Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Digitalkabel Koaxial Spdif
#26
Atscope: Kannst Du mal einen Link auf die Bezugsquelle posten?

https://www.thomann.de/de/amphenol_acprb...3a537566ee

Die haben nur schwarz oder weiß. Gibt es auch rot?
Achte auf Deine Gedanken, denn sie werden Worte.
Achte auf Deine Worte, denn sie werden Handlungen.
Achte auf Deine Handlungen, denn sie werden Gewohnheiten.
Achte auf Deine Gewohnheiten, denn sie werden Dein Charakter.
Achte auf Deinen Charakter, denn er wird Dein Schicksal.
Zitieren
#27
Zitat:Die haben nur schwarz oder weiß. Gibt es auch rot?


Scheinen ausverkauft zu sein, es gibt sie natürlich auch in rot. Neutrik ist mir zu teuer, ich kaufe nurnoch diese.  Thumbsup
[-] 1 Mitglied sagt Danke an Jan_K für diesen Beitrag:
  • HVfanatic
Zitieren
#28
Neutrik Profi Stecker sind sehr empfehlenswert, wenn man sie am Meßplatz verwendet....Also tagein tagaus steckt und zieht
Für dauerhafte Verbindungen eine völlige "Verschwendung". Dann bezahlt man für Eigenschaften, die nicht benutzt werden.
Gruß
scope
[-] 5 Mitglieder sagen Danke an scope für diesen Beitrag:
  • HVfanatic, Jan_K, proso, winix, Test
Zitieren
#29
Mikrofonkabel von der Rolle, maximal flexibel und man kann darauf rumtrampeln.
Zitieren
#30
(10.12.2020, 07:59)HVfanatic schrieb: Atscope: Kannst Du mal einen Link auf die Bezugsquelle posten?

https://www.thomann.de/de/amphenol_acprb...3a537566ee

Die haben nur schwarz oder weiß. Gibt es auch rot?

Welchen Sinn macht denn ein roter Stecker bei einer Digitalverbindung?
Rot und weiß sind doch die klassischen Farben für eine NF-Verbindung. Da bietet sich doch schwarz für die Digitalverbindung an.
If "line out" doesn't sound like "line in," that's not good enough. -Tim de Paravicini-
[-] 1 Mitglied sagt Danke an Volker Krings für diesen Beitrag:
  • HVfanatic
Zitieren
#31
Neee, ich hätte mir für normale Cinchkabel ein paar hingelegt. Obwohl: SPDIF klingt nur mit rotem Stecker richtig. Sonst weicht der Bass auf, und die Ortung leidet. ;-)
Achte auf Deine Gedanken, denn sie werden Worte.
Achte auf Deine Worte, denn sie werden Handlungen.
Achte auf Deine Handlungen, denn sie werden Gewohnheiten.
Achte auf Deine Gewohnheiten, denn sie werden Dein Charakter.
Achte auf Deinen Charakter, denn er wird Dein Schicksal.
Zitieren
#32
Zitat: Sonst weicht der Bass auf, und die Ortung leidet.


Kommt durch Mikrofonie.

Einfach Kabelsockel nehmen damit sie nicht direkt auf dem Boden liegen, dann wird der Bass wieder stramm und rabenschwarz  Tease Tease Raucher


So, muss wieder raus, Vollmond kommt
Zitieren
#33
(10.12.2020, 07:59)HVfanatic schrieb: Atscope: Kannst Du mal einen Link auf die Bezugsquelle posten?

https://www.thomann.de/de/amphenol_acprb...3a537566ee

Die haben nur schwarz oder weiß. Gibt es auch rot?


[Bild: IMG-6878.jpg]

Ich bin ein Heimkind und äußere mich wegen dieser tüpartigen Diskriminierung nicht.
[-] 2 Mitglieder sagen Danke an UriahHeep für diesen Beitrag:
  • hal-9.000, HVfanatic
Zitieren
#34
(09.12.2020, 22:37)MrScott schrieb: Das Mogami Kabel welches Jörg unter #3 empfohlen hat ist sehr flexibel und von hervorragender Qualität.

Da Cinchstecker schon da sind, hab ich davon mal etwas bestellt, der Preis ist ja ok Thumbsup
Zitieren
#35
Nebenbei - läuft testweise sogar mit meinem normalen DIY Cinchkabel, aber der Stecker ist tatsächlich etwas zu dick LOL


Die, die dran sollen, passen aber 1a ...
Zitieren
#36
Nur mit klanglichen Einbusen. Sad
Gruß
scope
[-] 3 Mitglieder sagen Danke an scope für diesen Beitrag:
  • winix, proso, gogosch
Zitieren
#37
Hatte Juliane Werding drin, dass die jetzt zur Gattung der Einbuser gehört, wäre mir neu LOL
Zitieren
#38
So, das Mogami ist da, konfektioniert und funktioniert.
Es ist tatsächlich schön flexibel Thumbsup
Zitieren
#39
(14.12.2020, 20:05)hal-9.000 schrieb: So, das Mogami ist da, konfektioniert und funktioniert.
Es ist tatsächlich schön flexibel  Thumbsup

Zeig Mal!
Drinks
Hey hey, my my
Rock and roll can never die (Neil Young)
Meine Musiksammlung
Caspar Hi
Zitieren
#40
Bitteschön Drinks

[Bild: 9c8d7136-c068-45c0-b2qjtm.jpeg]
[-] 2 Mitglieder sagen Danke an hal-9.000 für diesen Beitrag:
  • Caspar67, winix
Zitieren
#41
Hi,

bislang habe ich bei SPDIF immer irgend etwas an Kabel genommen was bezüglich der Länge gepasst hat. Habe bisher aber auch nur kurz Strecken damit überbrücken wollen und müssen.

Gibt es eine Spezifikation, die etwas in Bezug der Kabelimpedanz und der maximal zulässigen Länge aussagt?
1) ARCAM AVR 550, Canton Ergo RCL + Ergo 655, 3 SAC Igel 50t, SUB10, Magnat Quantum 505, Vu duo4k, Panasonic UB704, Thorens TD320 MK2, AT33PTG/II, Trigon Vanguard 2; Zone 2 JBL Control One 
2) Sherwood AVP9080RDS, Abacus APC 12-23, TEAC V8030S, T+A DVD1235R, Dual CS5000, Goldring Eroica
Zitieren
#42
Mit dem normalen Cinch ging’s auch auf die ca. 60cm, jetzt (MOGAMI DIGITALKABEL 2964 - 75 OHM) isses ca. 40-50cm lang.

Zitat:Die physische Schnittstelle bei S/PDIF ist definiert als asymmetrische Verbindung mit einer Spannung von etwa ± 0,5 Volt bei einem Wellenwiderstand von 75 Ohm. Sie wird oft als coaxial bezeichnet und verwendet Cinch. Im Gegensatz dazu weist die AES-3-Schnittstelle eine symmetrische Verbindung nach dem Standard EIA-422 (RS-422) mit 110 Ohm Wellenwiderstand und einer Spannung von ca. ± 5 Volt auf. Für AES/EBU werden meist XLR-Stecker verwendet. Zunehmend kommen auch Twisted-Pair-Kabel zum Einsatz, meist der Kategorie Cat5 und höher. Die Schnittstelle ist unidirektional, das heißt, für die Gegenrichtung benötigt man ein zweites Kabel.

Bei der optischen Variante kommen optoelektronische Wandler zum Einsatz, die im Wesentlichen aus einer Photodiode bestehen (Wellenlänge etwa 650 nm). Technisch sind damit bis zu 20 Mbit/s möglich. Auch hier ist die Datenrichtung unidirektional. Zahlreiche Geräte unterstützen eine Samplefrequenz von bis zu 192 kHz, sowohl optisch als auch elektrisch.

Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Sony/Phili..._Interface

Zur Länge steht da nix Denker
Zitieren
#43
Für S/PDIF KOAX verwendete ich immer RG58 auch auf Längen >25m.
Hi aus dem Biosphärenpark Wienerwald!
Zitieren
#44
Wenn möglich, versuche ich das S/PDIF-Thema mit des Gasmanns Format-Konverter zu umschiffen. Smile
#weremember          [Bild: te-5.png]
Zitieren
#45
Bei mir gibts da nichts zu schiffen LOL
[-] 1 Mitglied sagt Danke an hal-9.000 für diesen Beitrag:
  • winix
Zitieren
#46
Weil ich ja gerade ein wenig mit einem neuen optischen Spdif Setup Probe höre.

https://old-fidelity.de/thread-40788-pos...pid1365964

Stichwort: Pro-Ject Optical Box E Phono


[Bild: RIMG1028.jpg]



Woran liegt es das das Ohr einer digitalen Audio Verbindung immer zunächst einmal den schlechteren Klang zuordnet?

Erst als ich die gleiche Scheibe mit einer klassischen Kombi -> Technics SL-QX300 an Acoustic Research A-07 - steht im gleichen Zimmer - gegen gehört habe merkte mein Ohr so langsam das da nix ist an Unterschied.

Man müsste das tatsächlich mal vom Psychologen untersuchen lassen. Ich vermute da tatsächlich tief verwurzelte digitale Vorbehalte in der Generation der geburtenstarken Jahrgänge..
[-] 1 Mitglied sagt Danke an schimi für diesen Beitrag:
  • MiDeg
Zitieren
#47
Ein Kellerkuchen....Lecker.....
Gruß
scope
Zitieren
#48
Ja, mir schmeckt er...
Zitieren




Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste