Themabewertung:
  • 4 Bewertung(en) - 4 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
A - wie AKAI Thread
Ok, den Vergleich Bremsbelag / - Scheibe verstehe ich !
Also sind "weiche" Bänder für harte Köpfe grundsätzlich besser ,
aber einen Verschleiß / Abnutzung kann man auch damit nicht verhindern .
Jede mechanische Bewegung verursacht eine Abnutzung , ok verstanden .

Aber grundsätzlich hält ein GX Tonköpfe länger !

Nächste Frage :
Mein meistbenutztes Gerät ist von 1979 und hat wirklich schon viele betriebsstunden hinter sich .
Woran erkenne ich wie weit der Kopf verbraucht ist !
Kann man das sehen oder nachmessen ?
[Bild: radio072yudf.gif]


Gruß Helge



Zitieren
(11.10.2014, 17:38)putzteufelms schrieb: Woran erkenne ich wie weit der Kopf verbraucht ist !
Kann man das sehen oder nachmessen ?

GX verschleissen anders wie Ferrite, die einen sichtbaren Kopfspiegel zeigen.

Bei GX hilft nur ausbauen, und unters Mikroskop. Dort ist ist der "Höhenunterschied" zwischen Glas und Crystal Ferrite ausschlaggebend.
Gruss, Harry

--
“Romanes eunt domus!!”
[-] 1 Mitglied sagt Danke an Stereo-Tüp für diesen Beitrag:
  • Oberpfälzer
Zitieren
Welche Bänder wären das konkret?
Ich habe hier eine Kaufcassette, offenbar Chromband, die bleibt im Dual-Capstan (egal ob GX- oder Permalloy-Köpfe!) trotz der hohen Zugkraft stehen, im Single-Capstan-Laufwerk läuft sie durch (ansatzweise Jaulen). Band ist nicht klebrig, könnte ein solches oberflächenrauhes Schrott-Chromband sein.Dash1
Alle anderen Cassetten - auch die BASF Chrom (ohne "Super") - laufen normal.
Zumeist nutze ich TDK, Maxell, Sony Chromsubstitute - das sollte passen Thumbsup

Ich stelle hier mal die Frage, ob die "miteinander verklebten" A+W-Köpfe wie z.B. im GX-67 nicht sowieso dasselbe sind wie die (ebenfalls verklebten) F&F- oder Amorph-Köpfe bei anderen Herstellern. Davon unterscheidbar sind ja ansonsten nur die separat justierbaren aus GX-6,-9, -75,-95, MK2. Wie die sich tatsächlich von F&F- oder Amorph-Köpfen unterscheiden ist mir noch nicht konkret untergekommen. Wäre mal interessant zu wissen, ob und welche Unterschiede da real existieren.

Ich denke, wenn ein Permalloy-Kopf schon über 30 Jahre übersteht und das Deck immernoch sehr gut klingt, muß man sich über die GX- F&F- oder Amorphköpfe kaum Sorgen machen - oder hat schon jemand verschlissene Köpfe dieser Art tatsächlich erlebt und austauschen müssen?

Einziger Tonkopf, der hier in den letzten Jahren wirklich völlig fertig war, ist einer von Telefunken, aus einem C3300, offenbar schlichtes, weiches Messing. Vielleicht magnetisch ok, aber sichtbar wellige Oberfläche und daher als verschlissen zu betrachten, nach nur 40 Jahren. LOL

Gruß Ralph
Zitieren
(11.10.2014, 17:51)Klangstrahler schrieb: könnte ein solches oberflächenrauhes Schrott-Chromband sein.Dash1

"Rauh" wäre ja nicht adhäsiv.


(11.10.2014, 17:51)Klangstrahler schrieb: Sony Chromsubstitute

Aha?


(11.10.2014, 17:51)Klangstrahler schrieb: Ich denke, wenn ein Permalloy-Kopf schon über 30 Jahre übersteht und das Deck immernoch sehr gut klingt, muß man sich über die GX- F&F- oder Amorphköpfe kaum Sorgen machen

Um die Bänder schon.


(11.10.2014, 17:51)Klangstrahler schrieb: schon jemand verschlissene Köpfe dieser Art tatsächlich erlebt und austauschen müssen?

Bei Tapeheads gibt es Berichte darüber. Und von Akai selber gab es Advisories, nachdem sich Leute über den Scheiss beschwert haben.
Gruss, Harry

--
“Romanes eunt domus!!”
Zitieren
Hmm,Denker
Also ich werde nicht auf Verdacht den Kopf ausbauen !

Also, mal ehrlich !
Was kann schlimmstenfalls passieren ?
Die Glasoberfläche geht kaputt und zerschneidet das Band ?
[Bild: radio072yudf.gif]


Gruß Helge



Zitieren
Riffel.
Gruss, Harry

--
“Romanes eunt domus!!”
Zitieren
(11.10.2014, 18:10)Stereo-Tüp schrieb:
(11.10.2014, 17:51)Klangstrahler schrieb: Sony Chromsubstitute

Aha?


Ist es nicht so, daß die üblichen Cassetten wie TDK-SA, Maxell-UDXL oder -XL sowie auch die Sony UCX, UX Chromsubstitute sind?
Jedenfalls verhalten sich die Sonys nicht viel anders als die TDK oder Maxell, während die echten Agfa, BASF oder Philips Chrombänder schon bei der Einmessung durch deutlich niedrigere Empfindlichkeit auffallen. Die Sonys fallen nicht durch Unempfindlichkeiten auf, daher habe ich bei den Sonys ebenfalls Chromsubstitut angenommen. Allerdings hatte ich vor langer Zeit einmal gelesen, Sony hätte auch "echte" Chrombänder hergestellt, das hatte ich aber nur für die unempfindlicheren, alten CD-alpha-Modelle so verstanden. Sad2
Klärt mich gerne auf!

Gruß Ralph
Zitieren
Steht alles im Cassettenfred. Wink3
Gruss, Harry

--
“Romanes eunt domus!!”
[-] 1 Mitglied sagt Danke an Stereo-Tüp für diesen Beitrag:
  • Wolfgang_S
Zitieren
Habe nach verschiedenen Stichworten (Chrom, Subsitut usw) im Cassettenfred gesucht, aber keine Übersicht entdeckt.Sad2
Welcher Post klärt denn dort am besten über die Chrom- und Substitut-Zugehörigkeit auf?

Gruß Ralph
Zitieren
Hier steht etwas drüber

http://de.wikipedia.org/wiki/Kompaktkassette

Ich meine das Sony, ebenso wie BASF im Besitz einer DuPont Lizenz war. Somit dürften Sony Bänder nicht zu den "Chromsubstituten" zählen die ja vor allem deshalb entwickelt wurden um der Lizenzproblematik zu entfliehen...

VG Martin
[-] 1 Mitglied sagt Danke an leserpost für diesen Beitrag:
  • Klangstrahler
Zitieren
... zu Beginn ja, dann haben sie aber einen eigenen Weg beschritten!
Dean Martin: "MAN(N) IST ERST DANN RICHTIG BETRUNKEN, WENN MAN(N) NICHT MEHR AM BODEN LIEGEN KANN, OHNE SICH FESTZUHALTEN."
[-] 1 Mitglied sagt Danke an 0300_infanterie für diesen Beitrag:
  • Klangstrahler
Zitieren
(11.10.2014, 18:35)putzteufelms schrieb: Hmm,Denker
Also ich werde nicht auf Verdacht den Kopf ausbauen !

Da hätte ich auch viel zu tun. Vor allen Dingen habe ich null Interesse, die ganzen Einstellungen der Tonköpfe neu durchzuführen. Solange der Klang meiner Decks für mich in Ordnung ist und ich keine Bandschäden optisch feststellen kann, lasse ich alles, so wie es im Werk einmal eingestellt war.
Übrigens ist mein Nakamichi im Vergleich zu den Akais ein ärgerer "Bandmörder"....Raucher
Zitieren
Welcher Nakamichi ist es denn - zerknittert der Nak Bandanfänge (hatte ich beim SONY TC-K75 in den späten 80ern) oder macht er Längsknicke?

Mal den Capstanrienmen zwischen den Capstans auf korrekte Laufposition prüfen! Wenn der Riemen zu alt und locker ist läuft er ggf. auf falscher Position und zieht das Band zu straff oder der linke Capstan dreht mitunter sogar zu schnell und das Band hebt ab!Hi

Gruß Ralph
Zitieren
Hallo,

hatte endlich mal Zeit für besseres Bild.
Zitieren
[Bild: DSC_5652.jpg]
[-] 10 Mitglieder sagen Danke an darksid für diesen Beitrag:
  • UriahHeep, fatul, Stereotyp, putzteufelms, klingklong, New-Wave, 0300_infanterie, Eidgenosse, thosch, theoak
Zitieren
(09.11.2014, 15:17)darksid schrieb: [Bild: DSC_5652.jpg]

Pray

sind Endstufe und Systemfernbedienung auch betriebsbereit? Hast Du sie damals neu gekauft oder später?

Ich habe die Hoffnung ja auch noch nicht aufgegeben. Ich weis, ist natürlich bei 60 gebauten Exemplaren sehr blauäugig.
fatul

Akai Vintage Hifi
Zitieren
Hallo,

die Endstufe ist seit einiger Zeit eingemottet, wird aber bald wieder angeschlossen.
Die große Systemfernbedienung hab ich auch und geht alles wie am ersten Tag.

Gruß

ach und gekauft hatte ich sie im Prinzip damals, 1993 , Neu.
Zitieren
aber nicht für den damaligen UVP ! Thumbsup
Zitieren
At fatul
In Aachen wird zZ eine da a9500 für kleines Geld angeboten !
[Bild: radio072yudf.gif]


Gruß Helge



Zitieren
(10.11.2014, 11:23)putzteufelms schrieb: At fatul
In Aachen wird zZ eine da a9500 für kleines Geld angeboten !

Nigeria Connections Oldie

Habe mal nachgefragt,

er ist nach England umgezogen das Geld an 3. überweisen usw. bla bla bla Tease

Also Vorsicht für die Akai 9500 Oldie
.............Gruß Bruno Raucher Drinks

.........manchmal bin ich auf beiden Ohren blind..........
Zitieren
Aachen

???
Zitieren
jep Aachen....
.............Gruß Bruno Raucher Drinks

.........manchmal bin ich auf beiden Ohren blind..........
Zitieren
Rabat? Or what ?

Ebay wollte ich schreiben. Dicke Finger .
Zitieren
(10.11.2014, 18:05)New-Wave schrieb:
(10.11.2014, 11:23)putzteufelms schrieb: At fatul
In Aachen wird zZ eine da a9500 für kleines Geld angeboten !

Nigeria Connections Oldie

Habe mal nachgefragt,

er ist nach England umgezogen das Geld an 3. überweisen usw. bla bla bla Tease

Also Vorsicht für die Akai 9500 Oldie

Okay, gut zu wissen, dann werde ich den Verkäufer mal ein bisschen "anfüttern"!LOL
fatul

Akai Vintage Hifi
Zitieren
(10.11.2014, 18:05)New-Wave schrieb:
(10.11.2014, 11:23)putzteufelms schrieb: At fatul
In Aachen wird zZ eine da a9500 für kleines Geld angeboten !

Nigeria Connections Oldie

Habe mal nachgefragt,

er ist nach England umgezogen das Geld an 3. überweisen usw. bla bla bla Tease

Also Vorsicht für die Akai 9500 Oldie

hier die Antwort des Anbieters:
Zitat:Hallo,

diese Endstufe ist sehr gepflegt und voll funktionsfähig!

Da ich vor Kurzem nach England umgezogen bin, habe ich die Endstufe hier. Ich halte mich also nicht in Deutschland auf und kan Sie nicht persoenlich empfangen, wie ich es eigentlich geplant hatte. Ich wuerde Ihnen jedoch entgegen kommen und die Versandkosten uebernemen, sodass Sie nur die 1000,-EUR bezahlen muessten. Weiterhin ist eine Rueckerstattungsgarantie eingebaut.
Wegen meines Umzuges nach England bin ich im Moment sehr beschaeftigt, weshald ich eine Firma beautragt habe. Die Transaktion wird von einem eBay Kauf-Programm überwacht, sie treten neutraler Dritter auf, als ein Treuhandservice. Sie sind 100 % sicher, dass Sie bekommen, was Sie bezahlen, und ich bin sicher, dass ich das Geld bekomme.

Mit freundlichen Grüßen

David

Kontaktanfrage
Liebe kalaydo.de-Kundin, lieber kalaydo.de-Kunde,

Sie haben auf Ihre Anzeige
Akai DA-A9500 Volldigitale Highend Endstufe mit Holzwangen (Kalaydo-Code: 60477327)
folgende Anfrage erhalten:

Nachricht des Interessenten:

Guten Abend, steht die Endstufe noch zum Verkauf? Wie ist der technische Zustand? Wann kann das Gerät besichtigt und getestet werden? Beste Grüße
Werde ihm jetzt zurückschreiben, dass ich die Endstufe gern in England abhole und bar bezahle, mal sehen, wie er dann regagiert!Lol1
fatul

Akai Vintage Hifi
[-] 1 Mitglied sagt Danke an fatul für diesen Beitrag:
  • New-Wave
Zitieren




Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste