Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
AKAI GX-65, Kassettenfach.. geht das noch zu richten oder kann das weg?
#1
Vorgeschichte hier.... und auch hier bei den Transportschäden.

Irgendwie scheinen AKAI GXs mehr Stress mit Kassettenfächern zu haben als andere Tapedecks, gibt diverse STories hier von GX 75 und auch 95, siehe hier bei hdrobien

Gut, bei mir ist es nur Pleasantry ein 65, was mit "losem Fach" ankam, wie im Neuzugangsfred bereits gezeigt.
[Bild: 1k-DSC02956.jpg]

dann mal Bestandaufnahme um zu sehen, falls das mit Rückabwicklung nicht klappt, ob und wie wir das Ding retten können, damit ich Spaß dran habe.

Front abgenommen
[Bild: 1k-DSC02958.jpg]

und hier der Inhalt der "innen verbauten" Plastiktüte
[Bild: 1k-DSC02959.jpg]
so viele Schrauben können nicht nur was mit dem Kassettenfach u tun haben, einige sind vermutlich vom Deckel, weil dieser mit so seltsamen Inbusschrauben verschraubt war... oder hat Akai das an den Seiten???
Die Klammer und die Feder 100%ig vom Kassettenfach, das Blech da vermutlich auch.

[Bild: 1k-DSC02960.jpg]
der linke Haltewinkel steht ganz sicher nicht mehr im richtigen Winkel... das bekommt man wieder hingebogen. Andere Seite sieht ok aus.

[Bild: 1k-DSC02961.jpg]
Blick hinein, der Dämpfer für langsames Öffnen hin runter und ist auch nur der Zylinder da, "Kolben" fehlt. Und der Capstanriemen... ok, den kann man ersetzten.

[Bild: 1k-DSC02962.jpg]
hier der "leere" Zylinder von vorne, unten nochmal der verbogene Haltewinkel.

[Bild: 1k-DSC02963.jpg]
Kassettenfach linksseitig, soweit ok soweit ich das sehe.

[Bild: 1k-DSC02964.jpg]
Rechte Seite.. oben die Klammer wieder eingesetzt, das passt. Aber die beiden Kundstoff-Nippel/Harken unten abgebrochen. Sad2  da müsste man improvisieren.

[Bild: 1k-DSC02965.jpg]
der Deckel war wohl mal "großflächig verleimt" Dash1    und die 4 Schrauben der "Scheibe" sind total vergurkt, Inbus fasst nicht mehr..

[Bild: 1k-DSC02966.jpg]
habe auch mal vorsichtig Torx probiert, ist es aber nicht, oder???

Tja, was fehlt? Wo muss das kleine Blech aus der Tüte hin? Kann man das fixen?

Zusatzfrage, bei den Riemensets ist ein kleiner Vierkant-Riemen dabei, wo auch mal "für Kassettenfachöffnung" dabeistand.. hat der GX-65 Recoerdr doch nicht elektisch, oder? Erst ab GX-75??

Sonst sind die Potis "total verdreckt" (zumindest KH-Volume und REC-Level, die 2 anderen konnte ich noch nicht Teste)
Funktionieren tut Vor-Zurückspulen, die Anzeige inkl. Zähler und der Kopfschlitten fährt hoch Pleasantry  bei Play,..... und das Auto-Stopp geht dann auch.

Was meint ihr.. grundsätzlich gefällt mir das Deck gut, wenn das zu richten wäre und die VKin mir eine Teilrückzahlung tätigt, würde ich auch behalten wollen.

So sah übrigen das Deck im VK-Angebot aus: deutet nix drauf hin, dass das Deck wirklich "hin" ist.. [die 3 pics copyright by ebay User hoXXXXXX aus M.]
[Bild: 08k-gx65-VK1.jpg]
wie auch immer das Cassettenfach so schön in "Position" blieb.. oder es sind ältere Photos. Tease
[Bild: 08k-gx65-VK2.jpg]
und die Umgebung zeigt, da steht steht auch ein NAK RX und anderes Zeugs, glaube Fr. H. aus M. hat auch einen "Kerl" dem das eigentlich gehört, der aber wohl mit bösem C danieder liegen soll.
[Bild: 08k-gx65-VK3.jpg]
zumindest ihr Schreiben wg. verzögertem Versand war sehr "nett" geschrieben..  schauen wir mal was sie dann irgendwann sagt.
ggf. schcike ich mal Andreas aka Nion da vorbei, sollte von ihm nicht so weit sein..

Ach ja, a) ich mag keine Mechanik.. b) das SM ist bei hifienginee zu finden, Explosionsdarstellungen verwirren mich aber immer...
[Bild: gx65-expl01.jpg]
wo soll man da erkennen, wie wo die Feder hinkommt?? Sad
Müsste Teil 23 sein, in der Part liste als SP Torsion Cassette bezeichnet.
"We learned more from a three minute record than we ever learned in school" , Bruce Springsteen in "No surrender" played als Song 2 im Mai 2013 in Hannover Dance3 Dance3
Zitieren
#2
das Bild von hdrobien könnte mir doch als Tipp dienen, ist die Federpositionen der Klappe da unten links wohl beim 95er u. 65er gleich?

Edit: Bild gelöscht, passt ja gar nicht...

auch mal in Andres "Tapedeck von Akai bis xx" Reparaturthread geschaut...
GX-75 mit Kassettenfach-Problem: https://old-fidelity.de/thread-18691-pos...pid1208493  hift nix
GX-75 nr. 2.. https://old-fidelity.de/thread-18691-pos...pid1221262  auch nix zu sehen was mir hilft
aber beim GX-6 vielleicht? https://old-fidelity.de/thread-18691-pos...pid1302724 ist doch der GX-65 Vorgänger, oder?..  mal hinsehen
nee, die Mechanik für LAufwerk und Klappe scheint anders zu sein Sad2
[Bild: IMG-3856ss.jpg]
Bild bei hyberman
Die "Bolzen" sind wie beim GX-75/95 am Laufwerkrahmen/käfig, nicht wie bei mir an der Plastikklappe...
"We learned more from a three minute record than we ever learned in school" , Bruce Springsteen in "No surrender" played als Song 2 im Mai 2013 in Hannover Dance3 Dance3
Zitieren
#3
At nice2hear

Mein AKAI GX-65 hatte letzten Monat Geburtstag :


[Bild: IMG-20201113-175439.jpg]

[Bild: IMG-20201113-174756.jpg]

[Bild: IMG-20201113-174834.jpg]

[Bild: IMG-20201113-174937.jpg]

[Bild: IMG-20201113-174956.jpg]

[Bild: IMG-20201113-175012.jpg]

Die Inbusschrauben sind verdeckte Klebestellen.

Ich sollte es mal wieder Auspusten, aber diese Bilder sind auf die Schnelle gemacht.
Ich hoffe das Dir die Bilder weiter Helfen. Wir können uns auch auf einen Kaffee oder Tee treffen und das Deck einmal zerlegen.

VG Werner
[-] 4 Mitglieder sagen Danke an p.seller für diesen Beitrag:
  • nice2hear, HVfanatic, SiggiK, xs500
Zitieren
#4
Peter, die Imbusschrauben in der Cassetttenfachabdeckung sind nur Attrappen. Das mitgelieferte Blechteil hat die Teilenummer 1 in deiner Zeichnung.
Gegen dieses Blech drückt der EJECT Knopf um das Cassettenfach zu öffnen. Das GX-65 hat ein anderes Laufwerk (Sankyo) und kann nicht mit dem GX-75/95 verglichen werden.
Die Feder gehört auf diese Blechnase (Pfeil).

[Bild: 1k-DSC02960.jpg]

Die Abdeckung wurde, da die Kunststoffnasen, abgebrochen sind einfach an die Fachhalterung geklebt. Irgendwo habe ich noch ein komplettes (eigentlich ein ganzes Laufwerk)
Cassettenfach vom GX-65 liegen. Muss ich nächste Woche mal suchen.

VG Ralf
[-] 2 Mitglieder sagen Danke an System-64 für diesen Beitrag:
  • nice2hear, hyberman
Zitieren
#5
Hi Werner,
Danke, heisst die Schrauben vorne sind Dummies, damit kann die Scheibe garnicht gelöst werden.

Ja Schauen wir mal, ob die Kollegen noch Tipps haben, Sonst wäre das gemeinsame Schrauben eine Idee... wenn Hr. Laschet es erlaubt..
Mehr als 2 Haushalte sind wir ja nicht,  LOL
Vg Peter  Hi

Ok, da hat der Ralf weitere Infos , Danke. Ich sehe schon wir bekämen es hin, wenn es sein muss. Prima..Smile
"We learned more from a three minute record than we ever learned in school" , Bruce Springsteen in "No surrender" played als Song 2 im Mai 2013 in Hannover Dance3 Dance3
Zitieren
#6
Moin,

soweit ich das sehe, fehlt der Capstanriemen nicht (leider). Da kannst Du dir schon mal bei Aldi Handschuhe und Feuerzeugbenzin besorgen.
Die Kunststoffnasen habe ich in einem ähnlich gelagerten Fall an der betreffenden Stelle ausgebohrt und ein Stückchen des Bohrerschaftes als Ersatz in das entstandene Bohrloch geklebt.
Passt denn ja.
Zitieren
#7
Für diese Kunststoffnasen ist der Trick mit dem Bohrer nicht geeignet. In das defekte Cassettenfach sollte man nicht noch mehr
Kleber investieren. So wie das Fach aussieht, sollte man es durch ein anderes Teil ersetzten.

[Bild: IMG-20201113-175012.jpg]

Unter dem Abdeckblech am linken Abwickel befindet sich noch ein kleiner Riemen. Das Blech wird mit zwei Nasen (obere Kante/links & recht) festgehalten.
Bei der Abnahme des Bleches auf den Tonkopf achten. Auch ein GX-Kopf kann Kratzer durch dieses Blech bekommen.

VG Ralf
[-] 1 Mitglied sagt Danke an System-64 für diesen Beitrag:
  • nice2hear
Zitieren
#8
Zitat:In das defekte Cassettenfach sollte man nicht noch mehr Kleber investieren. So wie das Fach aussieht, sollte man es durch ein anderes Teil ersetzten.
da hast du sehr wahrscheinlich Recht Ralf, weil....
Zitat:[Bild: 1k-DSC02963.jpg]

Kassettenfach linksseitig, soweit ok soweit ich das sehe.
Pustekuchen, da rechts ist das Teil auch gebrochen. Oldie

darum sieht das hier auch nicht gerade aus
[Bild: 08k-DSC02969.jpg]
aber immerhin hängt das FAch mal wieder in der Halterung.... Raucher
Feder ist noch nicht dran... wie die muss habe ich noch nicht geschnallt, nur dass "der Ring" nicht auf einen "Pin" oder wie man das nennt muss, richtig? Muss aber das Fach ja nach vorne drücken.

Und auf die rechte Seite kommt keine 2te (fehlende) Feder, auch richtig?

T'schuldigung für die "Spezialbegriffe" von mir.  Lol1
"We learned more from a three minute record than we ever learned in school" , Bruce Springsteen in "No surrender" played als Song 2 im Mai 2013 in Hannover Dance3 Dance3
Zitieren
#9
Die Kunststoffe der Cassettenhalterung bei diesen AKAI-Decks sind mit anlösendem Flüssig-Kunststoffkleber (Modellbau) sehr gut klebbar. Für ein GX-75 habe ich die teilweise abgebrochenen Haken der Cassettenabdeckung aus schwarzem Kunststoff nachgebildet und an die verbliebenen Stege angeklebt. Hält seit mehreren Jahren und funktioniert. Wenn Du kurzfristig keine komplette Cassettenklappe für das GX-65 bekommst, mit ein wenig Geduld die vorhandenen Teile wieder zusammenfügen, ergänzen und wenn nichts wesentliches fehlt dürfte das schon noch zu retten sein. Gut wäre allerdings tatsächlich ein Vergleichsobjekt, um fehlende Teile wie die Haken passend nachbilden zu können. Natürlich ist ein komplettes, direkt passendes Ersatzteil einfacher - aber für manche hier ist eine etwas umfangreichere Reparatur ebenso spannend wie für andere der Bau einer Modelleisenbahn... Ich glaube, Du hast das Gerät bereits auf einem guten Weg.
Gruß Ralph

...listen to Spliff and you'll see the sun! Sun Sun Sun
[-] 2 Mitglieder sagen Danke an Klangstrahler für diesen Beitrag:
  • nice2hear, Schrotti
Zitieren
#10
(13.11.2020, 18:48)Schrotti schrieb: Moin,

soweit ich das sehe, fehlt der Capstanriemen nicht (leider). Da kannst Du dir schon mal bei Aldi Handschuhe und Feuerzeugbenzin besorgen.
....
Kenne das Thema schon, scheint bei meinern "Black Tapedeck" Käufen in der Bucht Standard zu sein Lipsrsealed2 , Klick hier zum schwarzen Tascam mit Gummiresten.

Ach, auch beim silbernen A-700 Teac war das mit dem Matschriemen der Fall, wobei ich da kein Bild davon gemacht hatte.
"We learned more from a three minute record than we ever learned in school" , Bruce Springsteen in "No surrender" played als Song 2 im Mai 2013 in Hannover Dance3 Dance3
Zitieren
#11
Zitat:...
Feder ist noch nicht dran... wie die muss habe ich noch nicht geschnallt, nur dass "der Ring" nicht auf einen "Pin" oder wie man das nennt muss, richtig? Muss aber das Fach ja nach vorne drücken.

manchmal muss man nur richtig lesen, was die FAchleute schreiben
Zitat:Die Feder gehört auf diese Blechnase (Pfeil).

also einfach so:
[Bild: 1k-DSC02971.jpg]
sorry für nicht ganz scharf, war freihändig mit AKAI "in der anderen Hand"..

und zu
Zitat:Unter dem Abdeckblech am linken Abwickel befindet sich noch ein kleiner Riemen.
aber nur in der Theorie
[Bild: 1k-DSC02972.jpg]
läuft vermutlich von dem Schaufelbagger-look-alike Vierstern-Rädchen schräg runter zu dem linken Abwickel daneben, welcher durch den Rahmen hier verdeckt ist, ja?

Ist im ganzen Gerät nicht zu sehen, bisher nicht mal Spuren davon.
"We learned more from a three minute record than we ever learned in school" , Bruce Springsteen in "No surrender" played als Song 2 im Mai 2013 in Hannover Dance3 Dance3
Zitieren
#12
Hallo Peter..
... beim kleben von deinem Kassettenfach kann ich Dir ev. helfen, denn mein zweites Hobby heißt Märklin.


[Bild: IMG-20201113-232359.jpg]

VG Werner
[-] 1 Mitglied sagt Danke an p.seller für diesen Beitrag:
  • nice2hear
Zitieren
#13
Beim Pfeil sieht man noch die Reste vom Riemen. Der Schaufelbagger ist die die Kupplung (Bremse) für den Abwickeldorn.

[Bild: 1k-DSC02972.jpg]

Das die linke Andruckrolle bei diesem Laufwerk seitlich kippelt ist normal. Die Achse, auf der die Rolle läuft, hat hier kein Zylinderform.
Dadurch läuft die linke Rolle immer parallel zur Capstanwelle. Auf dem Foto sieht man rechts die ballige Achse der kleinen Rolle.

[Bild: DSCN2433.jpg]

VG Ralf
[-] 2 Mitglieder sagen Danke an System-64 für diesen Beitrag:
  • nice2hear, Mainamp
Zitieren
#14
Ralf, das mit dem Riemenrest ist eine optische Täuschung, da is nix, nada, null...
[Bild: 1k-DSC02976.jpg]
Zoom
[Bild: 1k-DSC02976a.jpg]

nachdem ich das mit der Feder kapiert habe, bleibt noch das Blech, Part 1 in der Skizze
[Bild: gx65-expl02part1.jpg]
wie rum es rein muss kann man erkennen, aber wie es befestigt wird nicht.

Von hinten eher nicht, wird ja nicht auf die Kunststoffwippe geklebt..
Edit: Bild rausgenommen wg Dopplung in Bobs Antwort.
und das vierecke Loch muss auch Sinn machen, bei einer Schraubung wäre das ja rund. LOL
"We learned more from a three minute record than we ever learned in school" , Bruce Springsteen in "No surrender" played als Song 2 im Mai 2013 in Hannover Dance3 Dance3
Zitieren
#15
Weil hier grad die Akai-Spezls versammelt sind: Gibt es irgendwo eine bebilderte Anleitung um bei einem GX-75 (erste Version) die Riemen zu tauschen?
Meins ist jetzt nach 30 jahren fällig.
Zitieren
#16
Moin, Andrés Postings zum GX75 oben aus Beitrag 2 haste gecheckt?

Sonst hier vom Karten vielleicht? https://old-fidelity.de/thread-4326.html...ight=Gx-75
Nee, leider nix dazu drin.

Im 65er SM ist es als Drive Belt Replacement gut beschrieben, sollte beim 75er SM dann wohl auch sein. 
Haste das? Sonst hier https://www.hifiengine.com/manual_librar...x-75.shtml
"We learned more from a three minute record than we ever learned in school" , Bruce Springsteen in "No surrender" played als Song 2 im Mai 2013 in Hannover Dance3 Dance3
Zitieren
#17
Zitat:So sah übrigen das Deck im VK-Angebot aus: deutet nix drauf hin, dass das Deck wirklich "hin" ist..


Hilft nicht viel beim der Problemlösung aber auf dem Verkäuferbild ist der Kassettenfachdeckel nicht "schön in Position" sondern auch da bereits nur irgendwie "hingestellt" dass es so aussieht als ob.

Er steht aber sauber schief, er müsste nämlich Plan mit der Gerätefront sein bis auf den unteren Teil wo der Schriftzug drauf ist.

Für mich ganz klar bewusst so abgelichtet und verkauft.

Ich will nicht das böse Wort "Betr..g" nennen aber kommt wohl sehr nahe.
Zitieren
#18
Ja stimmt schon, muss hier aber nicht diskutiert werden. Ist generell das Risiko bei Buchtkäufen das man ja bewusst eingeht. Werde schon ne Lösung finden mit der ich leben kann. 
Und nun sage mir einer was zu dem kleinen Blech.
"We learned more from a three minute record than we ever learned in school" , Bruce Springsteen in "No surrender" played als Song 2 im Mai 2013 in Hannover Dance3 Dance3
Zitieren
#19
(14.11.2020, 07:43)nice2hear schrieb: Von hinten eher nicht, wird ja nicht auf die Kunststoffwippe geklebt..
[Bild: 1k-DSC02982.jpg]
und das vierecke Loch muss auch Sinn machen, bei einer Schraubung wäre das ja rund. LOL


Dieses Sankyo Laufwerk kenne ich hauptsächlich aus Kennwood Geräten. Wurde z.B. im KX-4520 verbaut.
Das Akai GX-65 habe ich auch mal gehabt. Durfte aber wieder gehen, da mir diese Laufwerke nicht gefallen ( typisch 90er, schon zu viel Rotstift --> zu viel Plastik).

Das *Blech* wird in die *Kunststoffwippe* eingeschoben. Dort befindet sich eine Rastnase, deshalb die eckige Aussparung im Blech.

Hier ein paar Fotos von eines meiner ehemaligen Akai R35. Das ist ein ähnliches Sankyo Laufwerk (mit Autoreverse):
[Bild: LwHi.jpg]

[Bild: Lw-Front11.jpg]

Die Riemenpest wickelt sich übrigens gerne mal um das Laufrad mit dem Vierzack (darüber kann das Bremsmoment eingestellt werden).
Hier ein Foto eines Kenwood KX-1100G, dort hatte sich die Pest um Laufrad und Bandwickel verteilt:
[Bild: 20200904-110550.jpg]

Hier mit neuem Riemen beim Kenwood KX-4520:
[Bild: kx4520.jpg]


Gruß, Bob.
[-] 1 Mitglied sagt Danke an AnalogBob für diesen Beitrag:
  • nice2hear
Zitieren
#20
Eingeschoben heisst die Lösung. Thumbsup  so einfach kann es sein, wenn man es weiss..

Danke dir.
[Bild: 1k-DSC02984.jpg]
und von vorne dann auch zu erahnen mit der schwarzen Kunststoffrastnase:
[Bild: 1k-DSC02983.jpg]

wieder ein Schritt weiter... bin kurz davor die Riemen zu ordern und dann nur noch auf Teilrückzahlung wg. Defekt zu verhandeln.. Denker
"We learned more from a three minute record than we ever learned in school" , Bruce Springsteen in "No surrender" played als Song 2 im Mai 2013 in Hannover Dance3 Dance3
Zitieren
#21
Moin,
ich habe hier ein zerlegtes GX65 liegen (Riemenwechsel), bräuchtest Du Bilder als Referenz?

VG Jarvis
[-] 1 Mitglied sagt Danke an Jarvis für diesen Beitrag:
  • nice2hear
Zitieren
#22
Hallo Jarvis,

eigentlich nicht, ist ja eindeutig. Wobei eine Frage
[Bild: gx65-steps2go.jpg]

Edit: 2te Bild raus, weil direkt im nächsten Posting von Bob wiederholt.
Muss das Laufwerk für den Capstanriemen echt raus (Anl. 4-1. linke Spalte Step 1, unterster Punkt) oder bekommt man das "Bracket" mit Motor

auch so ausreichend los (Abschnitt 4-6.) wenn man nur die 2 Schrauben (D) löst, um
- die Gummireste von der Motorwelle zu entfernen
- den neuen Riemen aufzuziehen?

VG Peter
"We learned more from a three minute record than we ever learned in school" , Bruce Springsteen in "No surrender" played als Song 2 im Mai 2013 in Hannover Dance3 Dance3
Zitieren
#23
(14.11.2020, 13:13)nice2hear schrieb: Hallo Jarvis,

....
[Bild: gx65-ausbau2.jpg]
Muss das Laufwerk für den Capstanriemen echt raus (Anl. 4-1. linke Spalte Step 1, unterster Punkt) oder bekommt man das "Bracket" mit Motor

auch so ausreichend los (Abschnitt 4-6.) wenn man nur die 2 Schrauben (D) löst, um
- die Gummireste von der Motorwelle zu entfernen
- den neuen Riemen aufzuziehen?

VG Peter
















Öhm, könnte schwierig werden ... Floet

Das *Bracked* ist unten mit den beiden sichtbaren Schrauben (rote Pfeile) befestigt.
Oben links ist es nur eingehakt (grüner Pfeil).
Oben rechts, am Capstanmotor (gelber Pfeil) befindet sich eine unsichtbare Schraube, welche von der Vorderseite des Laufwerks erreichbar ist.
[Bild: Riemen-Wechsel.jpg]

Hier sieht man die Schraube (grüner Pfeil), welche Bracked und Capstanmotor fixiert:
[Bild: Lw-Front11.jpg]

Gruß, Bob.
[-] 1 Mitglied sagt Danke an AnalogBob für diesen Beitrag:
  • nice2hear
Zitieren
#24
Man sollte auf die beiden dünnen Drähte vom Zugmagneten achten.
Diese befinden sich auf der linken Seite  der Leiterplatte.
Auf Bob seinem Foto sieht man wo das Blechteil (rechts neben dem gelben Pfeil) hinkommt.

VG Ralf
[-] 1 Mitglied sagt Danke an System-64 für diesen Beitrag:
  • nice2hear
Zitieren
#25
Hi Ralf, ja, schau Beitrag 20, das *Blech* ist schon wieder an der richtigen Stelle. Thumbsup

(14.11.2020, 14:30)AnalogBob schrieb: Öhm, könnte schwierig werden ... Floet

Hier sieht man die Schraube (roter Pfeil), welche Bracked und Capstanmotor fixiert:
....

das mit dem schwierig werden bezieht sich auf "nur die 2 Schrauben (D) von hinten lösen", ja?

weils die 3te mit dem grünen Sicherungslack von vorne gibt.

Danke für den Hinweis, aber dann geht es ja...
"We learned more from a three minute record than we ever learned in school" , Bruce Springsteen in "No surrender" played als Song 2 im Mai 2013 in Hannover Dance3 Dance3
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Netzschalter Braun PS550S wer kann mir helfen? bigolli 2 224 01.11.2020, 22:26
Letzter Beitrag: bigolli
  kann zu. Persilmann 0 201 17.10.2020, 20:49
Letzter Beitrag: Persilmann
  Einfachste (?) Schaltung nachvollziehen und zeigen wo man Signal abgreifen kann... Svennibenni 29 1.638 21.07.2020, 15:54
Letzter Beitrag: hyberman
  [Onkyo A-8850] Lautstärke per FB geht nur lauter peter21 6 564 04.07.2020, 16:30
Letzter Beitrag: nice2hear
  Dämpfung Kassettenfach bei Tapedecks Schrotti 48 5.184 21.06.2020, 07:42
Letzter Beitrag: RC60
  Yamaha RX-E410 geht nicht an dksp 2 413 15.05.2020, 14:49
Letzter Beitrag: dksp



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: nice2hear, 1 Gast/Gäste