Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Klappergeräusche im CD Spieler beim abspielen
#1
Hatte mir unlängst wegen der kompakten Abmessungen einen 3-fach Wechsler JVC XL-EX70 zugelegt. Nun habe ich bei ca. 30 % meiner (Neu)CDs beim spielen leichte Klappergeräusche zu verzeichnen. Andere Cds laufen wieder komplett geräuschlos.

Woran kann sowas liegen. Gibt es heutzutage evtl. Herstellungstoleranzen in den Abmessungen der Cds? Oder könnte da intern ein mechanisches Problem dafür verantwortlich sein? Seltsam ist das dies nicht bei allen CDs der Fall ist.
Zitieren
#2
Die, bei denen es klappert, haben ein exzentrisches Loch. Da der Servo für den Vorschubmotor offenbar sehr "stramm" eingestellt ist, fährt der Vorschubmotor im Takt der Hin- und Herbewegungen eben genau so mit. Kannst Du verifizieren, indem Du in den ersten Titeln schnelles Klappern hörst, bei den letzten Titeln langsameres.

Drinks
Zitieren
#3
Hallo Armin,

tatsächlich, die Geräusche werden mit zunehmender Titel-Nr langsamer. Kann man dagegen was machen bzw. was einstellen?

Heute morgen ist mir noch aufgefallen das der Lautstärkepegel abundzu ganz leicht runter geht und dann wieder auf den vorhergehenden Wert zurück geht. Konnte das jetzt noch nicht näher verifizieren, meine aber das es nicht vom Verstärker her kommt.

P.S. Habe da nochmal den Vk kontaktiert. Hat sich angesichts des Fehlerbildes auch nochmal etwas geschmeidig gezeigt so das der Kaufpreis nun auch nicht allzu hoch liegt. Das Gerät ist doch trotz Wechslermechanik recht handlich und schaut m. E. auch ganz gut aus. Weiss nun nicht ob das leichte klappern dem Gerät überhaupt was ausmacht. Zumal es auch nicht bei allen CDs auftritt. Ich denke ich werde mir das Gerät bei Gelegenheit mal vornehmen. Geht was ist gut, geht nichts ist auch nicht so wild........so hab ich jetzt schon 3 JVC Geräte in der 20 EUR-Klasse.....BlindeshuhnHeadbangLOL

P.P.S. Weiss jemand zufällig von wann das Gerät ist?
Zitieren
#4
Eine Grundreinigung incl. der kleinen Linse und überall wo sich was bewegt ein paar Tropfen Öl machen der CD Spieler wieder richtig geschmeidig. Einer schrieb es schon mal heute....man muss einfach mal trauen und in Ruhe Hand anlegen. Häufig sind es relativ normale Dinge die gemacht werden müssen damit die Teile wieder Freude bereiten....

Höre gerade The Movement - 2012 - Fools like You. Starke Band!Thumbsup

[Bild: DIGI_4_wsad-300x266.png]
Zitieren
#5
Übrigens Sehr kompaktes kleines Gerät mit zusätzlichem optischen Digitalausgang hinten am Gerät.


[Bild: JVC_XL_EX70.jpg]
Zitieren
#6
Moin,
ich glaube nicht, dass das Klappern vom Vorschubabtrieb kommt.
Bei den Geraeten mit Linearfuehrung (also allen, die keine Philips mit Dreharm sind) funktioniert das so:
Der Vorschubantrieb faehrt die Linse grob unter die Spuren, die gelesen werden sollen. Die Feineinstellung erfolgt durch die Linse selbst, sie ist dazu in Vorschubrichtung (und axial fuer den Focus) beweglich und hat ein eigenes Antriebssystem mit Spulen und Dauermagneten. Die Linse kann dem Abspielfortschritt max. etwa 3mm weit folgen, kommt sie an ihre Grenze, schiebt der Vorschubantrieb den Abtaster ein Stueck weiter.
Die zulaessigen Rundlaufabweichungen der CD, also der Spuren gegenueber Mittelloch, muss die Linse allein ausgleichen koennen. Zumindest in der Anfangszeit der CD-Herstellung wurde das Mittelloch kleiner als erforderlich hergestellt und der endgueltige Durchmesser mit einer an den Spuren des TOC zentrierten Stanze herausgeschnitten. Manche CDs, die das Laufwerk zu Geraeuschen anregen, tun dies, weil sie insgesamt unwuchtig sind, die Aussenkontur ist nicht zentrisch.
Eine andere Geraeuschquelle koennte eine CD mit Hoehenschlag sein. Den muss das Focussystem ausgleichen.
Ganz genau wird man es erst herausfinden, wenn man das offene Geraet laufen laesst und genau beobachtet.
Eine Quelle koennte auch ein schlecht zentrierender Plattenandruecker sein.

Alle mechanischen Unzulaenglichkeiten einer CD sind in ihren Auswirkungen drehzahlabhaengig, soweit sie nicht schon Spielabbruch erzeugen, sowas ist aber sehr selten, es sei denn, man fasst auch Kratzer darunter.

73
Peter
Zitieren
#7
Peter, stimmt schon, wie Du es beschreibst - theoretisch! Aber wenn die Offsets nicht (mehr) stimmen kann die Spule das nicht mehr allein ausgleichen uns schon fängt der Servo an mitzumachen... und es klappert (aber eben nicht bei allen CD's). Leider alles schon gehabt.

Drinks
Zitieren
#8
Ich habe ihn heute ja mal offen gehabt. Die Linse schwingt völlig frei achsial (90 Grad) von unten her an die CD heran. Dann ist da noch ein Servomotor der über Zahnrad eine Spindel antreibt welche die Linse dann parallel (leichte Drehung der gesamten Linseneinheit) zur CD verschiebt. An diesem letzteren Mechanismus habe ich gezielt ein paar Tropfen Öl platziert. Das hat wohl Wunder gewirkt. Der CD Spieler spielt wieder vollkommen geräuschlos alle Arten von CDs. Die weitergehende Schmierung des Laufwerkskäfigs, welcher zum CD-Wechsel ja angehoben und gesenkt werden muss, bewirkte auch hier eine wesentliche Reduktion der Geräuschkulisse beim CD-Wechsel.

P.S. Obwohl der holländische Anbieter seine Geräte mit dämlichen, schwer zu entfernenden "Bulleye"-Aufklebern versiegelt, zeigte die Öffnung des Gehäuses das ich aus dem Innenraum erst mal eine gehörige Staubwolke rausblasen konnte. Soviel zum "Service"-Stand solcher Internetauktionäre.
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  [gelöst]  Thorens TD 115 -Problem beim Einschalten rainer52 4 356 21.09.2018, 22:11
Letzter Beitrag: rainer52
  Geruchsbildung beim Geraffel Der Karsten 29 1.448 05.07.2018, 07:11
Letzter Beitrag: Lass_mal_hören
  Transistoren beim The Fischer 505 hiphoray 32 2.595 17.02.2018, 18:02
Letzter Beitrag: hiphoray
Tongue Riemenwechsel beim Verstärker: Fotostory Sansui AU-X911DG audiomatic 22 10.070 07.02.2018, 17:45
Letzter Beitrag: heronair
  Yamaha CR 800 knackt beim Ausschalten Pa_200 3 590 29.01.2018, 23:58
Letzter Beitrag: Pa_200
  Problem mach Netzteil-Elko-Tausch beim Grundig CD 7500 (Philips CD303/Marantz CD73) beetle-fan 27 5.193 14.12.2017, 22:50
Letzter Beitrag: DUALIS



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste