Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Lederpflege und Ohrpolster
#1
Hallo liebe Altmetallsammler,

bei mir wartet ein Kopfhörer Pioneer Monitor 10 auf seine Wiederbelebung.

Nachdem ich ihm einen neuen Stecker spendiert habe - der originale war durch ein 0,50€ Plastikteil ersetzt wurden - und einer gründlichen Reinigung unterzogen habe, verzweifel ich gerade an den Ohrpolstern. Bei Pioneer sind diese, wie auch die Klinkenstecker, nicht mehr erhältlich. Flenne

Die Ohrpolster sind irgendwie angeklebt. Auf dem Leder sind Reste von einer Art Gel, mit dem die Polster (Leder) in den Ohrschalen (Kunststoff) fixiert wurden. Hat jemand eine Ahnung was die Leute bei Pio zum "anpappen" der Ohrpolster genommen haben?

Gibt es noch irgendwo neue oder gut gebrauchte Ohrpolster? Meine Einzige näht zwar gern, zog aber bei der gestellten Aufgabe der Neuanfertigung die Mundwinkel nach unten. Bevor ich in weitere Verhandlungen trete, möchte ich daher die geschätzten Mit-Geraffel-Sammel-Verrückten erst einmal fragen. Die Frage nach Unterstützung bei der Liebsten kann ganz schnell mit einer subversiven Gegenfrage nach dem Sinn und Unsinn der elektrischen Alteilesammlung gekontert werden. Sad2 Dem möchte ich doch erstmal aus dem Weg gehen. Floet

Vieleicht finden sich ja irgendwo noch Teile für den Kopfhörer. Bei einem originalen Stecker würde ich auch nicht NEIN sagen.

PS.: Mit welchen "Wundermitteln" pflegt und erhaltet ihr das Leder eurer Kopfhörer?
Man muss nicht verrückt sein um hier zu arbeiten
Jester
aber es hilft ungemein
Zitieren
#2
Originalstecker hin oder her - mein Tipp, hol dir 'nen vernünftigen Neutrik NP3X. Der überlebt nicht nur dich, sondern auch alle denkbaren Attacken der weiblichen Geraffelskeptiker-Fraktion. LOL
Zitieren
#3
Ha,

manchmal sind die Zufälle doch wirklich verwunderlich LOL . Habe erst letzte Woche vom "Trödel" einen Monitor 10 an Land gezogen, der genau die Probleme hat: Die stoffbezogenen Polster sind nicht mehr der Hit, wären zwar einfach zu entfernen (wie Du schon schriebst: bernsteinfarbene Klebe-Plörre), aber dann? Ich habe schon einmal an den KFZ-Bereich gedacht, da gibt es eine Art schwarze Gummi-Knete, die ist auch reversibel Denker . Außerdem sind die Teile auch noch nicht aufgepolstert.
Wie haltet ihr das eigentlich: Das Spiralkabel sollte dorch ordentlich "laufen", oder Floet ? Habe eine Stunde damit verbracht, die bösen, unregelmäßigen Wicklungen zu entfernen Jester . Oder gibt es da einen Trick?
Bilder reich ich nach! AtChristian: Sorry, wollte Deinen Thread nicht kapern Drinks

Viele Grüße, Jörg
Zitieren
#4
Guten Morgen und eine schöne Woche, wünsche ich allen Geraffel-Verrückten,

ja spocintosh, genau den Neutrix NP3X habe ich montiert - sehr wertiger und schwerer Stecker.

Das wild gewickelte Spiralkabel habe ich straff um einen Alustab (ca. 10 mm Durchmesser) gewickelt und 4 Tage liegen lassen. Das Kabel wird nicht neu aber immerhin ansehnlicher.

So, womit pappen wir die Ohrpolster jetzt wieder an???

Viele Grüße Christian


PS. Jörg, kein Problem mit dem Thread...
Man muss nicht verrückt sein um hier zu arbeiten
Jester
aber es hilft ungemein
Zitieren
#5
Hi,
(15.10.2012, 08:57)kaos3112 schrieb: So, womit pappen wir die Ohrpolster jetzt wieder an???
ich schwanke momentan noch zwischen Fixogum (Rubber Cement) und Tesa Powerstrips Denker
Wie hast Du eigentlich die Polster erneuert?

Viele Grüße, Jörg
Zitieren
#6
Wenn die Polster hinüber sind, schaut mal, ob ihr einen SE-205 oder SE-305 ergattern könnt.
Die sind den Polstern des Monitors sehr ähnlich.
Man kann mir alles nehmen - nur meinen Humor nicht ...
Zitieren
#7
Ich habe keine neuen Polster, finde aber die Idee mit den SE 205 / 305 gut. Nach den Fotos im I-net sehen die wirklich ähnlich aus. Zweite Variante wäre die Ohrpolster selber zu nähen, was aber sicherlich nicht beim ersten Versuch klappt Tease

Hat denn niemand völlig ramponierte Hörer (Monitor 10, SE205, SE305) die noch gute Ohrpolster besitzen und möchte diese abtreten?

Hat schon einmal jemand Ohrpolster selber genäht? Welches Leder und welches Füllmaterial empfiehlt sich denn?

Auf jeden Fall sind die Monitor 10 jetzt nach dem putzen zu schade zum Wegwerfen...
Man muss nicht verrückt sein um hier zu arbeiten
Jester
aber es hilft ungemein
Zitieren
#8
Eventuell gibts hier was Passendes?

Schönen Gruß
Klaus
Röhren sind durch nichts zu ersetzen. Außer durch mehr Röhren.
Zitieren




Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste