Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Restauration Yamaha A-960 II
#1
Hallo zusammen,

nachdem Armin einen 960 II in Reparatur hatte ist mir nun auch einer zugelaufen. Leider ist dieser nicht silber und hat zudem eine kleines Geruchsproblem (latenter Geruch nach Katzenpisse wabert aus der Kiste). Egal, dafür war der Verstärker halbwegs günstig Dash1.

Töne kann man der Kiste entlocken, aber nur bei gedrückter "Main Direct"-Taste. Wenn man die Balance nach rechts dreht, kommt nur etwas aus dem linken Kanal und umgekehrt Denker. Ich denke, dass da unter anderem Schalter und Potis gereinigt werden wollen.

Beim Auseinandernehmen bin ich leider an der ersten Hürde gescheitert: Wie kann man die Steckverbindungen an den Platinen lösen? Hier einmal ein Foto:

[Bild: A-960II_toneControl_1_1024x768.jpg]

Die Steckverbindung rechts im Bild lassen sich relativ einfach lösen, aber die optisch hervorgehobenen haben sich auch nach längeren Beschimpfungen und Androhung von Gewalt nicht lösen wollen.

Dann hätte ich auch noch gerne eine Frage zu den Rifa-Kondensatoren: Den 0,47µF Knallfrosch habe ich schon direkt bei Yamaha bestellt Raucher, aber da sind noch weitere Rifas in dem Dunstkreis zu sehen: Ebenfalls tauschen (ich tendiere zu einem klaren Ja, da auch diese bereits rissig sind)?

Gruß Roland
Zitieren
#2
..sind wohl keine Steck-Verbindungen..da gelötet.
mfg, Francisco..

..if u get stuck in other people nonsense: repeat this few words: not my circus, not my monkeys..
Zitieren
#3
Hallo,

(18.10.2012, 23:12)fmmech_24 schrieb: ..sind wohl keine Steck-Verbindungen..da gelötet.

Na super, da kann ich die Wasserpumpenzange dann ja erst einmal zur Seite legen. Auf Löten habe ich heute Abend keine Lust mehr Floet.

Für die, die es interessiert: Die Beschriftung des Yamahas ist hinreichend robust, die Frontplatte kann man ruhigen Gewissens mit einem Schmutzradierer wienern Tzaritza.

Gruß Roland
Zitieren
#4
Roland, die kleine (geknickte, um die Ecke laufende Platine) lässt sich leicht heraus nehmen (nur eine Schraube). Wechsle am besten alle Rifas dort (sind wohl drei Stück), das kann nicht schaden. Die Lieferung ("direkt von Yamaha") wirst Du wohl vom Kollegen Werner Busalt in Mannheim bekommen.

Falls Du Lampen erneuerst und das will einfach nicht klappen - schreib mir eine PM Zahnlos

Drinks
Zitieren
#5
Hallo Armin,

(19.10.2012, 09:08)armin777 schrieb: Wechsle am besten alle Rifas dort (sind wohl drei Stück), das kann nicht schaden.

Hatte ich vor. Die beiden Rifas am Netzschalter werden dann auch noch gewechselt.

(19.10.2012, 09:08)armin777 schrieb: Falls Du Lampen erneuerst und das will einfach nicht klappen - schreib mir eine PM Zahnlos

Danke, ich konnte in den Tiefen dieses weltbesten Forums bereits den Trick mit den parallel geschalteten 150-Ohm-Widerständen finden Freunde! Noch funktionieren die Lämpchen, die werde ich wahrscheinlich auch nicht vorsorglich tauschen.

Gruß Roland
Zitieren
#6
Roland! Thumbsup

Drinks
Zitieren
#7
Hallo zusammen,

da das Wetter am Wochenende viel zu schön war, um ausgiebige Lötorgien zu feiern, habe ich lediglich Kleinigkeiten erledigt:

Erst einmal den großen Knallfrosch ersetzt - der von Yamaha kommt erst in etwa 6 Wochen direkt aus Japan, daher kommt der hier vom großen C:

[Bild: A-960II_wima_neu_1024x768.jpg]

Hier mal ein Bild von dem alten Rifa - deutlich sind auch hier schon die ersten Risse zu erkennen:

[Bild: A-960II_rifa_1024x768.jpg]

Eine Frage habe ich noch zu den 6800 pF (C505 - C507): Müssen das auch Kondensatoren vom Typ X2 sein oder reichen da normalen Folien?

Das erste Schiebepoti ist auch gereinigt und versiegelt:

[Bild: A-960II_balance_1024x768.jpg]

Eine Sache konnte ich noch zum Thema Lampen finden: Yamaha hat bereits 1984 eine Service-Information herausgegeben; hier wird parallel zu den Lampen ein Widerstand in Serie mit einer Zener-Diode geschaltet:

[Bild: 2-e27c1542e5.jpg]

Hierbei verbleiben die originalen 14.5 V-Birnchen.

Gruß Roland
[-] 2 Mitglieder sagen Danke an rolilohse für diesen Beitrag:
  • Tom, bodi_061
Zitieren
#8
Hallo zusammen,

nach längerem Googeln konnte ich herausfinden, dass die 6800 pF Kondensatoren vom Typ Y2 sind. Ausgerechnet die hat Conrad in dem Rastermaß nicht vorrätig Flenne. Weiss jemand, ob man an der Stelle einen X2-Typen mit derselben Kapazität einsetzen kann (wahrscheinlich nicht so prall) oder ich muss neue Löcher in die Platine bohren.

Wer kennt sich da aus?

Gruß Roland
Zitieren
#9
Ich antworte mir mal selber Tease:

Hier mal das (geliehene) Schaltbild des Netzteils des A 760, das vom 960 ist quasi identisch:

[Bild: YamahaA760Netz1.png]

Die Kondensatoren sind hier C504..C506. Da C506 auf Masse geht, scheint da ein Y2-Typ besser geeignet zu sein.

Gruß Roland
Zitieren
#10
Rainbow 
Hi,

Zitat:scheint da ein Y2-Typ besser geeignet zu sein

das ist die absolut richtige Schlussfolgerung Thumbsup
Die verschiedenen Arten von Entstörkondensatoren sind vom Aufbau und von den Anforderungen her z.T. erheblich unterschiedlich und sollten nicht vertauscht werden!
Lt. Servicemanual des A-960II ist "der böse" C501 ein natürlich X-2 Kondensator (PME 271), C505-507 sind hingegen "Line to earth" Y2-Kondensatoren (PME 265), was sich auch anhand dieser Liste hier nachvollziehen lässt.

Also - neue Löcher bohren oder bei einem anderen Lieferanten C's mit passendem Rastermaß raussuchen Floet

gruß, audiomatic
[-] 1 Mitglied sagt Danke an audiomatic für diesen Beitrag:
  • rolilohse
Zitieren
#11
Hallo,

die beiden Rifas über dem Netzschalter sind wahrscheinlich auch Y2-Typen (sind noch nicht ausgelötet, daher kann ich das nicht so genau sehen). Da würde ich so aus dem Bauch 'raus aber eher X2-Typen einlöten, oder sehe ich das falsch?

Gruß Roland
Zitieren
#12
Hi,

... das müssten (beim 960-II) C 509 und C510 sein, diese sind im Service Manual nicht genauer spezifiziert, grundsätzlich passt hier mE eher X2 (line to line) als Y2 (line to earth) rein. Am besten mal ausbauen und nachschauen, was original verbaut ist.
Im obenstehenden Auszug sind es ja C508 und C509, bezeichnenderweise haben die auch kein "Sicherheitssymbol" - anders als die bisher diskutierten C's.

gruß, audiomatic
Zitieren
#13
Hallo zusammen,

Operation beendet, Patient ist wohlauf Thumbsup.

Die beiden Rifas über dem Netzschalter waren ebenfalls Y2-Typen und sind nun gegen neue Wimas getauscht:

[Bild: A-960II_wimas_neu_II_1024x768.jpg]

Komischerweise waren bei dem Gerät am Ausgang des Lautstärke-Potis der linke und rechte Kanal vertauscht, ob das schon ab Werk so war Denker - der Yamaha sieht ansonsten komplett unverbastelt aus.

Der Phono-Schalter ist wahrscheinlich vor 30 Jahren das letzte Mal betätigt worden und krachte dementsprechend (hier der pöse Purche):

[Bild: A-960II_schalter_verdreckt_1024x768.jpg]

Frisch gereinigt Tzaritza :

[Bild: A-960II_schalter_gereinigt_1024x768.jpg]

Fertig:

[Bild: A-960II_front_1024x768.jpg]

Auf dem letzten Bild sieht man den Listening Level Monitor in voller Aktion - keine Ahnung, weshalb Yamaha seinerzeit dieses sinnlose Feature eingebaut hat Dash1.

Eine Kleinigkeit noch: Der Netztrafo brummt ein wenig mechanisch. Kennt jemand dieses Phänomen bei Yamaha-Verstärkern?

Gruß Roland
[-] 5 Mitglieder sagen Danke an rolilohse für diesen Beitrag:
  • Campa, bodi_061, andisharp, triple-d, New-Wave
Zitieren
#14
... hab ich mich auch immer gefragt Floet

Toller Zustand Thumbsup
Dean Martin: "MAN(N) IST ERST DANN RICHTIG BETRUNKEN, WENN MAN(N) NICHT MEHR AM BODEN LIEGEN KANN, OHNE SICH FESTZUHALTEN."
Zitieren
#15
Hallo,

(28.10.2012, 14:22)0300_infanterie schrieb: Toller Zustand Thumbsup

Die Front ist noch recht gut erhalten - leider sind oben einige Kratzer.

Gruß Roland
Zitieren
#16
... der Amp ist einfach super, die schalbaren Turnovers, der wirklich gute Phono-Pre ... und die einfach toll leuchtenden Tasten ...
Main-Direct (also freie Fahrt für die Platte) gab´s dann später (z.B. bei meinem AX900) als CD-Direct!
Dean Martin: "MAN(N) IST ERST DANN RICHTIG BETRUNKEN, WENN MAN(N) NICHT MEHR AM BODEN LIEGEN KANN, OHNE SICH FESTZUHALTEN."
Zitieren
#17
joh, das Design ist spitze, zeitlos schön.

Schöne Arbeit, Roland Thumbsup
Grüße, Dirk
Zitieren
#18
Hallo zusammen,

(28.10.2012, 18:40)0300_infanterie schrieb: ... der Amp ist einfach super

(28.10.2012, 19:56)triple-d schrieb: joh, das Design ist spitze, zeitlos schön.

ihr habt ja wahrscheinlich total recht, aber irgendwie kommt bei mir kein so rechter Besitzerstolz auf, mir ist der Yamaha ein paar Jahre zu jung und zu definitiv zu schwarz ... ich glaube, dass das keine lange Beziehung wird Oldie.

Gruß Roland
Zitieren
#19
... na 30 ist er ja schon (um und bei) ... den gab´s i.Ü. auch in silber ...
Wenn er weg soll sag Bescheid ... könnte mir vorstellen, dass wir da nen Weg finden ...
Dean Martin: "MAN(N) IST ERST DANN RICHTIG BETRUNKEN, WENN MAN(N) NICHT MEHR AM BODEN LIEGEN KANN, OHNE SICH FESTZUHALTEN."
Zitieren
#20
Schöner Amp und gute Arbeit! Thumbsup

Zitieren
#21
Soooo lange bin ich ja noch gar nicht im Hifi-Thema. Als ich den Yammi die ersten Male sah, konnte ich diesen Tasten nichts abgewinnen. Mittlerweile hat sie das Blatt gewendet, die Tasten finde ich einfach großartig, sehen stark aus Thumbsup


Bitte beachten Sie!


Mikrorillenplatten nur mit einem Mikro- oder Stereoabtaster abspielen. Für Stereoplatten (auch bei Monowiedergabe) n u r einen Stereo-Tonabnehmer verwenden. Platte und Abtastspitze stets von Staub reinigen. [...]
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Sony STR-7800SD Restauration Der Karsten 8 657 30.07.2018, 20:44
Letzter Beitrag: slv911
  Sony TC-K7II Restauration Der Karsten 45 2.392 25.06.2018, 22:00
Letzter Beitrag: klaus-bylly
  Bildbericht Restauration Marantz RM-3100 (Achtung lang!) Wetterkundler 18 1.423 09.06.2018, 14:17
Letzter Beitrag: Wetterkundler
Lightbulb HitachiHitachi HMA-8300 Restauration der ersten Class-G Endstufe von 1977 no*dice 320 78.587 08.06.2018, 20:47
Letzter Beitrag: Kimi
  Revox B77 Restauration havox 56 3.513 11.05.2018, 20:54
Letzter Beitrag: Baruse
  Harman/Kardon 330C Restauration Der Karsten 6 680 30.03.2018, 09:46
Letzter Beitrag: HVfanatic



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste