Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Ortofon 212 auf dem Thorens 124
#1
...ja, ich hab‘s getan. Einen Telefunken S500 seines Tonarmes beraubt und diesen an einen Thorens 124 gestrickt. War‘n bisschen Bastelei mit dem Tonarmlift, funktioniert aber prima. 
Die ursprüngliche Idee war, diese Combo für meine Schellacks zu nehmen, als ich dann allerdings mal von dem SME 3009 meines anderen 124 nur mal so spasseshalber das Headshell mit dem Shure V15 IV drangetöpselt habe, musste ich feststellen, daß der gute alte Ortofon nicht ohne Grund als Geheimtipp gilt. 

Das Ding klang in meinen Ohren angenehmer als der SME, dabei hatte ich die Armeinstellungen erstmal nur „frei Schnauze“ gemacht.

Jetzt, nach offensichtlich gelungener „fachmännischer“ Einstellung bin ich nur noch begeistert, irgendwie viel transparenter als mit dem SME - und der ist schon toll - obwohl ich noch nicht mal neue Mushrooms in dem 2. Chassis habe.

Kann mir jemand mal‘ne Empfehlung geben, welches Pickup für den Ortofon ideal wäre ? In dem Organspender- Telefunken steckte nur irgendein lädiertes DJ- System, seiner Nadel schon lange beraubt...

Bin für Tipps dankbar !
[Bild: image.jpg]

[Bild: image.jpg]
[-] 4 Mitglieder sagen Danke an wardenclyffe für diesen Beitrag:
  • evel, xs500, Tom, Stefan74Nrw
Zitieren
#2
Als erstes würde ich den Tennisschläger (SME-Headshell)
gegen etwas resonanzärmeres tauschen.
Just my 2 cents... Floet
[-] 1 Mitglied sagt Danke an x-oveR für diesen Beitrag:
  • wardenclyffe
Zitieren
#3
...liegt schon bereit  Thumbsup
[-] 1 Mitglied sagt Danke an wardenclyffe für diesen Beitrag:
  • x-oveR
Zitieren
#4
...ach ja, falls jemand die funktionierende Elektronik incl. Sensortasten bzw. Plattenteller und Lager von besagtem Telefunken noch braucht, bitte melden, gibts gegen nachgewiesene Spende an z.B. Amnesty international oder so...
Zitieren
#5
(25.12.2020, 17:15)wardenclyffe schrieb: ...ach ja, falls jemand die funktionierende Elektronik incl. Sensortasten bzw. Plattenteller und Lager von besagtem Telefunken noch braucht, bitte melden, gibts gegen nachgewiesene Spende an z.B. Amnesty international oder so...

So enden die (fast) alle... Floet
Zitieren
#6
Zitat:nach offensichtlich gelungener „fachmännischer“ Einstellung.....


ohne Langlöcher im Headshell oder einer verschiebbaren Tonarmbasis stößt auch der "Fachmann" schnell an seine Grenzen..... Floet
Ya´at´eeh
Geronimo
[-] 1 Mitglied sagt Danke an Apache für diesen Beitrag:
  • x-oveR
Zitieren
#7
gibt‘s auch‘ne Antwort auf meine Fragen ?  Oldie
Zitieren
#8
Gern :
ein ordentliches passendes System für den Dreher und mglw für Schellacks ?
Klar - ein Ortofon SPU
Nur ... ob sich der ohnehin (optisch) nicht passende Arm mit dem System austarieren lässt, wage ich zu bezweifeln.
Zitieren
#9
(25.12.2020, 19:22)wardenclyffe schrieb: gibt‘s auch‘ne Antwort auf meine Fragen ?  Oldie

Fragen?
Ich habe nur die nach dem TA gesehen. Denker
Und die ist entweder durch einen Blick auf die Arm-Specs
quasi selbsterklärend, oder, da es sich dann um Geschmacks-
fragen dreht, garnicht zu beantworten.
Floet
Zitieren
#10
(25.12.2020, 19:47)Svennibenni schrieb: Gern :
ein ordentliches passendes System für den Dreher und mglw für Schellacks ?
Klar - ein Ortofon SPU
Nur ... ob sich der ohnehin (optisch) nicht passende Arm mit dem System  austarieren lässt, wage ich zu bezweifeln.

Recht hast Du, das SPU krieg‘ ich auf dem Arm nicht austariert, hatte ich probiert. Daher die Idee, mal was Anderes zu probieren. Hab‘ gestern mal ein „Allrounder“ M95 ED und danach ein AT20 SLA probiert. Gehen relativ gut einzustellen, das AT ist auch gar nicht sooo schlecht, da müsste ich mal in die Tasche greifen und die Nadel erneuern. 
Ich probier heute nochmal das V15 IV (mit anderem Headshell) und da ichs jetzt wieder rausgekramt hab, bleibt das SPU am anderen Dreher mit SME.

Letztendlich war der Ortofon-Arm sowieso für die Schellacks gedacht, damit geht er perfekt.

Klar ist das die ästhetische Frage, allerdings finde ich, daß der 212 prinzipiell gut zum 124 passt (Geschmäcker sind zum Glück verschieden).
Zitieren
#11
so ein ADC K8 oder ADC QLM30 würde ich auch mal probieren, geht in Richtung SPU, ist dagegen sehr günstig und der Arm sollte damit auch zurecht kommen
"One man's trash is another man's treasure!"
[-] 1 Mitglied sagt Danke an gainsbourg für diesen Beitrag:
  • wardenclyffe
Zitieren
#12
Gemessen an dem was schon alles auf die Tonarmboards irgendwelcher TD124 getackert wurde finde ich den Ortofon optisch ganz OK.   Zudem ist auch die Lifteinheit ansprechend verbaut... also warum nicht? Der Arm ist nicht besonders kritisch im Bezug auf Tonabnehmer... da dürfte eher das persönliche klangliche Empfinden und das entsprechende "Sounding" der Hersteller eine Rolle spielen. Ordentliches Headshell wurde schon angesprochen ... fast grotesk zu welchen Preisen die SME-Headshell mittlerweile gehandelt wird... und Tonabnehmer als Empfehlung wenn man deine Vorlieben zu Musikrichtung etc. nicht kennt ist eigentlich nur Zeitvertreib aber nicht so richtig hilfreich... ist aber nur meine Meinung. Bei diesem Arm würde ich persönlich besonders auf den Lagerbereich aus Kunststoff achten wenn dieser noch nicht ersetzt wurde. Diese Stelle bricht gerne... besonders ärgerlich wenn ein teurer Tonabnehmer darunter klemmt.... das kann nämlich sehr spontan kommen... Du hörst es aber wenn das Gegengewicht mit einem satten Klack irgendwo aufschlägt Floet. Öfter sind kleine Risse oder Versprödungen bei genauem Hinsehen durchaus aufzuspüren... es finden sich "Ersatzteile" aus neuer Produktion in der Bucht.

PS.: wenn der Ortofon deinen SME so klar "distanziert"... würde ich mir den SME aber auch mal genau anschauen, schlechte Konfiguration, Einstellfehler, Messerlager schlecht? Kann mir eigentlich nicht vorstellen dass da klar wahrnehmbare Unterschiede vorhanden sind wenn man fair vergleicht...

viele Spaß damit
Andreas
[-] 2 Mitglieder sagen Danke an akguzzi für diesen Beitrag:
  • wardenclyffe, Frunobulax
Zitieren
#13
Vereinfacht gesagt, der 212 ist einer der unzickigsten Tonarme, die man bekommen kann. Abhängig von der tonalen Abstimmung kannst du da nach deinem Geschmack alles montieren, was keine extreme Compliance (> 35-40) hat und sich vom Systemgewicht ausbalancieren lässt. 

Ein extrem weiches ADC würde ich nicht nehmen, eine schwere SPU Tondose auch nicht. Dazwischen geht ziemlich alle. Das QLM 30 ist der Budgettip schlechthin, wenn der Tonarm nicht zu leicht ist. Kostet nicht viel, hat dafür aber auch null komma gar keinen Glamour-Faktor  Lol1
“It’s been a long time since I stood on a stage in London, was about 14 or 15 year ago, I was 60 years old – just a kid with a crazy dream…” Leonard Cohen 2008
[-] 2 Mitglieder sagen Danke an sansui78 für diesen Beitrag:
  • akguzzi, x-oveR
Zitieren
#14
Ich finde den einfach hässlich, egal ob er gut ist oder nicht.
Wer einen haben möchte (mit oder ohne Anhang), kann mich ja anschreiben
[-] 2 Mitglieder sagen Danke an Svennibenni für diesen Beitrag:
  • sansui78, Musikliebhaber 67
Zitieren
#15
Och, da gibt's schlimmeres  Floet
“It’s been a long time since I stood on a stage in London, was about 14 or 15 year ago, I was 60 years old – just a kid with a crazy dream…” Leonard Cohen 2008
Zitieren
#16
Danke schonmal für die konstruktiven Tipps,

hatte endlich mal mehr Zeit und konnte rumprobieren (...wenn ja nur das doofe Virus nicht wär‘, einige Nebeneffekte des Lockdowns empfinde ich als recht angenehm...).

Mein persönliches Fazit:

Das beste Ergebnis hab‘ ich letztendlich mit dem Shure V15 IV in resonanzfreiem Headshell erzielt, das bleibt da jetzt auch erstmal‘ne Weile dran, gefällt mir so ziemlich gut.

Positiver Nebeneffekt: Da ich ja dann das SPU wieder rausgekramt hatte (das war verbannt worden weil ich einen SME3009 improved montiert hatte, der hat nicht genug Gegengewicht), hab ich gleich noch Kartons hin- und hergeschoben und zufällig noch meinen fast vergessenen SME 3010r wieder ausgebuddelt und den hab‘ ich dann flugs gegen den improved getauscht: Ja, SPU am SME definitiv besser als V15IV...

Negativer Nebeneffekt: Muß mir jetzt was ausdenken für das Mono- System, aber hab‘ ja jetzt Zeit ?
Zitieren
#17
So was ähnliches ist mir neulich auch passiert, hab nen 5er in ner alten Jackentasche wiedergefunden  Floet
“It’s been a long time since I stood on a stage in London, was about 14 or 15 year ago, I was 60 years old – just a kid with a crazy dream…” Leonard Cohen 2008
[-] 2 Mitglieder sagen Danke an sansui78 für diesen Beitrag:
  • akguzzi, wardenclyffe
Zitieren
#18
Für die, die‘s noch interressiert hier ein kleines Update:

Ich hab‘ jetzt diverse Syteme mal probiert und weil es noch in der Kiste lag, einfach mal ein „schnödes“ M75 ED von Shure angebaut, das hab‘ ich vor vielen, vielen Jahren mal vor dem Elektroschrott gerettet.

Das M75 ED an diesem Ortofon- Arm ist eine wunderbare Kombination, hätte ehrlich gedacht nicht erwartet, wie gut das alte Shure klingt. War das nicht das Standard- System in so vielen alten Dual, Elac oder auch dem Telefunken S500 (...wovon ja mein Arm stammt) ?
[Bild: image.jpg]
[-] 3 Mitglieder sagen Danke an wardenclyffe für diesen Beitrag:
  • Caspar67, franky64, sansui78
Zitieren
#19
Vorsicht... Diese Feststellung könnte wieder eine Diskussion darüber auslösen warum man überhaupt einige Hundert oder gar Tausende von Euros für andere Tonabnehmer ausgeben sollte  Lipsrsealed2.
Kann ich allerdings bestätigen. Ich habe aus dem Bekanntenkreis einen wunderbar erhaltenen Braun PS500 erhalten bei dem eben auch dieses System montiert ist. Eine neue Originalnadel hats auch noch und macht eben auch wunderbar Musik. Der PS500 ist ja auch dem TD124 in Details nicht ganz unähnlich. Und dieser Tonabnehmer war auf diesen Geräten(die man zu dieser Zeit wohl durchaus als höherpreisig bezeichnen darf!?) oft (als "Grundausstattung")anzutreffen... als Option gegen Aufpreis dann das V15. Ich persönlich kann das schlecht vergleichen da ich kein V15 mit Originalnadel(nutze mittlerweile wo nötig die Jico-Nadeln) besitze...
Aber mal ehrlich... unser Spaß besteht doch darin immer mal zu wechseln und erstaunt festzustellen dass fast alles ganz gut geht  Floet

schönen Sonntag
Andreas
[-] 3 Mitglieder sagen Danke an akguzzi für diesen Beitrag:
  • wardenclyffe, franky64, x-oveR
Zitieren
#20
Über das Stadium des Wechselns bin ich Gott-sei-Dank nun endlich raus.

Ich möchte nicht mehr ständig wechseln sondern mich einfach nur noch auf das angenehme Hören konzentrieren.
Ich höre durchaus bei Tonabnehmern Unterschiede, aber wenn ich eine Kombi gefunden habe, die mir gefällt, wieso noch viel Zeit und Geld investieren ob irgendwo da draußen noch ein wenig besseres existiert?

Also : jedem Tierchen ...
[-] 1 Mitglied sagt Danke an Svennibenni für diesen Beitrag:
  • Jottka
Zitieren
#21
Danke für Deine Einschätzung   Victory

Die Originalnadel ist das mit ziemlicher Sicherheit noch, ich weiß noch, daß ich‘s damals am Straßenrand vom Arm eines Dual in einer von diesen üblen Kompaktanlagen gezupft hab‘, das wa so‘ne Holzkiste (könnte Rosita gewesen sein) wo alles nebeneinander gebaut wurde, mit Holzkasten drunter. 
Ich erinnere mich noch, daß ich damals die sich darin noch befindliche „Plattensammlung“ nach kurzem Blick gar nicht weiter beachtete (der übliche Standard-Müll von Ariola, K-Tel und „der große Preis“ mit Wim, Wum und Wendelin (...ihr wisst, was ich meine, der Kram, den man noch nichtmal entsorgen möchte). 
Daher ist davon auszughehen, daß da niemand jemals die Nadel gewechselt hat...

Ein V15 IV hab‘ ich auch nur noch mit Nachbau (Thakker) Nadel, im direkten Vergleich klingt das 75 vielleicht ein bischen dumpfer, aber kaum merklich.

Ich bin‘s jetzt so zufrieden, die Kombi bleibt erstmal so auf dem Wohnzimmer- Dreher   Thumbsup
Zitieren
#22
Shure M75 ist schnöder Dual-Standard  Lol1 Kann also gar nicht gut sein  Floet
“It’s been a long time since I stood on a stage in London, was about 14 or 15 year ago, I was 60 years old – just a kid with a crazy dream…” Leonard Cohen 2008
[-] 2 Mitglieder sagen Danke an sansui78 für diesen Beitrag:
  • akguzzi, bathtub4ever
Zitieren
#23
Dual is the best - fuck the rest. Damit das für den Rest aller Zeiten einfach mal klar ist.  Raucher
If "line out" doesn't sound like "line in," that's not good enough. -Tim de Paravicini-
[-] 1 Mitglied sagt Danke an Volker Krings für diesen Beitrag:
  • wardenclyffe
Zitieren
#24
(10.01.2021, 14:23)Volker Krings schrieb: Dual is the best - fuck the rest. Damit das für den Rest aller Zeiten einfach mal klar ist.  Raucher


...genau, hör‘ einfach weiter mit Deinem Dual  Thumbsup
[-] 1 Mitglied sagt Danke an wardenclyffe für diesen Beitrag:
  • gogosch
Zitieren
#25
Ach, wenn ich doch wenigstens einen hätte...  LOL
If "line out" doesn't sound like "line in," that's not good enough. -Tim de Paravicini-
[-] 1 Mitglied sagt Danke an Volker Krings für diesen Beitrag:
  • wardenclyffe
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
Music Ortofon Übertrager Verpflanzung bubble_ace 14 1.750 24.11.2019, 11:38
Letzter Beitrag: Svennibenni



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste