Themabewertung:
  • 1 Bewertung(en) - 1 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Dahlquist DQ 10
#1
Nabend,

bin grad beim rumgooglen zu meinem Lieblingsthema Floet CR3020 auf Youtube auf ein Video mit dahlquist dq 10 Lautsprecher"boxen(?)" gestossen.

Hat die jemand, oder zumindestens (Hör)Erfahrungen damit? Ich kann mir bei dem "Design" schlecht was wirklich gutes drunter vorstellen, allerdings habe ich schon hie und da gelesen, dass sie ganz so schlecht nicht sein sollen?


Gruß
Riccardo
Gruß
Riccardo. Hi
Zitieren
#2
http://www.hifi-forum.de/index.php?actio...read=22423

Wurden allein wegen ihres Aussehens mit Quad ESL verglichen, natürlich Nonsense. In meinen Augen typisch amerikanische Bastelbuden-Tröten.
Zitieren
#3
ohne Verkleidung, nix Gehäuse Sad2


[Bild: img1477k.jpg]

Denker
Zitieren
#4
Was soll man davon nur halten Denker
Zitieren
#5
Eben...

Wie das Bild von Wilfried schon zeigt, eine "bemerkenswerte" Konstruktion.
Aber hat die schon mal einer gehört?
Gruß
Riccardo. Hi
Zitieren
#6
Ich kenne keinen, der die hat.
Zitieren
#7
Mir reicht der Anblick, hören muss ich das nicht. Aber wie gesagt, damals wurde viel experimentiert und viele Experimente haben sich als untauglich erwiesen, so auch dieses.
Zitieren
#8
ich glaube da klingen sogar Canton`s besser
UndWeg
Grüsse aus München!
[Bild: cambridge-audio-sincex3u6z.png][Bild: kef2hr5s.png][Bild: transotorewkai.png]
Zitieren
#9
Schöner ausführlicher Beitrag im HF. Dieses vorab verurteilen, ohne die Dinger gehört zu haben, finde ich hier allerdings ätzend.
Man kann nicht gleichzeitig optimale Bässe, Mitten und Höhen bieten (Arnold Nudell)
Zitieren
#10
Was heißt verurteilen? Die Dinger sind 40 Jahre alt und ein derartiges Konzept wurde nicht weiterverfolgt. Was heißt das wohl für die Praxis? Ziemlich lachhaft finde ich den Vergleich mit Vollbereichselektrostaten. Und seien wir mal ehrlich, die handwerkliche Ausführung ist zumindest ausbaufähig. Von den verwendeten billigen Chassis fange ich gar nicht erst an.
Zitieren
#11
Ach wieso, die Piezo überzeugen doch völlig! Oldie

For all the shut-down strangers and hot rod angels
Rumbling through this promised land ..
[Bild: fortuna_logo_ani.gif]
nein das u wurde nicht vergessen... es gibt auch ein Leben außerhalb des OFF Lol1
Zitieren
#12
Ich bin alt genug, die nicht mehr zu hören. Floet
Zitieren
#13
Ich geb ja zu, ohne Verkleidung sehen die Teile aus, wie aus der Bastelgruppe der Kinderbetreuung.
Aber wenn die Klappe zu ist, ist der Affe tot und sie sehn zumindest mit den "richtigen" Standfüssen gar nicht schlecht aus... Zumindest auf Bildern
Gruß
Riccardo. Hi
Zitieren
#14
richi44 schrieb:Hallo Matthias, wurdest Du persönlich angegriffen oder was gibt es da so zu verteidigen?
Wenn ich mir die Box anschaue, so sieht sie etwa so aus wie mein Erstlingswerk, das ich mit 8 Jahren zusammengebaut habe. Dass ich da keinen Piezo verwendet habe liegt daran, dass es den vor 60 Jahren noch nicht gab. Aber ein 12" Chassis mit 10" Membran ist doch schon ein Meisterstück der Bastelkunst!
Aber der nächste Streich ist auch nicht ohne:
Die Weiche ist (technisch) sowas von zusammengebastelt, wenn man da mal versucht, einen Impedanzverlauf zu berechnen oder die Trennfrequenzen einzutragen wird einem übel. Im Ernst, man kann Weichen basteln, wenn man der Rechenkunst nicht mächtig ist. Aber üblich ist, die Sache erst mal durchzurechnen und dann allenfalls Feinabstimmungen vorzunehmen. Danach sieht aber das Ding nicht aus. Da ist vermutlich nicht Hirnschmalz im Einsatz gewesen.
Und was soll der Piezo, der als
Zitat:On the same baffle as this unit is the super tweeter, a piezo-electric dome driver with horn coupling
Kalotte mit Horn bezeichnet wurde, was aber überhaupt nicht stimmt. Das ist ein normaler Piezo-Papierkonus der einfachsten Art. Natürlich, als diese auf den Markt kamen haben viele Hersteller damit rum experimentiert, nicht nur bei PA, sondern auch bei Hifi. Und warum das Ganze: Der Frequenzgang war nicht so schlecht. Und der entstehende Klirr von etlichen % lag ja ausserhalb des Hörbereichs. Und das Ding war billig und ergab einen hübschen Prospekt ( http://wegavision.pytalhost.com/visonik80/visonik09.jpg ).

Man kann das Ding sicher anhören und feststellen, dass es besser klingt als es aussieht. Und es ist richtig, dass ein üblicher Kalottenhochtöner vor 30 Jahren in der Herstellung keine 3DM gekostet hat, dass er aber als Einzelchassis für 40DM über den Ladentisch ging. Und es ist genau so richtig, dass damals die Digitaltechnik (CD) Einzug hielt und damit Frequenzen über 20kHz nicht mehr im Angebot standen. Diese 20kHz schaffen wir aber problemlos mit einer Kalotte, also braucht es keinen "Super-Hochtöner" aus Pappe. Und wenn man wie erwähnt die Weiche etwas durchrechnet dann stellt man fest, dass der 5" Philips eigentlich ger nicht arbeiten kann, denn er wird durch die Spulen oben und den Kondensator unten abgewürgt. Der kann bestenfalls ein Loch stopfen, das der abenteuerliche Tieftöner hinterlässt.

Es ist richtig, dass man nicht die teuersten Chassis braucht, denn auch da gibt es Mist. Aber es ist falsch, mässige bis bescheidene Ware zusammenzubasteln und die Ungereimtheiten mit untauglichen Mitteln beseitigen zu wollen.

Wenn Dir die Dinger gefallen ist alles in Ordnung. Und wenn Dir deren Klang gefällt ebenso. Nur ist dieses Gebastel keine Inoovation und schon gar kein Meilenstein im Lautsprecherbau, im Gegenteil. Und daran führt nun wirklich kein Weg vorbei!

Die lange Version, hören muss man die Dinger nicht.
Zitieren
#15
Es liest sich also raus das die Dinger nur "Poser" sind.
(zumindest mit Abdeckungen, ohne eher ein Graus Kotz )
Ich persönlich würde dann doch die Finger davon lassen.
Zitieren
#16
wahrscheinlich ist das besser...
immerhin werden bis zu 400 Euro aufgerufen für die Raketen Raucher
Gruß
Riccardo. Hi
Zitieren
#17
400€, ist ja verrückt Jester
Dann lieber in sauber aufgebaute Yamahas investieren, bei denen sich die
Entwickler noch was gedacht haben Drinks
Zitieren
#18
Ich würde aber denken, das die von einem CR 3020 tatsächlich das Fliegen lernen könnten..... LOL
Floet
Es grüßt Sebastian aus Hamburg.
----------------------------------------------------------
The 7 P's:
Prior proper planning prevents piss-poor performance Oldie
Zitieren
#19
Aber nein

gunnarian schrieb:Schön, wieder mal geschafft, jemanden hier zu verkrätzen.

Kann man heutzutage nicht mehr seine Meinung sagen oder Wissen vermitteln, ohne das man von überall die Besserwisser- Knüppel über den Schädel bekommt?

Nachdenkliche Grüße

Günther


Lol1
Zitieren
#20
Ja ja, die selbsternannten Moderatoren, Polizisten und Muttis schlagen echt überall zu…
Lustig wird es, wenn sie sich selber ins Knie schiessen.
Zitieren
#21
Das Problem hier ist, dass sie wohl noch niemand gehört hat, so dass er mal sagen könnte, lasst ein nicht von der Optik täuschen bzw die Optik hält, was sie verspricht

Ich finde zumindest "andere Wege" immer ganz interessant.
Deswegen interessiere ich mich auch für sonabs etc.

Auch wenn ich selbst nur kleine Piloten mein eigen nenne (derzeit)
Gruß
Riccardo. Hi
Zitieren
#22
Also ich habe die Dahlquists damals gehört, als sie auf den Markt kamen, denn der deutsche Vertrieb kam natürlich zu uns und versuchte, uns die Dinger zu verkaufen - und die waren ganz schön teuer damals. Wir haben sie nach einer Woche probe hören zurück gegeben...sagt wohl alles, oder? Zu viele Chassis, zu viele Wege, klang ziemlich nach Brei, das Ganze.

Die Sonabs hingegen habe ich jahrelang gerne verkauft - nicht wegen der Abstrahlcharakteristik, die ist eher negativ einzustufen. Aber die 20cm-Valvo-(nicht Philips, obwohl das der gleiche Konzern ist)Breitbänder klangen schon wirklich sehr natürlich, mit Einschränkungen im Bass, da sind sie halt mager. Vorsicht ist bei Sonabs wegen der kleinen Peerless-Hochtöner angesagt, man bekommt sie, wenn überhaupt, nur noch zu Fantasiepreisen.

Drinks
[-] 1 Mitglied sagt Danke an Armin777 für diesen Beitrag:
  • YamahaNDS
Zitieren
#23
Meine Fresse, was für ein Müll - was sollen diese Dahlquist-Tröten mal im Neuzustand gekostet haben ? Denker
Zitieren
#24
Es gibt auch heut wieder ähnliche Projekte, die auch klingen. Wenn allerdings mit Quantität versucht wird eher das Auge als das Ohr der Interessierten zu erreichen, finde ich das schon schade.

Ein wenig weniger Chassis, dafür höhere Qualität und eine sorgfältige Abstimmung - dann kann das auch klingen. Die einzige Paralele zur Quad kann ich nur in der Optik sehen, wenn die Bespannung drüber ist. Sonst ist das nach dem Aufbau ein simpler Direktstrahler! Scheinbar auch arg überteuert! Hi


Gruß Jürgen

auch Ich hatte eine schwere Kindheit, bis zu meinem 5ten Lebensjahr dachte ich mein Name sei "NEIN!" Raucher


Anon Die Kunst des Fliegens besteht darin, sich auf den Boden zu schmeissen und diesen zu verfehlen. ( Douglas Adams ) ...

Zitieren
#25
Am lustigsten finde ich ja den Bass. Wie kommt m an eigentlich auf die Idee, eine viel zu kleine Membran in ein 30er Chassis einzubauen? Dash1
Zitieren




Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste