Themabewertung:
  • 1 Bewertung(en) - 5 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
PIONEER SX-5580 - Restauration in wenigen Stunden
#1
Hallo alle,

das liebe Forumsmitglied Till Kaufmann hat mir seinen Dachbodenfund von seinem Opa zugeschickt, der rund 10 Jahre eingemottet war. Er hat sich nicht getraut, ihn einfach einzuschalten, weil er befürchtete, es könnte dann etwas kaputt gehen.

Der SX-5580 ist die schwarze US-Version des SX-1050 aus dem Jahr 1976. Ein echter Bolide, gar ein Monsterreceiver mit 2 mal 120 Watt Sinus an 8 Ohm, an 4 Ohm sogar 2 mal 170 Watt, nach Din gar 2 mal 185 Watt, alles Sinus (...und es gab sogar noch größere!). Immerhin bringt er 23,4 kg auf die Waage.

So sah es im Inneren aus:

[Bild: sx-5580001sajd.jpg]

und auf der anderen Seite war wohl eine Spinne eingezogen:

[Bild: sx-5580002chpc.jpg]

Aber, und das spricht für die Qualität des Receivers, er funktionierte, bis auf diverse Kleinigkeiten, auf Anhieb.
Also zunächst einmal Frontplatte herunter und ab damit in ein Bad aus Waschmittellauge. Einfach Waschmittel (flüssig) mit lauwarmen Wasser in eine 90 Liter-Mörtelwanne (gibt es in jedem Baumarkt für 6,90 Euro) und über Nacht einweichen lassen. Danach gut trocken und sauber wischen, fertig. Die Knöpfe kommen bei mir in ein Ultraschallbad mit einem leichten Sodareiniger (Marke Frosch, Vorsicht mit Beschriftungen!), dann strahlen sie wieder.

Zunächst wurde jedoch erstmal an der Technik gearbeitet,
hier die Tunerplatine:

[Bild: sx-558000359ef.jpg]

die nackte Front:

[Bild: sx-5580005990x.jpg]

Also erst einmal alle Schalter mit Kontakt 390 behandelt (Kontakt 390 ist schwierig erhältlich, entspricht aber weitgehend dem bewährten Teslanol Oszillin T6), weil dies rückstandsfrei und nachhaltig die Kontakte säubert. Auch wurde der Drehko geöffnet und gereinigt, damit das Kratzen beim Abstimmen verschwindet. Anschließend wurde der Oszillator wieder exakt auf die Skala einjustiert, damit die Sender mit der richtigen Frequenz empfangen werden.

Hier mal ein Blick von unten ins das geöffnete Gerät.

[Bild: sx-5580006o158.jpg]

Alle Lampen funktionierten einwandfrei, setzen aber häufig aus. PIONEER verwendete T-10-Stecklampen in heraus nehmbaren Fassungen. Die Kontakte in den Fassungen habe ich ebenfalls mit Kontakt 390 behandelt und die Kontaktzungen nach Entfernen der Lampe zusammen gebogen, dann die Lampe wieder eingesetzt. Nun kein Aussetzen mehr. Ebenso mußte das Relais für die Lautsprecher überarbeitet werden, da die Kontakte bei kleinen Lautstärken schon keinen Ton mehr passieren ließen. Zudem kann man durch leichtes Biegen am Relais im Betrieb in den Boxen hören, ob die Relaiskontakte noch in Ordnung sind. Das Relais auslöten, Kappe abnehmen und die vergoldeten Kontakte mit Chromputzmittel (aus dem Autobereich, das billigste ist gut genug!) und einem Wattestäbchen oder einem Wildlederstäbchen putzen und polieren, bis alles wieder strahlt. Auf keinen Fall mit harten, bzw. schleifenden oder gar spanenden Methoden arbeiten, die Goldschicht darf auf keinen Fall beschädigt werden und die ist nur dünn!
Hier ist das Relais nach der Überarbeitung wieder an seinem angestammten Platz:

[Bild: sx-5580009pgy1.jpg]

Interessantes Detail, der riesige Widerstand (oben links im Bild) ist eine Einschaltstrombegrenzung. Da hätte Till keine Angst haben müssen, dass etwas kaputt gehen könnte nach so langer Zeit beim ersten Einschalten. Über ein zweites Relais wird der Netzsttrom in den ersten 5 Sekunden über diesen Widerstand geleitet, der so das geordnete Laden der repektablen 22.000 µF/80 Volt-Kondensatoren ermöglicht. Da hält ein Netzschalter zeimlich ewig. Bei der Gelegenheit: der Netzschalter (ein Kippschalter) ging sehr schwer, was an verharztem Fett in der Umlenkmechanik lag, das war aber schnell beseitigt mit Kontakt 61 (was auch hervorragende mechanische Schmierfähigkeite besitzt und über gute Kriehwirkung verfügt). Nun wurden auch alle Platinen und Bleche gereingt, damit alles wieder chic aussieht.

[Bild: sx-5580008tnak.jpg]

Der Ringkerntrafo hat übrigens die Abmessungen einer großen Konservendose und wiegt einzeln über 5 kg. Nachdem auch das (amerikanische) Netzkabel gegen ein Euronetzkabel ausgetauscht wurde, konnte die Frontplatte wieder an ihren Platz, die Knöpfe wurden wieder montiert und dann sah das Ganze wieder recht ordentlich aus:

[Bild: sx-5580010amj3.jpg]

andere Seite:

[Bild: sx-5580011mpys.jpg]

Am Schluß wurde auch die üppige Endstufe, mit insgesamt acht TO-3-Transistoren (die großen Blechtypen) bestückt, neu abgeglichen, und zwar Ruhestrom und Offset. Dann noch einige Lötstellen im Netzteil nachgelötet und dann war es das auch schon. Ein wundervoller Receiver der auf dem Markt in diesem Zustand bestimmt um die 350,- Euro wert ist. Sollte man nicht unbedingt weg geben, man würde dies später garantiert bereuen.

Hier nochmal ein Gesamtbild:

[Bild: sx-5580013gwb6.jpg]

Also Till, meinen herzlichsten Glückwunsch zu so einem Dachbodenfund! Ein wundervolles Stück - halte es in Ehren.
[-] 11 Mitglieder sagen Danke an Armin777 für diesen Beitrag:
  • DUALIS, Mo888, errorlogin, JayKuDo, alex71, Antonius, doublesix, Cpt. Mac, Yorck, elacos, theoak
Zitieren
#2
Wie immer tolle Arbeit und ein prima Bericht! Thumbsup

Ich glaube ich muss meine Meinung ueber diese schwarzen Pios
noch mal ueberdenken.
Denker
Glück auf!
Jörg

\\://
(o -)
---------------------------------ooO-(_)-Ooo---------------------------------

Zitieren
#3
Mir gefallen die schwarzen Pios sogar ein bißchen besser als die silbernen. Ich hab ja selber einen SX-7730 und obwohl ich das Pendant SX-737 nur von Bildern kenne, finde ich meinen hübscher.Dance3

Von so einem 5580 kann ich aber auch nur träumen. Afro
Zitieren
#4
Hallo Jörg,

wenn ich ehrlich bin - in silber, also als SX-1050, finde ich den viel hübscher!

Beerchug
Zitieren
#5
Kommt mir das jetzt nur so vor, oder hat der wirklich zwei unterschiedliche Seitenteile?
Zitieren
#6
(08.01.2009, 14:32)andisharp schrieb: Kommt mir das jetzt nur so vor, oder hat der wirklich zwei unterschiedliche Seitenteile?

Ich würde sagen, da hat sich die schwarze Folie abgelöst.
Zitieren
#7
oder armin furniert das gerät gerade Denker
Zitieren
#8
Dann mal zu Vergleich;
[Bild: pioneer-sx1050gross64gq.jpg]
nein, leider nicht meiner.

Ich finde die in Silber auch schoener. Aber die SXe in schwarz haben auch
ihren Charme und sind ja oftmals wesentlich guenstiger, obwohl seltener.
Glück auf!
Jörg

\\://
(o -)
---------------------------------ooO-(_)-Ooo---------------------------------

[-] 1 Mitglied sagt Danke an Friedensreich für diesen Beitrag:
  • DUALIS
Zitieren
#9
Udo, oben rechts hat sich tatsächlich nur der schwarze Streifen Folie gelöst.
Sag ich doch, in Holz sieht das Ganze viel besser aus!

Beerchug
Zitieren
#10
Respekt

Wie immer - toller Bericht!
Wenn man die verbaute Wertigkeit der "Maschine" sieht, dann weiß man wieder, warum man eigentlich so auf Klassiker steht ...

Beerchug
Zitieren
#11
beeindruckende kiste Drinks


Zitat:mit insgesamt acht TO-3-Transistoren (die großen Blechtypen) bestückt

du meinst die bestklingenden Tease
Rot auf blau und Plus ist Minus.
Strom tut erst dann weh wenns riecht (Alte Elektriker Weisheit)
Ich steh auf einen flotten 3'er - natürlich von [Bild: automarken0049.gif] LOL

Beste Grüße Jianni.
Zitieren
#12
(08.01.2009, 22:01)jim-ki schrieb:
du meinst die bestklingenden
Tease


Lol1

Jawoll............... das erste mal zurückgeschlagen Lol1
 



Zitieren
#13
Ein wahrlich toller Receiver !

Und ein toller Bericht von dir Armin Drinks
Zitieren
#14
Moin,

ich denke diese schwarze Perle ist es einfach wert mal wieder euren Augen zu schmeicheln!! Oldie
Unglaublich schönes Gerät mit ordentlich Power. Selten scheint`s noch dazu.
Viel Spaß beim anschauen.

Gruß Mac Drinks
German Vintage HiFi
Zitieren
#15
:Thumbsup Thumbsup Thumbsup


Gruß Jürgen

auch Ich hatte eine schwere Kindheit, bis zu meinem 5ten Lebensjahr dachte ich mein Name sei "NEIN!" Raucher


Anon Die Kunst des Fliegens besteht darin, sich auf den Boden zu schmeissen und diesen zu verfehlen. ( Douglas Adams ) ...

Zitieren
#16
Da packt Ihr hier über drei Jahre alte threads wieder aus...Oldie

Drinks
Zitieren
#17



Ist aber immer wieder schön anzusehen und Dein Bericht ist damals wie heute einfach klasse. Drinks
Grüße Alex Hi
Zitieren
#18
Ist zwar schon aus dem Jahre 2009 Raucher aber immer wieder schön zum anschauen und lesen.

War aber eine astreine Wiederbelebung eines vergessenen Schätzchens Thumbsup Möchte gar nicht wissen wieviele solche alte Teile in den Kellern und auf Dachböden herumgammel. Aus welchen Grund auch immer. Defekt ( Kosten für rep. zu hoch )oder Neukauf usw.

Bei uns gibt es auch so einen Spezialisten der solche Teile herrichtet. Hauptsächlich Japaner. Hat aber einen stolzen Stundenlohn ( ca.100 Euros). Da kann man sich schon ausrechnen, wenn der so ein Gerät zerlegt und herrichtet wie Armin und Lennart, da kannst ein neues auch geich kaufen.



War damals schon eine tolle Arbeit und Doku Hi weiter so.

mfg
Antonius


Zitieren
#19
Hallo,

AtArmin
Ja ausnahmsweise, fand den dermaßen schick und v.a. sehr lesenswert. Thumbsup
Gibt ja auch ne Menge neue (re) Mitglieder, die sich sicher freuen auch deine alten Heldentaten mal bewundern zu dürfen! Floet LOL

Gruß Mac Drinks
German Vintage HiFi
Zitieren
#20
Genau dieser Bericht war es Schuld, dass ich mir den gekauft habe.. Floet

100€ im erbärmlichen Zustand aus der Bucht mit Selbstabholung in Bottrop. Dazu eine Reparatur bei Armin mit Dieters Unterstützung die

nie aufgegeben haben um den SX zu retten. Und es war eine schwierige Fehlersuche, die dafür gesorgt hat, dass Armin bei jedem Receiver

dieses Types ganz bestimmte Lötstellen jetzt IMMER nachlötet.

Bild aus der Auktion:

[Bild: sx-558098zxh.jpg]


Bilder aus Armins Galerie:

Noch in der alten Werkstatt, witzigerweise habe ich etwas später mit Lennart zusammen Armins PC dort abgebaut und im neuen Laden wieder aufgebaut - am Tag der Eröffnung der neuen Werkstatt. Was einem beim betrachten der Bilder so alles einfällt.. Denker

[Bild: pio101x1x.jpg]

[Bild: pio2xrxoz.jpg]

[Bild: pio3abxsn.jpg]


Bei uns, noch in der alten Wohnung.

[Bild: pioneersx-5580003tdbpa.jpg]

Drinks
Dirk

Alte Threads sind cool..Raucher

For all the shut-down strangers and hot rod angels
Rumbling through this promised land ..
[Bild: fortuna_logo_ani.gif]
nein das u wurde nicht vergessen... es gibt auch ein Leben außerhalb des OFF Lol1
[-] 6 Mitglieder sagen Danke an charlymu für diesen Beitrag:
  • oldAkai, DUALIS, stony, UriahHeep, Cpt. Mac, theoak
Zitieren
#21
Maaaannnn,
ist das ein Styling, ich komm ins schwärmen...Floet
Nachträglich: Gratuliere zu dem schönen Stück Dirk Thumbsup
lG Walter

Suche:

Kofferradio LOEWE Opta LORD 92 368 und 92 369 (Vorgänger vom T70)
[-] 1 Mitglied sagt Danke an stony für diesen Beitrag:
  • charlymu
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Monarch Restauration mit Bildern.. charlymu 29 9.096 17.11.2010, 20:19
Letzter Beitrag: E-Schrotti



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste