie? Wer hat den Stein der Weisen gefunden? YamahaNDS 87 23.531 16.11.2014, 12:49
Letzter Beitrag: Ichundich
  Messgerät gefunden MR SANDMAN 2 626 23.02.2014, 23:18
Letzter Beitrag: MR SANDMAN



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste