Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
TEAC Ersatzteile
#1
Moin, wenn einer Bedarf für TEAC-Ersatzteile hat, kann sich neben den Angeboten in der Bucht auch an die Firma TRIPLEX in Gau-Algesheim wenden.
Sie soll die "Erbmasse" an Ersatzteilen, u.a. für die von TEAC gebauten Bandmaschinen, verwalten. Ich habe mir dort Originalteile 2x pinch, die 4 dazugehörigen washer polis und einen capstanriemen für meine X2000R gekauft.
Wie gesagt, es soll Originalware sein, wobei 40 Jahre alter Gummi eine andere Geschichte ist.
Aber vielleicht lassen sie nur von TEAC zertifizierten Fabriken produzieren, sodass es sich tatsächlich um neue Originalware handelt. Die Preise dafür geben es auf jedenfall her Wink3
Das man insbesondere bei den Andruckrollen bei Nachbauten kräftig daneben greifen kann, habe ich selbst erfahren (müssen).
Die Super-Rollen für diese TEAC aus den USA, welche sogar kugelgelagert sind, scheinen keinen guten Gummibelag zu haben. Nach wenigen Minuten Laufzeit beginnen sie fürchterlich zu quietschen. Alles reinigen und justieren hat leider nicht geholfen. Am Ende eine ebenfalls nicht preiswerte, da Schrott, Angelegenheit.

LG und gesund bleiben
Jens
[Bild: TEAC.jpg]
[-] 4 Mitglieder sagen Danke an blueplanet01 für diesen Beitrag:
  • evel, nice2hear, sankenpi, Akai 65
Zitieren
#2
So verschieden sind die Erfahrungen: mit neuen Rollen von Teac ist das Band gerade bei Reverse trotzdem aus der Spur gelaufen. Dann habe ich die Roller aus den USA geordert und montiert - seitdem gibt es keinerlei Probleme mehr.
Quitschen lag bei mir immer am Bandmaterial !

Gruß,
Frank K.
Zitieren
#3
Moin,

ich habe auch bereits bei Triplex Andruckrollen bestellt (TEAC X-1000R)
War und bin sehr zufrieden. Super schnell geliefert und dazu preiswert. (Bei Bandmaschinen is gaaarnix billich LOL )
Zitieren
#4
(21.11.2020, 17:32)Frank K. schrieb: So verschieden sind die Erfahrungen: mit neuen Rollen von Teac ist das Band gerade bei Reverse trotzdem aus der Spur gelaufen. Dann habe ich die Roller aus den USA geordert und montiert - seitdem gibt es keinerlei Probleme mehr.
Quitschen lag bei mir immer am Bandmaterial !

Gruß,
Frank K.

...es lag aber eindeutig an den Rollen und nicht am Band. Wer weiß wer da mit was nicht konnte...aber danke für den Hinweis das bei Reverse das Band raus lief.
Damit dürfte der Azimut ebenfalls im Reverse betroffen sein.
LG
Jens
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Suche Ersatzteile Pioneer CT - *** Kassettendeck hdrobien 2 327 10.09.2020, 16:04
Letzter Beitrag: hdrobien
  Ersatzteile Danon P0A 2200 Manuel 17 1.020 06.08.2020, 14:23
Letzter Beitrag: HVfanatic
  TEAC R-999X System-64 27 6.345 28.07.2020, 10:40
Letzter Beitrag: akguzzi
  Teac V-5010 (Sankyo Laufwerk) gyp 14 979 23.06.2020, 18:31
Letzter Beitrag: spitzenwitz
  Teac VRDS-25X scope 3 803 04.12.2019, 21:13
Letzter Beitrag: scope
  Teac CX-270 - Linker Kanal "spratzelt" bei Play schimi 27 1.806 03.11.2019, 10:18
Letzter Beitrag: Der Karsten



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste